Die Mannschaft um Routinier Marcus Ehning im Sattel von Priam du Roset kassierte insgesamt 17 Strafpunkte.

Pferdesport

Springreiter beim ersten Nationenpreis nur auf Platz sechs

Stand: 06.05.2022, 17:41 Uhr

Das deutsche Springreiter-Team hat beim ersten Nationenpreis der Saison ein enttäuschendes Ergebnis abgeliefert. Keiner aus dem Quartett blieb im französischen Seebad La Baule ohne Fehler, so dass es nur zu Platz sechs reichte.

Die Mannschaft um Routinier Marcus Ehning (Borken) im Sattel von Priam du Roset kassierte in den zwei Runden insgesamt 17 Strafpunkte. Zum Team gehörten außerdem Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Elysium, Gerrit Nieberg (Sendenhorst) mit Blues D'Aveline und die in Belgien lebende Jana Wargers mit Limbridge.

Den Teamwettbewerb im Stade François André gewann Belgien (8) vor Frankreich (12). Das Turnier in La Baule gehört nicht mehr zum Nations Cup, der wichtigsten Serie für Nationalmannschaften der Springreiter. Diese beginnt in diesem Jahr am ersten Juni-Wochenende in St. Gallen.

Quelle: dpa

Darstellung: