Biathlon in leichter Sprache

Die Sportarten bei den Paralympics

Biathlon in leichter Sprache

Illustration:  Eine Biathletin schießt stehend

Das sind 2 Sport-Arten zusammen.

Illustration Skilanglauf: Eine Sportlerin sitzt auf einem Schlitten, hält in jeder Hand einen kurzen Skistock

Ski-Langlauf

• und Schießen.


Die Sportler müssen verschieden lange Strecken laufen.

Oder sie müssen verschieden lange Strecken

mit dem Langlauf-Schlitten fahren:

Wenn sie nicht laufen können.

    • Manche Strecken sind kurz.

    • Und manche Strecken sind lang.


Auf den Strecken müssen sie mit Gewehren

auf runde Scheiben schießen.

Diese Scheiben sind aus Pappe.


Wenn die Sportler die Scheiben nicht treffen,

dann bekommen sie Straf-Sekunden.

Am Ende gewinnt der Sportler,

der am schnellsten war.


Jeder Sportler benutzt ein besonderes Gewehr

beim Schießen.

Das Gewehr wird extra für ihn gemacht.

Damit zum Beispiel:

Sportler mit 1 Arm genauso gut schießen können,

wie Sportler mit 2 Armen.


Für blinde Sportler gibt es auch besondere Gewehre.

Die Gewehre machen Töne.

Dann können die blinden Sportler hören,

ob sie die runde Scheibe getroffen haben.


Beim Biathlon gibt es Wettkämpfe für Männer und Frauen.

Und es gibt Wettkämpfe für verschiedene Behinderungs-Arten.

Das bedeutet es gibt Wettkämpfe für Sportler:

    • Die keine Arme haben,

    • die nur 1 Arm haben,

    • die nur 1 Bein haben

    • oder die nur 1 Bein und 1 Arm haben.

       Sie fahren im Stehen den Berg runter.


    • Für Sportler, die einen Rollstuhl benutzen.

       Sie fahren im Sitzen.

       Dafür benutzen sie den Langlauf-Schlitten.


    • Für Sportler, die blind sind,

    • die nur sehr wenig sehen können

    • oder die nur wenig sehen können.

       Sie fahren mit der Hilfe von einem Assistenten.

       Der Assistent sagt den Sportlern:

       Wo sie lang fahren müssen.


Wörterbuch

Ski-Langlauf

Ski-Langlauf bedeutet:

Menschen laufen eine lange Strecke mit Skiern.

Zum Beispiel:

    • 1 Kilometer

    • oder 10 Kilometer.

Straf-Sekunden

Das ist eine Strafe bei manchen Sport-Arten.

Zum Beispiel: Beim Biathlon.

Bei Biathlon müssen die Sportler

eine bestimmte Strecke laufen.

Und sie müssen auf Scheiben aus Pappe schießen.

Wenn sie daneben schießen:

Bekommen sie die Straf-Sekunden.

Am Ziel wird geguckt:

    • Wie schnell sie die Strecke gelaufen sind.

    • Und wie viel Straf-Sekunden sie bekommen haben.

Dann werden die Laufzeit

und die Straf-Sekunden zusammen-gezählt.

Es gewinnt der Sportler,

der die beste Zeit hat.

> zurück zur Textstelle

Stand: 02.03.2018, 15:48

Darstellung: