Formel 1: Hamilton siegt und verkürzt Rückstand

Lewis Hamilton jubelt nach dem Rennen beim Grand Prix in Qatar

Formel 1 | Rennen in Katar

Formel 1: Hamilton siegt und verkürzt Rückstand

Lewis Hamilton hat seine Aufholjagd auf Max Verstappen bei der Formel-1-Premiere in Katar erfolgreich fortgesetzt. Mit seinem Sieg halbierte er den Rückstand in der WM-Wertung.

Hamilton feierte im drittletzten Saisonrennen am Sonntag (21.11.2021) einen überlegenen Start-Ziel-Sieg und verkürzte den 14-Punkte-Rückstand auf Max Verstappen im Rennen um die Weltmeisterschaft auf acht Zähler. Verstappen holte sich trotz einer Strafversetzung in der Startaufstellung Platz zwei und den Extrapunkt für die schnellste Rennrunde und betrieb angesichts der Überlegenheit von Hamilton in Katar Schadensbegrenzung. Mercedes brachte allerdings nur ein Auto ins Ziel und führt in der Herstellerwertung mit nur noch fünf Zählern.

"Fantastischer Job, Jungs, fantastisch", lobte Hamilton via Funk, und mit Blick auf den WM-Kampf sagte er: "Wir können es schaffen." Verstappen sagte: "Am Ende auf dem zweiten Platz zu sein und die beste Runde gefahren zu haben, ist sehr schön. Wir wissen, dass es schwer wird bis zum Ende."

Alonso auf dem Podium, Vettel immerhin Zehnter

Rang drei ging an den früheren Weltmeister Fernando Alonso im Alpine, der zuletzt 2014 auf dem Siegerpodest gestanden hatte. Sebastian Vettel kam zwar hinter seinem Teamkollegen Lance Stroll ins Ziel, sammelte als Zehnter aber immerhin einen WM-Punkt. Mick Schumacher belegte Platz 16 und blieb auch im 20. Saisonrennen ohne WM-Punkte.

Lewis Hamilton siegt in Katar deutlich

Sportschau 21.11.2021 00:34 Min. Verfügbar bis 21.11.2022 ARD


Genau ein Jahr vor dem Beginn der Fußball-WM fuhr die Formel 1 erstmals in dem wegen der schwierigen Menschenrechtssituation umstrittenen Wüstenstaat. Ab 2023 gehört Katar für mindestens zehn Jahre fest zum Rennkalender der Motorsport-Königsklasse.

Achter Weltmeistertitel wieder denkbar

Mit mehr als 25 Sekunden Vorsprung kam Hamilton ins Ziel, nur auf der kilometerlangen Geraden bekam der Red-Bull-Pilot den Engländer manchmal kurz zu Gesicht.

Umso enger geht es nun in der Fahrer-WM zu: Noch zwei Rennen in Saudi-Arabien (5. Dezember) und Abu Dhabi (12. Dezember), noch acht Punkte Abstand, das Saisonfinale wird das engste seit Jahren sein. Und der achte WM-Titel, der alleinige Rekord vor Michael Schumacher, ist für Hamilton wieder völlig realistisch - dabei wirkte er vor einigen Wochen beinahe geschlagen. "Wir haben diese Punkte heute gebraucht. Es war wirklich ein hartes Jahr bisher. Zwei Siege nacheinander sind ein großer Schritt nach vorne", sagte Hamilton: "Ich fühle mich fit wie noch nie vor den letzten zwei Rennen."

dpa/sid/red | Stand: 21.11.2021, 17:38

Darstellung: