BR24 Sport Inklusion im Segelsport - Alle sitzen in einem Boot

Stand: 17.06.2022 15:03 Uhr

Segeln baut Barrieren ab und fördert den Teamgedanken. Das zeigt der Priener Segelcub, der auch Menschen mit Behinderung die Freude am Segeln vermitteln will.

Von Robert Freis, BR24 Sport

Integration und Inklusion wird in Prien am Chiemsee ganz groß geschrieben. Menschen mit Behinderung segeln auf dem bayerischen Meer mit Wassersportlern ohne Beeinträchtigung – nicht nur in Leistungskadern. Der Priener Segelclub hat dafür eine eigene Abteilung eingerichtet und bietet viele Schnupperkurse und Jugendwochen an.

Alle helfen zusammen und lernen gemeinsam, schließlich sitzt man auch in einem Boot. In Prien ist man stolz auf das Erreichte und auch auf das Boot, das bei den Paralympics in Sydney und Peking bereits zwei Medaillen geholt hat.

"Legen ihre Hemmungen ab"

Begonnen hat alles vor 15 Jahren. Lothar Demps hat dieses Projekt aus der Taufe gehoben und liebt es, die Freude am Segeln zu vermitteln - ehrenamtlich versteht sich. "Die größte Überraschung, die ich erlebt habe bei den Behinderten war, dass sie, wenn sie eine Zeit lang alleine gesegelt sind, freier werden. Sie legen ihre Hemmungen ab und merken, dass sie auch was können", sagt Demps. Nächste Woche nehmen einige Mitglieder des Priener Segelclubs an den Special Olympics teil.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Quelle: Abendschau - Der Süden 17.06.2022 - 17:30 Uhr