Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat seinen Ethikpreis an die BundesNetzwerkTagung des queeren Sports verliehen.

DOSB Ethikpreis an BundesNetzwerkTagung des queeren Sports

Stand: 30.11.2022 13:05 Uhr

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat in diesem Jahr seinen Ethikpreis an die BundesNetzwerkTagung des queeren Sports verliehen. Wie der DOSB mitteilte, fördert die BuNT die Akzeptanz geschlechtlicher und sexueller Vielfalt im Sport und unterstützt den Abbau von Diskriminierungen. 

 "Die jährliche Tagung BuNT ist einzigartig in Deutschland und somit ein Leuchtturm. Sie bietet eine Plattform für die relevanten Interessen- und Anspruchsgruppen, die es bis dahin nicht gegeben hat", hieß es in einer Mitteilung. Durch ihren Kampf gegen nach wie vor vorhandene Diskriminierungen sowie der Förderung der Vielfalt und Chancengleichheit setze sich die BuNT herausragend für die ethischen Werte im Sport ein. 

Die Veranstaltung wurde 2018 von queeren Sportvereinen initiiert und hat mittlerweile einen festen Termin im Veranstaltungskalender des organisierten Sports.  Mit dem Ethikpreis zeichnet der DOSB seit 2010 alle zwei Jahre eine Persönlichkeit oder eine Gruppe aus, die sich in besonderer Weise um die Förderung der ethischen Werte im Sport verdient gemacht hat.