Basketball-Bundesliga: Skyliners Frankfurt enttäuschen gegen Chemnitz

Skyliners verlieren gegen Chemnitz

00:07 Min. Verfügbar bis 01.04.2022


Basketball-Bundesliga

Basketball-Bundesliga: Skyliners Frankfurt enttäuschen gegen Chemnitz

Ein Abend zum Vergessen für die Skyliners Frankfurt: Gegen Aufsteiger Chemnitz setzt es eine empfindliche Niederlage.

Die Skyliners Frankfurt haben ihr Heimspiel in der Basketball-Bundesliga gegen Chemnitz am Donnerstagabend mit 76:89 (40:51) verloren.

Gegen den Bundesliga-Aufsteiger legten die Frankfurter zwar gut los, verloren aber noch während des ersten Viertels den Faden. Chemnitz nutzte das und zog bis zur Halbzeit mit elf Punkten davon.

Kein Aufbäumen in der zweiten Hälfte

Auch in der zweiten Halbzeit fiel den Skyliners nicht viel ein. Die Sachsen blieben konzentriert, hielten den Vorsprung und bauten ihn zwischenzeitlich sogar noch deutlich aus. Am Ende stand ein 76:89 aus hessischer Sicht.

"Unsere körperliche Energie war heute gar nicht so schlecht, zumindest war sie besser als in Braunschweig", sagte Skyliners-Trainer Sebastian Gleim nach der Partie. "Die klare Lehre ist aber, dass wir ohne Point Guard nicht spielen können. Uns fehlen da Joe Rahon und Konstantin Konga."

Die Playoff-Plätze der Basketbal-Bundesliga rücken für die Frankfurter wieder in weitere Ferne. Chemnitz verschafft sich dagegen Luft im Abstiegskampf, in dem auch die Gießen 46ers als Tabellenletzter stecken.

Sendung: hr-iNFO, 01.04.2021, 21.00 Uhr

HR | Stand: 01.04.2021, 22:35

Darstellung: