Direkt zum Inhalt

Liveticker | Skispringen Olympia - Teamspringen: Liveticker - Entscheidung | Live und Ergebnisse

Liveticker

Olympia - Teamspringen, Skispringen - Entscheidung

  • Österreich
    1
    Österreich
    Österreich
    942.70
  • Slowenien
    2
    Slowenien
    Slowenien
    934.40
  • Deutschland
    3
    Deutschland
    Deutschland
    922.90
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
14:12
Feierabend!
Das war es dann auch von den Wettbewerben der Skispringer bei diesen Olympischen Spielen. Wir verabschieden uns aus Zhangjiakou und wünschen noch viel Spaß mit den übrigen Wettbewerben.
14:11
Schweiz auf Platz acht
Für die Schweiz war im Finale erwartungsgemäß nicht viel zu holen. Am Ende landet das Quartett aus Dominik Peter, Gregor Deschwanden, Simon Ammann und Kilian Peier auf dem achten Rang.
14:09
Fettner beschert dem ÖSV Gold
Erst Silber im Einzel und und Gold mit der Mannschaft! Manuel Fettner hat mit seinen 36 Jahren nochmal richtig abgeräumt bei Olympia. Mit zwei starken Sprüngen führt der Routinier den ÖSV tatsächlich zum Olympiasieg. Strak war im zweiten Durchgang vor allem auch Jan Hörl, der mit einem wunderbaren Sprung auf 137,5 Metern für die Führung sorgte. Stefan Kraft und Daniel Huber lieferten auch solide Arbeit ab und dürfen sich so auch über Gold freuen.
14:06
Riesenfreude beim DSV
Als die Punktzahl von Marius Lindvik feststeht und Rang zwei für Norwegen aufblinkt, ist die Freude im deutschen Team riesengroß! Constantin Schmid, Stephan Leyhe, Markus Eisenbichler und Karl Geiger haben zum Abschluss der Wettbewerbe doch nochmal ihre Klasse gezeigt und die nächste Medaille für den DSV geholt. Schmid und Leyhe lieferten solide Vorstellungen ab, Eisenbichler brachte Deutschland mit einem grandiosen Sprung an Platz vier heran und Geiger brachte die Medaille nervenstark nach Hause.
14:05
Gold für Österreich, Bronze für Deutschland!
Nach zwei spektakulären, knappen Entscheidungen im letzten Sprung steht fest: Österreich gewinnt das Teamspringen von der Großschanze am Ende dank Manuel Fettner vor Slowenien. Dahinter feiert das deutsche Team einen versöhnlichen Abschluss und gewinnt mit hauchdünnem Vorsprung vor den so stark eingeschätzten Norwegern Bronze!
14:03
Österreich
Manuel Fettner soll es richten für den ÖSV! Er war bisher der beste Österreicher bei diesen Spielen und der Routinier liefert auch im Teamspringen! Ganz souverän flieg der 36-Jährige auf 128 Meter und hält sein Team 8,3 Punkte vor Slowenien. Gold für Österreich!
14:02
Slowenien
Jetzt geht es um Gold! Peter Prevc legt im Duell mit Österreich für Slowenien vor und bringt 127 Meter. Ein solider Sprung von Prevc. Aber reicht das zum Olympiasieg? Silber ist den Slowenen sicher.
14:00
Norwegen
Marius Lindvik muss ungefähr Geigers Weite bringen, um Norwegen aufs Treppchen zu bringen. Und es wird ganz knapp! Der Norweger bleibt bei 126,5 Metern stehen, bekommt gute Noten und muss zittern. Am Ende fehlen den Norwegern 0,8 Punkte. Deutschland hat Bronze sicher!
13:59
Deutschland
Kann Karl Geiger nochmal richtig Druck auf Norwegen machen? Nicht so richtig! Bei schwierigen Windbedingungen haut Geiger zwar alles rein und holt jeden möglichen Zentimeter raus, es werden aber nur 128 Meter. Reicht das für Bronze?
13:58
Polen
Kamil Stoch verpasst bei seinem zweiten Sprung ein bisschen den Absprung und hat auch kein Glück mit dem Wind. Nach 127,5 Metern fällt Polen knapp hinter Japan zurück.
13:56
Japan
Haut Ryoyu Kobayashi für Japan nochmal einen raus? Der Olympiasieger von der Normalschanze hatte heute nicht die nötige Unterstützung durch seine Kollegen und kann sein Team nicht auf den Bronzerang hieven. 132,5 Meter bringen zwar natürlich die Führung, aber das sollten die Top vier alle locker knacken.
13:55
ROC
Die ROC-Athleten hatten sich hier mehr erhofft, müssen sich aber auch mit rang sieben begnügen. Evgenii Klimov kommt erneut nicht gut weg und darf sich nur 121 Meter notieren.
13:53
Schweiz
Im allerletzten Durchgang wird nun in umgekehrter Reihenfolge des Klassements gesprungen. Entsprechend eröffnet Kilian Peier für die Schweiz. Mit einem durchwachsenen Satz auf 124 Meter verabschieden sich die Eidgenossen aus diesem Teamwettbewerb. Es wird wohl bei Rang acht bleiben.
13:52
Deutschland
Und Markus Eisenbichler? Der haut richtig einen raus und setzt noch einen drauf! Der weiteste Satz des Durchgangs geht bis auf 139,5 Meter und Eisenbichler lässt einen lauten Jubelschrei raus. Deutschland ist wieder voll drin im Kampf um Bronze und liegt nur noch 2,6 Punkte hinter den drittplatzierten Norwegern.
13:50
Österreich
Was für ein Satz! Gleich nach der Landung schreit Jan Hörl seine Freude heraus und weiß, was er hier gerade geleistet hat! Der Österreicher segelt auf starke 1375 Meter und Österreich geht fünf Punkte vor Slowenien in Führung.
13:49
Norwegen
Robert Johansson müsste bei deutlich besser gewordenen Bedingungen schon über 140 Meter bringen, um Slowenien zu verdrängen? das schafft er nicht ganz, aber 136,5 Meter halten die Norweger zumindest drin im Geschäft.
13:48
Slowenien
Wer holt hier Gold? Timi Zajc hat nicht die besten Bedingungen und der bange Blick seines Trainers lässt nichts gutes erahnen. Zajc macht aber das beste draus und zieht seinen Flug immerhin auf 126 Meter. Es gibt ordentlich Windbonus und die klare Führung für Slowenien.
13:47
Japan
Auch Junshirō Kobayashi kommt nicht so gut weg wie im ersten Durchgang! Der Wind hat wieder gedreht und macht den Athleten das Leben schwer. Japan bleibt nach 120 Metern von Kobayashi deutlich hinter Polen zurück und muss den Traum von einer Medaille wohl endgültig begraben.
13:46
Polen
Dawid Kubacki verzieht den Absprung komplett, macht daraus aber trotzdem noch einen ordentlichen Sprung. Stark korrigiert vom Polen, der auf 126 Meter kommt.
13:45
Schweiz
Ist das der letzte Olympiasprung von Simon Ammann? Der 40-jährige Schweizer hätte gerne zum Abschluss nochmal mehr gezeigt, landet aber trotz sauberer technischer Ausführung nur bei 121,5 Metern.
13:44
ROC
Zwei Springer pro Nation stehen noch oben. Mikhail Nazarov macht den Anfang und kann sich 117 Meter aufschreiben . Das ROC-Team rangiert aktuell auf Rang sieben und daran dürfte sich auch nichts mehr ändern.
13:42
Deutschland
Und Stephan Leyhe? Der Deutsche kommt auch ganz gut weg und hält ein Team mit einem soliden Sprung auf 129 Meter im Medaillenrennen! Deutschland hat Japan und Polen wieder überholt und liegt zwölf Punkte hinter Norwegen.
13:41
Österreich
Daniel Huber stößt sich bei guten Bedingungen vom Balken ab und steht hoch in der Luft. Der Österreicher muss einmal kurz korrigieren, bleibt aber mutig und wird mit 129 Metern belohnt. Österreich springt auf Platz zwei!
13:39
Norwegen
Daniel-André Tande war bisher eine Wundertüte. Und diesmal zeigt der Norweger sich mal wieder nicht von seiner besten Seite. Er verliert stattliche acht Meter auf Prevc und Norwegen liegt nun wieder klar hinter Slowenien.
13:38
Slowenien
Jetzt aber! Cene Preve zeigt, wie es geht und landet den ersten 130-Meter-Sprung des zweiten Durchgangs.132 Meter werden es sogar und Slowenien ist zurück an der Spitze.
13:37
Japan
Naomi Nakamura hingegen bestätigt den guten ersten Sprung mit einem soliden Satz auf 122 Meter und hält seinem Team die Medaillenchance offen. Punktgleich mit Polen geht es an die Spitze.
13:37
Polen
So richtig kommt hier aktuell keiner ins Fliegen. Auch Pawel Wasek kann nicht an die gute Leistung aus den ersten Sprung anknüpfen und landet bei 120 Metern.
13:35
Schweiz
Gregor Deschwanden setzt den Sprung etwas zu früh an und nimmt so nicht genug Tempo mit. Hinten raus zieht der Schweizer den Sprung dennoch auf ordentliche 123,5 Meter.
13:34
ROC
Roman Trofimov verpatzt den Absprung bei seinem zweiten Versuch komplett und kann so nur 119,5 Metern verbuchen.
13:32
Deutschland
Jetzt kommt Constantin Schmid! Die Bedingungen sind ganz ordentlich, aber viel macht der Deutsche daraus nicht! 122 Meter sind nicht genug und das deutsche Team fällt nun hinter Polen und Japan auf den sechsten Platz zurück.
13:30
Österreich
Kann Stefan Kraft die schwachen Sprünge der Konkurrenz aus Slowenien und Norwegen nutzen? Auch nicht so richtig! Der Österreicher drückt sich kraftvoll ab, hat aber nicht die nötige Höhe im Sprung. 121,5 Meter bringen dank Windbonus dennoch die knappe Führung ein!
13:29
Norwegen
Halvor Egner Granerud sucht weiter nach seiner Form! Er hat zwar auch wirklich Pech mit dem Wind, doch 118,5 Meter sind für einen Mann seiner Klasse trotzdem zu wenig. Slowenien bleibt ca. zehn Punkte vorne.
13:27
Slowenien
Nach dem ersten Durchgang lagen die hoch gehandelten Slowenen in Front. Aber bringen sie das Gold nun auch nach Hause? Lovro Kos macht auf jeden Fall mal einen soliden Auftakt und zieht seinen Sprung trotz schwieriger Bedingungen auf 120 Meter.
13:26
Japan
Japan ist allemal auch noch drin im Kampf um Bronze. Yukiya Satō kommt diesmal aber nicht gut vom Tisch und muss sich mit 124,5 Metern begnügen. Das könnte eine Chance sein für Constantin Schmid, die japanischen Verfolger zu distanzieren.
13:25
Polen
Piotr Żyła hatte den ersten Durchgang für die Polen stark eröffnet. Diesmal macht er es auch deutlich besser als die beiden vor ihm und bringt sein Land mit einem Sprung auf 125,5 Meter in Führung.
13:24
Schweiz
Dominik Peter hat mal gute Bedingungen, macht daraus aber auch nur 119 Meter. Die Schweizer werden es schwer haben, ihren achten Rang nach dem ersten Durchgang noch zu verlassen.
13:24
ROC
Bei leicht drehendem Wind und aus Luke 18 startet Danil Sadreev in den zweiten Durchgang. Das ROC-Team hat die Medaillenränge mittlerweile aus den Augen verloren und nach 119 Metern von Sadreev wird das nicht besser.
13:07
Halbzeit
Der erste Durchgang dieses Teamspringens ist beendet. In einem wieder mal sehr vom Wind geprägten Wettkampf führen nach den ersten vier Sprüngen die Slowenen mit einem Vorsprung von neun Punkten vor Österreich. Nur knappe zwei Punkte dahinter liegt Norwegen auf dem Bronzerang. Deutschland fehlen auf rang vier aktuell zehn Punkte zu Bronze. Das ist natürlich noch absolut möglich. In einer Viertelstunde geht es für die besten acht Teams des ersten Durchgangs dann ins Finale. Bis gleich!
13:06
Deutschland
Und Karl Geiger? Der erwischt auch keinen guten Wind und patzt zudem noch beim Absprung! Nur 121 Meter kann der Bronzegewinner aus dem Einzel verbuchen und schüttelt nach der Landung enttäuscht den Kopf. Deutschland bleibt Vierter, der Rückstand auf die Medaillen wird wieder größer.
13:05
Österreich
Manuel Fettner hat auch mit schwierigen Bedingungen zu kämpfen, zieht seinen Flug aber immerhin weiter als Lindvik zuvor und auf 128 Meter. Österreich übernimmt die zweite Position.
13:03
Norwegen
Was macht Olympiasieger Marius Lindvik? Nicht viel! Er trifft den Absprung zwar ganz gut, doch in der Luft geht trotzdem nichts! Starker Rückenwind macht ihm zu schaffen und es geht schon nach 121 Metern wieder in den Schnee. Slowenien bleibt vorne!
13:02
Slowenien
Jetzt kommt Peter Prevc! Kann der Slowene die knappe Führung seines Teams vor Norwegen verteidigen? Prevc schießt forsch vom Tisch und ist schnell unterwegs, aber hat nicht die Höhe für einen Topsprung. Mit 129 Metern scheint er aber durchaus zufrieden.
13:00
Japan
Ryōyū Kobayashi hat seine Ausnahmestellung im japanischen Team mit der Topweite im Probedurchgang mal wieder untermauert Und auch im Wettkampf zeigt Kobayashi trotz starken Rückenwindes im oberen Bereich mit 134,5 Metern einen guten Sprung. Vier Punkte vor Polen geht es an die Spitze.
12:59
Polen
So geht das! Kamil Stoch hat schon dreimal Olympiagold gewonnen und bringt sein Team nun zumindest zurück in den Kampf um die Medaillen. 137 Meter verbucht Stoch und beweist damit eindrucksvoll seine Klasse. Deutliche Führung für Polen.
12:57
Schweiz
Kilian Peier beendet den ersten Durchgang für die Schweiz. Es geht nochmal eine Luke nach oben, doch auch das resultiert nicht in einer guten Weite. Nach 118,5 Metern bleiben die Eidgenossen deutlich hinter dem ROC-Team zurück.
12:53
Weiter geht's!
Jetzt darf Evgenii Klimov runter! Die Warterei hat aber nicht gerade geholfen und der ROC-Athlet kommt nicht gut weg. 118 Meter bedeuten natürlich erstmal die Führung, aber damit wird das Team noch ein Stückchen zurückfallen.
12:50
ROC
Das Team der Athleten des russischen olympischen Komitees macht bisher einen soliden Wettkampf. Evgenii Klimov würde da gerne anknüpfen, muss aber erstmal warten und schnallt sogar die Skier ab. Offenbar droht eine längere Windpause.
12:50
Tschechien
Die Tschechen bräuchten schon einen Riesensatz von Roman Koudelka, um noch theoretische Chancen aufs Finale zu haben. Auch er kann bei schwierigen Bedingungen aber nichts bewegen und nur 107,5 Meter verbuchen. Damit sind auch die Tschechen nicht im zweiten Durchgang dabei.
12:48
USA
Auch die USA werden sich nach diesem ersten Durchgang verabschieden. Casey Larson kommt wie seine Kollegen zuvor nie richtig ins Fliegen und muss bei starkem Rückenwind nach 106 Metern landen.
12:46
China
Xiaoyang Zhou beendet den Wettkampf der Chinesen. Schon vorher haben die Gastgeber keine Chance mehr, einen der vorderen acht Plätze zu erreichen, Mit 86 Metern verabschiedet sich China aus diesem Teamwettbewerb.
12:45
Deutschland
Wie Hörl zuvor hat auch Markus Eisenbichler nun gute Bedingungen. Und das nutzt der Deutsche! Beim Absprung kommt er zwar mit dem rechten Ski zunächst nicht gut weg, stabilisiert sich aber in der Luft und verbucht starke 136 Meter. Deutschland bleibt Vierter, ist aber dran am Toptrio!
12:44
Österreich
Starker Sprung von Jan Hörl! Mit 13 Metern bringt er Österreich wieder in die Spur und ran ans Führungsduo!
12:43
Norwegen
Auch Robert Johansson kann sein Potenzial nicht abrufen! Ganz knapp hinter Slowenien muss sich Norwegen mit Rang zwei begnügen.
12:42
Slowenien
So stark wie erwartet sind die Slowenen bisher nicht. Auch Timi Zajc kommt nicht richtig ins Fliegen und kann die Weite de Japaners zuvor nicht angreifen.
12:41
Japan
Der war wichtig! Junshirō Kobayashi trifft den Absprung perfekt und zieht seinen Sprung bis auf sehr ordentliche 128 Meter! Damit sind die Japaner einigermaßen im Soll und Topstar Ryoyu Kobayashi steht ja noch oben.
12:39
Polen
Langsam geht es ans Eingemachte! Dawid Kubacki hat mi Bronze auf der Normalschanze bereits seine Klasse gezeigt, erreicht den K-Punkt bei schwierigen Bedingungen heute aber nicht! Nur 122 Meter und Rang zwei knapp hinter dem ROC-Team.
12:38
Schweiz
Mit 40 Jahren nimmt Simon Ammann nochmal ein olympisches Teamspringen mit. Der Absprung passt auch halbwegs beim Routinier, dann geht es aber bergab. Ammann rudert und wackelt und muss seinen unruhigen Flug bei 116 Metern beenden.
12:36
ROC
Mikhail Nazarov hat hier schon einen ordentlichen Sprung gezeigt, muss nun aber bei mehr als vier Metern Rückenwind pro Sekunde los. 120 Meter sind nicht das, was man sich beim russischen olympischen Komitee erhofft hatte.
12:34
Tschechien
packen es die Tschechen in den zweiten Durchgang? Filip Sakala muss bei auffrischendem Wind erstmal wieder runter vom Balken und warten. Und auch als er dann doch runter darf, hat er überhaupt keine guten Bedingungen und wird vom Rückenwind nach 101 Metern runtergedrückt.
12:33
USA
Kevin Bickner fliegt als dritter Amerikaner ziemlich wild und unruhig auf 103 Meter. Damit werden die US-Boys den vorletzten Platz wohl kaum verlassen. Es wird eng mit dem zweiten Durchgang.
12:32
China
Song Qiwu ist der einzige Chinese, der auch im Einzelwettkampf dabei war. Mit 86 Metern kann aber auch er heute nicht überzeugen.
12:31
Deutschland
Stephan Leyhe war im Probedurchgang komplett abgestürzt. Das darf jetzt nicht passieren, wenn das Team im Medaillenrennen bleiben will. Und es passiert auch nicht! Ganz ruhig und sauber fliegt Leyhe auf 127,5 Meter und Deutschland setzt sich knapp hinter Österreich auf rang vier.
12:31
Österreich
Daniel Huber hat Probleme. Schon nach 127,5 Metern muss der Österreicher runter und dem ÖSV-Team fehlen schon knapp 20 Punkte auf die beiden führenden Teams.
12:29
Norwegen
Daniel-André Tande ist einer der Norweger, die hier endlich liefern müssen, wenn es für die Skandinavier ganz nach vorne gehen soll. 138 Meter sind dabei absolut in Ordnung und mit der Winzigkeit von 0,5 Punkten geht Norwegen in Führung.
12:28
Slowenien
Ceme Preve springt bei den starken Slowenen an zweiter Position. Mit einem feinen Satz von 134 Metern geht es deutlich vor dem ROC-.Team an die Spitze.
12:26
Japan
Naoki Nakamura zeigt 124,5 Meter und hält Japan damit im Rennen im kampf um die vorderen Plätze.
12:26
Polen
Pawel Wasek ist der zweite Springer des polnischen Teams und knüpft nahtlos an die guten Leistungen der letzten Tage an. Er führt die Polen knapp hinter das ROC-Team auf Rang zwei.
12:25
Schweiz
Gregor Deschwanden hat bislang noch nicht seine Topform zeigen können und kommt auch diesmal nicht richtig in die Flugphase. Nach 122 Metern geht es wieder in den Schnee.
12:24
ROC
Roman Sergejewitsch Trofimow macht es deutlich besser! 127 Meter bedeuten die klare Führung für das ROC-Team!
12:23
Tschechien
Čestmír Kožíšek verbucht 109 Meter und bringt sein Team in Führung. Für die Tschechen geht es erstmal darum, den zweiten Durchgang der Top acht zu erreichen. Momentan sind sie da noch voll in der Verlosung.
12:22
USA
Patrick Gasienica springt für die USA auf 105,5 Meter und ist damit sichtlich zufrieden. Damit gehen die Amerikaner natürlich in Front.
12:21
China
Yixin Liu ist der zweite Springer des jungen chinesischen Teams und macht es zumindest deutlich besser als sein Kollege zuvor. Den Hopser auf 90 Meter steht der 20-Jährige sicher.
12:20
Deutschland
Constantin Schmid eröffnet für den DSV! Ähnlich wie Kraft kommt auch er nicht gut vom Tisch und kann nie die gewünschte Höhe erreichen. Letztlich kommt aber zumindest ein solides Ergebnis von 125 Metern heraus und ein Fehlstart wird somit vermieden.
12:20
Österreich
Stefan Kraft kann nicht an die Leistungen seiner beiden Vorspringer anknüpfen. Österreich muss sich nach einem durchwachsenen Auftakt zunächst mit Rang vier begnügen.
12:19
Norwegen
Auch Norwegen hat vorne mit Halvor Egner Granerud stark aufgestellt. Und das zahlt sich aus! Der Gesamtweltcupsieger von 2020/21 ist ganz stabil in der Luft und zieht seinen Flug auf bärenstarke 138 Meter. Führung für Norwegen!
12:18
Slowenien
Die Slowenen hatten den letzten Teamwettkampf vor Olympia klar gewonnen. Und auch heute legen sie stark los. Lovro Kos bekommt gute Noten und fliegt auf starke 134 Meter. Das ist die deutliche Führung.
12:16
Japan
Für Japan beginnt Yukiya Satō. Der 26-Jährige hatte den Probedurchgang überraschend ausgelassen, kommt dafür aber hier ganz gut durch. Technisch sieht das zwar furchtbar aus, aber immerhin zieht er seinen Sprung auf 126 Meter.
12:15
Polen
Piotr Żyła hat in den Einzelwettbewerben noch nicht überzeugt. Auch heute trifft er den Absprung nicht optimal und wird früher runtergedrückt als geplant. Der Rückenwind war allerdings auch kräftig. 118 Meter bedeuten Platz zwei.
12:13
Schweiz
Dominik Peter eröffnet für die Schweiz. Der Youngster darf ebenfalls erst im zweiten Versuch runter und kommt dann auch nicht gut weg. Von Knieproblemen gezeichnet landet der 20-Jährige bei 112 Metern.
12:11
ROC
Als erster Athlet des russischen olympischen Komitees schwingt sich Danil Sadreev in die Lüfte. Der 18-Jährige hat hier bislang durchaus überzeugt und bereits Bronze mit dem Mixed-Team gewonnen. Auch er muss windbedingt eine Weile warten, dann segelt er mit etwas mehr Anlauf als seine Konkurrenten zuvor auf 128,5 Meter. Guter Start für das ROC-Team!
12:10
Schwierige Bedingungen
Schon zu Beginn des Wettkampfes macht der immer wieder wechselnde und auffrischende Wind den Springern Probleme. Schon beim vierten Springer wird aufgrund von starkem Rückenwind der Anlauf verlängert, damit es weitergehen kann.
12:04
Tschechien
Viktor Polášek darf nach zehntägiger Quarantäne aufgrund eines positiven Coronatests nun auch endlich mitmachen und zeigt mit 108 Metern bei seinem ersten olympischen Sprung eine ordentliche Leistung.
12:02
USA
Auch die US-Amerikaner sind mit einem ganz jungen Team am Start. Decker Dean eröffnet, muss bei auffrischendem Wind aber erstmal wieder runter vom Balken. Wenig später darf der 21-Jährige dann abheben und verbucht 92,5 Meter.
12:00
China
Auf geht's! Eröffnet wird der Wettkampf von Gastgeber China und Zhen Weijie. Der 18-Jährige hat bei der Landung arge Probleme und stürzt fast, kann sich aber noch auf den Brettern halten. 84 Meter wären aber auch so keine ernsthafte Weite gewesen.
11:56
Probedurchgang beendet
Im gerade beendeten Probedurchgang haben vor allem die Österreicher einen starken Eindruck gemacht. Stefan Kraft (4.), Daniel Huber (6.) und Jan Hörl (7.) folgen in die Top Ten, Manuel Fettner komplettiert das Ergebnis auf Rang 13. Bei den Norwegern überrascht Daniel Andre Tande mit dem weitesten Satz von 139 Metern (2.). Halvor Egner Granerud wird 5., vom Großschanzen-Olympiasieger Marius Lindvik ist im Wettbewerb noch Stärkeres zu erwarten als Platz 14. Beim DSV hingegen war der Wurm drin. 130 Meter von Markus Eisenbichler und 127,5 Meter vom Bronzemedaillengewinner der Großschanze, Karl Geiger, sind zumindest in Ordnung. Constantin Schmid und Stephan Leyhe kamen gar nicht zurecht.
11:49
Das Quartett der Schweiz
Die Schweizer dürften gemessen an ihren bisherigen Leistungen bei der Medaillenvergabe keine Rolle spielen. Aber der Teamwettbewerb hat nun mal seine eigenen Gesetze und so wollen die Eidgenossen hier durchaus überraschen. Neben Routinier Simon Ammann und Youngster Dominik Peter sind in dieser Mannschaftsentscheidung Gregor Deschwanden und Kilian Peier mit von der Partie.
11:45
Was geht für Österreich?
Im ÖSV-Team hat bei diesen Spielen bisher vor allem Manuel Fettner gesorgt. Mit Silber auf der Normalschanze sorgte der 36-jährige Routinier für die einzige Medaille der österreichischen Springer. Stefan Kraft und Jan Hörl konnten zumindest schon je ein Top-Ten-Resultat verbuchen. Komplettiert wird das Team von Daniel Huber. Wenn alles passt, ist eine Medaille durchaus drin für den ÖSV.
11:40
Norwegen ist der Topfavorit
Der Weg zum Olympiasieg führt in diesem Jahr wohl nur über Norwegen. Mit Gesamtweltcupsieger Halvor Egner Granerud und Großschanzen-Olympiasieger Marius Lindvik haben die Skandinavier zwei absolute Topleute in den Reihen. Dazu kommen Daniel-André Tande und Robert Johansson, die schon 2018 beim Team-Gold in Pyeongchang dabei waren. Auch das slowenische Quartett aus Lovro Kos, Cene Prevc, Timi Zajc und Peter Prevc wird hoch gehandelt.
11:33
DSV-Team im Aufwind
Lange lief bei den deutschen Skispringern wenig zusammen bei diesen Spielen. Beim Einzel auf der Großschanze gab es zuletzt aber einige Lichtblicke. Karl Geiger konnte mit Bronze die erste Medaille für die deutschen Männer holen, Markus Eisenbichler überzeugte als Fünfter. Gemeinsam mit Constantin Schmid und Stephan Leyhe wollen die beiden nun für einen versöhnlichen Abschluss für den DSV sorgen. Martin Schmitt glaubt sogar an eine Goldchance. "Die Sprünge werden immer besser, sie kommen immer besser in Fahrt. Der Zusammenhalt im Team ist gigantisch", sagte Schmitt, der 2002 selbst Olympia-Gold mit dem Team gewann, bei "Eurosport".
11:29
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur nächsten Medaillenentscheidung im Skispringen! Ab 12 Uhr geht es im Mannschaftsspringen von der Großschanze in Zhangjiakou noch einmal um Gold, Silber und Bronze.