Iserlohner Eishockey-Team in Quarantäne

Nach einem positiven Corona-Test musste sich die gesamte Mannschfat der Isrlohn Roosters in Quarantäne begeben.

Positiver Corona-Test

Iserlohner Eishockey-Team in Quarantäne

Die gesamte Mannschaft des Eishockey-Clubs Iserlohn Roosters muss nach einem positiven Corona-Test in Quarantäne.

Das Ergebnis war während der regulären Testreihe aufgetreten, anschließend wurden nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt umgehend alle Spieler sowie Trainer und Betreuer in häusliche Quarantäne geschickt. Dies teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga mit. Die Quarantäne gilt zunächst bis Ostermontag, dann folgen weitere Tests.

Die geplanten DEL-Partien der Roosters an diesem Sonntag beim ERC Ingolstadt (19.30 Uhr) sowie am Montag (18.30 Uhr) bei den Straubing Tigers wurden abgesagt. Die Nachholtermine stehen noch nicht fest. Iserlohns Sportlicher Leiter Christian Hommel betonte in der Mitteilung: "Wir akzeptieren diese Maßnahme. Nach wie vor steht die Gesundheit aller am Spielbetrieb Beteiligten an erster Stelle."

dpa | Stand: 03.04.2021, 15:58

Darstellung: