Triathlon Überraschungssieg: Däne Ditlev gewinnt Challenge Roth

Stand: 03.07.2022 16:45 Uhr

Magnus Elbaek Ditlev heißt der Sieger des Challenge Roth 2022. Vorjahressieger Patrick Lange wird Zweiter, Jan Frodeno gab beim Laufen auf.

Von Bernd R. Eberwein

Der Däne Magnus Elbaek Ditlev hat erstmals in seiner Karriere einen Langdistanz-Triathlon gewonnen. Beim Challenge Roth, der Klassiker in Mittelfranken, gewann er am Ende in 7:35:48 Stunden vor Vorjahressieger Patrick Lange.

Jan Frodeno steigt beim Comeback aus

Jan Frodeno, dreimaliger Ironman-Hawaii-Sieger und Roth-Gewinner 2016, feierte beim Challenge sein Comeback nach Verletzungspause. Nach 2,2 Kilometern auf der Laufstrecke musste er den Wettkampf mit Schmerzen aber vorzeitig beenden.

Neuer Stern im Langdistanz-Triathlon?

Das Rennen in Roth könnte der Startschuss für eine große Triathlon-Karriere sein. Ditlev gewann bisher zwei Mitteldistanz-Wettbewerbe, in einem Rennen über die Ironman-Distanz feierte er zum ersten Mal einen Sieg.

Nur neun Sekunden am Streckenrekord vorbei

Ditlev verpasste den Roth-Streckenrekord nur um neun Sekunde. Auch, weil er auf den letzten Metern nur noch gemütlich der Ziellinie entgegenspazierte. Die Challenge-Bestmarke hält Jan Frodeno mit 7:35:39 Stunden seit seinem Sieg 2016. Die hatte vor sechs Jahren Weltrekord bedeutet.

Die Top Ten beim Challenge 2022

Quelle: Blickpunkt Sport 03.07.2022 - 12:00 Uhr