Weltmeisterschaft Deutsche Hockey-Frauen kassieren Dämpfer gegen Niederlande

Stand: 04.07.2022 11:18 Uhr

Die deutschen Hockey-Frauen haben bei der Weltmeisterschaft in Spanien und den Niederlanden den ersten Dämpfer hinnehmen müssen.

Einen Tag nach dem überzeugenden 4:1-Pflichtsieg über Chile musste sich das verjüngte Team von Bundestrainer Valentin Altenberg dem Top-Favoriten Niederlande am Ende verdient 1:3 (0:1) geschlagen geben.

Marloes Keetels (13. Minute), Freeke Moes (48.) und Maria Verschoor (50.) trafen in Amsterdam gegen die DHB-Damen, die lange mit dem Titelverteidiger mithalten konnten. Nike Lorenz verkürzte immerhin noch per Strafecke (57.).

Jetzt gegen Irland

Am 6. Juli wartet der WM-Zweite Irland als letzter Vorrunden-Gegner auf den Weltranglisten-Sechsten. Nur die Sieger der vier Vorrundengruppen ziehen direkt in das Viertelfinale ein. Die Gruppenzweiten und -dritten bestreiten zuvor Achtelfinale.