BR24 Sport FC Bayern: Gnabry winkt in Formkrise plötzlich Startelf-Chance

Stand: 04.10.2022 11:13 Uhr

Vor dem Champions-League-Spiel gegen Viktoria Pilsen muss Bayern-Trainer Julian Nagelsmann seine Startelf umbauen. Weil Joshua Kimmich und besonders Thomas Müller Corona-erkrankt ausfallen, könnte Serge Gnabry in der Offensive wieder gefragt sein.

Von Victor List

Vor knapp vier Wochen stand Serge Gnabry das letzte Mal in der Anfangsformation des FC Bayern. Das 2:2 gegen Stuttgart, das die Münchner mit einer B-Elf angingen, konnte auch er nicht verhindern. Der 27-Jährige hat in dieser Saison seinen Stammplatz verloren.

Zu groß scheint die Konkurrenz um Sané, Mané, und den aktuellen Shooting Star Jamal Musiala zu sein. Gegen den Underdog aus Pilsen könnte sich der Flügelspieler aber aus seiner Formkrise schießen.

Nagelsmann: Gnabry soll "frei von der Seele wegspielen"

Weil der an Corona erkrankte Thomas Müller fehlt, könnte Leroy Sané für ihn ins Zentrum rücken und wiederum die rechte Seite für Serge Gnabry freimachen. Dass Gnabry auf jeden Fall eine Option für die Startelf gegen den tschechischen Meister ist, daraus machte Julian Nagelsmann keinen Hehl auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Heimspiel (ab 18:45 Uhr in der Radio-Livereportage im BR24 Sport Livecenter).

In den höchsten Tönen lobte er seinen Schützling. Gnabry habe "eine sehr gute Gabe, beide Füße zu benutzen" und "das Spiel zu beschleunigen", schwärmte Nagelsmann. Gnabry solle "frei von der Seele wegspielen", forderte der Coach. Gar nicht so einfach für Gnabry, der in dieser Saison nur im Pokal gegen Viktoria Köln über die volle Distanz spielte.

Nagelsmann förderte Gnabry schon in Hoffenheim

Julian Nagelsmann und Serge Gnabry kennen sich seit ihrer gemeinsamen Zeit bei der TSG Hoffenheim. Nagelsmann verhalf Gnabry, der damaligen Leihgabe des FC Bayern, zum endgültigen Durchbruch in der Bundesliga. Beide haben "einen guten Draht zueinander" wie Nagelsmann betonte.

"Er muss keine Angst haben vor mir, dass wenn die Leistung nicht stimmt, dass er rasiert wird", versuchte der Bayern Trainer den Druck von seinem Spieler zu nehmen.

Startelf gegen Pilsen auch mit Blick auf Dortmund

Julian Nagelsmann wird in seiner Startelf auch das deutliche schwierigere Spiel am Samstag berücksichtigen. Dann reisen die Münchner zum "Bundesliga-Klassiker" nach Dortmund (ab 18:30 in der BR24 Radio-Livereportage).

Sollte Müller dann schon wieder genesen sein, bliebe für Gnabry wohl erneut nur der Platz auf der Bank. Oder aber er kann am Dienstagabend genügend Eigenwerbung für sich betreiben, sodass Nagelsmann gar nicht mehr an seiner Nominierung vorbeikommt.

FC Bayern überwindet gegen Leverkusen Mini-Krise

FC-Bayern-Trainer Julian Nagelsmann

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Quelle: BR24 Sport 04.10.2022 - 10:00 Uhr