Friedrich und Kripps holen zeitgleich Gold

Olympiasieger Francesco Friedrich

Zweier-Bob

Friedrich und Kripps holen zeitgleich Gold

Was für ein Drama beim Zweier-Bob! Francesco Friedrich (Riesa) raste mit zwei fast fehlerfreien Fahrten zu Gold, das er sich mit dem auf die Hundertstel zeitgleichen Kanadier Justin Kripps teilt. Bronze ging an Lettland.

Friedrich und sein Anschieber Thorsten Margis erwischten auf der anspruchsvollen Bahn einen wahren Sahnetag. Als Fünftplatzierte waren sie nach dem ersten Tag in die beiden abschließenden Läufe gestartet. Nun belohnten sie sich mit der Goldmedaille. Damit ist auch die Schmach von Sotschi getilgt, als das deutsche Bob-Team keine Medaille gewinnen konnte.

Schon im dritten Lauf waren die Sachsen mit Bahnrekord auf Platz zwei gerast. Im vierten Lauf legten sie die schnellste Startzeit hin, was den Ausschlag dafür gab, dass das Duo auch noch den Gesamtweltcupsieger Justin Kripps mit Anschieber Alexander Kopacz abfing. Kurios: Nach vier Fahrten und einer Gesamtzeit von 3:16,86 Minuten waren beide Bobs absout zeitgleich - beide gewinnen damit Gold für ihr Land - das zehnte für Deutschland bei diesen Spielen, das sechste für Kanada, das damit die Niederlande im Medaillenspiegel überflügelte.

Melbardis schnappt Walther und Lochner Bronze weg

Johannes Lochner

Fiel vom Bronzeplatz noch auf Rang fünf zurück: Johannes Lochner

Der 27-Jährige aus Riesa wurde damit einmal mehr seinem Ruf gerecht, vor allem bei Großereignissen stets starke Nerven zu haben. Bronze sicherte sich der Lette Oskars Melbardis. Der Routinier gab sich auch im letzten Lauf keine Blöße und überholte dort noch Johannes Lochner mit Anschieber Christoph Weber. Melbardis' Rückstand auf die Olympiasieger: 0,050 Sekunden.

Lochner (Berchtesgaden/+ 0,280 Sekunden) verpatzte den vierten Lauf und wurde sogar noch von Nico Walther und Christian Poser (+ 0,200) abgefangen. Der Pilot aus Oberbärenburg hatte nach dem ersten Tag überraschend in Führung gelegen, hatte dann im dritten Lauf einen dicken Patzer dabei und fand sich im Endklassement auf Rang vier wieder.

Vom 05. bis 28. Februar berichten wir im ARD-Hörfunk, im Ersten und den Dritten Programmen ausführlich über die Olympischen Spiele.

wp | Stand: 19.02.2018, 14:44

Darstellung: