Jubel nach dem Pokalsieg im Mai 2022 beim FV Illertissen: Marco Gölz, Maurice Strobel und  Jannik Wanner.

BR24 Sport Der FV Illertissen wirft 1860 München aus dem Landespokal

Stand: 28.09.2022 09:05 Uhr

Der Regionalligist FV Illertissen schlägt im Viertelfinale des bayerischen Landespokals den TSV 1860 München (3. Liga) mit 1:0. Der VfB Eichstätt verpasst die Sensation dagegen nur knapp und unterliegt dem FC Ingolstadt 04 erst im Elfmeterschießen.

BR24 Sport

Der FV Illertissen, der ATSV Erlangen, der FC Ingolstadt 04 und die Würzburger Kickers stehen im Halbfinale des bayerischen Toto-Pokals. In drei Viertelfinal-Spielen musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen.

Titelverteidiger Illertissen besiegt 1860 München

Der FV Illertissen lässt sich auf dem Weg zur geplanten Titelverteidigung auch nicht vom TSV 1860 München aufhalten. Der Tabellen-17. der Regionalliga Bayern besiegte im Viertelfinale des Landespokals den Drittligisten TSV 1860 München mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte vor über 1.600 Zuschauern Maurice Strobel in der 14. Minute.

Für den FVI war es Spiel eins nach der Entlassung von Trainer Marco Konrad. Für Konrad saß gegen die Löwen erstmals Sven Ackermann, der Trainer der Landesliga-Mannschaft, auf der Bank. Was für ein Einstand! Wenn man den Spielverlauf anschaut, war es ein verdienter Sieg der Hausherren, da die Sechziger über weite Strecken eine schwache Leistung boten.

ATSV Erlangen kickt 1. FC Schweinfurt 05 raus

Auch dem ATSV Erlangen gelang die Riesenüberraschung: Die Franken, die in der Bayernliga Nord spielen, schlugen den Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 im Elfmeterschießen mit 6:5.

Wie erwartet, begannen die Gäste aus Schweinfurt mit viel Tempo und lagen bereits nach der 14. Minute durch Benjamin Hadzic vorne. Mit seinem zweiten Saisontor erhöhte der 23-jährige Stürmer nur 13 Minuten später auf 2:0.

Im sofortigen Gegenzug schaffte Lucas Markert den Anschlusstreffer für die Erlanger. In der 84. Minute gelang Sebastian Döring der Ausgleich. Das entscheidende Elfmeterschießen konnten die Hausherren für sich entscheiden, weil Lukas Aigner und Kristian Böhnlein auf Schweinfurter Seite verschossen und beim ATSV nur Nico Geyer vergab.

Ingolstadt besiegt Eichstätt im Elfmeterschießen

Der FC Ingolstadt 04 kam gerade nochmal mit einem blauen Auge davon. Der Drittligist konnte sich beim VfB Eichstätt aus der Regionalliga Bayern erst im Elfmeterschießen mit 6:5 durchsetzen. Die Schanzer gingen früh in Führung: Pascal Testroet traf in der 19. Minute zum 1:0. Die Hausherren hielten trotzdem gut dagegen und schafften in der 76. Minute den vielumjubelten Ausgleich. Bis zum Ende der regulären Spielzeit blieb es beim 1:1.

Die Mannschaft von Trainer Markus Mattes unterlag den Schanzern erst im Elfmeterschießen mit 5:6 und verpasste damit den Einzug ins Halbfinale. Zum Unglücksraben avancierte Deniz Erten, der den entscheidenden Elfmeter an den Pfosten setzte. Das Team aus Ingolstadt unter der Leitung von Coach Rüdiger Rehm steht damit im Halbfinale des Landespokals.

Würzburger Kickers gewinnen gegen DJK Vilzing mit 7:6

Im reinen Regionalliga-Duell zwischen den Würzburger Kickers und der DJK Vilzing hatten die Unterfranken am Ende die Nase vorn. Nach 90 Minuten stand es 0:0, so dass auch in dieser Partie das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Und dieses glich einer Achterbahn der Gefühle. Letztlich konnten die Kickers einen 7:6-Sieg bejubeln und die Oberpfälzer mussten die Heimreise mit einer Niederlage im Gepäck antreten.

Das ist der Toto-Pokal-Wettbewerb

Der Toto-Pokal-Wettbewerb wird in Bayern bereits seit 1998 ausgespielt. Dabei geht es nicht nur um Prestige und einen großen Pokal, sondern auch um einen Startplatz in der lukrativen 1. Hauptrunde des DFB-Pokal-Wettbewerbs – inklusive der garantierten Prämien in Höhe von rund 210.000 Euro aus den Vermarktungserlösen.

Titelverteidiger FV Illertissen

Namensgeber des bayerischen Verbandspokals ist der langjährige Partner des Bayerischen Fußball-Verbands. Amtierender Titelträger ist der FV Illertissen, der sich im Endspiel mit 5:4 nach Elfmeterschießen gegen den Ligakonkurrenten TSV Aubstadt durchgesetzt hatte. Im Vorjahr gelang Aubstadt übrigens der Coup mit einem Sieg gegen 1860 München.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Quelle: BR24 Sport 27.09.2022 - 20:55 Uhr