Villarreal-Trainer Emery hat kein Interesse an Newcastle-Job

Bleibt Trainer beim FC Villarreal: Unai Emery.

Internationaler Fußball

Villarreal-Trainer Emery hat kein Interesse an Newcastle-Job

Der spanische Fußballtrainer Unai Emery hat Spekulationen über einen Wechsel vom Europa-League-Gewinner FC Villarreal zum neureichen Premier-League-Club Newcastle United eine Absage erteilt.

"Der FC Villarreal ist mein Zuhause und ich bin zu 100 Prozent engagiert", schrieb der 50-jährige Emery bei Instagram. "Ehrlich gesagt bin ich dankbar für das Interesse eines großartigen Clubs, aber ich bin noch dankbarer, hier zu sein."

In britischen Medien galt der ehemalige Coach des FC Arsenal und von Paris Saint-Germain bis dato als Topfavorit auf die Nachfolge von Steve Bruce, von dem sich die Magpies zuvor getrennt hatten. Aus dem Umfeld von Newcastle hieß es noch am Dienstag, man sei hoffnungsvoll, den Spanier vor dem Wochenende verpflichten zu können.

"Egal wie viel Lärm es gestern in einem anderen Land gab, innerhalb des Vereins (Villarreal) herrschte Transparenz und Loyalität", schrieb Emery, der einst als Trainer des FC Sevilla dreimal hintereinander die Europa League gewann. In der Premier League hatte der Spanier weniger Erfolg. Sein anderthalbjähriges Engagement bei Arsenal gilt im Nachhinein als Missverständnis.

Bei Newcastle United, das nach der Übernahme durch ein saudisches Konsortium der reichste Fußballclub der Welt ist, geht die Trainersuche indes weiter. Als aussichtsreiche Kandidaten gelten nun Eddie Howe, früherer Coach von Absteiger AFC Bournemouth, und der ehemalige Trainer der AS Rom, Paulo Fonseca.

dpa | Stand: 03.11.2021, 16:59

Darstellung: