Olympia-Highlights am 06. Februar - die Tageszusammenfassung

Sportschau 06.02.2022 10:18 Min. Verfügbar bis 31.08.2022 Das Erste

Wettbewerbe des Tages

Olympia: Das war der Sonntag in Peking

Stand: 06.02.2022, 16:30 Uhr

Bei den Olympischen Spielen in Peking ist der zweite Wettkampftag zu Ende. Zahlreiche Medaillen wurden vergeben - eine davon an einen deutschen Athleten.

Bei den Olympischen Spielen in Peking gab es am Sonntag (06.02.2022) insgesamt sechs Entscheidungen. Aus deutscher Sicht ragte dabei Rennrodler Johannes Ludwig heraus, der für die erste Goldmedaille für Deutschland sorgte.

Rodeln: der Gold-Lauf von Johannes Ludwig

Sportschau 06.02.2022 02:16 Min. Verfügbar bis 31.08.2022 Das Erste

Rennrodeln: Johannes Ludwig holt erstes deutsche Gold in Peking

Johannes Ludwig gewann souverän. Der Oberhofer setzte sich gegen Wolfgang Kindl aus Österreich und den Italiener Dominik Fischnaller durch. Felix Loch wurde Vierter und verpasste knapp eine Medaille.

Skispringen: Keine deutsche Medaille bei Kobayashi-Sieg

Die deutschen Skispringer hatten mit der Entscheidung von der Normalschanze nichts zu tun. Einen Tag nach der Silbermedaille von Katharina Althaus waren die DSV-Adler nur Zuschauer bei der Siegerehrung.

Bester Deutscher war überraschend Constantin Schmid als 11., Karl Geiger kam mit der Schanze nicht so zurecht und wurde lediglich 15, Markus Eisenbichler verpasste sogar den zweiten Durchgang. Die Goldmedaille sicherte sich der Japaner Ryoyu Kobayashi vor Manuel Fettner (Österreich) und Dawid Kubacki (Polen).

Snowboard: Morgan bei Flugshow starke Achte

Im ersten Olympia-Finale prompt auf den achten Platz: Snowboarderin Annika Morgan (SC Miesbach) bewältigte den Parcours mit verschiedenen Tricks auf einer Reihe von Rails und Sprüngen erstaunlich cool. Die 19-Jährige erhielt für ihren besten von insgesamt drei Runs 64,13 der maximal möglichen 100 Punkte.

Der Sieg auf dem anspruchsvollen Kurs in Zhangjiakou ging an Zoi Sadowski-Synnott. Die 20-Jährige holte das erste Olympia-Gold bei Winterspielen für Neuseeland überhaupt.

Bei den Männern verpasste das deutsche Duo die Qualifikation für das Finale. Dafür hat sich der Chinese Yiming Su mit der besten Quali-Leistung als Favorit in Stellung gebracht.

Ski alpin: Wind als Spielverderber beim Abfahrtsrennen

Keine Abfahrt am Sonntag: Der Wind war mal wieder kein himmlisches Kind. Nach mehreren Verschiebungen musste das Rennen komplett abgesagt werden. Die Bedingungen waren einfach nicht fair. Nun wird versucht, das Rennen am Montag (5 Uhr MEZ) stattfinden zu lassen.

Aus Deutschland werden vier Fahrer an den Start gehen, unter anderem Romed Baumann, der Außenseiterchancen besitzt. Außerdem sind Dominik Schwaiger, Andreas Sander und Josef Ferstl am Start. Favoriten sind aber andere, vor allem Aleksander Aamodt Kilde (Norwegen).

Ski Alpin: Olympia-Abfahrt wegen heftigen Windes auf Montag verschoben

Sportschau 06.02.2022 01:20 Min. Verfügbar bis 31.08.2022 Das Erste

Eiskunstlauf: Sprungshows im Teamwettbewerb

Der Teamwettbewerb im Eiskunstlauf hielt zwei herausragende Leistungen bereit. Die erst 15-jährige Russin Kamila Walijewa zeigte ein überragendes Kurzprogramm, der Japaner Yuma Kagiyama glänzte in der Kür mit vier Vierfachsprüngen.

Für Deutschland lieferte Nicole Schott eine starke Kurzkür ab. Das Team-Finale am Montag (07.02.2022) hatten die Deutschen allerdings schon am Freitag verpasst. Auf Gold-Kurs liegt vor allem dank Walijewa das russische Team.

Langlauf: Bolschunow gewinnt Skiathlon-Gold

Beim Skiathlon im Zhangjiakou Cross-Country Centre war gegen Alexander Bolschunow kein Kraut gewachsen. Der Russe lief mit einer beeindruckenden Vorstellung zu seiner ersten olympischen Goldmedaille. Die Norweger enttäuschten, schafften es nicht aufs Treppchen.

Die deutschen Starter Lucas Bögl (Gaißach), Friedrich Moch (Isny) und Florian Notz (Römerstein) zeigten ein gutes Rennen.

Eisschnelllauf: Van der Poel triumphiert mit olympischem Rekord

Eisschnellläufer Nils van der Poel aus Schweden ist dank eines tollen Schlussspurts neuer Olympiasieger über 5.000 Meter. Zweiter wurde Patrick Roest aus den Niederlanden, Bronze ging an Hallgeir Engebraaten aus Norwegen. Aus deutscher Sicht waren Patrick Beckert und Olympia-Debütant Felix Rijhnen am Start. Beckert wurde Elfter, Rijhnen landete auf Rang 13.

Freestyle: Australierin Anthony gewinnt Gold auf der Buckelpiste

Bei den Ski-Freestylerinnen ging die olympische Goldmedaille an Australien. Die Favoritinnen mussten sich beim Sieg von Jakara Anthony geschlagen geben. Im Finale der besten sechs Freestylerinnen konnte sie die eindrucksvollste Leistung auf der olympischen Buckelpiste abliefern und Gold abräumen.

Weitere Wettbewerbe

Im Curling des Mixed gab es für Australien zunächst einen Corona-Schock und dann die ersten Siege. Am anderen Ende des Tableaus haben sich drei Duos einen Platz im Halbfinale gesichert.

Zudem fanden im olympischen Eishockeyturnier der Frauen noch zwei Spiele statt: Gastgeber China besiegte Japan 2:1 n.P., die US-Amerikannerinnen konnten die Schweizerinnen deutlich mit 0:7 bezwingen.

Quelle: red

Darstellung: