WM in Australien Herzog Junioren-Weltmeister im Straßenrennen

Stand: 23.09.2022 10:33 Uhr

Der deutsche Radfahrer Emil Herzog ist Junioren-Weltmeister im Straßenrennen bei den Titelkämpfen in Australien geworden.

Nach 135,6 Kilometern in Wollongong verwies der 17-Jährige den Portugiesen Antonio Morgado im Schlussspurt auf Rang zwei. Herzog hatte im Zeitfahren bereits die Bronzemedaille gewonnen. Dritter wurde der Belgier Vlad van Mechelen.

Acht Jahre nach Jonas Bokeloh freute sich der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wieder über einen Junioren-Weltmeister. Herzog zeigte ein offensives und beherztes Rennen, fuhr im Finale allein zum Führenden Morgado auf und war im Sprint schließlich nicht zu schlagen.

"Einfach unglaublich"

"Ich kann es nicht glauben. Es braucht noch ein paar Tage, bis ich das realisieren und richtig glauben kann", sagte Herzog der ARD: "Ich habe seit zwei, drei Monaten im Training jedes Mal an dieses Rennen gedacht. Ich war schon zufrieden beim Zeitfahren. Dass alles so aufgegangen ist, ist einfach unglaublich." 

Der Bund Deutscher Radfahrer hat bislang vier Medaillen in verschiedenen Nachwuchswertungen gewonnen. Neben Herzog sicherte sich Justyna Czapla (Schwabach) Silber im Zeitfahren der Juniorinnen, Ricarda Bauernfeind (Ingolstadt) holte Bronze im Zeitfahren der U23-Klasse.