Langlauf - Sonnenschein sorgt für WM-Verschiebungen

Ein US-Techniker läuft mit kurze Hose durchs Langlauf-Stadion in Oberstdorf

Nordische Ski-WM

Langlauf - Sonnenschein sorgt für WM-Verschiebungen

Kurze-Hosen-Wetter bei der Ski-Weltmeisterschaft in Oberstdorf sorgt schon vor dem Start für Verschiebungen: Damit die Langläufer trotz der frühlingshaften Temperaturen beste Bedingungen haben, geht's früher los.

Die ersten Entscheidungen bei der 53. Nordischen Ski-Weltmeisterschaft in Oberstdorf fallen früher als gedacht. Aufgrund der Wetterprognosen werden die Langlauf-Sprints der Frauen und Männer am Donnerstag (25.02.2021) auf 11.30 Uhr (im Stream bei sportschau.de) vorgezogen. Ursprünglich sollten die Wettbewerbe erst am Nachmittag ab 15.15 Uhr über die Bühne gehen.

"Die sehr warmen Bedingungen sind eine extreme Herausforderung für die Organisation. Wir haben in Oberstdorf das beste Team, wenn es jemand hinbekommt, dann sind es die Jungs von der Streckenpräparierung. Sie werden die Strecken in einen guten Zustand bringen", sagte der deutsche Langlauf-Teamchef Peter Schlickenrieder am Dienstag während des virtuellen Pressegesprächs.

Zehn Sonnenstunden pro Tag in Oberstdorf

US-Techniker testen in kurzen Hosen Ski

US-Techniker testen in kurzen Hosen Ski

Weil für die kommenden Tage zehn Stunden Sonnenschein und Temperaturen bis 17 Grad Celsius angekündigt sind, entschied man, die Rennen vom frühen Nachmittag in den Vormittag zu legen. Auch die beiden Qualifikationen am Mittwoch werden vorgezogen und beginnen schon um 9 Uhr (Live-Ticker) und 12.30 Uhr (Live-Ticker).

Eine solche Hitze, meinte Schlickenrieder, komme nicht so oft vor, dazu gelten die Strecken als extrem anspruchsvoll. Die steilen Anstiege zum Burgstall sind schweißtreibend und zählen zu den schwersten im Langlauf-Weltcup. "Man braucht eine andere Technik", weiß Schlickenrieder, der selbst unzählige Male hochgekratzelt ist und sein Team optimal auf die WM vorbereitet sieht.

WM-Strecke am Laufband simuliert

Einen Heimvorteil durch Fans wird es nicht geben, aber die Strecken sind die DSV-Athleten so oft wie keine andere Nation gelaufen. Dazu wurde die WM-Strecke auf dem Laufband mit Rollerskiern absolviert, die Athleten quälten sich virtuell unzählige Male den Berg hoch.

Wofür es reicht? Schlickenrieder mag keine Prognose abgeben. Medaillen, die er bei seinem Amtsantritt vor 2 1/2 Jahren versprochen hat, wird es wohl nicht geben. "Diese Versprechen kann ich leider nicht halten", sagte er am Dienstag. Die Mannschaft habe sich zwar kontinuierlich gesteigert, Podestplätze sind aber unrealistisch. "Wir freuen uns, wenn jeder seine beste Lebensleistung auf die Skier bringt", erklärte der Bayer.

Leise Hoffnungen bestehen in den Staffeln. Allerdings müssten die Deutschen auf eine Schwäche der Konkurrenz hoffen. Norwegen, Schweden, Russland, Finnland und die USA sind stärker einzuschätzen.

Mobile Schleifwerkstatt feiert Premiere

Am Material dürfte es in den Rennen nicht liegen. Der DSV hat noch einmal investiert, wird erstmals mit einer mobilen Schleifwerkstatt dabei sein. So können Katharina Hennig und Co. immer mit frischen Schliffen laufen. Dass man den dominierenden Norwegern folgen kann, ist dennoch unwahrscheinlich. "Norwegen-Festspiele sind ganz klar zu befürchten", so der deutsche Langlauf-Chef.

Das deutsche Langlauf-Team bei der WM
FrauenVictoria Carl (Zella-Mehlis), Pia Fink (Bremelau), Antonia Fräbel (Asbach), Laura Gimmler (Oberstdorf), Katharina Hennig (Oberwiesenthal), Sofie Krehl (Oberstdorf), Lisa Lohmann (Oberhof), Coletta Rydzek (SC Oberstdorf)
MännerLucas Bögl (Gaißach), Janosch Brugger (Schluchsee), Jonas Dobler (Traunstein), Friedrich Moch (Isny), Florian Notz (Römerstein), Thomas Bing (Rhöner WSV), Sebastian Eisenlauer (SC Sonthofen), Anian Sossau (SC Eisenärzt)
Der WM-Zeitplan im Langlauf
Datum und UhrzeitDisziplinÜbertragungTickerWeltmeister
24.02.Eröffnungsfeier
25.02., 11.30 UhrSprint MännerSportschauLivetickerJohannes Høsflot Klæbo (NOR)
25.02., 11.30 UhrSprint FrauenSportschauLivetickerMaiken Caspersen Falla (NOR)
27.02., 11.45 UhrSkiathlon Frauen 15 kmSportschauLivetickerTherese Johaug (NOR)
27.02., 13.30 UhrSkiathlon Männer 30 kmSportschauLivetickerSjur Røthe (NOR)
28.02., 13.00 UhrTeamsprint MännerSportschauLivetickerKlæbo/Iversen (NOR)
28.02., 13.00 UhrTeamsprint FrauenSportschauLivetickerNilsson/Dahlqvist (SWE)
02.03., 13.15 Uhr10 km Freistil FrauenSportschauLivetickerTherese Johaug (NOR)/klassisch
03.03., 13.15 Uhr15 km Freistil MännerZDFLivetickerMartin Johnsrud Sundby (NOR)/klassisch
04.03., 13.15 UhrStaffel 4x5 km FrauenZDFLivetickerSchweden
05.03., 13.15 UhrStaffel 4x10 km MännerZDFLivetickerNorwegen
06.03., 12.30 Uhr30 km klassisch FrauenZDFLivetickerTherese Johaug (NOR)/Freistil
07.03., 13.00 Uhr50 km klassisch MännerZDFLivetickerHans Christer Holund (NOR)/Freistil

sst | Stand: 23.02.2021, 16:13

Darstellung: