Wasserspringerin Tina Punzel.

Deutscher Schwimm-Verband

Zwölf deutsche Wasserspringer im WM-Aufgebot für Budapest

Stand: 10.05.2022, 13:34 Uhr

Nach dem Rücktritt von Top-Wasserspringer Patrick Hausding führen die Olympia-Medaillengewinner Tina Punzel, Lena Hentschel und Lars Rüdiger das deutsche Team bei den Weltmeisterschaften in Budapest an.

Zwölf deutsche Springerinnen und Springer sollen bei den Titelkämpfen vom 17. Juni bis zum 3. Juli in der ungarischen Hauptstadt dabei sein, wie der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) mitteilte. Neben dem dreimaligen Olympia-Medaillengewinner Hausding hatte in Martin Wolfram in der vergangenen Woche ein weitere langjähriger Nationalteamspringer seinen Rücktritt erklärt.

"Unser erklärtes Ziel ist es, dass wir weiterhin um die Medaillen mitspringen. In Europa gehören wir zu den führenden Nationen", sagte Chef-Bundestrainer Lutz Buschkow. Die WM-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer sind auch für die Europameisterschaft im August in Rom gesetzt.

Der deutsche WM-Kader

Frauen: Jette Müller (WSC Rostock), Saskia Oettinghaus (Dresdner SC 1898), Lena Hentschel (Berliner TSC), Tina Punzel (Dresdner SC 1898), Christina Wassen, Pauline Pfeif, Elena Wassen (alle Berliner TSC) Männer: Moritz Wesemann, Timo Barthel (beide SV Halle), Lou Massenberg (Berliner TSC), Jaden Eikermann (SV Neptun Aachen), Lars Rüdiger (Berliner TSC)

Quelle: dpa

Darstellung: