Deutsche Skispringer rocken WM in Seefeld

Deutsche Skispringer rocken WM in Seefeld

Karl Geiger, Richard Freitag, Stephan Leyhe und Markus Eisenbichler haben bei der WM eine grandiose Flugshow geboten. Die Bilder der Gold-Gala, hier!

Karl Geiger

Den Grundstein zum Weltmeister-Titel legte "Silber-Karl" mit zwei traumhaften Sprüngen, die ein großes Polster bedeuteten.

Den Grundstein zum Weltmeister-Titel legte "Silber-Karl" mit zwei traumhaften Sprüngen, die ein großes Polster bedeuteten.

Richard Freitag hatte etwas Pech mit dem Wind und brachte dennoch zwei gute Sprünge in die Wertung ein.

Auf Stephan Leyhe war Verlass. Im Einzel von der Großschanze noch in der Zuschauerrolle ließ er das Punktekonto mit zwei weiten Flügen anwachsen.

Als Schluss-Springer winkte Bundestrainer den frischgebackenen Weltmeister Markus Eisenbichler ab...

... und der hüpfte zwei Mal über die 128 Meter-Marke.

Mit einem riesigen Vorsprung von fast 60 Punkten bzw. 30 Metern gewann das DSV-Quartett die Gold-Medaille.

Vier sind gesprungen, das Team ist aber viel größer: Trainer, Betreuer, die medizinische Abteilung - alle zusammen lassen es am Abend krachen.

Die Stimmung bei der Siegerehrung war bereits explosiv. Partyalarm! Und dann geht es auf die kleine Schanze in Seefeld.

Stand: 24.02.2019, 18:24 Uhr

Darstellung: