Direkt zum Inhalt

Liveticker | Skispringen Olympia - Normalschanze Frauen: Liveticker - Entscheidung | Live und Ergebnisse

Liveticker

Olympia - Normalschanze, Skispringen - Entscheidung

  • 1
    Bogataj
    239.00
  • 2
    Althaus
    236.80
  • 3
    Kriznar
    232.00
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
13:53
Auf Wiedersehen!
Das soll es mit dem olympischen Wettbewerb der Skispringerinnen auf der Normalschanze gewesen sein. Bereits morgen kämpfen die Skispringer um die Medaillen - auch dann werden die Deutschen hoffentlich wieder um den Sieg mitfliegen. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und hoffen, dass Sie morgen ebenfalls wieder dabei sind!
13:48
Eder wird gute Achte
Lisa Eder hat das ÖSV-Team gut vertreten und wird als beste Österreicherin Achte. Iraschko-Stolz landet auf Rang zwölf, Pinkelnig auf Platz zwanzig. Die Deutschen hinter Althaus beenden den Wettkampf als 19. (Juliane Seyfarth), 22. (Selina Freitag) und 24. (Pauline Heßler).
13:45
Bogataj holt Gold
Herzlichen Glückwünsch an Ursa Bogataj, die die Gold-Medaille für Slowenien holt. Mit Nika Kriznar geht auch die Bronze-Medaille nach Slowenien. Katharina Althaus wird erst einmal leicht enttäuscht über das verpasste Gold sein, kann sich hoffentlich aber bald mit Silber anfreunden. Es war auf jeden Fall nicht nur Nervenkitzel für die Athletinnen, sondern auch für die Zuschauer und Zuschauerinnen.
13:40
Katharina Althaus (GER)
Ist das spannend! Reichen 94 Meter für Gold? Der Absprung war leicht spät, die Landung ist jedoch super. Aber trotz aller guten Wertungsnoten reicht es nicht - mit guten zwei Punkten Rückstand wird Althaus knapp Zweite. Schade, Gold war so greifbar!
13:37
Ursa Bogataj (SLO)
Genau 100 Meter sind es für die Slowenin. Nach Schanzenrekord im ersten Durchgang übernimmt sie die Führung und hat nun schon mindestens Silber sicher. Was macht Althaus jetzt?
13:36
Nika Kriznar (SLO)
Die erste Entscheidung ist gefallen! Kriznar bekommt eine Medaille, denn nach 99,5 Metern übernimmt sie die Führung. Nur noch zwei sitzen oben.
13:35
Ema Klinec (SLO)
Klinec wird heute keine Medaille bekommen, sie landet bereits bei 90,5 Metern.
13:34
Sara Takanashi (JPN)
Es geht doch! Takanashi zeigt, wie es geht und kommt auf 100 Meter - es ist die Führung. Doch der Telemark ist erneut schlecht, es wird schwer mit einer Medaille.
13:33
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Die Norwegerin stürzt fast ab und schafft es gerade so, über 73 Meter zu springen.
13:32
Josephine Pagnier (FRA)
Wird das heute doch eine Windlotterie? Pagnier ist die nächste, die dem Wind zum Opfer fällt und kommt nur auf 78,5 Meter.
13:31
Spela Rogelj (SLO)
Beginnt der Angriff der Sloweninnen? Rogelj zeigt einen schwachen Sprung auf 82 Meter. Der Wind ist nun sehr schlecht und trägt die Athletinnen nicht.
13:29
Irina Avvakumova (ROC)
Avvakumova ist die nächste, die unzufrieden mit ihrer Leistung ist. Die 90 Meter-Marke kann sie knapp nicht erreichen.
13:28
Yuki Ito (JPN)
Genau wie ihre Teamkollegin fällt Ito deutlich zurück und zeigt einen schwachen Sprung auf 82 Meter. Es reicht immerhin für Rang fünf derzeit.
13:27
Kaori Iwabuchi (JPN)
Iwabuchi fällt deutlich zurück, denn sie kommt bereits bei 83 Metern zum Landen. Dazu gibt es noch um die sechs Punkte Abzüge für den Wind.
13:25
Silje Opseth (NOR)
Ein Führungswechsel gibt es nun nach dem Sprung der Norwegerin auf gute 95 Meter. Sie ist eine der wenigen, die sich im zweiten Durchgang weitenmäßig steigern kann.
13:24
Yuka Seto (JPN)
Auch Seto kann an ihre vorherige Leistung nicht anknüpfen und springt mit 83,5 Meter elf Meter kürzer.
13:23
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Die 38-Jährige, die unter einem Knochenödem leidet, kann sich auf Rang drei setzen. Allerdings sind 80,5 Meter ein bisschen zu wenig für ein gutes Ergebnis.
13:22
Lisa Eder (AUT)
Eder übernimmt deutlich die Führung! Mit 90 Meter ist sie auch halbwegs zufrieden.
13:21
Anna Odine Strøm (NOR)
Gute sieben Meter kürzer als im ersten Durchgang springt die Norwegerin, zeigt aber einen guten Telemark. 84 Meter sind es am Ende.
13:20
Irma Makhinia (ROC)
Auch bei ihr ist die Landung nicht optimal. Die Weite von 90 Meter ist aber trotzdem die Führung.
13:19
Eva Pinkelnig (AUT)
Trotz eines soliden Sprunges ist die Österreicherin nicht zufrieden, denn nach einem Sprung auf 84 Meter ist die Landung ebenfalls nicht optimal. Platz vier ist es.
13:18
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Die Einzelkämpferin kann ihre Leistung aus dem ersten Durchgang nicht ganz bestätigen, sie erreicht die 80 Meter-Marke nicht ganz.
13:16
Alexandra Kustova (ROC)
85 Meter sind es für Kustova. Auch sie muss in der Luft mit den Armen korrigieren, die Leistung reicht aber für Platz zwei.
13:15
Pauline Heßler (GER)
Nach einem Sprung auf 83 Meter ist Heßler nun auf Rang fünf und damit schlechteste Deutsche. Beide Ski waren zu steil beim Flug.
13:14
Frida Westman (SWE)
Nun sitzt die Brille, der Flug verläuft aber wackelig. Dennoch kommt die Schwedin auf 90 Meter und bekommt leichten Abzug für den Wind. Sie übernimmt die Führung.
13:13
Juliane Seyfarth (GER)
Versöhnlicher Abschluss für Seyfarth, die sich mit 88 Metern an die Spitze setzt. Freitag bleibt Zweite derzeit.
13:12
Karolina Indrackova (CZE)
Das ist ein enttäuschender Durchgang für Indrackova, die sieben Meter weniger als ihre kleine Schwester springt und bereits bei 65 Metern landet.
13:10
Julia Kykkänen (FIN)
Die Finnin kann keine Höhe entwickeln, daher ist ihr Sprung nach 75 Meter auch schon zu Ende. Für den Wind bekommt sie -0,5 Punkte abgezogen.
13:09
Abigail Strate (CAN)
Die Kanadierin springt an die grüne Linie heran, kann sie aber nicht überspringen. 84,5 Meter und Rang zwei sind dies.
13:08
Sofya Tikhonova (ROC)
Sieben Meter kürzer als Freitag springt die Russin. Das ist Rang zwei momentan.
13:07
Selina Freitag (GER)
Für Freitag ist die Teilnahme am heutigen Wettkampf schon ein Erfolg. Der Wind macht indes da weiter, wo er im ersten Durchgang aufgehört hat und sorgt für Verzögerungen und Wartepausen im Ablauf. Freitag zeigt einen guten Sprung und kann sich um 10 Meter verbessern. 90 Meter sind es für sie, bei der Landung rutscht ihr der rechte Ski ein wenig weg.
13:04
Anezka Indrackova (CZE)
Die junge Tschechin muss ein wenig warten, bevor sie los darf. Sie kommt nur auf 72 Meter.
13:02
Jessica Malsiner (ITA)
Die Italienerin hat es gerade noch so als 30. geschafft und darf den zweiten Durchgang eröffnen. Kann sie sich steigern? Nach 76,5 Meter im ersten Durchgang sind es nun ein Meter weniger.
12:58
Keine Chinesin im zweiten Durchgang
Beide Chinesinnen haben die Qualifikation für den zweiten Durchgang nicht geschafft, denn nur die besten 30 dürfen dort antreten. Die drei übrig gebliebenen Österreicherinnen haben es sowie die vier deutschen Athletinnen in den zweiten Durchgang geschafft.
12:54
Entscheidung fällt im zweiten Durchgang
Was war das für ein spannender erster Durchgang! Und der zweite, der gegen 13 Uhr losgeht, verspricht mit der Medaillen-Entscheidung noch mehr Spannung. Nachdem die Sloweninnen allesamt ein starke Leistung vorlegten und mit Bogataj sogar Schanzenrekord sprangen, zeigte Althaus Nerven aus Stahl und hat dank einer guten Landung sogar die Führung inne. Es ist alles möglich!
12:48
Zwei Disqualifikationen
Für Sophie Sorschag aus Österreich und Alexandria Loutitt aus Kanada ist der Traum von Olympia dabei, beide wurden nachträglich disqualifiziert.
12:46
Katharina Althaus (GER)
Als Letzte ist die deutsche Medaillen-Hoffnung und Topfavoritin Katharina Althaus dran. Kann sie ihre Nerven im Griff behalten und dem Druck der Sloweninnen Stand halten? Und wie! 105,5 Meter und noch ein geschummelter Telemark sind sogar die Führung. Wahnsinn!
12:45
Ursa Bogataj (SLO)
Schanzenrekord! Ein Wahnsinns-Sprung von Bogataj, die die Weite der Schanze ausnutzt und auf 108 Meter kommt. Das setzt Althaus unter Druck!
12:43
Ema Klinec (SLO)
Die Slowenin springt auf 100 Meter, kriegt gute Noten und reiht sich hinter ihrer Teamkollegin ein.
12:42
Nika Kriznar (SLO)
Kriznar springt auf 103 Meter! Der Sprung ist fast ein bisschen zu weit, denn die Slowenin kann keinen Telemark mehr zeigen. Dennoch untermauert sie damit ihre Medaillen-Ansprüche.
12:41
Sara Takanashi (JPN)
Takanashi liefert ab! Ein weiter Satz auf 98,5 Meter bringt sie nach ganz vorne, auch wenn sie keine optimale Landung zeigt.
12:40
Silje Opseth (NOR)
92,5 Meter und Rang sieben derzeit sind es für die Norwegerin.
12:39
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Die routinierte Iraschko-Stolz springt gute vier Meter weiter als ihre Teamkollegin. Ganz zufrieden scheint sie nicht zu sein, sie ist momentan von ständigen Blessuren geplagt.
12:37
Eva Pinkelnig (AUT)
Nicht so gut läuft es für Pinkelnig, die weiterhin ihre Form sucht. Bei 87 Metern ist Schluss für die 33-Jährige Österreicherin.
12:36
Josephine Pagnier (FRA)
Pagnier zeigt, wieso sie als Geheimfavoritin gilt. Bei 96 Metern kommt sie zur Landung, für die Führung reicht es nicht ganz. Trotzdem ein guter Sprung!
12:35
Anna Odine Strøm (NOR)
Die Norwegerin korrigiert mit den Armen in der Luft und kommt auf 91,5 Meter.
12:34
Lisa Eder (AUT)
92 Meter und ein schöner Telemark bringen Lisa Eder auf Rang sieben derzeit. Eder gilt als Talent der Österreicherinnen, vielleicht kann sie sich im zweiten Durchgang noch steigern.
12:32
Spela Rogelj (SLO)
Die Sloweninnen sind stark einzuschätzen. Rogelj beweist dies, sie springt auf 93 Meter und freut sich nach der Landung.
12:31
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Die Norwegerin liefert eine neue Bestweite! 99,5 Meter bei gutem Wind sind es, das ist die knappe Führung.
12:30
Kaori Iwabuchi (JPN)
Vor der nächsten Japanerin geht es eine Luke herunter, auf Gate 14. Iwabuchi freut sich nach einem Sprung auf 94,5 Meter.
12:28
Yuki Ito (JPN)
Die Japanerinnen hoffen zwar alle auf Sara Takanashi, aber auch Yuki Ito kann für Überraschungen gut sein. Sie zeigt einen guten Sprung, ist pünktlich beim Absprung und landet bei 94 Metern. Vier Punkte hinter der Führenden bedeuten Rang zwei.
12:25
Alexandra Kustova (ROC)
Die junge Russin Alexandra Kustova verdrängt Pauline Heßler nach einem Sprung auf 88 Meter.
12:24
Pauline Heßler (GER)
Leicht schief ist der Flug auch bei Heßler, die bei guten Windbedingungen auf 89,5 Meter kommt. Sie ist mit Platz fünf momentan die beste Deutsche.
12:22
Frida Westman (SWE)
Kuriose Szenen spielen sich bei der ersten schwedischen olympischen Skispringerin ab: Ihre Brillen ist vereist und beschlagen. Nach einer Weile geht es aber los. Doch der Stress zeigt sich auch im Flug, der wild verläuft. 87 Meter sind es für Westman.
12:20
Irina Avvakumova (ROC)
Der Wind wird nun leicht lästig. Fast jede Springerin muss mittlerweile warten, bevor sie grünes Licht bekommt. Avvakumova macht dies aber nichts aus, sie springt auf 95 Meter und ist dementsprechend zufrieden im Zielbereich. Das darf sie auf jeden Fall auch sein. Es ist die Führung.
12:16
Yuka Seto (JPN)
Weiter Satz von Seto! Sie verdreht zwar kurz vor der Landung, nach 94,5 Metern ist das aber die neue Führung. Super Sprung!
12:15
Juliane Seyfarth (GER)
Die nächste Deutsche ist an der Reihe. Auch sie muss oben warten und sich bei den eisigen Temperaturen um -16 Grad warmhalten. Der Sprung ist ordentlich, aber sie kann noch mehr. Am Schanzentisch ist sie, wie öftermals, zu spät und springt auf 86 Meter.
12:12
Selina Freitag (GER)
Den Sturz aus Willingen hat Freitag mental gut überstanden und kann heute antreten. Der Sprung ist leider etwas kurz, die Deutsche kommt nur auf 80 Meter. Sie bekommt gute Haltungsnoten und reiht sich auf Rang acht ein.
12:10
Julia Kykkänen (FIN)
Die verletzungsanfällige Finnin ist zu spät am Schanzentisch und landet bei 82,5 Metern.
12:09
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Die einzige Rumänin ist seit Jahren im Weltcup dabei. Sie muss zum zweiten Mal den Bakken verlassen, der Wind spielt nicht mit. Es geht nun zwei Luken nach oben, die Springerinnen starten nun von Gate 15. Die Anlaufgeschwindigkeit ist nun leicht höher. Die Rumänin hat eine unruhige Flugphase und springt auf 88,5 Meter. Sie reiht sich hinter der Russin ein.
12:05
Alexandria Loutitt (CAN)
Loutitt ist die zweite Kanadierin, die bei den Skispringerinnen dabei ist. Bevor sie springen darf, gibt es Pause, da der Wind erneut aus dem Korridor ist. Die Russin Makhinia führt weiterhin mit achten Punkten Vorsprung. Loutitt kann sie nicht gefährden, sie kommt auf 81,5 Meter und zeigt sich unzufrieden. Das ist immerhin Platz drei.
12:02
Abigail Strate (CAN)
75,5 Meter sind es für Strate, die den Sommer in Vorbereitung auf Olympia in Slowenien verbracht hat. Dabei sein ist alles!
12:01
Karolina Indrackova (CZE)
Mit 82 Meter liefert sie die zweitbeste Weite und übernimmt Platz zwei.
12:00
Sofya Tikhonova (ROC)
Guter Absprung, aber die Russin hat leichte Probleme bei der Landung. Auf dem Papier stehen 78,5 Meter, für den Wind bekommt sie wenig abgezogen. Das ist derzeit Rang zwei.
11:59
Julia Clair (FRA)
Das war gar nichts für die Französin! Sie tut sich ohne Aufwind sehr schwer und kommt nur auf 64 Meter. Ihr Trainer verzieht das Gesicht.
11:57
Jenny Rautionaho (FIN)
Die Finnin kommt bereits bei 66,5 Metern zum Landen. Das ist zu wenig.
11:57
Sophie Sorschag (AUT)
Für die Nachrückerin ist es erst der zweite Sprung insgesamt auf dieser Schanze. Wie kommt sie mit diesem Kaltstart zurecht? Nach einer kurzen Windpause geht es auch für sie los. Es ist nach 73,5 Meter allerdings noch viel Luft nach oben im zweiten Durchgang. Momentan liegt sie auf Rang vier.
11:54
Nicole Konderla (POL)
Nach Rajda ist ihre Landsfrau Konderla an der Reihe. Auch für sie läuft es nicht: Es werden nur 64 Meter. Allerdings hatte sie auch keine guten Windbedingungen.
11:54
Kinga Rajda (POL)
Rajda zeigt nicht ihr ganzes Können. Leicht schief verläuft ihr Flug, sie kommt nur auf eine Weite von 69 Meter. Für den Wind gibt es minus 12,1 Punkte Abzug.
11:52
Irma Makhinia (ROC)
Die Russin muss erst einmal warten, da der Wind sich außerhalb des Korridors befindet. Aus Luke 13 springt sie starke 90 Meter. Das Warten hat sich also gelohnt! Das ist natürlich die Führung.
11:51
Bing Dong (CHN)
Die nächste Chinesin sitzt auf dem Bakken. Allen Bemühungen zu trotz kommt sie nur auf 73 Meter. Damit ist sie vorübergehend Dritte.
11:50
Klara Ulrichova (CZE)
Die Tschechin fliegt schief durch die Luft, muss korrigieren und landet aber sicher bei 70,5 Metern.
11:49
Jessica Malsiner (ITA)
Nun beginnt der olympische Wettkampf für die einzige Italienerin im Feld. Mit einer geringen Anlaufgeschwindigkeit von 86 km/h kommt sie auf 76,5 Meter. Das ist Platz zwei.
11:48
Qingyue Peng (CHN)
Auch erst zwei Jahre älter ist die Chinesin Peng. Im Weltcup reichte es noch nicht für die vorderen Platzierungen, auch bei den Olympischen Spielen in ihrem Heimatland wird sie keine Chance haben. Es geht nur auf 63, 5 Meter, sie ist ebenfalls zu spät am Schanzentisch und ist erst einmal Letzte.
11:47
Anezka Indrackova (CZE)
Für die erst 15-Jährige sind es die ersten Olympischen Spiele. Sie gilt als großes Talent und konnte die tschechischen Meisterschaften für sich entscheiden. Heute wird für sie erst einmal gelten, Weltcup-Luft zu schnuppern. Mit 79 Metern kann sie aber eine sehr gute Weite vorlegen und setzt sich an die Spitze.
11:46
Anna Hoffmann (USA)
Die US-Amerikanerin eröffnet den olympischen Wettkampf. Im Training konnte sie nicht unter die besten 30 kommen. Wie läuft es für sie heute? Sie springt zu spät am Schanzentisch ab und landet bei 64,5 Metern.
11:40
Alles abhängig vom Wind?
Der Wind in Zhangjiakou ist tückisch. Dadurch kann es im Wettkampf zu Verzögerungen kommen. Wir hoffen, dass es keine Windlotterie, sondern einen fairen Wettbewerb geben wird.
11:34
Das DSV-Quartett
Alle Augen sind auf Katharina Althaus gerichtet. Nach Silber in Pyeongchang 2018 soll es heute einen Podestplatz nach oben gehen. Selina Freitag hat ihren schweren Sturz in Willingen gut verkraftet und kämpft sowie ihre Kolleginnen Pauline Heßler und Juliane Seyfarth um gute Platzierungen.
11:27
Österreich ohne Kramer und Seifriedsberger
Die Weltcupführende Sara Marita Kramer, die in brillanter Verfassung war, ist wegen eines positiven Coronatests gar nicht nach Peking gereist. Das ist ein herber Verlust für die ÖSV-Springerinnen. Neben Kramer wurde ihre Teamkollegin Seifriedsberger ebenfalls positiv auf das Virus getestet, auch für sie wird der Traum von Olympia nicht wahr. Für den ÖSV gehen Sophie Sorschag, Lisa Eder, Eva Pinkelnig und die erfahrene Daniela Iraschko-Stolz an den Start. Eder, Pinkelnig und Iraschko-Stolz haben Außenseiter-Chancen auf eine Medaille.
11:22
Neue Olympiasiegerin
Eins steht bereits vor dem Springen fest: Es wird heute eine neue Olympiasiegerin geben. Denn Carina Vogt (GER) und Maren Lundby (NOR) sind nicht am Start.
11:19
Die Favoritinnen
Die Deutsche Katharina Althaus ist in der Favoritenrolle und zeigte im Training, dass ihr die Schanze liegt. Mit einem Sprung auf 104,5 Meter setzte sie die Bestweite. Neben ihr sind die Sloweninnen ebenfalls Kandidatinnen auf die Gold-Medaille. Als Geheimfavoritinnen gelten Frida Westman (SWE) und Josephine Pagnier (FRA).