Bottas-Sieg in Istanbul - Verstappen erobert WM-Führung

Valtteri Bottas im Mercedes auf dem Kurs von Istanbul

Formel 1 | Großer Preis der Türkei in Istanbul

Bottas-Sieg in Istanbul - Verstappen erobert WM-Führung

Im Regenrennen von Istanbul fährt Valtteri Bottas einen ungefährdeten Sieg ein. Max Verstappen reicht ein zweiter Platz, um die Spitze der Fahrerwertung der Formel 1 von Lewis Hamilton zurückzuerborn. Keinen Grund zur Freude hatten am Sonntag (10.10.2021) Sebastian Vettel und Mick Schumacher.

Im Regen von Istanbul verdrängte Max Verstappen als Zweiter hinter Gewinner Valtteri Bottas den siebenmaligen Weltmeister Lewis Hamilton wieder von der Spitze. Nach einer Strafversetzung um zehn Plätze nach der Qualifikation rettete sich Hamilton noch von Rang elf auf Platz fünf.

In der WM-Wertung liegt der Brite nun sechs Zähler hinter dem Niederländer, der vor zwei Wochen in Russland furios von Rang 20 auf zwei gerast war. "Es war nicht einfach. Die Strecke war sehr rutschig, wir waren sehr mit dem Reifenmanagement der Reifen beschäftigt", erklärte Verstappen, dessen Teamkollege Sergio Perez Dritter wurde.

Vettel verliert Reifen-Poker

Sebastian Vettel verzockte sich im Aston Martin beim Boxenstopp, als er auf Trockenreifen wechselte. Vettel blieb als 18. zum vierten Mal nacheinander ohne Zähler. Nach dem besten Qualifikationsergebnis seiner Karriere warf Mick Schumacher im unterlegenen Haas eine frühe Kollision mit Alpine-Routinier Fernando Alonso zurück. Überrundet schleppte er sich als 19. über die Ziellinie.

Nebel und Nieselregen rund um den Intercity Istanbul Park zwangen Hamilton & Co. zunächst auf Intermediates-Reifen. Bottas diktierte das Geschehen von Beginn an. Dahinter lauerte Verstappen, der allerdings schon das ganze Wochenende über die Balance seines Red Bull geklagt hatte und nicht entscheidend attackieren konnte.

Hamilton nur kurz auf Podiumskurs

Verstappen kam in der 37. Runde als erster Pilot aus der Spitzengruppe an die Box, fiel aber nur auf Platz drei zurück. Bottas erhielt einen Umlauf später frische Intermediates. Vettel versuchte es mit den Medium-Reifen, musste aber rasch das Experiment beenden und die Gummis wieder wechseln.

Hamilton ging ebenfalls ins Risiko. Der siebenmalige Weltmeister zögerte seinen Boxenstopp so lange heraus wie nur möglich. Ein Jahr nach seinem vorzeitigen Titelgewinn in der Türkei, als er in einem Regenchaos von Position sechs noch ganz nach vorne gefahren war, wollte er zumindest den Sprung auf das Podest erzwingen.

Bottas: "Eines der besten Rennen meiner Karriere"

Danach sah es zunächst auch aus. Doch beim Reifenwechsel in Runde 51 verlor der Engländer zwei Plätze und war Fünfter. Hamilton musste sich nun sogar noch gegen den drängenden Gasly im Alpha Tauri wehren, er verteidigte aber immerhin noch seinen Rang und verlor durch Bottas Sieg nicht noch mehr Punkte. "Es fühlt sich gut an. Es war eines der besten Rennen meiner Karriere", sagte Bottas, der seinen zehnten Grand-Prix-Sieg feierte.

dpa/sid/red | Stand: 10.10.2021, 15:48

Darstellung: