USA und Titelverteidiger Mexiko erreichen Gold-Cup-Finale

Der US-Amerikaner Paul Arriola (l) im Zweikampf mit Homam Ahmed.

CONCACAF-Turnier

USA und Titelverteidiger Mexiko erreichen Gold-Cup-Finale

Gastgeber USA und Titelverteidiger Mexiko treffen im Endspiel des Gold Cups aufeinander.

Beim Turnier des nord- und mittelamerikanischen Kontinentalverbandes CONCACAF setzten sich zunächst die US-Fußballer gegen den nächsten WM-Ausrichter Katar mit 1:0 (0:0) durch. Den einzigen Treffer in Austin im US-Bundesstaat Texas erzielte Gyasi Zardes (86. Minute). Im zweiten Halbfinale in Houston besiegte Mexiko Kanada durch einen Treffer von Hector Herrera in der neunten Minute der Nachspielzeit mit 2:1 (1:0). Orbelin Pineda (45.+2) hatte die Mexikaner mit einem verwandelten Strafstoß in Führung gebracht. Tajon Buchanan (57.) konnte für Kanada zwischenzeitlich ausgleichen. Der ehemalige Frankfurter Carlos Salcedo verschoss zudem einen weiteren Elfmeter (66.).

Mexiko gewann die jüngsten drei direkten Finalduelle gegen USA

Das Finale wird am Sonntag (Montag, 2.30 Uhr MESZ) stattfinden. Die USA und Mexiko haben jeweils fünf der vergangenen zehn Ausgaben des Gold Cups gewonnen - die jüngsten drei direkten Finalduelle entschied dabei jeweils Mexiko für sich, zuletzt 2019 mit 1:0.

Katar nahm als Gaststarter am Gold Cup teil, um - ebenso wie bei der WM-Qualifikation in der Euro-Gruppe A - Länderspielpraxis für die Endrunde im eigenen Land (21. November bis 18. Dezember 2022) zu sammeln.

dpa | Stand: 30.07.2021, 08:08

Darstellung: