Lando Norris - Längst reif für den ersten Formel-1-Sieg

Lando Norris neben Lewis Hamilton

Formel 1

Lando Norris - Längst reif für den ersten Formel-1-Sieg

Lando Norris steht wie kein anderer für den Höhenflug des Rennstalls von McLaren. Der Brite ist erst 21, gilt aber als eins der Toptalente in der Formel 1. Und das nicht erst seit seines unglaublichen Pechs zuletzt in Sotschi.

"Lando ist so jung, er hat noch so viele Siege vor sich", sagt jemand, der es wissen muss. Sir Lewis Hamilton, siebenmaliger Weltmeister und 100-maliger Grand-Prix-Sieger, war einer von vielen, die vor zwei Wochen in Sotschi mit dem jungen Briten litten. Der 21-Jährige fuhr seinem ersten Triumph in der Königsklasse entgegen, bis in den finalen Runden Regen einsetzte und Norris gemeinsam mit seinem Team eine kapitale Fehlentscheidung bei der Reifenwahl traf. Lehrgeld, auf das der Wunderknabe, der sich durch sämtliche Nachwuchsklassen siegte und bereits mit 19 Jahren in die Formel 1 aufstieg, gern verzichtetet hätte.

Nach vier Podestplätzen der erste Sieg?

Neben persönlichen Highlights - vier Podestplätze und eine Pole Position holte Norris in diesem Jahr - geht es für den jungen Mann aus Bristol auch darum, beim 16. Saisonlauf auf der "echten Fahrerstrecke" in Istanbul (10.10.2021, 14.00 Uhr, Liveticker bei sportschau.de) mit McLaren den dritten Platz hinter Mercedes und Red Bull in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft abzusichern. Norris ist aktuell Vierter in der Fahrerwertung mit 139 Zählern, hinter Hamilton (246,5), Verstappen (244,5) und Valtteri Bottas (151). Und vor dem zweiten Red-Bull-Piloten Perez, den Ferrari-Fahrern und Teamkollege Daniel Ricciardo.

Ist der Istanbul Park Circuit Schauplatz für Norris' ersten Sieg? Vielleicht. 2020 gab es auf neuem Asphalt unter nassen Bedingungen eine Rutschpartie, und auch 2021 könnte das Wetter wieder eine wichtige Rolle spielen. Eine Chance, auf die Norris lauert. Nach dem "enttäuschenden Ende" des jüngsten Grand Prix habe er "viel Zeit im Simulator verbracht, um aus den Erfahrungen zu lernen", berichtete Norris.

Hamilton zehn Startplätze zurückversetzt

Jeder Fehler der Konkurrenz erhöht die Chancen für Norris, und in Istanbul sieht es gut aus. Hamilton kann bestenfalls von Startplatz elf starten. Der 36-Jährige nutzt einen neuen Verbrennungsmotor. Weil es der vierte des Jahres ist, wird er automatisch um zehn Startplätze zurückversetzt. Bei Ferrari-Pilot Carlos Sainz wurden gleich mehrere Komponenten ausgetauscht, der Spanier rückt damit ans Ende der Startaufstellung.

Längst wird Norris, der zweitjüngste Pilot im aktuellen Fahrerfeld (nur Tsunoda ist jünger), in einem Atemzug mit Max Verstappen, Charles Leclerc oder George Russell genannt, wenn es um mögliche Weltmeister in diesem Jahrzehnt geht. Red Bull hatte in der Vergangenheit schon ein Auge auf das Supertalent geworfen, wie Motorsportberater Helmut Marko jüngst bestätigte. Bei anderen Rennställen wird Norris' Entwicklung interessiert verfolgt.

Norris länger bei McLaren

Der aber hat sich zumindest mittelfristig festgelegt, als er im Mai seinen Vertrag bei McLaren um "mehrere Jahre" verlängerte. "Mein Ziel ist es, Rennen zu gewinnen und Formel-1-Weltmeister zu werden, und das möchte ich mit diesem Team erreichen", sagte er damals. Ganz unwahrscheinlich ist das nicht.

sid/jo | Stand: 08.10.2021, 11:25

Darstellung: