Real-Präsident Florentino Pérez (r) lobte unter anderem Trainer Carlo Ancelotti (M.) nach dem Champions-League-Sieg überschwänglich.

Champions League Real-Präsident Pérez: "Mbappé ist schon vergessen"

Stand: 29.05.2022 09:04 Uhr

Club-Präsident Florentino Pérez hat Torhüter Thibaut Courtois und Trainer Carlo Ancelotti nach dem Champions-League-Sieg von Real Madrid überschwänglich gelobt.

"Courtois hat eine spektakuläre Saison absolviert, er ist ein großer Fan von Real Madrid und für mich der beste Torhüter der Welt, deshalb haben wir ihn verpflichtet", sagte Pérez nach dem 1:0 gegen den FC Liverpool in der Nacht zu Sonntag im Finalort Paris. Ex-Bayern-Coach Ancelotti sei derweil "ein guter Dirigent, der die Psychologie der Spieler, Real Madrid und den Fußball sehr gut kennt".

Nicht beschäftigen wollte sich Pérez mit dem Franzosen Kylian Mbappé, der weiter bei Paris Saint-Germain bleibt und in der kommenden Saison nicht zu den Spaniern wechselt. "Real wird immer weiter daran arbeiten, die besten Spieler zu haben, aber Mbappé ist schon vergessen", sagte Pérez: "Real hat eine perfekte Saison absolviert."

Sowohl der Gewinn der spanischen Meisterschaft als auch der neuerliche Coup in der Königsklasse seien dabei nicht einer einzelnen Person zu verdanken, betonte der 75-Jährige: "Wir haben sehr gute Spieler, der Verdienst gehört allen. Ich bin glücklich und zufrieden, wie alle Fans." Real habe in dieser Spielzeit "hart gekämpft und gearbeitet, um hier zu sein", sagte Pérez und bilanzierte: "Es war im Allgemeinen eine gute Saison. Das ist das Verdienst der Spieler, des Trainers und der Fans."