BR24 Sport 1. FC Nürnberg startet mit Heimniederlage in die Rückrunde

Stand: 30.01.2023 00:10 Uhr

Mit einer 0:1-Niederlage gegen den FC St. Pauli der 1. FC Nürnberg in die Rückrunde der 2. Fußball-Bundesliga gestartet. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl konnte sich für ein starkes Spiel nicht belohnen.

Von BR24 Sport

Eine 0:1-Heimniederlage gegen den FC St. Pauli sorgt für einen gedämpften Rückrunden-Auftakt beim 1. FC Nürnberg. Die Hamburger konnten sich dank ihrer Effizienz durchsetzen. Ein Kopfballtor von Jakov Medic in der 33. Minute reichte, um die Punkte aus dem Max-Morlock-Stadion vor über 30.000 Zuschauern zu entführen.

Nürnberger vergeben leichtfertig beste Torchancen

Ein paar Minuten nach dem Führungstreffer der Gäste vergab Nürnbergs Verteidiger Jan Gyamerah den scheinbar sicheren Ausgleich (39.). Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Hausherren Ballbesitz und Druck. Über gute Ansätze aber kamen sie nicht hinaus - der letzte, entscheidende Pass wollte nicht gelingen, am und im Strafraum fehlte die Durchschlagskraft.

Eine weitere Großchance der Nürnberger vereitelte Torhüter Nikola Vasilj in der 75. Minute, als er einen Schuss von Kwadwo Duah am Pfosten vorbeilenkte.

Erster Auswärtssieg für St. Pauli seit über elf Monaten

Die Mannschaft von Trainer Fabian Hürzeler beendete ausgerechnet bei den Franken ihren Negativlauf. Ein gelungener Einstand für den neuen Chefcoach der Hanseaten. Die Kiez-Kicker hatten seit über elf Monaten - seit ihrem 3:1-Sieg in Ingolstadt am 26. Februar 2022 - kein Ligaspiel mehr in der Fremde gewonnen. Mit dem Dreier schoben sich die Norddeutschen in der Tabelle am Club vorbei.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Quelle: BR24 Sport 29.01.2023 - 15:05 Uhr