DSV-Quartett hofft auf gutes Ergebnis in Staffel

Victoria Carl und Sandra Ringwald in Seefeld

WM in Seefeld

DSV-Quartett hofft auf gutes Ergebnis in Staffel

Die deutschen Langläuferinnen gehen als Außenseiter in die WM-Staffel über 4 x 5 Kilometer. Nach zuletzt ansprechenden Ergebnissen im Sprint und über 10 Kilometer keimen dennoch zarte Hoffnungen auf ein gutes Eregbnis.

Wie der Deutsche Skiverband mitteilte, werden bei dem Rennen am Donnerstag (28.02.) um 13.00 Uhr Victoria Carl, Katharina Hennig, Sandra Ringwald und Laura Gimmler an den Start gehen.

Alle vier Läuferinnen haben bei den Titelkämpfen in Seefeld schon Platzierungen unter den Top 15 vorzuweisen. Deutschland gilt dennoch als klarer Außenseiter. Die letzte Staffelmedaille bei einer Weltmeisterschaft holte ein DSV-Quartett 2009 in Liberec mit Silber.  Bei den Olympischen  Spielen 2014 reichte es für Nicole Fessel, Steffi Böhler, Claudia Nystad und Denise Herrmann noch einmal zu Bronze.

Favorit am Donnerstag ist Norwegen um Langlauf-Star Therese Johaug. Um die Medaillenplätze dahinter streiten sich voraussichtlich Russland und Schweden.

Stand: 27.02.2019, 20:06

Darstellung: