Eintracht Frankfurt Frauen vergeben Sieg gegen Potsdam

SGE Frauen.mp3

00:06 Min. Verfügbar bis 03.12.2022


Sechs Tore im Klassiker

Eintracht Frankfurt Frauen vergeben Sieg gegen Potsdam

In einem wilden Spiel gegen den alten Rivalen kassieren die Frankfurterinnen einen späten Nackenschlag und verpassen dadurch die Tabellenführung.

Enttäuschender Abend für die Eintracht Frankfurt Frauen: Das Team von Trainer Niko Arnautis musste sich gegen Turbine Potsdam mit einem 3:3 (3:2) begnügen. Für die Eintracht trafen Lara Prasnikar (2. Minute), Nicole Anyomi (10.) und Barbara Dunst (29.), für Turbine waren Melissa Kössler (1.), Selina Cerci (16.) und Dina Orschmann (86.) erfolgreich. Karen Holmgaard sah in der 87. Minute Gelb-Rot.

Prasnikar kontert Potsdamer Blitzstart

Nach nur 15 Sekunden lag die Eintracht bereits in Rückstand: Kössler setzte sich an der Seitenlinie durch, lief frei aufs Tor zu und versenkte zum 0:1 aus Frankfurter Sicht. Die Eintracht-Spielerinnen brauchten jedoch nicht lange für eine Antwort. In der 2. Minute brach Anyomi auf rechts durch, legte klug zurück und fand Prasnikar - 1:1.

Und das Spiel ging wild weiter: Einen Fehler im Mittelfeld nutzte Anyomi in der 10. Minute aus, um durchzubrechen und zum 2:1 abzuschließen. Die Potsdamer Antwort ließ nur sechs Minuten auf sich warten, als Cerci zum erneuten Ausgleich einköpfte. Den Schlusspunkt unter eine ereignisreiche erste Hälfte setzte Dunst, deren abgefälschter Schuss von der Strafraumgrenze zur erneuten Führung der Gastgeberinnen ins Netz fiel (29. Minute).

Später Schock für Frankfurt

Die zweite Halbzeit verlief lange deutlich unspektakulärer. Die Frankfurterinnen schafften es zumeist, Turbine vom eigenen Tor wegzuhalten. Selbst wurden sie gegen den Club, mit dem es zu FFC-Zeiten zahlreiche heiße Titelduelle gegeben hatte, kaum noch richtig gefährlich.

In der 86. Minute kam Potsdam dann doch noch mal nach einen langem Einwurf in den Strafraum - Orschmann traf zum 3:3 und riss den Frankfurterinnen den sicher geglaubten Sieg noch aus den Händen. Eine Minute später sah die Potsdamerin Holmgaard für ein Foul im Mittelfeld noch die Ampelkarte.

Durch die Punkteteilung verpasste die Eintracht die vorübergehende Tabellenführung. Das Team hat nun 22 Punkte aus 10 Spielen geholt.

HR | Stand: 03.12.2021, 21:43

Darstellung: