Direkt zum Inhalt

Liveticker | Tennis Davis Cup, World Group: J.-L. Struff gegen D. Shapovalov - Liveticker - Viertelfinale - GER vs. CAN (1:2) - 2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

Davis Cup, World Group, Tennis - Viertelfinale - GER vs. CAN (1:2), 24.11.2022

17:10
Jan-Lennard Struff
J.-L. Struff
2
6
4
7
Denis Shapovalov
D. Shapovalov
1
3
6
6
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
19:41
Fazit
Jan-Lennard Struff bezwingt Denis Shapovalov im matchentscheidenden Tiebreak eines enorm knappen und spannenden sowie niveauvollen Matches mit 6:3, 4:6, 7:6 (7:2). Der Deutsche hat den ersten Satz verdient gewonnen, im zweiten Durchgang stabilisierte sich der favorisierte Shapovalov aber und zwang den Deutschen in den Decider. In diesem zog der Warsteiner als erstes mit einem Break davon, nutzte in Führung zwei Matchbälle aber nicht aus und ließ den Kanadier mit einem verlorenen Aufschlagspiel zurückkommen. Im Tiebreak hatte Struff dann aber Nerven aus Stahl und legt somit die Grundlage dafür, dass Oscar Otte im nun folgenden Duell gegen Felix Auger-Aliassime das Halbfinalticket für den DTB lösen kann.
19:36
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 7:6 (7:2)
Game, Set and Match - Jan-Lennard Struff! Der insgesamt dritte Matchball ist es dann: Eine Vorhand schießt Struff mit guter Länge, Shapovalov rutscht zum Ball, kann diesen aber nicht über die Netzkante bringen.
19:34
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 6:6 (6:2)
Guter zweiter Aufschlag, Shapovalovs Return ist zu weit. Matchball bei eigenem Service!
19:33
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 6:6 (5:2)
Und Struff kann mit zwei gewonnenen Aufschlagpunkten bereits das Match für sich entscheiden! Von einem Netzroller Shapovalovs profitiert er und jagt inside out einen harten Vorhandwinner ins Feld. 5:2 - noch zwei Punkte zum Matchgewinn...
19:32
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 6:6 (4:2)
Shapovalov serviert aber stark nach außen und knallt dann einen Vorhandwinner in die offene Vorhandseite des Deutschen. Dennoch die deutsche Führung zum Seitenwechsel!
19:31
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 6:6 (4:1)
Struff stellt mit einem Servicewinner auf 3:1 und wuchtet dann eine longline-Rückhand auf den Court! Mit dem wichtigen Punkt zum 4:1 bestätigt der Warsteiner das Mini-Break und ist nun in Front.
19:30
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 6:6 (2:1)
Dann aber das erste Mini-Break! Shapovalov muss über den zweiten Aufschlag gehen, Struff returniert gut. So slicet der kanadische Linkshänder den Ball unter die Netzkante.
19:30
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 6:6 (1:1)
Der Kanadier gleicht mit dem dritten Ass in Folge aus.
19:29
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 6:6 (1:0)
Dieser beginnt aus deutscher Sicht gut, bei Struff-Aufschlag fällt ein anvisierter Passierschlag Shapovalovs mal ins Aus.
19:28
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 6:6
Das insgesamt 17. Ass von Shapovalov besiegelt, dass es in den matchentscheidenden Tiebreak geht!
19:28
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 6:5
Ein Vorhandwinner und ein Ass des Kanadiers folgen. 40:0 und - wie Struff eben auch - drei Spielbälle.
19:27
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 6:5
Ein irrer Ballwechsel! Struff spielt bereits einen guten Rückhand-Lob, Shapovalov reagiert mit dem nächsten Lob. Der Deutsche bringt die Vorhand zwar zurück, Shapovalov den Half-Volley aber als kurzen Winner unerreichbar ins Feld.
19:26
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 6:5
Struffs Antwort ist stark! Cross jagt er einen Rückhandwinner auf das Feld. 6:5, mindestens der Tiebreak aus deutscher Sicht. Und der Druck liegt nun bei Shapovalov.
19:25
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:5
Noch nicht! Shapovalov dominiert den Ballwechsel bei 0:40-Rückstand und umläuft die Rückhand, schießt den Inside-Out-Schlag mit der Vorhand wuchtig auf den Hartplatz.
19:24
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:5
Der nächste Servicewinner - 40:0. Drei Spielbälle. Spielt sich Struff mindestens in den Tiebreak und verlagert den Druck auf die Schulter seines kanadischen Gegenspielers?
19:23
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:5
Struffs Körpersprache bleibt gut, zwei starke Aufschläge sorgen für zwei zügige Punktgewinne und die 30:0-Führung.
19:23
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:5
Und diesen verwandelt er! Der 23-Jährige schickt Struff hin und her und beendet den gut aufgebauten Ballwechsel mit einem starken Vorhandschlag longline. 5:5 - Break bestätigt!
19:22
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:4
Nach so vielen deutlichen Aufschlagspielen sind die letzten beiden enorme Krimis. Shapovalovs Servicewinner bringt ihm den nächsten Spielball.
19:21
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:4
Mit viel Tempo serviert der Kanadier den nächsten Aufschlag auf den Körper, Struffs Return ist fehlerhaft. Den Spielball nutzt Shapovalov jedoch nicht aus, feuert erneut ins Netz. Einstand.
19:21
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:4
Shapovalov serviert zu stark, Struff bekommt den Schläger zwar noch an den gelben Filzball, kann den Schlag aber nicht annähernd kontrollieren. Einstand.
19:20
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:4
Wow! Struff zaubert einen klasse Rückhandwinner aus dem Ärmel, schlägt cross einen tollen Winkel. Der zweite Matchball für den Deutschen!
19:19
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:4
Shapovalov will inside out einen Gewinnschlag erzielen, überwindet die Netzkante aber knapp nicht. Wichtiger Punkt aus deutscher Sicht - 30 beide.
19:19
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:4
Starker Service zum 30:0, Struff macht einen Returnfehler mit der Vorhand. Dafür ist der nächste Return besser, hat eine tolle Länge und forciert den Netzfehler von Shapovalov.
19:18
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:4
Shapovalov jubelt über das Ass zur 15:0-Führung enorm, pusht sich jetzt mit jedem Punktgewinn.
19:17
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:4
Und der fünfte Breakball sitzt dann! Struff geht nach dem Aufschlag nach außen wieder forsch vor, Shapovalov bekommt den Schläger richtig dran und der Vorhandreturn fällt longline in die hinterste Ecke.
19:16
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Struff geht nun in beinahe jeder Rally ans Netz, landet nun aber einen Vorhandvolley hinter die Grundlinie.
19:15
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Der Linkshänder nutzt die nächste Breakchance nicht, rutscht etwas aus und jagt die Vorhand unterhalb der Netzkante. Mehr als neun Minuten dauert dieses entscheidende Spiel nun bereits an! Unfassbare Spannung in Malaga...
19:14
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Der Kanadier schießt eine Vorhand zu weit, wieder Einstand. Der nächste Breakball folgt sogleich, Shapovalovs Passierschläge fliegen praktisch nie ins Aus - so auch jetzt nicht. Rückhandwinner - Vorteil Rück.
19:13
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Mit einem Servicewinner wehrt Struff den zweiten Breakball ab, platziert eine Rückhand im nächsten Ballwechsel aber ein paar Zentimeter neben die Seitenlinie. Breakball Nummer drei für den Favoriten.
19:12
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Einwandfreier Lob! Shapovalov überwindet den abermals vorgerückten Struff mit einem nahezu perfekten Topspin-Lob.
19:12
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Der Deutsche spielt wieder Serve and volley, muss sich am Netz aber schließlich den wuchtigen Schlägen vom Kanadier geschlagen geben und bekommt einen Volleyschlag nicht über das Netz.
19:11
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Ass! Zum richtigen Zeitpunkt nagelt Struff einen starken Aufschlag nach außen. Matchball für den DTB-Akteur!
19:10
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Struff muss über den zweiten Aufschlag gehen, serviert diesen gar nicht so stark. Aber Shapovalov returniert mit der Vorhand zu weit - etwas unnötiger Fehler aus kanadischer Sicht!
19:10
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Ziemlich wichtiger Punkt nun! Und Shapovalov liefert klasse Beinarbeit, überwindet den ans Netz vorrückenden Struff mit einem klasse cross-Passierschlag. Breakball statt Matchball!
19:09
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Wird der Deutsche nervös? Zumindest serviert er mit starkem Winkel nach außen und macht den Servicewinner zum 30:30.
19:08
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Der Warsteiner verzieht etwas hektisch seine Vorhand, 15 beide. Die nächste zwar kontrolliertere Vorhand segelt dennoch zu weit. 15:30.
19:07
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Starke Beinarbeit, dennoch den Punkt verloren! Struff dominiert den Ballwechsel, aber Shapovalov erläuft die guten Schläge. Schließlich macht der den Fehler mit der einhändigen Rückhand, verfehlt die Seitenlinie. 15:0 für Struff.
19:06
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:3
Dann geht Struff offensiv auf den zweiten Aufschlag des Gegenspielers, verzieht dabei aber den Vorhandreturn. Auch der nächste Return ist fehlerhaft. Shapovalov zwingt den Underdog Struff dazu, selbst ausservieren zu müssen.
19:05
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:2
Inside out markiert der Kanadier den nächsten Gewinnschlag mit der Vorhand. 30:0.
19:04
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:2
Shapovalov serviert also nun gegen den Satzverlust und beginnt dies mit einem schwierigen Vorhandwinner, aus der Rückwärtsbewegung jagt er den Ball die Linie herunter.
19:03
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:2
30 Minuten, 37 Minuten, bis dato 25 Minuten. Die Satzlänge ist ziemlich kurz in diesem Match.
19:03
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 5:2
Beim zweiten bleibt der 32-Jährige cool und serviert stark nach innen, läuft zum Serve and volley vor. Den benötigt er gar nicht, denn Shapovalovs hoher Return fliegt hinter die Grundlinie.
19:02
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 4:2
Eben noch erwähnt: Struffs Ass Nummer drei handelt ihm zwei Spielbälle ein, von denen er den ersten abgibt. 40:30.
19:01
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 4:2
Erst funktioniert der erste Aufschlag vom Warsteiner gut und sorgt für den 15:15-Ausgleich, dann ist ein Vorhand-Lob von Shapovalov zu weit anvisiert. 30:15.
19:01
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 4:2
Der erst zweite Doppelfehler von Struff sorgt für den 0:15-Rückstand aus deutscher Sicht. Zum Vergleich: Shapovalov hat schon zehn Doppelfehler geschlagen - aber auch eben die klar besser Ass-Bilanz (14:2).
18:59
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 4:2
Der zweite Returnwinnner von Struff hat es in sich! Kurz cross kratzt der Rückhandschlag die Linie. Das ändert aber nichts daran, dass Shapovalov mit dem Servicewinner ein paar Sekunden später auf 4:2 verkürzt.
18:58
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 4:1
Der Kanadier spielt nun mit Wut im Bauch und schießt eine wuchtige einhändige Rückhand longline.
18:58
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 4:1
Bei Shapovalov sitzt der erste Aufschlag vorerst wieder, Ass zum 30:0.
18:57
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 4:1
Das Momentum liegt nun klar auf der Seite Struffs! Die deutschen Fans sind nun auch zu hören, die DTB-Bank ist laut! Und Struff serviert stark, dominiert die restlichen Rallys und stellt so auf 4:1.
18:56
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 3:1
Und jetzt wird es hitziger! Shapovalov dominiert die Rally eigentlich, doch schlägt einen Rückhandvolley knapp zu weit. Er zimmert vor Wut den Schläger auf den Hartplatz und bekommt nicht nur eine Verwarnung der Schiedsrichterin, sondern auch ein kleines Pfeifkonzert. Darauf reagiert der 23-Jährige, winkt hämisch in Richtung des Publikums.
18:54
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 3:1
Bei Breakball des Deutschen muss Shapovalov dann über den so ungeliebten zweiten Aufschlag gehen. Er bringt ihn zwar gut, doch Struff returniert cross und zeigt dann klasse Beinarbeit. In hohem Bogen überspielt der Warsteiner mit einer nicht ganz getroffenen Vorhand den vorgerückten Shapovalov. Break!
18:53
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 2:1
Breakchance! Struff kämpft um jeden Ball, sein Kontrahent aus Kanada verzieht schließlich die Vorhand.
18:52
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 2:1
Aus dem Hüfte zaubert Shapovalov dann einen wuchtigen Rückhandschlag longline. Cross ist der in der nächsten Rally nicht so erfolgreich. Nach Vorteil Auf nun wieder Einstand.
18:51
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 2:1
Oder doch nicht? Der zweite Doppelfehler des Kanadiers folgt, Einstand.
18:50
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 2:1
30 beide also. Shapovalov wird dieses Mal vom Doppelfehler nicht aus der Ruhe gebracht und serviert ein Ass.
18:50
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 2:1
Die nächste Rally gestaltet der Deutsche stark und forciert schließlich einen Vorhandfehler seines Kontrahenten, der danach den ersten Doppelfehler seit Langem macht.
18:49
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 2:1
Der erste Vorhandreturn von Struff segelt ins Netz, beim zweiten Aufschlag Shapovalovs bekommt er nicht mal den Schläger dran.
18:48
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 2:1
Zu null gewonnen! Struff stellt nach Spielen auf 2:1, gewinnt die nächsten zwei Punkte mit starken Aufschlägen zügig. Den ersten Spielball verwandelt der 32-Jährige mit einem Über-Kopf-Schlag, den er mit der Rückhand vom Netz aus als Winner ins Feld schlägt.
18:46
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 1:1
Starker Serve and volley! Den Rückhandschlag aus der Luft spielt Struff kurz cross, Shapovalov zeigt zwar noch, wie schnell er sprinten kann und erläuft den Ball, bringt ihn aber unkontrolliert nicht über das Netz.
18:45
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 1:1
Es bleibt der einzige Punktgewinn des Warsteiners: Im folgenden Ballwechsel jagt Struff den Filzball mit der Vorhand ins Netz.
18:44
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 1:0
...von denen Struff den ersten mit einem phänomenalen Returnwinner mit enormen Winkel abwehrt.
18:44
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 1:0
Zum 30:0 feuert Shapovalov eine klasse longline-Vorhand ins Feld, das folgende Duell am Netz entscheidet der Favorit ebenfalls für sich. Drei Spielbälle...
18:43
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6, 1:0
Den Decider beginnt Struff mit einem souveränen Aufschlagspiel, in welchem er nur einen Punkt abgibt.
18:42
Satzfazit
Zwischen Jan-Lennard Struff und Denis Shapovalov wird es in den entscheidenden dritten Satz gehen! Auch wenn der Deutsche weiterhin gutes Tennis spielte und sich weiterhin kaum fehleranfällig zeigte (nur drei unforced errors), geht der Satzausgleich in Ordnung. Denn Shapovalov stabilisierte sich insgesamt und übernahm etwa in der Mitte des zweiten Durchgangs dann auch mehr und mehr die Kontrolle über das Geschehen. 17 von 18 Punkten bei erstem Aufschlag konnte der Kanadier gewinnen, auch die Doppelfehler-Quote konnte er drücken: Drei stehen sieben Assen gegenüber. Das verlorene Aufschlagspiel beim Stand von 3:3 konnte der DTB-Akteur dann nicht mehr vergessen machen.
18:38
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:6
Das Ass durch die Mitte besiegelt dann aber doch den Satzausgleich!
18:37
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:5
Den ersten lässt der 23-Jährige liegen, pfeffert eine Vorhand zu tief in die Mitte des Netzes.
18:36
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:5
Nun kommen alle ersten Aufschläge, so spielt sich der Kanadier zügig zum 40:0 und drei Satzbällen!
18:36
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:5
Mit einem starken Vorhandwinner holt Shapovalov den ersten Punkt, legt mit einem Servicewinner nach. 30:0.
18:35
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 4:5
Nach einer Vorhand ins Netz feuert die Nummer 18 der Welt die nächste zu weit. Somit gewinnt Struff sein Aufschlagspiel und Shapovalov muss zum Satzausgleich über das eigene Service Game gehen.
18:34
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:5
Die Körpersprache bei Shapovalov ist nun eine ganz andere. Struff kann trotzdem zügig auf 40:15 stellen, profitiert dabei aber auch von einem Vorhandfehler des Kanadiers.
18:32
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:5
Nein! Der kanadische Linkshänder serviert zu stark, hämmert den Aufschlag mit hohem Speed nach außen. Struff bekommt den Schläger noch an den Ball, kann die richtige Richtung aber nicht mehr bestimmen. 5:3 für Shapovalov nach Spielen.
18:31
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:4
Beim Stand von 40:15 jagt Shapovalov eine Vorhand nochmal unter die Netzkante. Kann Struff dieses Spiel in den Einstand verlängern?
18:31
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:4
Aus Sicht des DTB-Teams kommt da ein stark platzierter Longliner, der als Vorhandwinner daherkommt, zur rechten Zeit.
18:30
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:4
Und das Match könnte sich nun ein wenig gewendet haben! Von der kanadischen Bank, aber auch den lautstarken Zuschauenden kommt die Unterstützung aktuell lauter denn je in diesem Match. Rückhandwinner und Ass bringen den Kanadier mit 30:0 in Führung.
18:29
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:4
Struff riskiert beim Breakball den Serve and volley. Shapovalovs Return kommt aktuell aber deutlich besser. Einmal kann Struff den Rückhandvolley vom Netz aus noch zurückbringen, dann schießt der Kanadier aber den Passierschlag cross. Break für Shapovalov!
18:27
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:3
Geht Shapovalov nun erstmals nach Breaks in Führung? Aus der Mitte heraus beschleunigt er die Schläge stark und schießt den Vorhandwinner. Breakball!
18:26
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:3
Mit beinahe 220 km/h serviert Struff durch die Mitte und sichert sich mit dem Servicewinner den Vorteil Auf. Shapovalov schlägt in der folgenden Rally eine super einhändige Rückhand mit starkem Winkel, platziert den Winner longline.
18:25
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:3
Das ist aber ein starker Ballwechsel von Shapovalov! Er verteilt die Schläge gut, Struff kann sich noch gerade eben in der Rally halten. Schließlich reicht die Beinarbeit des Deutschen nicht mehr aus. Weil Struff auch den nächsten Punkt verliert, muss er das erste Mal seit längerer Zeit mal wieder über den Einstand gehen.
18:24
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:3
Struffs Return kommt heute meist gut, das kann Shapovalov nicht immer von sich behaupten. Mit der Rückhand platziert der Kanadier den gelben Filzball hinter der Grundlinie.
18:23
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:3
Ein Slice-Duell ist es bis dato wahrlich noch nicht. Nun schlägt Struff aber mal einen mit der Rückhand und gewinnt damit den Punkt.
18:22
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:3
30 beide. Und dann hat Shapovalov mal etwas Glück, der eigene Netzroller landet auf der gegenüberliegenden Seite im Feld, Struff bleibt hingegen an der Netzkante hängen. Ein Returnfehler des Deutschen später steht es 3:3 nach Spielen.
18:21
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:2
Auf Struffs Return ins Aus folgt Doppelfehler Nummer acht. Während der kanadische Favorit immer wieder fehleranfällig wirkt, zieht Struff sein Ding - bis dato - ziemlich konsequent durch.
18:20
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:2
Die Probleme des Kanadiers bei zweitem Aufschlag bleiben. Sein siebter Doppelfehler sorgt für den 15:15-Ausgleich.
18:19
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:2
Shapovalov legt sich Struff im ersten Ballwechsel seines Aufschlagspieles gut zurecht und schlägt schließlich wuchtig in die Rückhand, die Struff nicht kontrolliert zurückbringen kann.
18:18
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 3:2
Auch das siebte Aufschlagspiel dieses Matches gewinnt Jan-Lennard Struff, allerdings erstmals zu null. Die beiden Protagonisten lassen dem jeweils Anderen weiterhin keine Verschnaufpausen.
18:16
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 2:2
Es ist ein enorm sportliches Duell, in dem beide viele kurze Wege mit schnellen Bewegungen gehen müssen - temporeiche Schläge sorgen dafür.
18:15
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 2:2
Ein Ass, ein Doppelfehler und weitere schnelle Punktgewinne von Shapovalov: Der Kanadier gewinnt zu 15 und zieht auf 2:2 gleich.
18:12
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 2:1
Im Einstand zieht Struff zuerst davon und serviert stark. Durch die Mitte kommt der wuchtige Aufschlag mit mehr als 200 km/h, Shapovalov bekommt die Rückhand nicht mehr entscheidend an den Filzball.
18:11
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 1:1
Struff hat also einen Breakball gegen sich und zeigt sich in diesem Ballwechsel solide und wartet auf den Fehler des Gegners. Der kommt: unforced error von Shapovalov mit der Vorhand.
18:10
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 1:1
30 beide. Nach eigentlich gutem Aufschlag rückt Struff vor, wird aber von einem starken, flachen Return Shapovalovs auf dem falschen Fuß erwischt. Den schwierigen Volley aus niedriger Position landet der Deutsche hinter der Grundlinie.
18:09
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 1:1
Einen Vorhandwinner schickt Struff longline auf den Court, der gegnerische Linkshänder antwortet mit einem cross-Passierschlag - ebenfalls mit der Vorhand.
18:08
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 1:1
Insgesamt sind gerade einmal 37 Minuten gespielt und bereits elf Spiele wurden ausgetragen - sowie der gesamte erste Satz. Nicht nur das Tempo in den Rallys ist hoch, lange Pausen zwischen den Ballwechseln werden sich nicht gegönnt.
18:07
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 1:1
Zu null gleicht Shapovalov aus, unter anderem zwei Asse sorgen für ein schnelles Service Game.
18:06
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3, 1:0
Ein enges erstes Aufschlagspiel von Struff geht an den DTB-Akteur, der aber auch etwas Glück bei diesem hat. Beim Stand von 40:30 landet ein Netzroller kurz hinter dem Netz. Shapovalov erläuft den Ball zwar, kann ihn aber nicht mehr über das Netz bringen.
18:04
Satzfazit
Jan-Lennard Struff sorgt für einen starken DTB-Auftakt ins deutsch-kanadische Duell, gewinnt den ersten Satz gegen den favorisierten Denis Shapovalov mit 6:3! Grundlage dieser Satzführung war das frühe Break zum 1:0, das der Warsteiner vor allem den zwei Rückhandfehlern und zwei Doppelfehlern seines kanadischen Gegenübers zu verdanken hatte. Danach lieferten sich beide Akteure kaum mehr Fehler bei den eigenen Aufschlagspielen. Shapovalov schlug zwar mehr Asse (4:1), machte aber noch mehr Doppelfehler (5:1) und war in den entscheidenden Momenten nicht so cool wie der Deutsche. So kam der 23-Jährige im gesamten ersten Satz zu nur einer Breakchance, Struff hingegen im letzten Returnspiel zum vorzeitigen Break- und Satzball und verwandelte den zweiten davon.
18:01
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 6:3
Struff gewinnt den ersten Satz! Den Rückhandreturn bekommt der Warsteiner ins Feld zurück, Shapovalov lässt sich zu einem einfachen Vorhandfehler hinreißen.
18:00
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 5:3
Der in Israel geborene Shapovalov wehrt den ersten Satzball seines Kontrahenten ab. Eine Vorhand von Struff gerät zu weit, als Shapovalov gerade ans Netz vorrückt.
17:59
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 5:3
Zunächst bleibt Struff mit einer zu kurzen Vorhand am Netz hängen. Im nächsten Ballwechsel rückt Shapovalov ans Netz vor, kann den Volley aber nicht platziert genug schlagen. Struff jagt den Passierschlag cross am Kanadier vorbei. Der erste Satzball!
17:58
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 5:3
Zuerst returniert Struff gut und gewinnt schließlich die Rally, dann lässt Shapovalov mal wieder einen Doppelfehler zu. 0:30 aus Sicht des Kanadiers. Gibt es gleich schon Satzbälle?
17:56
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 5:3
Struff nutzt diesen direkt aus, serviert wuchtig und mittig auf den Körper. Shapovalov kann kaum reagieren und bringt irgendwie den Schläger zwischen Körüer und Ball, kann diesen aber nicht kontrolliert zurückbringen.
17:56
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 4:3
Shapovalov returniert stark und forciert so einen Schuss von Struff ins Netz. Der beantwortet das mit dem nächsten starken Aufschlag und sichert sich mit dem Servicewinner den Spielball.
17:55
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 4:3
Nach Ass zur Führung macht Struff einen unerzwungenen Vorhandfehler zum 15 beide. Ein Servicewinner bringt ihn wieder in Front.
17:54
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 4:3
Immer noch rennt Shapovalov also den unnötigen Fehlern zu Beginn und dem daraus resultierenden Break von Struff hinterher. Seit dem zweiten Spiel hat es auf beiden Seiten keine Breakchance mehr gegeben.
17:52
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 4:3
Der insgesamt vierte Doppelfehler bringt Struff in diesem Returnspiel den ersten Punkt ein. Beim zweiten Aufschlag zeigt sich Shapovalov noch nicht wirklich souverän, kann den zweiten Spielball aber dank eines Netzschlags von Struff in den Spielgewinn ummünzen.
17:51
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 4:2
Nach außen serviert und dann gegen die Laufrichtung den Vorhandwinner inside in geschlagen - 15:0. Zwei starke Aufschläge forcieren Returnfehler von Struff. 40:0 für Shapovalov.
17:50
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 4:2
Bei 40:15-Führung für Struff gewinnt Shapovalov den Ballwechsel, ein Spielball bleibt noch übrig. Bei diesem hämmert der Deutsche einen starken Aufschlag durch die Mitte, Shapovalovs Return fliegt knapp hinter die Grundlinie.
17:49
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 3:2
Das Match hat früh ein gutes Niveau gefunden, beide Akteure haben nicht zu viel Angst vor Fehlern und gehen mit viel Tempo zu Werke. Aus neutraler Sicht ist das so Stand jetzt ein unterhaltsames Tennismatch.
17:48
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 3:2
Aus der Mitte heraus und mit keinem starken Winkel, aber enorm viel Wucht und Präzision schlägt Shapovalov einen Winner mit der einhändigen Rückhand. Struff wiederum antwortet mit einem Gewinnschlag mit der Vorhand.
17:46
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 3:2
Ass und Servicewinner - nach dem ersten verlorenen Aufschlagspiel lässt Shapovalov in den folgenden beiden Service Games nicht viel anbrennen und gibt nur einen Punkt ab. Der Kanadier brüllt die Erleichterung darüber hinaus, zeigt sich sehr emotional!
17:45
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 3:1
Beide haben bei ihrem Aufschlag einen recht zügigen Rhythmus. Nach Doppelfehler Shapovalov stellt der Kanadier die Führung wieder her, indem er nach starkem Vorhand einen Vorhandwinner in Struffs Vorhandseite jagt.
17:43
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 3:1
Nur einen Punkt gibt Struff in diesem Service Game ab, nutzt bei 40:15-Führung den zweiten Spielball aus: Er serviert stark, Shapovalov bekommt noch irgendwie den Schläger dran. Der Rückhandvolleywinner ist für den Warsteiner aber nur noch Formsache.
17:42
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 2:1
Starker Longline-Winner, den Struff mit der Vorhand genau auf der Linie platziert! Ein Returnfehler von Shapovalov folgt, 30:0.
17:41
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 2:1
Aus DTB-Sicht hätten die ersten drei Spiele dennoch nicht viel besser laufen können. Struff hat gut in das Match gefunden, dies gleich mit dem frühen Break belohnt und hat damit dafür gesorgt, dass Shapovalov diesen Breakrückstand nun erstmal egalisieren muss.
17:40
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 2:1
Shapovalov zeigt nun, wie stark er wirklich servieren kann. Unter anderem zwei Asse sorgen für ein besonders schnelles Aufschlagspiel, das der Kanadier zu null für sich entscheidet.
17:38
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 2:0
Beide Akteure gehen gleich zu Beginn hohes Tempo. Struff zeigt sich vor allem bei den umkämpften Rallys aber noch weniger fehleranfällig. Shapovalov kämpft noch etwas mit seiner einhändigen Rückhand und macht zwei Fehler - der Deutsche bestätigt also das frühe Break!
17:37
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 1:0
Das gleiche passiert noch einmal: Fehler von Struff zur Breakchance von Shapovalov, mit einem Servicewinner abgewehrt. Einstand.
17:36
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 1:0
Bei Struffs Vorhand prallt der Netzroller links neben der Seitenlinie auf, mit einem Servicewinner stellt zieht der 32-Jährige wieder gleich.
17:35
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 1:0
Nachdem Shapovalov den ersten Punkt von Struffs Aufschlagspiel mit einer zu weiten Vorhand hergegeben hat, macht auch der Deutsche seinen ersten Doppelfehler. 15 beide.
17:33
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 1:0
Break! Shapovalov wirkt noch etwas nervös, jagt erneut den zweiten Aufschlag ins Netz. Zwei vermeidbare Rückhandfehler, zwei Doppelfehler - schwacher Start des Favoriten.
17:33
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 0:0
Trotz des starken Passierschlages: Struff findet gut in die ersten Ballwechsel herein, hat vor allem gut returniert. Dank eines Doppelfehlers von Shapovalov gibt es daher doch einen Breakball.
17:32
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 0:0
Gleich die nächste Rückhand ist fehlerhaft, landet im Netz. 0:30. Aus kanadischer Sicht folgt da genau die richtige Antwort: Erst ein Ass nach außen, dann ein sehr schwieriger Passierball, den Shapovalov cross am vorrückenden Struff vorbeischießt. 30 beide.
17:31
Jan-Lennard Struff - Denis Shapovalov 0:0
Los geht's! Shapovalov ist gleich zweierlei eher die Ausnahme als die Regel: Der junge Kanadier ist Linkshänder und schlägt die Rückhand einhändig. Die erste davon schickt er cross ins Seitenaus.
17:26
Münzwurf
Chair Umpire ist die Britin Alison Hughes, die soeben den Münzwurf durchgeführt hat. Struff hat ihn gewonnen und sich dazu entschieden, zuerst zu returnieren. Nach der Aufwärmphase wird Shapovalov also mit dem ersten Aufschlagspiel beginnen.
17:21
Nationalhymnen
Bald kann es dann wirklich losgehen! Zunächst erhebt sich das Publikum in Malaga aber: Die Hymnen beider Nationen werden gespielt.
17:16
Bilanz macht Hoffnung
Die gesamte Bilanz macht aus deutscher Sicht Hoffnung. Gegen den in den letzten Jahren deutlich stärker gerankten Shapovalov hat Struff eine positive Bilanz und fünf der besagten acht Matches gewonnen.
16:55
Viele enge Duelle
Die Partien zwischen Struff und Shapovalov waren oft sehr umkämpft. Fünf von acht Matches gingen in einen entscheidenden dritten Satz. Auch beim letzten Aufeinandertreffen im Rahmen des ATP-Cups im Januar ging es in den Decider. Damals setzte sich der Kanadier durch. Auf einem Indoor-Hartplatz, wie er hier in Malaga bespielt wird, ist die Bilanz ausgeglichen. 2018 in Tokio siegte Shapovalov, 2021 in St. Petersburg Struff.
16:28
Nicht vor 17 Uhr
Ein bisschen Geduld ist noch gefragt. Mittlerweile hat man sich darauf verständigt, dass das nächste Match nicht vor 17 Uhr beginnt.
16:23
Bühne frei
Soeben hat das italienische Doppel den ersten Matchball gegen die USA verwandelt und ist damit ins Halbfinale eingezogen. Damit steht auch fest, dass die italienische Auswahl der nächste Gegner von Deutschland oder Kanada sein wird. Es wird jetzt sicher noch eine Weile dauern, bis die Arena wieder hergerichtet ist, aber demnächst können wir auf jeden Fall mit dem Beginn der Partie zwischen Deutschland und Kanada rechnen.
16:21
Shapovalov in Topform
Denis Shapovalov hat sich in den letzten Jahren in der Weltspitze etabliert und liegt aktuell in der Weltrangliste auf Rang 18 über 130 Plätze vor seinem heutigen Kontrahenten. In den letzten Wochen konnte der in Tel Aviv geborene Kanadier in Seoul und Wien zwei Endspiele auf der ATP-Tour erreichen, die er allerdings beide verlor. "Shapo" ist für sein unterhaltsames, offensives Spiel bekannt und vor allem für seinen Linkshänderaufschlag und seine krachende Vorhand berühmt.
16:13
Schweres Jahr für Struff
Jan-Lennard Struff hatte in diesem Jahr immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Der 32-Jährige hatte sich den Zeh gebrochen und fand lange nicht richtig zu seiner Form. "Ich hatte kein gutes Jahr", musste der Warsteiner in Malaga rückblickend feststellen. Im Davis-Cup hat Struff zuletzt trotzdem geliefert und bei den Gruppenspielen im September alle drei Einzel gewonnen. Zuletzt konnte er zudem mit einem Finaleinzug beim Challenger-Turnier in Bergamo Selbstvertrauen sammeln. Außerdem hat Struffi an seinen heutigen Gegner gute Erinnerungen. Fünf von acht Partien gegen Denis Shapovalov hat der Deutsche gewonnen.
16:03
Starke Gruppenphase
Tatsächlich hat das deutsche Team in der jüngeren Vergangenheit gezeigt, dass es auch die Großen ärgern kann. Im Vorjahr wurden Serbien und Großbritannien bezwungen, diesmal setzte die DTB-Auswahl sich in der Gruppenphase, ebenfalls ohne Sascha Zverev, mit drei Siegen gegen Australien, Frankreich und Belgien durch. Kanada machte es deutlich spannender und setzte sich hinter Spanien und vor den punktgleichen Serben als Zweiter durch.
16:02
Beginn verzögert sich
Da die Partie zwischen den USA und Italien noch läuft, verzögert sich der Beginn des deustchen Spiels ein wenig. Aktuell läuft in Malaga das entscheidende Doppel zwischen Jack Sock und Tommy Paul sowie Fabio Fognini und Simone Bolelli. Die Italiner haben den ersten Satz gewonnen.
15:55
Deutschland in der Außenseiterrolle
Auf dem Papier ist das deutsche Team der klare Underdog. Während beim DTB Topstar Alexander Zverev weiter verletzt ausfällt, schicken die Kanadier mit Denis Shapovalov und Felix Auger-Aliassime gleich zwei Top-20-Spieler ins Rennen. In einem möglichen entscheidenden Doppel hätte die Mannschaft von Michael Kohlmann mit den im Davis-Cup noch ungeschlagenen Tim Pütz und Kevin Krawietz sicher eine gute Chance, doch dazu muss es eben erstmal kommen. "Natürlich sind wir, was das Ranking betrifft, nicht die Favoriten. Aber wir haben in den letzten Jahren mehrfach bewiesen, dass wir auch höher gerankte Teams schlagen können", gab sich Kohlmann im Vorfeld kämpferisch.
15:51
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Davis-Cup-Viertelfinale zwischen Deutschland und Kanada in Malaga! Das erste Einzel bestreiten gleich Jan-Lennard Struff und Denis Shapovalov.