Direkt zum Inhalt

Liveticker | Skispringen Raw Air Mixed: Liveticker - Oslo Team mixed | Live und Ergebnisse

Liveticker

Raw Air, Skispringen - Oslo Team mixed

  • Slowenien
    1
    Slowenien
    Slowenien
    942.90
  • Österreich
    2
    Österreich
    Österreich
    867.70
  • Norwegen
    3
    Norwegen
    Norwegen
    866.90
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
17:38
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom Mixed-Wettkampf der Skispringer und Skispringerinnen in Oslo. Weiter geht es am Holmenkollen am morgigen Samstag, wenn die nächsten Einzelwettkämpfe der Raw-Air-Tour auf dem Programm stehen.
17:37
Deutschland auf Platz fünf
Das Podest vorgenommen hatte sich auch die deutsche Mannschaft. Am Ende bleib in einem durchaus hochwertigen Wettkampf für das Quartett mit Juliane Seyfarth, Markus Eisenbichler, Katharina Althaus und Karl Geiger nur der fünfte Platz. 34 Punkte fehlten letztendlich in Richtung Podium.
17:35
Slowenien dominiert in Oslo
Slowenien war als großer Favorit in den Wettkampf gegangen und diese Position konnte das Team locker ausfüllen. Vom ersten bis zum letzten Sprung hatte das Quartett die Spitze im Klassement inne und am Ende sind es satte 75,2 Punkte, die man sich vom ersten Konkurrenten absetzen konnte. Österreich konnte sich mit einer Aufholjagd im zweiten Durchgang den zweiten Platz knapp vor Norwegen sichern. Nur 0,8 Punkte trennten die beiden Teams.
17:35
Timi Zajc springt mit Bestweite zum Sieg
17:34
Slowenien
Timi Zajc setzt den Schlusspunkt für die souveräne slowenische Mannschaft. Mehr als 91 Meter braucht er nicht, um den Sieg in trockene Tücher zu packen. Auf einen Sicherheitssprung aber setzt Zajc nicht. Er zeigt zum Abschluss noch einmal einen starken Versuch und segelt bis auf 132 Meter hinunter.
17:33
Granerud kann nicht kontern
17:33
Norwegen
Halvor Egner Granerud ist gefordert und müsste auch auf 130 Meter springen, damit das Team vor Österreich braucht. Einen guten Sprung kann Granerud zwar hinsetzen, aber um sich Österreich zu schnappen, dafür wird es nicht reichen. Hauchdünne 0,8 Punkte bleibt Norwegen hinter Österreich zurück!
17:32
Stefan Kraft sichert Österreich das Podium
17:31
Österreich
Stefan Kraft bräuchte 121 Meter, um Österreich den Podestplatz zu sichern und die haut er mal so was von raus! Auch von Rückenwind lässt sich Kraft nicht beeindrucken und segelt bis auf 130 Meter hinunter. Für die blitzsaubere Haltung wird er mit zweimal der 18.5 und einmal der 19.0 belohnt. Österreich geht locker an Japan vorbei und darf heute das Podium feiern.
17:30
Japan
Was kann Ryoyu Kobayashi für seine Mannschaft jetzt noch rausholen? In der Luftfahrt hat der 25-Jährige kurz mal zu kämpfen und die große Harmonie fehlt. Mit 127,5 Metern und guten Noten wahrt er Japan aber zumindest die Möglichkeit auf das Podium. Nun kommt es darauf an, was von Österreich und Norwegen kommt.
17:30
Karl Geiger kann sich verbessern
17:29
Deutschland
Jetzt gilt es schon für das deutsche Team. Der Weg in Richtung Podest ist groß und da werden die 125,5 Meter von Karl Geiger wohl nicht reichen, um sich die Konkurrenten noch zu schnappen.
17:28
Finnland
Niko Kytösaho hat mehr Glück mit den Bedingungen, kann dieses Mal aber nicht so viel rausholen und muss bei 119 Metern zur Landung kommen. Finnland wird den Wettkampf auf Platz sechs beenden.
17:26
Polen
123 Meter wurden es für Kamil Stoch in seinem ersten Sprung, was kann er jetzt nachlegen? Die Windbedingungen sind etwas schwieriger und es werden nur 117,5 Metern. Die Enttäuschung beim Routinier aus Polen ist riesig.
17:25
Kanada
Mackenzie Boyd-Clowes setzt für die kanadische Mannschaft den Schlusspunkt in diesen Wettkampf. Nachdem es im ersten Durchgang nicht ganz rund lief, kann er sich jetzt deutlich steigern und holt sich für morgen mit 124,5 Metern Selbstvertrauen ab.
17:24
Nika Kriznar landet nach 118m
17:23
Slowenien
Nika Kriznar muss sich jetzt bei leichtem Rückenwind beweisen und dafür sind die 118 Meter dann eine recht ordentliche Weite. Slowenien liegt vor der letzten Gruppe deutlich mit 75,3 Punkten in Führung. Da wird ihnen niemand mehr den Sieg nehmen können!
17:22
Japan
Yuki Ito konnte im ersten Durchgang ihr Können nicht ganz abrufen. Kann sie jetzt die Nervosität abschütteln? Nein! Der Sprung passt nicht ganz zusammen und plötzlich fällt Japan nach 107 Metern von seinem sicheren zweiten Platz auf Platz vier zurück.
17:21
Österreich
Marita Kramer ärgert sich nach der Ausfahrt. Klar, da hat sie sich mehr erhofft als 119 Meter. Verloren hat sie die Meter schon am Schanzentisch, den sie nicht optimal getroffen hatte. So fällt Österreich dann mit 3,3 Punkten knapp hinter Norwegen zurück.
17:20
Norwegen
Silje Opseth ist mit ihrer gezeigten Weite ebenfalls zufrieden. Mit 122,5 Metern kommt sie zwar an Althaus nicht heran, aber auch ihr gelingt die Steigerung zum ersten Sprung. So bleibt Norwegen dann mit 23,4 Punkten deutlich vor Deutschland.
17:20
K. Althaus verbessert sich auf 125m
17:19
Deutschland
Klasse! Katharina Althaus kommt viel besser zurecht, legt sich schön über ihre Latten und segelt bis auf 125 Meter hinunter. Auch in der Haltung wird sie mit hohen Werten belohnt. Kein Wunder, dass da die Laune gut ist.
17:18
Finnland
Und auch Julia Kykkänen muss schon vor der 100-Meter-Marke landen. Die routinierte Finnin muss in der Luft viel arbeiten, wird dafür aber nicht belohnt. Nach 96 Metern ist ihr Sprung bereits vorbei.
17:17
Polen
Kinga Rajda hat auch nicht die Leistungsstärke, um noch einmal ein Achtungszeichen hinzusetzen. Nach 98,5 Metern und dreimal der 16.0 in der Haltung wird sie Polen nicht nach vorne bringen können.
17:16
Kanada
Ein letztes Mal sind heute die Frauen an der Reihe. Noch einmal Selbstvertrauen kann Abigail Strate allerdings nicht. Die Ski sind sehr steil angestellt und es bremst sie mächtig dahin. Nach 98 Metern ist Schluss.
17:14
Lovro Kos kann die Führung der Slowenen ausbauen
17:14
Slowenien
Die neue Bestmarke in der Gruppe setzt Lovro Kos für Slowenien nicht hin, der Vorsprung aber wächst weiter an. 64,4 Punkte sind es nun schon in Richtung Japan.
17:12
Japan
Auch Yukiya Sato war im ersten Sprung nicht zufrieden mit seiner Leistung. Kann er jetzt zufriedener aus dem Auslauf gehen? Wohl kaum. Mit 120,5 Metern bleibt Japan zwar vor Österreich, wird aber Punkte einbüßen. Noch 10,7 Punkte Vorsprung hat das Quartett.
17:11
Österreich
Zufriedenheit bei Manuel Fettner. Nachdem er im ersten Durchgang nicht seinen besten Sprung auspacken konnte, zeigt er jetzt, was er eigentlich kann und mit 130 Metern hält er Österreich vor Norwegen und damit auf dem Podest.
17:11
Johansson mit der neuen Bestweite
17:11
Norwegen
Robert Johansson lässt sich von dem Satz von Eisenbichler nicht aus der Ruhe bringen und bei ruhigen Windbedingungen holt er 131 Meter für sein Team raus. Norwegen schiebt sich mit insgesamt 623,5 Punkten nach sechs Sprüngen mit 30,7 Zählern vor Deutschland.
17:10
M. Eisenbichler bestätigt die Weite aus dem 1. DG
17:09
Deutschland
Markus Eisenbichler ballt die Faust! Wie schon im ersten Sprung läuft es auch jetzt bei ihm sauber durch und er haut einen starken Satz auf die 128,5 Meter heraus. Jetzt sind Norwegen und Österreich gefordert!
17:08
Finnland
Eetu Nousiainen nimmt noch einmal Selbstvertrauen in Richtung des Einzelwettkampfes mit. Ganz ruhig kommt er vom Schanzentisch und in der Luft agiert er gefühlvoll aber dennoch mit dem nötigen Vertrauen. 124 Metern sind mit Abstand die bisherige Bestzweite in dieser Gruppe.
17:07
Kanada
Matthew Soukup kann auch keine große Weite hinunterbringen und muss seinerseits bereits nach 107 Metern seine Landung in den Schnee bringen.
17:06
Polen
Piotr Zyla kommt vom Schanzentisch noch gut weg, dann aber kommt der Pole in Schwierigkeiten und des pendelt ihn hin und her. Dadurch ist dann bereits bei 116 Metern Schluss.
17:05
Ursa Bogataj mit 120,5m
17:04
Slowenien
Ursa Bogataj kann da noch einmal etwas drauflegen und segelt bis auf die 120,5 Meter hinunter. Slowenien behält seine souveräne Führung und schiebt sich satte 55 Punkte vor Japan. Österreich liegt auf Platz drei vor Norwegen und Deutschland.
17:03
Sara Takanashi festigt Rang 2
17:03
Japan
Sara Takanashi macht aus den Bedingungen mehr und mit ihrer sauberen Flugphase kann sie die 118,5 Meter in den Schnee malen. Die Haltung kostet ihr einige Punkte, mit 30,6 Punkten aber baut die Mannschaft den Vorsprung zu Österreich, Norwegen und Deutschland zunächst aus.
17:02
Österreich
Auf genau die gleiche Weite geht es auch für die Startspringerin der österreichischen Mannschaft. Chiara Kreuzer kommt eigentlich ganz gut in ihren Sprung hinein, kann aber nicht mehr als die 105 Meter auspacken. Es reicht aber, um sich vor Norwegen zu halten.
17:01
Norwegen
Auch Anna Odine Strøm kann nicht die große Weite für ihre Mannschaft herausholen. Nach 105 Metern aber setzt sie zumindest die bisherige Bestmarke in dieser Gruppe. Norwegen schiebt sich mit 22,5 Punkten vor Deutschland.
16:59
Kein guter Sprung von Juliane Seyfarth
16:59
Deutschland
Juliane Seyfarth ist an der Reihe, aber auch sie hat jetzt bei schwierigen Verhältnissen deutlich mehr zu kämpfen und kann die gute Weite aus dem ersten Sprung nicht wiederholen. Mehr als 95,5 Meter werden es nicht.
16:59
Kanada
Natalie Eilers hat Pech und trifft bei ihrem Sprung auf Rückenwind. Dadurch werden es dann nicht viele Meter, als die 23-Jährige ihren Sprung zu vorsichtig ansetzt. Nach 79 Metern ist bereits Schluss.
16:58
Finnland
Im ersten Sprung wurde Jenny Rautionaho wegen eines nicht regelkonformen Anzuges disqualifiziert. Starten darf sie jetzt aber dennoch und sie hält nach 93 Metern Finnland vor Polen.
16:56
Polen
Da im Finale jeweils in der umgekehrten Reihenfolge des Zwischenergebnisses gesprungen wird, macht Nicole Konderla für Polen den Anfang. Bei ihr werden es dieses Mal 85,5 Meter, nachdem sie viel Geschwindigkeit am Absprung einbüßt.
16:39
Finale ab 16:56 Uhr
Nach einer kleinen Pause geht es in Oslo ab 16:56 Uhr mit dem Finaldurchgang weiter. Dort werden wir alle acht Mannschaften erneut wiedersehen.
16:39
Slowenien souverän in Führung
Nach dem ersten Durchgang liegt Slowenien souverän an der Spitze der Ergebnisliste. Insgesamt 50,3 Punkte Vorsprung hatte sich das Quartett ersprungen. Dahinter ist das Geschehen deutlich offener. Japan liegt auf Platz zwei. 4,7 Punkte dahinter folgt Österreich. Norwegen lauert auf Platz vier mit 9,2 Punkten Abstand zum Podest. Das deutsche Team liegt auf Platz fünf und hat 11,8 Zähler Rückstand zum Podium.
16:37
Österreich
Kann Stefan Kraft für Österreich noch einige Punkte aufholen? Nicht ganz. Mit 125 Metern liefert er zwar einen der besseren Sprünge der Gruppe ab, aber für Zajc reicht das nicht. Das ÖSV-Team sortiert sich auf Platz drei ein.
16:36
Timi Zajc mit 130,5m
16:36
Slowenien
Wenig später passen die Bedingungen wieder und schon geht es bei Timi Zajc richtig weit hinunter. Der 21-Jährige bestätigt seine Trainingsleistungen und knallt die 130,5 Meter in den Schnee. Slowenien liegt jetzt schon 50,3 Punkte vor dem ersten Konkurrenten.
16:36
Karl Geiger muss bereits nach 107,5m landen
16:35
Deutschland
Da hätte die Jury mehr Fingerspitzengefühl beweisen müssen! Karl Geiger erwischt eine richtige Kante von hinten und als dann der Absprung technisch nicht passt werden es gerade einmal 107,5 Meter. Da nutzen dann auch die Pluspunkte nicht mehr viel.
16:33
Norwegen
Halvor Egner Granerud liefert eine richtig wilde Luftfahrt ab! Der Schlussspringer der Norweger zieht trotz der Turbulenzen aber voll durch und stellt 124 Meter in den Schnee.
16:33
Der Weltcupführende hadert mit seinem Sprung
16:32
Japan
Ryoyu Kobayashi ist als nächster Japaner in der Luft und soll sein Team jetzt wieder näher an Slowenien heranbringen. Nach 126 Metern überwiegt im Auslauf aber die Unzufriedenheit beim 25-Jährigen. So hat er sich das sicher nicht vorgestellt.
16:31
Polen
Für Kamil Stoch geht es wohl vor allem darum, sich auch auf den morgigen Wettkampf einzuschießen, denn Polen liegt schon nach den ersten drei Sprüngen weit zurück. Am Ansprung kommt er gut durch und sichert sich nach 123 Metern hohe Werte in der Haltung. Dennoch bleibt es bei dem achten Platz für Polen.
16:30
Finnland
Niko Kytösaho kämpft um jeden Meter, aber auch bei ihm springt schließlich keine Weite über den K-Punkt heraus. 118 Meter werden Finnland gutgeschrieben.
16:29
Kanada
Mackenzie Boyd-Clowes eröffnet die letzte Gruppe im ersten Durchgang. Aktuell liegt das Team auf dem sechsten Platz und hat deutlichen Rückstand nach vorne. Nach 113 Metern von Boyd-Clowes wird sich daran nicht viel ändern.
16:27
Österreich
Nun muss Marita Kramer technisch alles zeigen, denn die Windbedingungen sind für sie etwas schwerer. Was kann sie da noch rausholen? Nicht viel. Mit 114 Metern sortiert sich Österreich auf Platz vier ein. Der Frust darüber ist ihr deutlich anzusehen.
16:26
Nika Kriznar hält Slowenien an der Spitze
16:26
Slowenien
Nika Kriznar kann Althaus nicht davonfliegen. Ganz im Gegenteil. Bei der 21-Jährigen ist schon nach 121,5 Metern der Sprung zu Ende und sie lässt ein bisschen was für Slowenien liegen. Verkraften kann das Team diesen Sprung aber, denn der Vorsprung bleibt enorm.
16:25
Katharina Althaus freut sich über einen tollen Sprung
16:24
Deutschland
Katharina Althaus macht es da deutlich besser und für Deutsche geht es bis auf die 122 Meter. Für die Haltung geht dreimal die 17.5 in die Wertung ein und auch die Abzüge für den Wind halten sich in Grenzen. Damit geht Deutschland an Japan vorbei!
16:23
Norwegen
Silje Opseth verpasst ihren Absprung völlig und dann hat die Norwegerin ebenfalls viel zu tun in der Luft. Dennoch bleibt die Opseth voll drauf und kann immerhin noch 118 Meter für das Team aus Norwegen herausholen.
16:22
Japan
Yuki Ito hat da schon ein ganz anders Niveau und das Selbstvertrauen stimmt auch auf den großen Anlagen. Zeigen aber kann sie es heute leider nicht. Nach 111 Metern kommt sie nicht auf die Marke, die sie eigentlich erreichen kann. Da ist die Tür für die Konkurrenz weit offen!
16:21
Polen
Kinga Rajda konnte in Lillehammer gestern einen guten Sprung zeigen, heute aber geht es auch für sie sehr früh wieder zurück auf den Hang. Mit 88,5 Metern wird es für Polen nicht um Topplätze gehen.
16:20
Finnland
Julia Kykkänen muss auch schon früh wieder zur Landung kommen, als nicht wirklich viel zusammenpasst. Nur 97,5 Meter werden Finnland gutgeschrieben.
16:19
Kanada
Abigail Strate hatte schon so manchen guten Sprung in dieser Saison raushauen können. Was stellt die Kanadierin heute in den Hang? In der Luft hat sie doch etwas zu tun, der Arm geht weit nach hinten und es werden nur 101 Meter. Da wird sie enttäuscht sein, denn sie kann schon deutlich mehr.
16:18
Österreich
Jetzt ist Manuel Fettner für Österreich gefragt. Im Training lief es für ihn richtig gut, jetzt im Wettkampf aber passt es nicht ganz zusammen. Am Absprung läuft nicht alles sauber und er lässt für das ÖSV-Team nach 122 Metern viel liegen. Das Team liegt auf Platz vier mit 41,1 Punkten Rückstand.
16:16
Lovro Kos bringt Slowenien weit nach vorne
16:16
Slowenien
Slowenien setzt auf Lovro Kos in der zweiten Gruppe. Der 22-Jährige hat Glück mit einem schönen Aufwind, liefert aber auch einen technisch sauberen Sprung ab. Nach 130,5 Metern und dreimal der 18.5 in der Haltung liegt Slowenien mit 24,9 Punkten vor Japan.
16:15
Eisenbichler mit einem guten Sprung
16:15
Deutschland
Was kann Markus Eisenbichler rausholen? Der Aufwind ist wieder etwas stärker und sollte weiten Sprüngen nicht im Weg stehen. 128,5 Meter holt Eisenbichler raus und auch in den Haltungsnoten nimmt er hohe Werte mit. Nur noch 13 Punkte fehlen in Richtung Japan.
16:14
Norwegen
Robert Johansson müsste einen richtig weiten Satz raushauen, damit es für seine Mannschaft an Japan vorbeigeht, die sich mit dem weiten Sprung von Takanashi in Position gebracht haben. Mit 123 Metern gelingt der aber nicht und Norwegen bleibt 20,9 Punkte hinter Japan.
16:14
Japan
Der Aufwind ist etwas weniger geworden und so ist derzeit schwieriger, einen weiten Sprung zu zeigen. Auch Yukiya Sato muss sich strecken und als die 121,5 Meter aufleuchtet, ist er mehr als unzufrieden. Auch wenn es erst einmal an die Spitze geht.
16:13
Polen
Piotr Zyla bringt für Polen den zweiten Sprung ins Tal. Heraus kommen 122 Meter, mit denen das Team etwas näher an Kanada herankommt.
16:12
Finnland
Eetu Nousiainen macht es da viel besser und für ihn geht es bis auf 127 Meter hinunter. Viel möglich sein wird für Finnland aber dennoch nicht, denn Jenny Rautionaho wurde wegen eines nicht regelkonformen Anzuges disqualifiziert.
16:10
Kanada
Matthew Soukup macht den Anfang in der zweiten Gruppe den Anfang, kann aber auch nicht viel für Kanada nachlegen. Mit 101 Metern wird es für sie wohl bei einem Platz weiter hinten bleiben.
16:08
Japan
Jetzt darf Sara Takanashi für Japan nachspringen. Die erfahrene Japanerin war nach den Spielen mental total fertig durch die Disqualifikation, scheint ihr Loch aber langsam überwunden zu haben und beginnt mit einem richtig schönen Satz auf 123 Meter. 11,2 Punkte ordnet sich Japan nach der ersten Gruppe hinter Slowenien ein.
16:07
Österreich
Wo positioniert sich Österreich, welches mit Chiara Kreuzer beginnt? An Bogataj kommt sie nicht heran, aber Kreuzer landet immerhin in dem Bereich, in dem sich derzeit auch Norwegen und Deutschland wiederfinden. Nach ihren 111 Metern steht zunächst Platz zwei für Deutschland zu Buche.
16:06
Slowenien
Ursa Bogataj hat seit den Olympischen Winterspielen einen regelrechten Lauf und der reißt auch heute nicht ab! Die 26-Jährige hebt den Wettkampf auf ein komplett neues Niveau und brennt die 127,5 Meter in den Schnee. 29,7 Punkten nimmt sie den bisherigen Konkurrentinnen ab.
16:05
Seyfarth springt 110,5 m
16:05
Deutschland
Juliane Seyfarth kommt in einen ähnlichen Bereich wie ihre Konkurrentin aus Norwegen und hält das deutsche Team damit klar im Rennen um die besten Plätze. 5,3 Punkte liegt das DSV-Team derzeit zurück. Nun wird es spannend, was von Slowenien und Österreich kommt.
16:04
Norwegen
Eigentlich wäre jetzt Sara Takanashi für Norwegen an der Reihe, doch es scheint ein Problem bei der Athletin zu geben und so springt jetzt zunächst Anna Odine Strøm aus Norwegen. Bei ihr werden es solide 111,5 Meter. Ob sie da zufrieden ist? Immerhin hat sie schon deutlich mehr im Training abgeliefert.
16:03
Polen
Nicole Konderla macht für die Polen den Auftakt. Bei den Männern ist das Team bereits stark aufgestellt, bei den Frauen allerdings hat der Verband zu spät die Entwicklung begonnen. Entsprechend steckt das Frauenskispringen auch etwas in den Kinderschuhen. Nach 81 Metern landet Koderla bereits früh.
16:01
Finnland
Auch für Jenny Rautionaho ist der Holmenkollen sicherlich noch eine besondere Herausforderung. Mit 95 Metern muss auch sie bereits auf dem Vorbau landen. Damit bleibt Finnland knapp hinter Kanada zurück.
16:00
Kanada
Kanada beginnt mit Natalie Eilers den Wettkampf. Den guten Aufwind kann die 23-Jährige allerdings noch nicht nutzen und nachdem sie am Absprung zu spät dran ist, werden es nicht mehr als 100 Meter.
15:55
Mixed zählt nicht für Raw-Air-Wertung
Auch wenn der Wettkampf in die Raw-Air-Tour eingegliedert wurde, wird das heutige Mixed-Springen nicht in die Gesamtwertung einberechnet. Dadurch, dass nur zwei Athleten und Athletinnen pro Team starten dürfen, wäre der Wettkampf zu wettbewerbsverzehrend gewesen. Am Start sind acht Mannschaften. Es muss also kein Team in Richtung Finale ausscheiden.
15:53
Das österreichische Quartett
Schlagkräftig ist auch das österreichische Team. Chiara Kreuzer und Marita Kramer wurden bei den Frauen nominiert. Sie springen gemeinsam mit Manuel Fettner und Stefan Kraft, die sich bei den Männern durchsetzen konnten.
15:47
Das deutsche Team
Das deutsche Team setzt heute voll auf Routine. Juliane Seyfarth wird das Springen eröffnen, in der zweiten Gruppe folgt ihr dann Markus Eisenbichler. Als zweite Frau wurde Katharina Althaus nominiert. Karl Geiger wurde als Schlussspringer nominiert.
15:38
Slowenien in Favoritenrolle
In der Favoritenrolle dürfte heute die Mannschaft aus Slowenien sein. Das Team verfügt sowohl im Männer- und Frauenbereich über eine großartige Form. Daneben dürften sich insbesondere Österreich und Deutschland etwas für den heutigen Wettkampf ausrechnen dürfen. Daneben gilt es besonders Japan zu beachten.
15:33
Erster Mixed nach dem Olympia-Eklat
Der Mixed-Wettkampf ist gleichzeitig der erste Mixed-Wettkampf der nach dem Anzug-Eklat der Olympischen Winterspiele stattfindet. Dort waren bei der Premiere des Wettkampfformates gleich mehrere Skispringerinnen disqualifiziert worden, was für eine Welle der Kritik an den Kontrollen und der FIS führte.
15:27
Herzlich willkommen!
Nach den Wettkämpfen in Lillehammer sind die Skispringer und Skispringerinnen auf den Holmenkollen in Oslo umgezogen. Dort geht es heute im Mixed-Wettkampf um den Sieg. Der erste Durchgang beginnt um 16:00 Uhr.