Enttäuschte Spieler der Skyliners Frankfurt

Basketball-Bundesliga

BBL: Chance auf Klassenerhalt für Frankfurt Skyliners

Stand: 11.05.2022, 10:46 Uhr

Die Bundesliga-Basketballer der Skyliners Frankfurt dürfen trotz sportlichen Abstiegs auf einen Verbleib in der BBL hoffen. Möglich macht's eine Wildcard. Raus bei der Vergabe sind die Gießen 46ers.

Gute Nachrichten für die Skyliners Frankfurt: Die Clubs der Basketball-Bundesliga haben mehrheitlich für die Einleitung eines Wildcard-Verfahrens bei der Vergabe des 18. Bundesliga-Startplatzes plädiert. Dies teilte die BBL am Dienstag mit. Der hessische BBL-Verein hat damit die Chance, dem Abstieg doch noch zu entgehen. Keine Chance auf die Wildcard besitzen die Gießen 46ers. Da die Mittelhessen bereits nach der vergangenen Saison eine erhalten hatten, sind sie nun bei der Vergabe ausgeschlossen. Das bestätigte ein Vereinssprecher dem hr-sport.

Skyliners hoffen auf Wildcard

00:31 Min. Verfügbar bis 11.05.2023


Leverkusen und Tübingen wollen nicht aufsteigen

Hintergrund ist, dass es nur einen sportlichen Aufsteiger aus der 2. Liga geben wird. Der Sieger aus Medipolis SC Jena und Rostock Seawolves wird in der kommenden Saison in der Eliteliga spielen. Die anderen beiden Halbfinalisten Bayer Giants Leverkusen und Tigers Tübingen hatten auf einen Antrag verzichtet.

So gibt es nun auch eine Chance für die Skyliners Frankfurt, die sportlich aus der Bundesliga abgestiegen sind. Die Clubs haben sich zudem geeinigt, das Verfahren bereits nach der Halbfinal-Serie zwischen Rostock und Jena am 16. Mai einzuleiten.

Ein Bewerber erhält den Zuschlag

"Mit diesem Tag beginnt dann die 10-Tages-Frist gemäß §15 BBL-Lizenzstatut. Innerhalb dieser Frist müssen interessierte Clubs ihre Bewerbung mit den erforderlichen Unterlagen und Nachweisen schriftlich bei der BBL GmbH einreichen", hieß es von der BBL in einer Mitteilung. Nach Prüfung der Bewerbungen entscheidet die Gesellschafterversammlung, welcher Bewerber das Teilnahmerecht erworben hat.

Quelle: HR

Darstellung: