Direkt zum Inhalt

Liveticker | Biathlon Olympia - Massenstart (12,5 km) Frauen: Liveticker - Entscheidung | Live und Ergebnisse

Liveticker

Olympia - Massenstart (12,5 km), Biathlon - Entscheidung

  • 1
    Braisaz
    40:18.00m
  • 2
    Eckhoff
    +15.30s
  • 3
    Olsbu Røiseland
    +34.90s
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
08:55
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden von uns einem spannenden und windigen Wettkampf, der mit Justine Braisaz-Bouchet eine würdige Siegerin gefunden hat. Marte Olsbu Røiseland baut ihre historische Serie aus und holt auch im letzten olympischen Rennen eine Medaille - Wahnsinn! Die Deutschen reisen mit zwei Medaillen im Gepäck nach Hause. Hier in Zhangjiakou steht bereits um 10 Uhr die nächste Medaillenentscheidung mit dem Massenstart der Herren an. Wir sind natürlich auch dann wieder mit dabei, bis gleich!
08:47
Häcki mit neun Strafrunden
Lena Häcki hat trotz ihrer neun Strafrunden insgesamt den sechzehnten Rang belegt. Vanessa Hinz mit vier Strafrunden ist nur einen Platz vor der Schweizerin. Debütantin und Newcomerin Vanessa Voigt verabschiedet sich als 18. von Olympia.
08:44
Preuß beste Deutsche
Franziska Preuß hat ein gutes Rennen gezeigt und wird am Ende Achte. Lisa Therese Hauser behält ihren elften Rang, insgesamt schoss sie vier Strafrunden. Denise Herrmann wird 13., Innerhofer landet einen Platz dahinter. Die Österreicherin war bis zu der Hälfte des Rennens noch sehr gut dabei, hat dann aber im Stehendanschlag fünf Extrarunden drehen müssen.
08:42
Ziel
Justine Braisaz-Bouchet sichert sich die Goldmedaille! Es ist ihre erste Einzelmedaille. Silber geht an Tiril Eckhoff, die erneut bewiesen hat, dass ihr der olympische Massenstart liegt. Für Marte Olsbu Røiseland gibt es die nächste Medaille, die Bronzene. Auf Rang vier kommt Marketa Davidova in das Ziel.
08:38
Silber und Bronze nach Norwegen?
Es scheint, als würden Silber und Bronze nach Norwegen gehen, die Abstände werden nun immer größer. Preuß läuft weiterhin auf acht, Lisa Theresa Hauser auf elf. Herrmann und Innerhofer sind auf den Rängen 13 und 14 zu finden.
08:36
Kampf um Silber und Bronze
Hinter Braisaz-Bouchet ist das Rennen noch heiß: Eckhoff, Røiseland und Davidova sind fast gemeinsam rausgegangen. Die Norwegerinnen können Davidova aber abhängen. Eckhoff läuft auf zwei, dahinter ihre Teamkollegin.
08:34
Viertes Schießen
Eine Strafrunde für Preuß gibt es, sie geht als Achte raus.
08:33
Viertes Schießen
Die Entscheidung naht! Die Französin Braisaz-Bouchet kommt mit einer Runde weg. Dahinter hagelt es ordentlich Strafrunden, so dass Braisaz-Bouchet einen großen Vorsprung hat. Das sollte Gold sein!
08:32
Hauser auf neun
Mit nur zwei Strafrunden ist Lisa Theresa Hauser gut unterwegs, auf der Loipe geht es aber nicht ganz so flott heute. Knapp eine Minute beträgt ihr Rückstand.
08:30
Innerhofer auf sechs
Katharina Innerhofer ist weiterhin stark auf Platz sechs unterwegs. An der Spitze macht die Französin Braisaz-Bouchet ordentlich Tempo, sie hat bereits einen Vorsprung von 15 Sekunden rausgelaufen. Die Deutschen sind nicht unter den ersten zehn zu finden.
08:28
Feld wieder enger zusammen
Das dritte Schießen hat einiges durcheinander gewirbelt. Innerhalb von zwanzig Sekunden laufen die ersten fünf: Braisaz-Bouchet, Røiseland, Davidova, Eckhoff und Elvira Öberg.
08:26
Drittes Schießen
Der Wind macht den Stehendanschlag schwer, beide brauchen lange und setzen die Waffe ab. Marte Olsbu Røiseland muss zwei Mal in die Runde, Eckhoff ebenfalls. Bei Simon sind es gar drei Strafrunden. Auch die anderen tun sich schwer: Hinz muss zwei Mal kreiseln. Justine Braisaz-Bouchet und Elvira Öberg kommen fehlerfrei weg!
08:22
Røiseland und Eckhoff dominieren
Die erfahrenen Norwegerinnen dominieren weiterhin das Rennen und kommen mit großen Vorsprung gemeinsam zum Schießen.
08:20
Julia Simon allein unterwegs
Die Französin Julia Simon hat elf Sekunden auf die beiden Norwegerinnen verloren, sie muss alleine auf Rang drei laufen. Der Abstand beträgt über eine halbe Minute. Super Leistung von Katharina Innerhofer, die momentan auf Platz vier läuft. Stark!
08:18
Hinz auf fünf
Vanessa Hinz hat sich durch eine weitere gute Schießeinlage vorgearbeitet und läuft auf Rang fünf. Der Abstand nach vorne beträgt allerdings schon über 40 Sekunden. Franziska Preuß ist nach einer weiteren Strafrunde im Mittelfeld zu finden.
08:17
Zweites Schießen
Wer kann sich absetzen? Öberg und Häcki müssen gleich drei Mal kreiseln. Die Norwegerinnen bleiben auch jetzt fehlerfrei und haben schon einen großen Vorsprung. Hinz bleibt fehlerfrei, Voigt muss nun zwei mal die Extrarunde absolvieren. Auch Denise Herrmann kreiselt.
08:14
Die Spitzengruppe
Die Spitzengruppe besteht aus sechs Athletinnen. Darunter sind zwei Mal Norwegen, zwei Mal Schweden, Lena Häcki (SUI) und Julia Simon (FRA) vertreten.
08:12
Innerhofer und Herrmann auf 15 und 16
Katharina Innerhofer und Denise Herrmann laufen in der Mitte des Feldes. Bei Vanessa Hinz läuft es auf der Loipe nicht ganz so gut, sie hat bereits 15 Sekunden auf die Spitze um Eckhoff verloren. Auch Herrmann hat neun Sekunden verloren. Das Tempo der Norwegerinnen ist also sehr hoch.
08:10
Die ersten Elf sind fehlerfrei
Die ersten elf sind ohne Strafrunde geblieben, darunter auch Lisa Theresa Hauser und Lena Häcki.
08:09
Erstes Schießen
Der Wind frischt auf. Hanna Öberg schießt schnell und bleibt fehlerfrei - ebenso wie Vanessa Hinz und Marte Olsbu Røiseland. Auch Eckhoff kann die Strafrunde vermeiden, in die Herrmann und Voigt beide ein Mal müssen.
08:06
Røiseland übernimmt Führung
Auf der vorletzten Abfahrt vor dem Schießstand übernimmt die Norwegerin Røiseland die Führung. Yuliia Dzhima stürzt und verliert ein paar Sekunden. Das Feld ist aber noch zusammen.
08:03
Ruhiger Beginn
Denise Herrmann führt das Feld an und wählt ein entspanntes Tempo. Die zurückliegenden Wettkämpfe waren für alle anstrengend und liegen noch in den Knochen.
08:00
Es geht los!
Die 30 Athletinnen machen sich gemeinsam auf die erste Runde. Der Massenstart, der erst seit 2006 olympisch ist, ist das letzte Rennen für die Damen bei Olympia.
07:59
Die Bedingungen
Der Wind ist auch heute tückisch. Bei Temperaturen um die -13 Grad ist es eisig kalt. Wer kann diesen Temperaturen am besten trotzen?
07:53
Auch Häcki dabei
Die Schweizerin Lena Häcki ist ebenfalls im Feld vertreten. Im Kampf um die Medaillen wird sie wahrscheinlich kein Wörtchen mitreden können, denn auf der Loipe sind andere um einiges stärker.
07:50
Innerhofer und Hauser dabei
Zwei Österreicherinnen haben sich einen begehrten Startplatz für den Massenstart gesichert: Katharina Innerhofer und Lisa Theresa Hauser. Hauser kann an einem guten Tag um die Medaillen mitkämpfen, für Innerhofer ist eine gute Platzierung das Ziel. Beide Österreicherinnen müssen dafür am Schießstand sauber arbeiten.
07:44
Was geht nach dem Bronze-Erfolg?
Alle vier deutschen Athletinnen, die am Mittwoch überragend die Bronze-Medaille gewonnen haben, sind auch im Massenstart mit von der Partie. Vanessa Voigt, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Olympiasiegerin Denise Herrmann hoffen, diese positive Energie mitnehmen zu können und liebäugeln mit einer weiteren Medaille. Möglich ist ein Podestplatz auf alle Fälle.
07:40
Eckhoff mag Massenstart
Tiril Eckhoff hat sowohl in Pyeongchang 2018 als auch in Sotschi 2014 die Bronze-Medaille im Massenstart gewonnen. Allerdings war ihr Staffel-Rennen zum Vergessen - mit zwei Strafrunden brachte sie die Norwegerinnen in das Hintertreffen. Mal schauen, was Eckhoff heute abliefert. Den letzten deutschen Olympiasieg in dieser Disziplin konnte Magdalena Neuner 2010 in Vancouver holen.
07:35
Nichts geht an Røiseland vorbei
Die überragende Frau der Spiele ist die Norwegerin Marte Olsbu Røiseland. Sie hat bereits Historisches geschafft und in jedem Olympia-Rennen eine Medaille geholt. Damit gilt sie natürlich auch heute als Topfavoritin. Neben ihr ist Elvira Öberg super in Form. Auch die Französinnen und die Athletinnen des Olympischen Russischen Komitees um Kristina Reztsova haben Medaillen-Chancen.
07:30
Herzlich willkommen!
Herzlich willkommen in Zhangjiakou! Hier findet um 8 Uhr deutscher Zeit der Massenstart der Frauen über 12,5 Kilometer statt. Das Rennen wurde von Samstag auf Freitag vorgelegt, da für morgen extreme Kälte vorhergesagt wird.