Deutschlands Basketballer mit EM-Bronze

BR24 Sport Nach EM-Hype: Deutsche Basketballer spielen in Bamberg

Stand: 05.10.2022 12:17 Uhr

Zwei Monate nach dem überraschenden Bronze bei der Heim-EM greifen die deutschen Basketballer in Bamberg wieder ins Geschehen ein. Dann sind sie zu Gast in Oberfranken und kämpfen gegen Finnland um weitere Zähler für die WM-Qualifikation.

Von BR24 Sport

Das deutsche Basketball-Nationalteam absolviert sein erstes Länderspiel nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der Heim-EM im kommenden Monat in Bamberg. In der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2023 tritt die Mannschaft von Bundestrainer Gordon Herbert dort am 11. November gegen Finnland an, allerdings mit nur einigen wenigen Medaillengewinnern.

Wenige EM-Helden dabei - unter anderem Lokalmatador Sengfelder

Mit dabei sein dürfte allerdings der Lokalmatador Christian Sengfelder (Brose Bamberg), Justus Hollatz (CB Breogan/Spanien), der vereinslose Niels Giffey und Jonas Wohlfarth-Bottermann (Veolia Towers Hamburg) aus dem EM-Kader. Die deutschen NBA- und EuroLeague-Profis stehen wegen Überschneidungen im Kalender nicht zur Verfügung.

Deutschlands Basketballer führen die Gruppe J aktuell mit 7:1-Siegen an und benötigt nur noch einen Erfolg, um die letzten Zweifel an der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2023 in Japan, Indonesien und auf den Philippinen zu beseitigen. Finnland ist bereits durch.

Auf Finnland folgt Slowenien fürs DBB-Team

"Es ist großartig, dass wir auf unseren EuroBasket-Erfahrungen aufbauen können, und das beim ersten Spiel gleich wieder in Deutschland", sagte Coach Herbert. Drei Tage nach dem Spiel in Bamberg spielt das DBB-Team in Koper bei Gastgeber Slowenien (14. November).

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Quelle: BR24 Sport 05.10.2022 - 12:55 Uhr