Brose Bamberg und Hamburg Towers weiter auf Playoff-Kurs

Bambergs Christian Sengfelder steuerte gegen Bonn 29 Punkte bei.

Basketball-Bundesliga

Brose Bamberg und Hamburg Towers weiter auf Playoff-Kurs

Der frühere Serienmeister Brose Bamberg und die Hamburg Towers bleiben in der Basketball-Bundesliga auf Playoff-Kurs. Die Oberfranken setzten sich am Samstagabend knapp mit 86:82 (52:47) bei den Telekom Baskets Bonn durch und holten sich den elften Saisonsieg.

Überragender Spieler auf dem Feld war Bambergs Christian Sengfelder mit 29 Punkten, erfolgreichster Bonner war Chris Babb mit 17 Zählern. Die Towers hatten beim 105:78 (51:31) gegen die Syntainics MBC Weißenfels weniger Mühe und stehen bei ebenfalls elf Erfolgen. Mit Terry Allen (24), Maik Kotsar (21) und Kameron Taylor (20) gelangen gleich drei Hamburgern mindestens 20 Punkte.

Fraport Frankfurt entschied das Hessen-Derby gegen die Jobstairs Gießen 46ers mit 82:79 (32:35) für sich und bleibt als Tabellenneunter mit zehn Siegen an Bamberg und Hamburg dran. Nach zuvor vier Niederlagen in Serie bezwang das bisherige Schlusslicht Rasta Vechta ratiopharm Ulm überraschend mit 92:77 (41:35) und zog an den punktgleichen Gießenern vorbei. Der Rückstand auf Weißenfels auf dem ersten Nichtabstiegsplatz beträgt jedoch drei Siege, zudem hat der MBC eine Partie weniger absolviert.

dpa | Stand: 13.03.2021, 22:27

Darstellung: