Wout Van Aert

Radsport | Dauphine-Rundfahrt Radsport: Van Aert gewinnt Dauphine-Auftakt

Stand: 06.06.2022 17:53 Uhr

Der belgische Radstar Wout Van Aert hat den Auftakt der Dauphine-Rundfahrt in Frankreich gewonnen.

Auf der ersten Etappe der traditionellen Generalprobe für die Tour de France setzte sich der Olympiazweite vom Team Jumbo-Visma im Massensprint nach anspruchsvollen 191,8 km zwischen La Voulte-sur-Rhone und Beauchastel vor dem Briten Ethan Hayter (Ineos Grenadiers) durch und feierte seinen vierten Saisonsieg.

Jannik Steimle wird Zehnter

Bester Deutscher war Jannik Steimle (Weilheim an der Teck/Quick-Step Alpha Vinyl) auf einem starken zehnten Platz, Nils Politt (Köln/Bora-hansgrohe) kam auf Rang 19. Die zweite Etappe führt am Montag über 169,8 km von Saint-Peray nach Brives-Charensac und bietet einen langen Anstieg der zweiten Kategorie. Die berglastige Dauphine nutzen viele Spitzenfahrer als Testlauf die am 1. Juli in Kopenhagen beginnende Frankreich-Rundfahrt.

Unter anderem sind der dreimalige Vuelta-Sieger Primoz Roglic (Slowenien) und der letztjährige Tour-Zweite Jonas Vingegaard (Dänemark/beide Jumbo-Visma) am Start. Tour-Sieger Tadej Pogacar (Slowenien/UAE Team Emirates) fährt hingegen ab dem 15. Juni die Rundfahrt seines Heimatlandes.