Rasen-Turnier im Kurpark Bad Homburg Open: Star-Auflauf trotz zweier Absagen in Bad Homburg

Stand: 18.06.2022 15:42 Uhr

Beim Tennis-Turnier im Kurpark in Bad Homburg lohnt sich ein Blick auf die Setzliste: Grand-Slam-Champions, eine Olympiasiegerin und eine Lokalmatadorin - alles dabei. Nur zwei Top-Stars haben mittlerweile abgesagt.

Viel kleiner geht's eigentlich nicht. Also in der Theorie. Die Bad Homburg Open, die an diesem Wochenende im Kurpark beginnen, sind auf der WTA-Tour in der Kategorie "250" angesiedelt. Darunter gibt es nur noch sogenannte Challenger-Turniere. Wer sich aber das Feld der Teilnehmerinnen des kleinen, aber feinen Turniers ansieht, merkt direkt: Mit einem 250er-Turnier hat das Event im Kurpark nur vom Namen her etwas zu tun. Denn in Bad Homburg schlagen auch in diesem Jahr die Stars der Tennis-Tour auf.

Dass es mittlerweile zwei namhafte Absagen gibt, ändert nichts an dem Umstand. Nicht mit dabei sind Viktoria Azarenka und Aryna Sabalenka. Azarenka wird die komplette Rasen-Saison aussetzen. Die Belarussin darf aufgrund des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine nicht an Wimbledon teilnehmen. Das Turnier schloss alle russischen und belarussischen Spieler aus. Landsfrau Sabalenka sagte kurzfristig am Freitag aufgrund einer Verletzung noch ab.

Kerber: "Es ist ein unglaublich gutes Spielerfeld"

Das Feld der Teilnehmerinnen bleibt aber trotz der zwei Absagen prominent. Neben Titelverteidigerin Angelique Kerber, nebenbei ehemalige Nummer eins der Welt und dreifache Grand-Slam-Siegerin, sind noch drei weitere Grand-Slam-Champions am Start: die US-Amerikanerin Sloane Stephens, die Kanadierin Bianca Andreescu und die Rumänin Simona Halep. Auch Halep, die bereits Wimbledon und die French Open gewann, war schon einmal die Nummer eins der Welt.

WTA-Turnier: Spitzentennis in Bad Homburg

Mit Belinda Bencic befindet sich zudem die aktuelle Olympiasiegerin im Starterfeld. "Sportlich sieht es wirklich sehr gut aus", betont auch Kerber, die zudem Botschafterin des Turniers im Kurpark ist, im Gespräch mit dem hr-sport. "Es ist ein unglaublich gutes Spielerfeld. Da wird ein hohes Level gespielt werden."

Das Turnier ist bei den Spielerinnen auf der Tour extrem beliebt. Auch Lokalmatadorin Andrea Petkovic aus Darmstadt ist mit dabei genauso wie Ex-Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki. Das hat einerseits mit dem Charme im Kurpark und dem Club-Flair zu tun, andererseits aber auch mit einem einfachen Umstand.

Viele Rasen-Turniere gibt es nicht

Denn: Das Turnier wird auf Rasen gespielt, viele Events auf diesem Belag gibt es im engen Turnier-Kalender des Tennis-Zirkus nicht. Deswegen reisen auch Top-Stars wie Halep, Stephens oder Bencic zu einem nominell kleineren Turnier wie in Bad Homburg an, um sich den letzten Schliff für Wimbledon zu holen.

"Wir haben nicht viele Turniere auf Rasen, deswegen ist es umso wichtiger, diese Rasen-Wochen zu genießen", betont auch Kerber, die auf ihrem Lieblings-Belag die Turnier-Premiere in Bad Homburg vor einem Jahr gewinnen konnte. Um diesen Coup zu wiederholen, muss sie in diesem Jahr aber eine Menge Top-Stars aus dem Weg räumen.

Quali und Auftakt am Wochenende

Die Bad Homburg Open werden von 18. bis 25. Juni ausgetragen. Am Samstag startet das Turnier mit der Qualifikation. Die erste Runde steht dann am Sonntag auf dem Programm.