Olympia | Eisschnelllauf Eisschnelllauf-Gold und Silber für die Niederlande

Stand: 09.02.2022 17:37 Uhr

Im Eisoval war Kjeld Nuis über die 1.500 Meter nicht zu schlagen. Der Niederländer schnappte sich Gold in olympischer Rekordzeit vor seinem Landsmann Thomas Krol.

Der Sieg über die 1.500 Meter ging am Dienstag im Pekinger Eisoval nur über die Niederlande. Kjeld Nuis knackte in seinem Rennen den olympischen Rekord und krönte den Auftritt mit dem zweiten Gold in dieser Disziplin.

Der Weltrekordhalter und Olympiasieger von 2018, verwies die Konkurrenten in 1:43,21 Minuten auf die Plätze. Der 32-Jährige holte damit auf dem Eis bereits die dritte Goldmedaille für das Oranje-Team.

Kjeld Nuis jubelt nach seinem Sieg über die 1500 Meter

Kjeld Nuis jubelt nach seinem Sieg über die 1500 Meter

Ein Feststag in Orange

Nuis Teamkollege Thomas Krol (1:43,55) hatte den Angriff gewagt und war volles Risiko gegangen. Der 29-Jährige musste dem hohen Tempo, das er in seinem Duell angeschlagen hatte aber Tribut zollen und sich knapp geschlagen geben. Bronze ging an den Koreaner Minseok Kim (1:44,24).

Mitfavorit Zhogyan Ning, Zweiter im Gesamtweltcup, konnte dagegen die Goldmission für die Gastgeber nicht erfüllen und wurde Sechster. Ein deutscher Athlet war nicht am Start.