Bahnrad-EM: Lea Sophie Friedrich gewinnt Gold im Keirin

Lea Sophie Friedrich ist Bahnrad-Europameisterin im Keirin.

Radsport

Bahnrad-EM: Lea Sophie Friedrich gewinnt Gold im Keirin

Lea Sophie Friedrich (Dassow) hat ihre überragende Woche bei den Bahnrad-Europameisterschaften in Grenchen/Schweiz mit einer Goldmedaille zum Abschluss veredelt. Die 21-Jährige setzte sich am Samstag (09.10.2021) im Keirin-Finale vor der Ukrainerin Olena Starikowa und der Russin Jana Tyschtschenko durch.

Zuvor hatte Friedrich sowohl im Team-Sprint am Dienstag als auch im Einzel am Donnerstag jeweils die Silbermedaille gewonnen. "Ich wollte das Ding heute unbedingt holen. Für mich war es eine Olympia-Revanche, weil ich da im Keirin nichts holen konnte. Ich bin hier ohne große Erwartungen reingegangen. Dass ich jetzt nach Gold greifen konnte, ist so ein schönes Gefühl. Ich bin noch ganz geflasht", sagte die Olympia-Zweite im Teamsprint.

Keirin-Bronze für Eilers

Eine weitere Medaille sicherte sich am letzten EM-Tag Routinier Joachim Eilers. Der 31 Jahre alte Keirin-Europameister von 2014 holte sich in seiner Paradedisziplin am Samstagabend Bronze. Damit beendet der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die Titelkämpfe mit acht Medaillen.

Neben Friedrich gewann am Mittwoch der Bahnrad-Vierer der Frauen unter anderem mit den Olympiasiegerinnen Lisa Brennauer (Kempten) und Mieke Kröger (Bielefeld) nach Olympia-Gold in Tokio auch EM-Gold in der Mannschaftsverfolgung.

WM in Sichtweite

Brennauer sicherte sich am Freitag zudem Gold in der Einzelverfolgung, Kröger holte Bronze. Ebenfalls erfolgreich war Pauline Sophie Grabosch. Die Magdeburgerin gewann im Zeitfahren über 500 Meter Silber. Bereits in eineinhalb Wochen wird es für die BDR-Athleten erneut ernst. Dann geht es im französischen Roubaix (20. bis 24. Oktober) um WM-Medaillen.

sid/dpa/red | Stand: 09.10.2021, 20:31

Darstellung: