Gasser gewinnt Premiere-Gold im Big Air

Anna Gasser aus Österreich hat sich bei der Olympia-Premiere im Snowboard-Big-Air dank eines starken dritten Sprunges die Goldmedaille geholt

Snowboard - Big Air der Frauen

Gasser gewinnt Premiere-Gold im Big Air

Anna Gasser aus Österreich hat sich bei der Olympia-Premiere im Snowboard-Big-Air dank eines starken dritten Sprunges die Goldmedaille geschnappt. Deutsche waren im Finale nicht am Start.

Die Weltmeisterin und X-Games-Siegerin Gasser setzte sich im Finale mit 185,00 Punkten vor Slopestyle-Olympiasiegerin Jamie Anderson (USA/177,25) und Zoi Sadowski Synnott (Neuseeland/157,50) durch. Von den drei Sprüngen im Finale der besten Zwölf wurden die beiden besten gewertet. Anderson, die bereits 2014 in Sotschi Gold im Slopestyle gewonnen hatte, hätte mit ihrem dritten Olympiasieg mit ihrem Landsmann Shaun White als erfolgreichste Snowboarderin bei Winterspielen gleichziehen können. Aufgrund der ungünstigen Wetterprognose war das Big-Air-Finale von Samstag auf Donnerstag vorgezogen worden.

Mittermüller verpasst Wettkampf

Die Münchnerin Silvia Mittermüller verpasste die Olympia-Premiere im Big Air wegen einer Knieverletzung. Im Training vor dem Slopestyle-Finale in Pyeongchang hatte sich die 34-Jährige einen Meniskusriss zugezogen und musste bereits wieder abreisen.

Vom 05. bis 28. Februar berichten wir im ARD-Hörfunk, im Ersten und den Dritten Programmen ausführlich über die Olympischen Spiele.

sid/dpa | Stand: 22.02.2018, 03:01

Darstellung: