Direkt zum Inhalt

Liveticker | Skispringen Lillehammer Frauen: Liveticker - HS 98 Einzel | Live und Ergebnisse

Liveticker

Lillehammer, Skispringen - HS 98 Einzel, 03.12.2022

  • Katharina Althaus
    1
    Althaus
    260.10
  • Eva Pinkelnig
    2
    Pinkelnig
    250.20
  • Marita Kramer
    3
    Kramer
    242.30
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 18:02
    Auf Wiedersehen!
    Wir verabschieden uns von einem spannenden Wettkampf in Lillehammer. Weiter geht es für die Skispringerinnen am morgigen Sonntag mit dem Weltcup von der Großschanze. Wir sind wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstagabend!
  • 18:01
    Arnet mit einem Punkt
    Im Finale dabei war auch die Schweizerin Sina Arnet, die zum dritten Mal in ihrer Karriere in die Punkte springen konnte. Für sie endete der Wettkampf auf dem 30. Platz. Dafür gibt es einen Zähler im Weltcup.
  • 17:59
    Große Lücke hinter Kramer
    Bei den Österreicherinnen klafft hinter den Podestplätzen von Pinkelnig und Kramer eine größere Lücke. Erst auf Position 23 folgt mit Chiara Kreuzer die nächste ÖSV-Springerin. Hannah Wiegele wurde 29.
  • 17:58
    Drei DSV-Springerinnen in den Top Ten
    Auch insgesamt startet das Lillehammer-Wochenende erfolgreich für die deutschen Springerinnen. Zweitbeste DSV-Starterin war Selina Freitag auf dem sechsten Platz. Für Anna Rupprecht endet der Wettkampf auf dem guten neunten Rang. Anges Reisch schließt das Springen auf Platz 15 ab.
  • 17:56
    Althaus siegt vor Österreicherinnen
    Katharina Althaus jubelt gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen über den Sieg auf der Normalschanze in Lillehammer. Althaus kam auf 99 und 96,5 Meter und sammelte 260,1 Punkte. Damit ließ sie Eva Pinkelnig um 9,9 Punkte hinter sich. Auch Platz drei geht durch Marita Kramer nach Österreich.
  • 17:55
    Katharina Althaus (GER)
    Eva Pinkelnig oder Katharina Althaus. Welche Athletin holt sich den Sieg in Lillehammer? 93 Meter bräuchte Althaus, um zu triumphieren und die packt sie locker aus! Nach 99 Metern geht es jetzt souverän bis auf 96,5 Meter hinunter. Damit bleiben keine Fragen offen, Althaus gewinnt souverän in Lillehammer und wird von ihren Teamkolleginnen bereits in die Arme geschlossen.
  • 17:54
    Nika Prevc (SLO)
    Es müssten 96,5 Meter werden, damit Nika Prevc auf dem Podest landet. Kann das die 17-Jährige hinbringen? Nein! Sie hat schon früh Schwierigkeiten in der Luft, muss viel in den Sprung eingreifen und verpasst das Podium! Nach 88,5 Metern geht es auf Platz sechs nach hinten.
  • 17:53
    Eva Pinkelnig (AUT)
    Eva Pinkelnig hingegen bläst zum Angriff! Die Österreicherin, die erst spät zum Skispringen kam, jubelt im Auslauf ausgelassen über 97 Meter und tolle Haltungspunkte. Es geht souverän an Kramer vorbei und nun wird sie gespannt abwarten, was Prevc und Althaus noch zu bieten haben.
  • 17:51
    Abigail Strate (CAN)
    Abigail Strate kommt auf der Schanze in Lillehammer seit dem ersten Sprung richtig gut zurecht und dürfte jetzt alles geben, um das Podest noch einmal anzugreifen. Kann sie Kramer überbieten? Nein! Mit 93,5 Metern fehlen ihr ein paar Meter und sie fällt mit 2,8 Punkten Abstand hinter die Österreicherin zurück.
  • 17:50
    Anna Rupprecht (GER)
    Anna Rupprecht kann ihren weiten Sprung aus dem ersten Durchgang nicht wiederholen, aber sie wird mit 89 Metern auf jeden Fall unter die Top Ten kommen.
  • 17:49
    Marita Kramer (AUT)
    Marita Kramer gelingt die deutliche Steigerung zu ihrem ersten Sprung. Sie kommt besser rein und zieht ihren Versuch bis auf 97 Meter hinunter. Mit 4,3 Punkten Vorsprung zieht sie an Bogataj vorbei.
  • 17:49
    Selina Freitag (GER)
    Selina Freitag ballt die Fäuste bei der Ausfahrt und ist zufrieden, dass es es auch im Finale wieder auf eine tolle Weite geht. Bogataj aber kann sie ganz knapp nicht schnappen. Nach 95 Metern bleibt sie um 0,9 Punkte dahinter zurück.
  • 17:48
    Nika Kriznar (SLO)
    Nika Kriznar kann ihren Sprung auch weit den Hang hinunterziehen und landet erst nach 94,5 Metern. Die Noten allerdings sind schwächer als bei Bogataj und so bleibt sie dann knapp hinter der Teamkollegin zurück.
  • 17:46
    Ursa Bogataj (SLO)
    Ursa Bogataj bräuchte die 89,5 Meter, um sich die Führung von Kvandal zu holen. Gelingt ihr das? Und wie! Sie kommt wieder richtig gut in ihren Sprung, bringt mit 95 Metern eine Topweite hin und schafft es dieses Mal auch die Landung sauber in den Schnee zu setzen. Die Noten sind hoch und Bogataj geht um 14,3 Punkte locker an Kvandal vorbei.
  • 17:45
    Yuki Ito (JPN)
    Yuki Ito eröffnet die letzte Gruppe im Finale, dürfte am Ende ihres Sprungs aber nicht glücklich sein. Nachdem sie im ersten Durchgang noch richtig gut dabei war, muss sie jetzt schon nach 83,5 Metern landen und wird richtig an Plätzen einbüßen.
  • 17:43
    Eirin Maria Kvandal (NOR)
    Eirin Maria Kvandal legt direkt nach und auch für sie springen im Finaldurchgang grundsolide 89 Meter heraus. Damit kann sie nach der langen Verletzungspause mehr als zufrieden auf den heutigen Wettkampf blicken. Für den Moment geht es in Führung.
  • 17:42
    Josephine Pagnier (FRA)
    Kann Josephine Pagnier für den Wechsel an der Spitze sorgen? Sie zieht ihren Sprung bis auf 89 Meter hinunter und auch die Noten sind solide. Dreimal die 17.5 gehen in die Wertung ein. Dazu bekommt sie Pluspunkte für leichten Rückenwind und die bringen sie dann knapp an die Spitze. 1,5 Punkte nimmt sie Bjørseth ab.
  • 17:41
    Agnes Reisch (GER)
    Schade! Auch Agnes Reisch schafft es nicht, ihren ersten Sprung zu wiederholen. Nach 90 Metern im ersten Versuch, geht es nach ein paar Korrekturen auf den ersten Metern nun auf die 86 Meter.
  • 17:40
    Lara Malsiner (ITA)
    Lara Malsiner wird sich ebenfalls damit zufriedengeben müssen, dass es jetzt noch einmal ein paar Plätze nach hinten geht. Sie steht sehr aufrecht in der Luft und nimmt sich da selbst Geschwindigkeit. Nach 85 Metern geht es hinter Maruyama auf Rang vier nach hinten.
  • 17:38
    Sara Takanashi (JPN)
    92 Meter bräuchte Sara Takanashi, um sich die Führung im Wettkampf zu schnappen. Ein Ziel, was die 26-Jährige schließlich klar verfehlt. Mit nur 86 Metern bleibt sie hinter ihren Erwartungen zurück und wird zurückgereicht werden.
  • 17:38
    Anna Odine Strøm (NOR)
    Anna Odine Strøm dürfte sich auch mehr vorgenommen haben vor heimischer Kulisse. Mit 90,5 Metern gelingt ihr zwar die Steigerung, aber kein Sprung, mit dem sie eine Aufholjagd starten kann.
  • 17:37
    Chiara Kreuzer (AUT)
    Der war nichts! Chiara Kreuzer kann dieses Mal nicht die Technik aus dem ersten Sprung abliefern und fällt nach 83 Metern mit einem Schlag sechs Plätze nach hinten zurück. Es heißt den Tag abhaken und auf die Großschanze setzen.
  • 17:36
    Thea Minyan Bjørseth (NOR)
    Auch der Aufenthalt der Japanerin in der Leadersbox wird kurz ausfallen! Thea Minyan Bjørseth liefert den ersten Sprung über den K-Punkt ab und setzt sich 4,3 Punkte vor Maruyama.
  • 17:35
    Nozomi Maruyama (JPN)
    Nozomi Maruyama sorgt gleich wieder für den Wechsel an der Spitze! Nach 89 Metern in ihrem ersten Sprung, kann sie jetzt noch einen Meter drauflegen und stellt die 89,5 Meter in den Schnee. Auch die Technik wird hoch bewertet, womit sie einige wichtige Punkte einheimsen kann.
  • 17:34
    Maren Lundby (NOR)
    Maren Lundby eröffnet die zweite Gruppe im Finaldurchgang. Mit 86 Metern schafft sie es zwar die Teamkollegin abzulösen, doch man kann ihrer Technik schon noch ansehen, dass sie ein Jahr Pause gemacht hat und ihr noch die Sicherheiten fehlen.
  • 17:32
    Ema Klinec (SLO)
    Ema Klinec hält den Schanzenrekord in Lillehammer. An diesem Wochenende ist bei der 24-Jährigen allerdings der Wurm drin und es läuft nicht ganz wie gewünscht. Nach 85,5 Metern muss auch sie sich hinter Opseth einordnen müssen.
  • 17:31
    Yuka Seto (JPN)
    86 Meter bräuchte Yuka Seto, um sich die Führung zu holen. Gelingen tut der Japanerin das knapp nicht und mit 85 Metern und niedrigen Noten findet sie sich hinter Opseth und Clair auf Platz drei wieder.
  • 17:31
    Jessica Malsiner (ITA)
    Jessica Malsiner muss ein paar Position einbüßen, dürfte aber nicht ganz unglücklich aus dem Wettkampf gehen, nachdem sie in Wisla nicht die ganz großen Punkte mitnehmen konnte.
  • 17:30
    Silje Opseth (NOR)
    Silje Opseth findet auch in ihrem letzten Sprung nicht zur Normalschanze in Lillehammer. Nach 86,5 Metern bleibt sie zwar vor Clair, aber das ist nicht ihr Anspruch. Sie ärgert sich im Auslauf mal so richtig und lässt ihrem Frust freien Lauf. Mal abwarten, ob sie dann morgen auf der Großschanze zur Form findet.
  • 17:28
    Julia Clair (FRA)
    Julia Clair hingegen dürfte sich wohl mehr vorgenommen haben, aber auch jetzt sind der routinierten Französin die 90 Meter nicht vergönnt. An Haralambie aber geht sie locker vorbei. 8,7 Punkte nimmt sie der Konkurrentin ab.
  • 17:27
    Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
    78,5 Metern bräuchte Daniela Vasilica Haralambie, um sich die Führung zu sichern und diese Weite bringt die Rumänin schließlich locker. Nachdem es im ersten Sprung die 83,5 Meter wurden, kann sie sich nun steigern und 85,5 Meter hinstellen.
  • 17:26
    Ringo Miyajima (JPN)
    Bislang hat noch keine Athletin ihre Weite aus dem ersten Durchgang überbieten können. Auch Ringo Miyajima kann daran nichts ändern, als sie bereits nach 78,5 Metern landet. Auch sie muss sich hinter Konderla einrangieren.
  • 17:25
    Hannah Wiegele (AUT)
    Hannah Wiegele macht sich als nächste Starterin auf die Reise. Zufrieden wird die 21-Jährige heute sicherlich nicht auf den Wettkampf blicken. Nachdem sie vorhin die 80 Meter noch knacken konnte, werden es nun 77,5 Meter für sie. Dadurch geht es dann hinter Konderla zurück.
  • 17:24
    Nicole Konderla (POL)
    Nicole Konderla kann sich auch nicht steigern zu ihrem ersten Sprung, kommt mit 81 Metern aber weiter als Arnet und wird so vor der Schweizerin bleiben.
  • 17:24
    Sina Arnet (SUI)
    Es ist angerichtet für das Finale der besten 30 Athletinnen. Eröffnet wird dieses von Sina Arnet, die zum dritten Mal in ihrer Karriere Punkte mitnehmen wird. Nach 82 Metern in ihrem ersten Sprung geht es jetzt ein paar Meter kürzer und sie muss nach 78 Metern zur Landung kommen.
  • 17:13
    Finale um 17:22 Uhr
    Weiter geht es in Lillehammer um 17:22 Uhr mit dem Finale der besten 30. Athletinnen. Eröffnet wird der Durchgang von Arnet.
  • 17:12
    Arnet knapp im Finale
    Im Finale dabei ist auch Sina Arnet aus der Schweiz, die im 1. Durchgang 30. geworden war. Für sie wird es die dritte Finalteilnahme im Weltcup sein.
  • 17:11
    Seifriedsberger scheidet aus
    Bei den Österreicherinnen scheidet mit Jacqueline Seifriedsberger ebenfalls eine Athletin aus. Eva Pinkelnig liegt ihrerseits als Dritte wieder in einer Topposition. Auch Marita Kramer ist als Sechste weit vorn dabei. Chiara Kreuzer wird das Finale als 17. angehen. Bei Hanna Wiegele steht Platz 27 nach dem ersten Sprung zu Buche.
  • 17:09
    Althaus führt zur Halbzeit
    Damit ist klar, dass Katharina Althaus gleich im Finale als letzte Springerin über die Chance gehen wird. Althaus kam auf 99 Meter und führt mit 3,9 Punkten Vorsprung vor Nika Prevc. Eva Pinkelnig ist mit 7,3 Punkten Rückstand Dritte. Neben Althaus konnten auch Anna Rupprecht und Selina Freitag auf den Plätzen fünf und sieben ein gutes Ergebnis verbuchen. Ages Reisch kämpft als 13 um einen Platz in den Top Ten. Leider ausgeschieden ist Paulina Heßler als 36.
  • 17:08
    Eva Pinkelnig (AUT)
    Kann sich Eva Pinkelnig in Position bringen? Ja! Mit 95 Metern kann sie die Führung von Althaus zwar nicht in Gefahr bringen, spielt aber sicherlich eine Rolle, wenn es um die Vergabe des Podiums gehen wird.
  • 17:06
    Silje Opseth (NOR)
    Silje Opseth ist eher eine Springerin für die großen Schanzen und als sie hier auf den ersten Metern nicht gut durchkommt, werden es gerade einmal 85,5 Meter für die Athletin aus Norwegen.
  • 17:05
    Marita Kramer (AUT)
    Marita Kramer kann Althaus nicht gefährlich werden, spielt aber sicherlich eine Rolle, wenn im Finale die besten Positionen vergeben werden. Nach 93 Metern rangiert sich die Österreicherin auf dem fünften Rang hinter Rupprecht ein.
  • 17:05
    Katharina Althaus (GER)
    Klasse! Katharina Althaus knüpft an ihren Probesprung an und auch jetzt zeigt sie wieder einen Sprung wie aus einem Guss! Von oben bis unten passt alles zusammen und sie übersegelt die Weite von Prevc. Mit 99 Metern und hohen Noten übernimmt Althaus mit 3,9 Punkten Vorsprung die Spitze.
  • 17:04
    Nika Kriznar (SLO)
    Kann Nika Kriznar ihre jüngere Teamkollegin jetzt vom Thron stoßen? Nein! Mit 94 Metern stellt sie zwar einen grundsoliden Sprung in den Hang, liegt aber schon fast zehn Punkte hinter Prevc zurück.
  • 17:03
    Sara Takanashi (JPN)
    Sara Takanashi wird es ebenfalls schwierig haben, heute um das Podium mitzuspringen. In der Luftfahrt muss sie viel arbeiten und verliert dadurch schnell an Geschwindigkeit. Nach 91 Metern und nur 16er-Noten steht nicht mal die Top Ten zu Buche.
  • 17:02
    Anna Odine Strøm (NOR)
    Nika Prevc kann die nächste Starterin hinter sich lassen, denn auch Anna Odine Strøm kann auf ihrer Heimschanze nicht zupacken. Sie bleibt hauchdünn vor dem K-Punkt und rangiert sich nach soliden Noten vor Kreuzer auf Rang elf ein.
  • 17:01
    Ema Klinec (SLO)
    Noch hat Ema Klinec in diesem Winter keine Bäume ausreißen können und nach Wisla tut sie sich auch in Lillehammer schwer. Nach 87,5 Metern geht es für die Slowenin ins Mittelfeld.
  • 17:00
    Yuki Ito (JPN)
    Yuki Ito macht es besser und schafft ihren Sprung bis auf die 91 Meter hinunterzubringen. Mit dem Sieg wird es schwierig werden, aber ein guter Platz ins den Top Ten ist im Rahmen des Möglichen.
  • 16:59
    Thea Minyan Bjørseth (NOR)
    Thea Minyan Bjørseth bräuchte einen Sprung über die 100 Meter, um sich Nika Prevc zu schnappen. Gelingen tut das der 19-Jährigen aus Norwegen aber nicht. Nach 88 Metern muss sie schon vor dem K-Punkt zur Landung kommen.
  • 16:57
    Jenny Rautionaho (FIN)
    Jenny Rautionaho hatte in Wisla alle überrascht, heute aber muss sie Federn lassen! Sie erwischt den Schanzentisch nicht richtig und landet bereits nach 79 Metern! Der Ärger im Auslauf ist entsprechend groß, denn das hat sie eigentlich viel mehr drauf.
  • 16:56
    Josephine Pagnier (FRA)
    Josephine Pagnier macht ihre Sache auch ordentlich und liefert den nächsten Sprung über die 90 Meter ab. Aktuell reicht ihr das für einen Platz in den Top Ten.
  • 16:56
    Abigail Strate (CAN)
    Abigail Strate lässt es wieder einmal krachen und greift die Spitze von Nika Prevc heran. Nur einen Meter bleibt sie hinter der Slowenin zurück. Die Windabzüge sind ähnlich, in der Haltung lässt die Kanadierin allerdings liegen. Der geschummelte Telemark ist den Richtern nicht entgangen. Sie bleibt sechs Punkte hinter Prevc zurück.
  • 16:54
    Chiara Kreuzer (AUT)
    Chiara Kreuzer muss sich einige Ränge weiter hinten einordnen. Die Technik passt bei ihr zwar zusammen, doch es scheint noch das letzte bisschen zu fehlen, um sich hier ganz vorne zu platzieren.
  • 16:54
    Ursa Bogataj (SLO)
    Ursa Bogataj muss zunächst warten, weil es kurz Verwirrung um das Anlaufgate gab. Als sie dann los darf, lässt sie sich davon nicht beirren und kommt richtig gut vom Schanzentisch weg. Mit 95,5 Metern stimmt die Weite, viele Punkte lässt sie allerdings bei der Landung stehen. Da kommt sie in Vorlage und kann einen Sturz gerade so verhindern. Dadurch ist es dann Rang vier.
  • 16:52
    Julia Clair (FRA)
    Julia Clair ist die nächste Starterin, die sich im Mittelfeld wiederfinden wird. Nach 87 Metern ist die Routinierin aus Frankreich derzeit Elfte.
  • 16:51
    Ringo Miyajima (JPN)
    Ringo Miyajima ist eines der Talente im Team der Japanerinnen, schafft es aber noch nicht, jeden Sprung auf einem hohen Niveau abzuliefern. Nach dem Tisch verliert sie kurz den Ski und verliert dadurch direkt an Höhe und Geschwindigkeit. Nach 83 Metern reicht es aber auch für sie für die Top 30.
  • 16:50
    Yuka Seto (JPN)
    Yuka Seto kann nicht mitgehen und muss bereits ein paar Meter früher zu ihrer Landung ansetzen. Die Japanerin landet im Mittelfeld, ist aber sicher im Finale dabei.
  • 16:49
    Selina Freitag (GER)
    Klasse! Selina Freitag ballt die Fäuste bei der Ausfahrt und freut sich über einen schönen Versuch auf 93 Metern. Ganz ruhig und mit einer sauberen Technik hat sie ihren Sprung herunterbringen können. Mit 118,3 Punkten setzt sie sich auf den soliden dritten Platz der Zwischenwertung.
  • 16:48
    Maren Lundby (NOR)
    Maren Lundby hat in Lillehammer bereits fünf Siege feiern können. Nach ihrer einjährigen Pause geht es jetzt vor allem darum, Stabilität in die Sprünge zu bringen. Mit 88 Metern ist sie aber nur bedingt zufrieden, zumal es in der Probe so gut gelaufen war.
  • 16:47
    Agnes Reisch (GER)
    Agnes Reisch ist als nächste deutsche Starterin an der Reihe. Kann sie es Rupprecht nachtun und sich zum Wettkampf steigern? Zufrieden ist sie nach der Landung nicht, aber mit 90 Metern ist Reisch keinesfalls abgeschlagen. Da geht noch was im Finaldurchgang.
  • 16:46
    Hannah Wiegele (AUT)
    Hannah Wiegele tut sich auch schwer, rettet aber zumindest das Finale und wird nach 82 Metern gleich noch einmal eingreifen dürfen.
  • 16:46
    Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
    Puh! Für Jacqueline Seifriedsberger hingegen bleibt es ein schwieriger Auftakt in den Winter. Nachdem sie schon in der Probe haderte, springt auch jetzt nicht die Topweite heraus. Nach 81,5 Metern muss sie abwarten, ob es noch mit dem Finale der besten 30 reicht. Derzeit wäre sie ausgeschieden.
  • 16:45
    Anna Rupprecht (GER)
    Klasse! Anna Rupprecht kann mitgehen und liefert ebenfalls einen technisch sauberen Sprung ab. Mit 95 Metern und soliden Noten findet sich Rupprecht auf dem zweiten Platz hinter Prevc wieder.
  • 16:44
    Nika Prevc (SLO)
    Nika Prevc lieferte in der Probe einen richtig starken Sprung ab. Was zeigt die jüngere Schwester der Prevc-Brüder jetzt? Einen bärenstarken Sprung! Ganz tief legt sie sich zwischen die Skier und knallt die 97,5 Meter hin. Klar, damit geht sie jetzt zunächst in Führung.
  • 16:43
    Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
    Daniela Vasilica Haralambie war schon mal weiter in ihrer Entwicklung, konnte zuletzt aber keine großen Schritte mehr machen und kämpft meist um einige Punkte. Die dürften es auch heute werden, nachdem sie als aktuell Fünfte sicher im Finale ist.
  • 16:42
    Julia Kykkänen (FIN)
    Julia Kykkänen kann ebenfalls bereits zusammenpacken, denn auch ihre 80 Meter dürften zu wenig sein, um sich einen Platz unter den besten 30 zu verschaffen. Für Sina Arnet rutscht der in greifbare Nähe. Nur zwei Athletinnen müssen noch hinter ihr landen.
  • 16:41
    Pauline Heßler (GER)
    Pauline Heßler hat bisher noch nicht so recht zur Schanze in Lillehammer gefunden. Kann die 24-Jährige daran jetzt etwas ändern? Leider nicht. Mit 80,5 Metern und Noten im 16er-Bereich gilt es für sie den Wettkampf heute abhaken. Als aktuell zehnte wird es wohl nichts werden mit dem Finale.
  • 16:40
    Lara Malsiner (ITA)
    Die ältere der beiden Malsiner-Schwestern folgt zugleich und legt noch ein paar Meter mehr in den Schnee. Nach 89,5 Metern muss sie sich nur um 2,2 Punkte gegenüber Kvandal geschlagen geben.
  • 16:40
    Jessica Malsiner (ITA)
    Jessica Malsiner hingegen dürften wir gleich noch einmal wiedersehen, denn sie ist die nächste Athletin, die es schafft an den K-Punkt der Olympiaschanze heranzuspringen. 87 Meter bedeuten den dritten Platz für die Italienerin.
  • 16:39
    Nora Midtsundstad (NOR)
    Da dürfte sie sich nach der Probe eigentlich mehr erhofft haben. Nora Midtsundstad muss wenige Meter nach dem Schanzentisch in ihren Sprung eingreifen und nimmt sich so die Geschwindigkeit. Mit 81,5 Metern und niedrigen Noten wird es schwierig mit den Top 30.
  • 16:38
    Annika Belshaw (USA)
    Annika Belshaw aus dem jungen US-Team wird indes noch abwarten müssen, ob sie in Lillehammer heute zu seinem zweiten Sprung kommt. Mit ihren 81 Metern rangiert sie sich hinter Arnet ein.
  • 16:37
    Nozomi Maruyama (JPN)
    Nozomi Maruyama hingegen kommt deutlich besser auf der Schanze zurecht. Die 24-Jährige erwischt den Schanzentisch gut, geht tief über ihre Skier und muss nur wenig in der Luft korrigieren. Mit 89 Metern geht es fast an den K-Punkt heran. 5,8 Punkte bleibt sie hinter Kvandal zurück.
  • 16:36
    Katra Komar (SLO)
    Katra Komar zumindest aber nicht. Sie kann den leichten Aufwind nicht für ihre Zwecke nutzen und beriets nach 79,5 Metern stellt sie ihre Latten in den Schnee. Nur zwei Athletinnen kann sie damit hinter sich lassen.
  • 16:35
    Sina Arnet (SUI)
    Daumendrücken ist angesagt für Sina Arnet! Kann die Schweizerin sich den Platz im Finale sichern? Mit 82 Metern hat sie durchaus die Chance darauf, doch es heißt noch ein wenig zittern. Es folgen noch ein paar Athletin, die das durchaus überbieten können.
  • 16:35
    Paige Jones (USA)
    Paige Jones stellt ihre Skier weit auf und das wird ihr dann zum Verhängnis und bremst sie dahin. Nach 80 Metern wird es schwierig, es in das Finale zu schaffen.
  • 16:34
    Nicole Konderla (POL)
    Nicole Konderla kann nicht mitgehen und für die Athletin aus Polen heißt es schon nach 83 Metern zur Landung kommen. Der Rückstand zu Kvandal liegt so bereits bei 20 Punkten.
  • 16:33
    Eirin Maria Kvandal (NOR)
    Eirin Maria Kvandal meldet sich nach einer langen Verletzungspause mit einer tollen Weite zurück! Mit 92 Metern wird sie sich keine Sorgen machen müssen, ob es für das Finale reicht und dürfte sich weit vorne wiederfinden.
  • 16:33
    Nicole Maurer (CAN)
    Nicole Maurer kann da schon was drauflegen und stellt bei ihrem Versuch 81 Meter hin. Damit setzt sie sich bereits deutlich ab.
  • 16:31
    Ingvild Synnøve Midtskogen (NOR)
    Den Auftakt in den Wettkampf gibt die erst 14 Jahre alte Norwegerin Ingvild Synnøve Midtskogen. Dass zeigt sich auch in ihrem Flug, der noch sehr steil angesetzt ist. Mit 76,5 Metern aber zeigt sie dennoch eine gute Weite zum Auftakt.
  • 16:28
    Althaus gewinnt Probe
    Den Probedurchgang konnte Katharina Althaus gewinnen. Mit 97 Metern landete die Deutsche 4,2 Punkte vor Ursa Bogataj aus Slowenien und ihrer Teamkollegin Nika Prevc. Selina Freitag war Sechste hinter Pinkelnig und Kramer.
  • 16:24
    Frida Westman fehlt
    Verzichten muss der Damen-Weltcup die nächste Zeit auf Frida Westman. Westman, die in Wisla mit Platz drei für das erste schwedische Podium im Skispringen seit 30 Jahren sorgte, zog sich eine Meniskusverletzung zu, wodurch sie die nächsten Wochen ausfallen wird. Das große Ziel ist nun die Teilnahme bei der Weltmeisterschaft in Planica.
  • 16:22
    Auf wen gilt es noch zu achten?
    Neben den ÖSV- und DSV-Frauen haben auch andere Nationen starke Springerinnen in ihren Reihen. Abigail Strate aus Kanada zeigte sich in einer guten Verfassung und auch Eirin Maria Kvandal aus Norwegen konnte mit starken Sprüngen am Freitag aufzeigen. Immer auf den Zettel haben heißt es auch die Japanerinnen und Sloweninnen.
  • 16:18
    Arnet für die Schweiz
    Das junge Team der Schweiz ist nach Wisla auch in Lillehammer am Start. In den Wettkampf schaffte es Sina Arnet. Emely Torazza verpasste den Cut als 42. indes nur knapp und muss heute zusehen. Für Arnet wäre die Teilnahme am Finale bereits ein kleiner Erfolg.
  • 16:13
    Ist der Knoten geplatzt?
    Selina Freitag war in Wisla mit großen Erwartungen angereist, nachdem die Saisonvorbereitung glänzend gelaufen war, aber erst der letzte Sprung auf der Schanze hatte bei der jüngsten Athletin im deutschen Team gepasst. In Lillehammer lief es dafür bereits seit dem ersten Sprung hervorragend und mit Platz vier in der Quali gilt Freitag heute sicherlich zum erweiterten Kreis der Favoritinnen. Auch Katharina Althaus heißt es immer zu beachten. Für Anna Rupprecht, Agnes Reisch und Pauline Heßler gilt es gute Resultate im vorderen Mittelfeld anpeilen.
  • 16:05
    Pinkelnig springt sich in Favoritenrolle
    Eva Pinkelnig, die als Trägerin des Gelben Trikot anreist, hat auch in Lillehammer beste Chancen auf ein Topergebnis. Die Österreicherin kommt seit ihrem ersten Sprung gut mit der Anlage zurecht und gewann die Qualifikation am Freitagabend. Marita Kramer tat sich ihrerseits noch schwerer, ein Ergebnis unter den besten Zehn sollte aber auch für sie im Machbaren liegen. Chiara Kreuzer, Jacqueline Seifriedsberger und Hannah Wiegele komplettieren die Mannschaft des ÖSV.
  • 16:00
    Erster Wettkampf auf Schnee
    Nachdem der Auftakt im polnischen Wisla Anfang November noch auf Matten stattfand, geht es für die Skispringerinnen in Lillehammer nun zum ersten Mal im Schnee um Weltcup-Punkte. Heute wird zunächst auf der Normalschanze gesprungen, ehe die Athletinnen am Sonntag auf die benachbarte Großschanze wechseln.
  • Herzlich willkommen
    Hallo und herzlich willkommen zum Einzelspringen der Frauen aus Lillehammer! Rechtzeitig vor dem Start des Springens beginnt der Liveticker.