Fragen und Antworten zu den Livestreams

Das neue Sportschau-Logo

FAQ für Nutzer von sportschau.de

Fragen und Antworten zu den Livestreams

Sport hat einen festen Platz im Programm des Ersten - bei sportschau.de gibt es darüber hinaus etliche Livestream zu sehen. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.

Warum ist der Livestream im Vergleich zum TV-Signal verzögert?

Bei der Bereitstellung von Livestreams im Internet und auch in Apps für Mobilgeräte kommt eine Kette von Verarbeitungsschritten zum Einsatz, um aus dem Quellsignal ein Internet-taugliches Video zu erzeugen. Damit die Daten den Nutzer über eine für ihn möglichst gute Internetverbindung erreichen können, werden die Streams über große Verteilnetze zur Verfügung gestellt.

Dabei sind je nach Empfangssituation Verzögerungen möglich. Auf Nutzerseite spielen auch Dinge wie die Internetanbindung, Endgerät, der eigene Internetprovider und die Anbindung an die Verteilnetze eine Rolle.

In welcher Qualität werden die Livestreams angeboten?

Die ARD-Livestreams werden in adaptiven Streamingformaten mit bis zu vier Qualitätsstufen angeboten. Die höchste Stufe hat eine HD-Auflösung (1280 x 720) und wird in Abhängigkeit Ihrer Internetverbindung sowie der zu Verfügung stehenden Displayauflösung ausgespielt. Je nach Netzbelastung können die höchsten Qualitätsstufen temporär deaktiviert werden, um eine flächendeckende Ausspielung sicherzustellen.

Der Datenverbrauch in der höchsten Qualität (HD-Auflösung) liegt bei ca. 1.56 GB pro Stunde.

Was passiert, wenn die Netze überlastet sind?

Bei ARD-Livestreams überwachen jeweils mehrere Techniker die Netzauslastung und die räumliche Verteilung der Belastung. Gegebenenfalls werden auch die Leitungswege angepasst. Die ARD setzt adaptive Verfahren für die Ausspielung der Livestreams ein. Bei starker Netzbelastung kann es protokollbedingt zu einer Anpassung der Bandbreite bei der Nutzung kommen und das Video wird in geringerer Qualität ausgeliefert soll. Auch umgekehrt, kann sich bei geringerer Netzauslastung die Qualität automatisch verbessern, sofern noch weitere Qualitätsstufen verfügbar sind.

Wie kann ich die Livestreams anschauen?

Die Streams können über bekannte Browser aufgerufen werden, dazu zählen unter anderem Chrome, Safari, Firefox, Opera, Edge und Android Browser ab 4.4.4. Wir empfehlen dabei möglichst die neusten Versionen zu verwenden.
Der Internet Explorer 11 wird nicht mehr durch den Hersteller Microsoft supported und wegen seiner veralteten Technik deswegen auch von der ARD nicht mehr unterstützt.

Auf mobilen Endgeräten werden für folgende Betriebssysteme Apps angeboten: ab iOS 13 im App Store und ab Android 5.0 im Google Play Store. Es sollte immer die aktuellste Version der Sportschau App genutzt werden.

Alternativ können die Livestreams auch direkt über HLS-fähige Web Browser auf mobilen Endgeräten abgespielt werden.

Was kann ich tun, wenn der Livestream nicht funktioniert?

Wenn Livestreams bei Ihnen nicht funktionieren, kann das folgende Ursachen haben.

1) Ihre persönliche Firewall ist so konfiguriert, dass sie keine Livestreams erlaubt. Unsere Livestreams werden über Port 80 sowie 443 ausgespielt. Bitte achten Sie darauf, dass Port 80 sowie 443 für Livestreams geöffnet ist.

2) Die Firewall Ihres Unternehmens erlaubt keine Livestreams oder der Proxyserver Ihres Unternehmens ist so eingestellt, dass er keine Livestreams durchlässt.

3) Die Datenrate Ihrer Netzanbindung reicht nicht aus, um Livestreams abzuspielen. Bitte erkundigen Sie sich in diesem Fall bei Ihrem Provider.

Was kann ich tun, wenn der Livestream ruckelt?

In diesem Fall sollten alle anderen Fenster im Browser geschlossen und keine weiteren Downloads gestartet werden. Empfehlung: alle weiteren Fenster und Programme schließen und nur den Web-Browser mit dem Livestream öffnen.

Es sollte auch darauf geachtet werden, dass über die genutzte Internetverbindung keine anderen Geräte in der Zeit Downloads durchführen. Dies kann zu einer Reduzierung der zur Verfügung stehenden Bandbreite führen.

Was kann ich tun, wenn der Livestream mehr als fünf Minuten zurück hängt?

Damit der Livestream neu initialisiert werden kann, muss der Web-Browser geschlossen und wieder gestartet werden. Es kann auch helfen, einfach nur das Livestream-Fenster neu zu laden.

Kann ich mir die Streams auch im Nachhinein noch anschauen?

Die Streams sind in der Regel zeitnah in voller Länge bei sportschau.de und in der ARD Mediathek abrufbar.

Allerdings sind die Videos nur zeitlich begrenzt abrufbar. (Regelung aus dem Rundfunkänderungssstaatsvertrag).

Kann ich den Livestream bzw. die Videos im Nachhinein auch im Ausland anschauen?

Einige Video- und Streaminginhalte, die über das Internet von ARD und ZDF angeboten werden, dürfen aufgrund von Rechteverpflichtungen nur innerhalb Deutschlands angeboten werden.

Wo kann ich sehen, welche Streams es gibt?

Eine Übersicht aller Spiele finden Sie hier.

Kann ich einen Mitschnitt bekommen?

Aus vertraglichen Gründen bieten ARD und ZDF weder Mitschnitte der Fernsehsendungen noch Downloads an.

Gibt es Untertitel?

Bei live.daserste.de und in der ARD Mediathek gibt es eine dauerhafte Version des 24/7-Livestreams des Ersten mit "eingebrannten" Untertitel. Auf diesen Stream können Sie wechseln, indem im Player auf das UT Symbol geklickt wird.

Gibt es Audiodeskription (AD)?

Audiodeskription wird für die Spiele über einen separaten Stream angeboten. Eine Übersicht kommender Livestreams finden sie hier.

Wie bekomme ich ein Autogramm der ARD-Reporter und -Moderatoren?

Bitte nutzen Sie unser Mailformular. Unser Team vom Zuschauerservice sendet Ihnen dann die Adresse, an die Sie Ihre Autogrammanfrage senden können.

red | Stand: 10.06.2021, 20:32

Darstellung: