Direkt zum Inhalt

Liveticker | Skispringen Olympia - Teamspringen Mixed: Liveticker - Entscheidung | Live und Ergebnisse

Liveticker

Olympia - Teamspringen, Skispringen - Entscheidung

  • Slowenien
    1
    Slowenien
    Slowenien
    1001.50
  • Russian Olympic Committee
    2
    Russland
    Russland
    890.30
  • Kanada
    3
    Kanada
    Kanada
    844.60
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
14:48
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von einer kuriosen Mixed-Premiere bei den Olympischen Winterspielen in Peking. Für die Skispringerinnen ist Olympia damit auch schon wieder beendet, denn Wettkämpfe von der Großschanze sind noch nicht im Programm. Für die Männer geht es auf der benachbarten großen Anlage weiter. Die Einzelentscheidung steht am Samstag an. Bis dahin!
14:45
Deutschland scheidet aus
Noch bitterer lief es für Deutschland. Für das Team bedeutete die Disqualifikation von Katharina Althaus, das man bereits nach dem ersten Durchgang zusammenpacken konnte. Bitter, denn auch sie wären heute mittendrin im Medaillenkampf gewesen.
14:43
Österreich auf Platz fünf
Eines der Teams, die eine Disqualifikation hinnehmen musste, war auch Österreich. Daniela Iraschko-Stolz hatte es nach ihrem ersten Sprung erwischt und umso härter war dann der übrige Wettkampf für sie. Mit einem Sprung weniger fand sich Österreich am Ende auf Platz fünf wieder.
14:42
Materialkontrolle wird für Diskussionen sorgen
Was noch lange diskutiert werden dürfte, ist die scharfe Materialkontrolle. Wie es zu den vielen Disqualifikationen kam, ist nicht ganz klar. Es lässt sich aber vermuten, dass der Kontrolleur der Männer, Mika Jukkara, heute auch bei den Frauen draufgeschaut hat und der ist für eine besonders harte Linie bekannt. Dafür spricht auch, dass es nur Sportlerinnen erwischt hatte. Fraglich ist aber, ob man gerade bei Olympia plötzlich einen schärferen Maßstab ansetzen muss, wenn vorher die Linie nicht dermaßen hart verfolgt wurde. Zumal die gleichen Anzüge auch im Einzel im Einsatz waren und dort von der Jury abgenommen wurden.
14:37
Slowenien feiert in kurioser Premiere Gold!
Die Olympia-Premiere im Mixed-Team sollte ein großes Fest für die Skisprungfamilie werden, am Ende sorgten viele Disqualifikation allerdings für ein Favoritensterben der etwas anderen Art und überschatten so auch den klasse Erfolg der slowenischen Mannschaft. Denn auch ohne die Disqualifikationen bei den anderen Favoriten, hätten sie heute Gold wohl souverän eingetütet. Nika Kriznar, Timi Zajc, Ursa Bogataj und Peter Prevc sammelten gemeinsam 1001,5 Punkte in ihren acht Sprüngen. Silber holen sich die Athleten und Athletinnen des Russischen Olympischen Komitees. Die große Überraschung aber ist Kanada auf Platz drei: Das Team profitierte vom fehlerhaften Material der Konkurrenz, wuchs teilweise aber auch über sich hinaus und kam ohne Fehler durch die Materialkontrolle. Es ist die erste Skisprungmedaille überhaupt für Kanada.
14:31
Slowenien
Nur 15 Punkte liegt Slowenien vor dem letzten Sprung hinter dem russischen Team und so kann es Peter Prevc eigentlich locker angehen lassen. Davon aber hält er nichts und im finalen Sprung dieser kuriosen Olympia-Premiere legt er noch einmal alles in seinen Sprung hinein. Mit seinen 101,5 Metern gewinnt Slowenien mit 111,2 Punkten Vorsprung. Was für eine Ansage!
14:30
ROC
Auch bei den Athletinnen und Athleten aus Russland bricht nach dem finalen Sprung von Evgeniy Klimov die Freude im Auslauf aus. 103 Meter reichen, um locker an Kanada vorbeizugehen und sich Silber zu sichern, denn Slowenien wird da natürlich locker vorbeigehen.
14:29
Kanada
Mackenzie Boyd-Clowes aber behält die Nerven! Der Routinier im kanadischen Team bringt die 101,5 Meter hinunter und wird von seinem Teamkameraden im Auslauf in die Arme geschlossen. Klar, die Medaille wäre ohne die kuriosen Umstände nicht zustande gekommen, dennoch ist das ein wahnsinniger Erfolg für die Mannschaft!
14:27
Japan
Ryoyu Kobayashi muss 16 Punkten in Richtung Kanada aufholen. Ob das gelingt? Zumindest aber kann er schon einmal Druck ausüben und knallt die 106 Meter in den Schnee. Sato und Ito empfangen im in Auslauf. Takanashi ist derweil weiterhin völlig fertig und muss von einem Betreuer gehalten werden.
14:26
Österreich
Manuel Fettner kann sich heute nichts vorwerfen und auch jetzt passt es bei dem Überraschungsmann von gestern wieder alles zusammen. Nach 102 Metern und dreimal der 18.0 gibt es Platz zwei hinter Slowenien, die weiterhin führen, obwohl ihr letzter Athlet noch nicht unten ist.
14:24
Norwegen
Während Marius Lindvik sich mit einem soliden 100,5-Meter-Sprung noch einmal Selbstvertrauen in Richtung Großschanze abholt, gibt es inzwischen die nächste Disqualifikation für die norwegische Mannschaft. Auch Silje Opseth erwischt es nach einem zu großen Anzugs. Ob das im Sinne des Erfinders ist, erst heute so streng auf die Frauen zu schauen?
14:23
Polen
Eigentlich geht es für Polen um nichts mehr, trotzdem legt Kamil Stoch auch jetzt wieder alles in seinen Sprung hinein und jubelt im Auslauf über starke 102,5 Meter.
14:21
Tschechien
Roman Koudelka beschließt für das schwächste Team die letzte Gruppe im Finale. Zum Abschluss packt er noch einmal einen soliden Satz auf 92,5 Meter raus, der ihm vielleicht etwas Vertrauen für die Großschanze bringt. Um Tschechien von Platz acht zu hieven, dafür wird der Sprung aber nicht reichen.
14:19
Österreich
Lisa Eder sieht am Absprung gut aus, hat aber noch ein paar Reserven in der Flugphase, die dann den ganz großen Sprung verhindern. Nach 90,5 Metern landete Österreich vor der finalen Gruppe auf Position fünf. In Richtung Medaillen aber geht nichts mehr, da müsste schon viel passieren.
14:18
Slowenien
Slowenien zeigt sich von dem Geschehen neben der Schanze unbeeindruckt! Ursa Bogataj ist am Absprung zwar ein bisschen zu früh und kann den Druck nicht komplett auf die Kante bringen, doch im Flug passt alles und es geht dennoch auf starke 100 Meter. Schon jetzt führt Slowenien mit 115,5 Punkten!
14:17
Norwegen
Und auch Silje Opseth scheint nach der Disqualifikation ihrer Teamkollegin jetzt zu viel zu vollen! Mit 83 Metern bleibt auch sie deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurück. Bei Norwegen gilt es, den Wettkampf heute abhaken.
14:16
Japan
Da wird sich Yuki Ito ärgern! Die Japanerin war unter Druck, um noch einmal in Richtung Medaillen anzugreifen und der war vielleicht zu groß. Nach einigen kleineren Fehlern muss sie schon bei 88 Metern landen und verliert wieder in Richtung Kanada.
14:15
Polen
Kinga Rajda war schon einmal deutlich weiter und die Polin hat nach 80,5 Metern jetzt eine richtig kurze Weite. Nur 73,5 Meter, mehr sind es am Ende nicht, die für sie zu Buche stehen.
14:14
ROC
Irina Avvakumova macht ihre Sache heute auch ordentlich. Mit ihren 91,5 Metern bleiben die Athleten des Russischen Olympischen Komitees auf Kurs in Richtung Silber. Vorausgesetzt natürlich, es hagelt auch hier nicht noch eine Disqualifikation.
14:12
Tschechien
Tschechien hat auch durch die Disqualifikation heute keine Chance in Richtung Medaillen und nach 83 Metern geht es nur knapp an Japan vorbei, die zu diesem Zeitpunkt ja sogar zwei Sprünge weniger gemacht haben.
14:11
Kanada
Durch die Disqualifikation, die jetzt Norwegen ereilt hat, liegt Kanada plötzlich auf dem Bronzerang. Jetzt werden sie alles geben, um vor Japan zu bleiben, die nur zehn Punkte hinter ihnen liegen. Abigail Strate bringt mit 91,5 Metern eine solide Weite.
14:10
Österreich
Stefan Kraft beschließt die zweite Gruppe mit einem Sprung auf 102 Meter und damit erneut einem richtig guten Sprung. Man ordnet sich auf Platz fünf hinter Japan ein.
14:09
Slowenien
Durch die Disqualifikationen rückt das sportliche Geschehen bei der Olympiapremiere leider immer mehr in den Hintergrund. Insbesondere für Slowenien schade, denn die liefern wirklich Topleistungen am Fließband ab. 100 Meter gab es von ihm.
14:07
Norwegen
Es verkommt hier schon fast zu einer Zitterpartie, wer hier überhaupt ohne Disqualifikation durchkommt! Dieses Mal erwischt es Anna Odine Strøm aus dem Team Norwegen, die bisher auf dem Silberrang lagen. Da bringen dann auch die 100,5 Meter von Robert Johansson nicht mehr viel.
14:06
Japan
Ist hier für Japan etwa doch nicht alles verloren? Yukiya Sato liefert in seinem zweiten Sprung wieder ab und geht mit viel Power vom Schanzentisch weg, um dann bis auf 100,5 Meter hinunterzugehen. 54,5 Punkte sind es in Richtung der russischen Athleten und Athletinnen und es warten noch zwei Sprünge. Könnte ein bisschen zu viel sein.
14:04
Polen
Mit seinem ersten Sprung war Dawid Kubacki noch nicht ganz glücklich, jetzt läuft es viel besser und er kann bis auf 101 Meter hinuntergehen. Einzig der Telemark war da nicht sauber ausgeführt und es gibt ein paar Abzüge, nachdem ihm der Ski wegfährt.
14:04
ROC
Danil Sadreev ballt die Fäuste und feiert einen weiteren richtig starken Sprung. Der junge Russe kommt wieder schön in seinen Flug hinein, muss kaum korrigieren und nimmt auch für die Haltung hohe Wertungen mit. 100,5 Meter bringen sein Team an die Spitze.
14:02
Tschechien
Cestmir Kozisek geht für sein Team über die Schanze. Mit 92,5 Metern überspringt er die Weite des Konkurrenten aus Kanada, aber durch den Rückstand aus den vorherigen Durchgängen bleibt man dennoch mehr als deutlich dahinter.
14:02
Kanada
Durch das ganze Chaos im ersten Durchgang ist jetzt auch Kanada durchaus im Kampf um die Medaillen. Mit 89 Metern von Matthew Soukup aber dürfte es wohl schwer werden, da noch anzugreifen.
14:00
Österreich
Was für Takanashi galt, gilt jetzt auch für Daniela Iraschko-Stolz. Die Situation im ersten Durchgang hat ihr sichtbar zugesetzt und sie muss jetzt dennoch noch einmal versuchen, einen klaren Kopf zu behalten. Nach 84 Metern ist auch sie den Tränen nah und bustet einige Male tief durch, während sie mit gesenktem Kopf den Auslauf verlässt.
13:58
Slowenien
Nika Kriznar verpasst den Absprung, doch mit einer starken Luftfahrt kann sie das ausgleichen und bringt dennoch die 99,5 Meter hinunter. Mit 62,2 Punkten liegt man jetzt schon vor Norwegen.
13:57
Norwegen
Bei Anna Odine Strøm ist die Laune natürlich ganz anders, denn ihr Team ist noch mittendrin im Medaillenkampf. Mit 93,5 Metern bleibt sie auch jetzt im Rahmen des Möglichen und hält Norwegen auf Kurs in Richtung Silber.
13:56
Japan
Für Sara Takanashi ist das jetzt natürlich eine Situation, die doppeltschwer ist. Im ersten Durchgang wurde sie wegen dem Anzug disqualifiziert, da Japan es dennoch unter den Top acht kam, muss sie noch einmal runter. Die Enttäuschung ist ihr anzusehen und nach ihren 98,5 Metern weint sie bittere Tränen und entschuldigt sich mit einer tiefen Beuge in Richtung Kameras.
13:55
Polen
Nicole Konderla ist für das polnische Team unterwegs, kann sich bei ihrem letzten Sprung bei Olympia nicht steigern und wird sich mit 72,5 Metern verabschieden müssen.
13:54
ROC
Jetzt geht es bereits um die Medaillen, denn das ROC liegt nach dem ersten Durchgang auf Platz drei. Irma Makhinia macht es spannend und landet relativ früh bei 81,5 Metern. Da hat sie eigentlich schon bessere Sprünge zeigen können.
13:53
Tschechien
Durch die Disqualifikationen profitiert hatte auch Tschechien, welches dadurch ins Finale rutschte. Darin geht es mit 73,5 Metern durch Klára Ulrichová los. Einen besseren Sprung hatte sich am Schanzentisch vergeben.
13:52
Kanada
Alexandria Loutitt aus Kanada eröffnet den finalen Durchgang bei der Mixed-Premiere bei Olympia und das macht die Kanadierin gleich einmal mit einem schönen Versuch auf 90 Meter.
13:38
Finale um 13:51 Uhr
Nach einem kuriosen ersten Durchgang bleibt zu hoffen, dass es der letzte Favoriten-Schock in diesem Wettkampf war. Um 13:51 Uhr soll es weitergehen mit den achten besten Teams. Nicht dabei ist dann die deutsche Mannschaft.
13:35
Slowenien auf Goldkurs
Als einziger Favorit ohne Disqualifikation kam Slowenien durch, welches dadurch zur Halbzeit mehr als souverän führt. Mit 506,4 Punkten liegt das Quartett 49 Zähler vor Norwegen. Das ROC ist vor Kanada auf dem Bronzerang. Österreich liegt auf Platz sechs, Japan rettete sich auf Rang acht ins Finale.
13:33
Disqualifikationswelle überschattet ersten Durchgang
Man hat den Eindruck, als würden die sportlichen Leistungen heute etwas in den Hintergrund rücken, nachdem es insbesondere bei den Frauen eine regelrechte Welle von Disqualifikationen in den Favoritenteams gegeben hatte. Erst erwischte es Japan, kurz darauf Österreich und schließlich Deutschland. Alle Teams wären mit allen Punkten sicher im Medaillenkampf. Ganz bitter: Deutschland scheidet auf Platz neun sogar aus und kann sich nicht ins Finale retten!
13:31
Österreich
Manuel Fettner macht für Österreich den Abschluss im ersten Durchgang und schafft es mit einem tollen Sprung auf 101 Metern immerhin noch Platz sechs und das Finale zu retten. Ohne den fehlenden Sprung wäre man damit sogar im Medaillenrennen. Ist das bitter!
13:29
Slowenien
Slowenien hat bisher noch Glück und ist fast als einziger Favorit überhaupt noch im Rennen um die Medaillen. Locker segelt er bis auf 101,5 Meter hinunter.
13:28
Deutschland
Der Jubel von Karl Geiger nach einem bärenstarken Satz auf 101,5 Meter dürfte nur von kurzer Dauer sein. Denn auch dem deutschen Team ereilt jetzt eine Hiobsbotschaft aus dem Materialraum! Katharina Althaus wurde wegen eines nicht regelkonformen Anzuges disqualifiziert. Dieser Wettkampf entwickelt sich zu einer Medaillenentscheidung bei der Materialkontrolle!
13:26
Norwegen
Marius Lindvik geht bis auf die gleiche Weite hinunter und sorgt damit für viel Jubel auf dem Trainerturm. Den Telemark setzt er sauber rein, womit dann dreimal die 18.0 in die Haltung eingeht. Norwegen rangiert sich vor dem russischen Team ein.
13:25
Japan
Ryoyu Kobayashi macht für die Japaner den Abschluss und für ihn geht es eigentlich nur darum, im Fernduell mit Österreich das Finale zu sichern. Denn nach der Disqualifikation von Takanashi ist der Kampf um Medaillen bereits vorbei. Seine 102,5 Metern werden jetzt Fettner unter Druck setzen.
13:24
Polen
Kamil Stoch findet langsam seine Stabilität und so geht es auch für ihn auf eine ansehnliche Weite. 99,5 Meter reichen sicher nicht, um hier um Topränge zu springen, aber die hat Polen sich im Mixed-Wettkampf sicherlich auch nicht erwartet.
13:23
ROC
Evgeniy Klimov mag diese Anlage, kann er das jetzt unterstreichen? Ja! Es geht wieder richtig weit die Anlage hinunter und mit 100,5 Metern bleibt sein Team mit 33,4 Punkten vor Tschechien.
13:22
Tschechien
Roman Koudelka winkt nach seinem Sprung enttäuscht ab. Der Routinier der tschechischen Mannschaft hat sich heute mehr vorgenommen als nur 93 Meter. Für das Finale wird es reichen, aber für mehr dann eben auch nicht.
13:21
Kanada
Mackenzie Boyd-Clowes fühlt sich auf der Normalschanze richtig wohl und das zeigt er auch jetzt wieder! Er kommt richtig gut vom Tisch weg, liefert eine Topluftfahrt ab und kann nach 101,5 Metern hohe Noten absahnen.
13:20
China
Jiawen Zhao besiegelt das Ausscheiden für die Gastgebernation. Seine 74 Meter werden nicht reichen, um gegen Österreich und Japan das Finale zu sichern.
13:18
Österreich
Lisa Eder kann mit ihrer Leistung bei Olympia zufrieden sein. Sie war als Ersatzfrau angereist und hat ihre Chancen perfekt genutzt. Mit ihren 96 Metern geht es knapp an Japan vorbei auf Platz acht, denn auch ihnen fehlt natürlich jetzt ein Sprung. Einziges Ziel jetzt: Das Finale.
13:17
Slowenien
Ursa Bogataj aber hält dagegen! Die Olympiasiegerin setzt am Schanzentisch die Kraft perfekt ein, steht schön über ihren Latten und legt mit 106 Metern die Höchstweite in den Schnee. Mit 25,5 Punkten geht es an Deutschland vorbei.
13:16
Deutschland
Große Freude bei Katharina Althaus! Am Absprung ist das Timing nicht perfekt, doch Althaus stört das nicht, zieht ihren Sprung voll durch und brennt einen starken 104 Meter in den Schnee. Die Noten sind auch top und so geht es an Norwegen vorbei!
13:15
Norwegen
Silje Opseth hält die norwegische Mannschaft im Rennen um die Medaillen und für sie werden es 91 Meter. Mit 6,8 Punkten geht es an der russischen Mannschaft vorbei.
13:14
Japan
Für Japan heißt es nach der Disqualifikation: Augen zu und durch. Nach 93 Metern zieht Japan zumindest trotz nur zweier Sprünge immerhin an China vorbei und könnte zumindest ins Finale rutschen.
13:13
Polen
Kinga Rajda winkt zärtlich in die Kameras und beendet ihren ersten Durchgang mit einem Sprung auf die 80,5 Meter.
13:12
ROC
Irina Avvakumova hält ihre Mannschaft derweil auf Kurs in Richtung Medaillen und liefert einen Satz über die 90 Meter ab. Aber auf alle wird nun das Schreckgespenst Materialraum warten. Zwei Disqualifikationen in favorisierten Teams sind schon eine große Überraschung.
13:11
Tschechien
Karolina Indrackova muss mit 78 Metern bereits deutlich früher landen, durch die Disqualifikation hat das Team aber natürlich jetzt nicht mehr die Probleme in Richtung Finale.
13:11
Iraschko-Stolz disqualifiziert!
Was ist denn jetzt los! Die Jury scheint heute richtig hart durchzugreifen und nun wird auch Daniela Iraschko-Stolz disqualifiziert. Damit ist das zweite Favoritenteam raus aus dem Medaillenkampf!
13:10
Kanada
Abigail Strate hat in ihrer Luftfahrt viel zu tun, bleibt aber voll drauf und kann so immerhin noch einen Sprung auf 93,5 Meter rausholen. Richtung Finale geht es damit sicherlich für Kanada, aber eigentlich ist schon klar, dass es nicht mit Medaillen reichen wird.
13:09
China
Qingyue Peng eröffnet die finale Gruppe der Frauen im ersten Durchgang. Die hat direkt nach dem Absprung richtig Probleme und muss schließlich nach 65 Metern ihre Landung hinbringen.
13:06
Österreich
Stefan Kraft beschließt den Durchgang der Männer und das mit einer tollen Leistung! Die Fehler vom gestrigen Tag hat er ausgebügelt und mit einem Sahnesprung setzt er mit 102 Metern den weitesten Satz der Gruppe in den Schnee. Wie weit geht es für Österreich nach vorne? Platz vier hinter Deutschland. In Führung liegt Slowenien und Norwegen.
13:05
Slowenien
Timi Zajc kann mit dieser Weite nicht mitgehen, zeigt aber locker die Weite, die es gebraucht hat, um an der Spitze zu bleiben. Mit 97,5 Metern setzt sich seine Mannschaft mit 19,3 Punkten vor Norwegen.
13:04
Deutschland
Klasse! Bei Constantin Schmid ist der Knoten gestern geplatzt. Von oben bis unten passt einfach alles zusammen und er liefert eine starke Weite von 101 Metern ab. Damit ist Deutschland wieder mittendrin im Geschäft. 4,6 Punkte fehlen nur zu Norwegen.
13:03
Norwegen
Robert Johansson zieht für Norwegen nach und auch bei ihm geht es richtig weit den Hang hinunter. Die 99,5 Meter lassen die Trainer jubeln und bringen Norwegen an die Spitze des Klassements. 11,2 Punkte beträgt der Vorsprung zu ROC.
13:02
Japan
Ist das bitter! So tut die Disqualifikation von Sara Takanashi natürlich doppelt weh! Yukiya Sato bringt einen starken Sprung auf 99,5 Meter hinunter. Mit nur einen Sprung ordnet sich Japan auf Platz sieben ein.
13:01
Polen
Dawid Kubacki war gestern richtig gut unterwegs und nahm Bronze mit, heute schleicht sich ein kleiner Fehler ein und er kommt nicht an den Sprung von Sadreev heran. 96 Meter dürften ihn aber in Richtung Großschanze viel Vertrauen geben.
13:00
ROC
Danil Sadreev sorgt seinerseits dafür, dass das russische Team weiterhin alle Möglichkeiten hat, hier heute anzugreifen. 99,5 Meter bringen sein Team zunächst einmal an die Spitze.
13:00
Takanashi disqualifiziert!
Was für ein Knaller! Sara Takanashi wurde gerade wegen eines nicht regelkonformen Anzuges disqualifiziert. Damit kann das auf Medaillen favorisierte Team eigentlich schon einpacken, denn das sind natürlich wichtige Punkte, die fehlen.
12:59
Tschechien
Cestmir Kozisek kann noch ein bisschen was drauflegen und es werden 91 Meter bei ihm. Kanada aber bleibt mit einem Punkt vorne.
12:58
Kanada
Matthew Soukup ist heute sicherlich die Schwachstelle der kanadischen Mannschaft. Die Weite vom chinesischen Konkurrenten kann er locker überspringen, aber 87 Meter könnten in seiner Gruppe zu wenig sein.
12:56
China
Es geht weiter mit der ersten Gruppe der Männer. Zum Auftakt macht Qiwu Song für China seinen Sprung. Nach einem Sturz in der Probe wirkt der noch unsicherer als ohnehin schon und nach 71,5 Metern ist sein Sprung auch schon wieder vorbei.
12:54
Österreich
Daniela Iraschko-Stolz hat mit Knieschmerzen zu kämpfen und vielleicht steht ihr das heute auch ein bisschen im Weg. Mit 85,5 Metern legt Österreich einen schwierigen Start hin und bekommt nach der ersten Gruppe 35,4 Punkte Rückstand aufgebrummt.
12:53
Slowenien
Nika Kriznar klatscht bei der Ausfahrt in die Hände. Die Bronzemedaillen-Gewinnerin der Frauen zeigt, dass sie auch heute im Team einiges vorhat. Mit einem Sprung auf 101 Metern und besseren Noten bringt sie Slowenien mit 2,1 Punkten Vorsprung in die Führung.
12:52
Deutschland
Was kann Selina Freitag dagegensetzen? Die junge Deutsche verpasst ihren Absprung und lässt dadurch schon früh ein paar Meter liegen. Nach 88 Metern und ebenfalls sehr niedrigen Noten fehlen 29,1 Punkte zu Japan. Norwegen ist 9,1 Punkte davor.
12:51
Norwegen
Anna Odine Strøm hat ein ganz anderes Leistungsniveau und die beste norwegische Athletin wird in der dritten Gruppe kommen. Mit 92 Metern aber muss sich Strøm keinesfalls verstecken und zieht sich ordentlich aus der Affäre.
12:50
Japan
Sara Takanashi war in der Probe die stärkste Athletin in ihrer Gruppe. Kann sie auch jetzt wieder einen weiten Sprung ins Tal bringen? Und wie! Takanashi ist in der Flugphase richtig stark, macht Druck und erst nach 103 Metern knallt sie ihre Landung hin. Über die wird sie ärgern, denn ohne Telemark gibt es nur 16er-Werte. Die Führung gibt es aber zunächst dennoch.
12:49
Polen
Polen hat die Entwicklung im Frauenskispringen verschlafen und entsprechend gilt das Team heute nicht zu den Medaillenkandidaten. Bei Nicole Konderla geht es nicht viel weiter als auf 75,5 Meter, womit das Quartett vorerst auch hinter China bleibt.
12:48
ROC
Irma Makhinia soll für das russische Team einen guten Auftakt hinlegen, denn Medaillen sind heute für die Mannschaft durchaus im Rahmen des möglichen. Mit 86 Metern geht es an Kanada vorbei, aber ob das auch für die besten Frauen in dieser Gruppe reicht?
12:47
Tschechien
Mit 17 Jahren hat Klára Ulrichová die Zukunft noch vor sich und es geht für sie vor allem darum, Erfahrungen zu sammeln. Nach 78,5 Metern kann sie ihr Team vor China halten, Kanada liegt aber bereits 11,4 Punkte davor.
12:46
Kanada
Alexandria Loutitt ist es, die für Kanada vorliegen wird und bei ihr geht es bereits deutlich weiter. Nach 84 Metern kann sie sich eigentlich nur über die Noten ärgern, denn da lässt sie mit 16er-Werten doch schon was liegen.
12:45
China
Es ist angerichtet für die Premiere im Mixed-Team bei Olympischen Winterspielen! Den Anfang macht Bing Dong aus der chinesischen Mannschaft. Im Weltcup konnte sie in dieser Saison schon kleinere Erfolge feiern, bei Olympia aber scheint ihr die Nervosität einen Strich durch die Rechnung zu machen und sie blieb bisher hinter den Erwartungen. Mit 76 Metern macht sie den Auftakt für ihr Team.
12:39
Slowenien dominiert Probe
Vor dem Wettkampf hatten die Athleten und Athletinnen wie üblich die Möglichkeit auf einen Probesprung. Dort unterstrich das Team aus Slowenien seine Favoritenstellung und sammelte souverän die meisten Punkte. Österreich landete dahinter vor Japan. Im deutschen Team gingen nur die Männer in der Probe über die Schanze.
12:35
Wer ist noch gefährlich?
Neben Slowenien, Deutschland und Österreich schielen noch einige andere Teams in Richtung Medaillen. Auf jeden Fall auf der Rechnung haben, gilt es sicherlich Japan und Norwegen. Auch die russischen Athleten und Athletinnen können sich nach guten Vorstellungen in den Einzelwettkämpfen durchaus Hoffnungen machen, dass es sich heute mit einer Medaille ausgeht.
12:29
Das ÖSV-Quartett
Chancen auf die Medaillen kann sich auch das österreichische Team ausrechnen, wenn durch das coronabedingte Fehlen von Marita Kramer auch die stärkste Frau ausfällt. Eine leichte Angelegenheit dürfte es aber nicht werden, denn es gibt einige Mannschaften, die um Medaillen mitmischen können. Nominiert wurden Silbermedaillen-Gewinner Manuel Fettner und Stefan Kraft sowie der die im Frauenwettkampf achtplatzierte Lisa Eder und Daniela Iraschko-Stolz.
12:23
Was ist für Deutschland möglich?
Das deutsche Team hat mit Silbermedaillen-Gewinnerin Katharina Althaus eine Athletin im Aufgebot, die mit der Schanze in China gut zurechtkommt. Neben ihr wurde als zweite Frau Selina Freitag nominiert, die im Einzel allerdings nicht über Platz 22 hinausgekommen war. Auch die Männer hatten bisher so ihre Schwierigkeiten mit der Anlage in Zhangjiakou. Neben Karl Geiger, für den es gilt, den Einzel aus dem Kopf zu streichen und wieder anzugreifen, erhielt Constantin Schmid den Vorzug. Er konnte mit Position elf bei dem Männern das beste Einzelergebnis erspringen.
12:18
Wer ist Favorit?
Trotz der Erfolge bei Weltmeisterschaften ist das deutsche Team heute aber keinesfalls in der Favoritenrolle. Diese Position nimmt die Mannschaft aus Slowenien ein. Bei den Frauen wurden Ursa Bogataj und Nika Kriznar nominiert, die im Frauenwettkampf Gold und Bronze holten. Den Männerpart übernehmen Peter Prevc und Timi Zajc, die in ihrem Einzel auf den Rängen vier und neun gelandet waren. Auch beim letzten Mixed vor Olympia hatte das Team dominieren können, wenn auch in einer anderen Zusammensetzung.
12:13
Erstmals bei Olympia im Mixed
Bisher mussten sich die Skispringerinnen mit einer Medaillen-Entscheidung bei Olympia abspeisen lassen, in diesem Jahr steht für sie mit dem Mixed-Team ein weiterer Wettkampf an. Das Mixed-Team ist bereits seit 2013 Teil der Weltmeisterschaften. Die Premiere in Val di Fiemme hatte Japan gewonnen. 2015, 2017, 2019 und 2021 ging Gold bei der WM jeweils an das deutsche Quartett. Zur Premiere gemeldet haben zehn Mannschaften.
12:02
Herzlich willkommen!
Zum Abschluss der Wettkämpfe von der Normalschanze steht in Zhangjiakou heute eine olympische Premiere an. Zum ersten Mal werden Gold, Silber und Bronze in einem Mixed-Teamwettkampf vergeben. Um 12:45 Uhr geht's los!