Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball Champions League: FC Brügge gegen FC Porto - Liveticker - 5. Gruppenspieltag - 2022/2023 | Live und Ergebnisse

Liveticker

Champions League, Fußball - Gruppe B, 26.10.2022

18:45
Beendet
FC Brügge
0:4
FC Porto
0:1
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 90.+3
    20:37
    Fazit:
    Am Ende ist das ein klare Sache. Der bereits als Achtelfinalist feststehende und bislang gegentorlose FC Brügge unterliegt vor heimischem Publikum dem FC Porto deftig mit 0:4. Den Hausherren fehlte es heute vor 26.144 Zuschauern im Jan Breydel Stadion einfach an der nötigen Konzentration. Spielanteile hatte der belgischen Meister reichlich, doch zahlreiche Fehler spielten dem Gegner immer wieder in die Karten. Zudem entwickelten die Männer von Carl Hoefkens kaum Torgefahr. Da agierten die Gäste erheblich zielstrebiger, auch wenn es anfänglich an Effizienz fehlte. Nach der knappen Pausenführung stand die Partie kurz nach Wiederbeginn dennoch auf der Kippe. Nach VAR-Eingriff wurde Brügge ein Foulelfmeter zugesprochen. Den verschoss Hanns Vanaken, doch es gab auf VAR-Anweisung eine Wiederholung. Doch auch den zweiten Strafstoß hielt Diogo Costa gegen Noa Lang. Wenig später nahm der portugiesische Meister weitere Einladungen an, holte zum Doppelschlag aus und entschied die Partie.
  • 90.+3
    20:35
    Spielende
  • 90.+2
    20:35
    Einen Freistoß gibt es noch für die Gastgeber. Hans Vanaken nimmt sich im rechten Halbfeld der Sache an. Am linken Torraumeck steigt Bjorn Meijer zum Kopfball hoch und setzt den knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 90.
    20:32
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 88.
    20:32
    Sérgio Conceição schickt jetzt unter anderem noch seinen Sohn Rodrigo für die Schlussminuten aufs Feld und nimmt somit auch alle seine fünf möglichen Wechsel vor.
  • 88.
    20:31
    Toni Martínez
    Einwechslung bei FC Porto: Toni Martínez
  • 88.
    20:31
    Pepê
    Auswechslung bei FC Porto: Pepê
  • 88.
    20:31
    Rodrigo Conceição
    Einwechslung bei FC Porto: Rodrigo Conceição
  • 88.
    20:30
    Evanilson
    Auswechslung bei FC Porto: Evanilson
  • 86.
    20:29
    In der linken Strafraumecke setzt Ferrán Jutglà zu einem Rechtsschuss an, der aufs lange Eck zufliegt. Diogo Costa hat genügend Zeit, um sich dort hinzuwerfen und zu parieren.
  • 83.
    20:27
    Natürlich ist die Luft längst raus. Porto spielt das entspannt runter. Brügge achtet jetzt dann doch etwas auf Schadensbegrenzung. Ansonsten lässt sich hier in der Kürze der Zeit ja nichts mehr korrigieren.
  • 80.
    20:25
    Carl Hoefkens verhilft Lynnt Audoor zum Champions-League-Debüt und schöpft sein Wechselkontingent überdies restlos aus.
  • 80.
    20:24
    Éder Balanta
    Einwechslung bei Club Brugge KV: Éder Balanta
  • 80.
    20:24
    Raphael Onyedika
    Auswechslung bei Club Brugge KV: Raphael Onyedika
  • 80.
    20:24
    Lynnt Audoor
    Einwechslung bei Club Brugge KV: Lynnt Audoor
  • 80.
    20:23
    Casper Nielsen
    Auswechslung bei Club Brugge KV: Casper Nielsen
  • 79.
    20:23
    Von der linken Strafraumkante bringt Noa Lang den Ball mit dem rechten Fuß zur Mitte. Für Diogo Costa bedeutet das eine knifflige Aufgabe, denn Ferrán Jutglà kommt da herangeflogen. Doch der Stürmer verpasst die Hereingabe mit langem Bein knapp. Der Keeper bleibt ruhig stehen und greift dann zu.
  • 77.
    20:20
    Gabriel Veron
    Einwechslung bei FC Porto: Gabriel Veron
  • 77.
    20:20
    Galeno
    Auswechslung bei FC Porto: Galeno
  • 77.
    20:20
    Bruno Costa
    Einwechslung bei FC Porto: Bruno Costa
  • 77.
    20:20
    Stephen Eustáquio
    Auswechslung bei FC Porto: Stephen Eustáquio
  • 76.
    20:19
    Wendell
    Einwechslung bei FC Porto: Wendell
  • 76.
    20:19
    Zaidu Sanusi
    Auswechslung bei FC Porto: Zaidu Sanusi
  • 73.
    20:19
    Dann produzieren die Hausherren mal wieder eine nennenswerte Offensivszene. Noa Lang schießt aus halblinker Position tatsächlich aufs Tor, vermag Diogo Costa aber nicht zu überwinden.
  • 72.
    20:18
    Diesmal sucht Otávio rechts im Strafraum selbst den Abschluss, scheitert mit seinem Rechtsschuss aber an Simon Mignolet, der mal wieder einen Ball halten darf.
  • 71.
    20:17
    Antonio Nusa
    Einwechslung bei Club Brugge KV: Antonio Nusa
  • 71.
    20:16
    Andreas Skov Olsen
    Auswechslung bei Club Brugge KV: Andreas Skov Olsen
  • 71.
    20:16
    Dedryck Boyata
    Einwechslung bei Club Brugge KV: Dedryck Boyata
  • 71.
    20:16
    Abakar Sylla
    Auswechslung bei Club Brugge KV: Abakar Sylla
  • 71.
    20:16
    Bjorn Meijer
    Einwechslung bei Club Brugge KV: Bjorn Meijer
  • 71.
    20:15
    Denis Odoi
    Auswechslung bei Club Brugge KV: Denis Odoi
  • 70.
    20:12
    Mehdi Taremi
    Tooor für den FC Porto, 0:4 durch Mehdi Taremi
    Auf der linken Seite lässt Evanilson nach einem Einwurf seiner Mannschaft nicht locker, erobert den Ball zurück und spielt im Sechzehner den Querpass auf Otávio. Dieser könnte es halbrechts in der Box eigentlich schon selbst machen, passt aber nochmals quer. Aus zentralen zwölf Metern setzt Stürmer Mehdi Taremi seinen Rechtsschuss flach ins linke Eck.
  • 67.
    20:12
    Derzeit beruhigt sich das Geschehen. Brügge ist häufig am Ball, bekommt aber keine Zielstrebigkeit rein. Porto kann sich zunehmend in den Verwaltungsmodus begeben und den Einsatz dosieren.
  • 65.
    20:07
    Mateus Uribe
    Gelbe Karte für Mateus Uribe (FC Porto)
    Aufgrund eines Fouls an der Seitenlinie gegen Noa Lang fängt sich Mateus Uribe seine dritte Gelbe Karte in dieser Gruppenphase ein. Auch der zentrale Mittelfeldspieler fehlt somit am letzten Spieltag gesperrt.
  • 62.
    20:07
    Damit scheint der Drops gelutscht. Porto strebt einem klaren Auswärtssieg entgegen und hätte das Überwintern im internationalen Geschäft sicher. Zugleich bedeutet das, Leverkusen würde das Achtelfinale definitiv verpassen.
  • 60.
    20:02
    Stephen Eustáquio
    Tooor für den FC Porto, 0:3 durch Stephen Eustáquio
    Plötzlich ist die anfänglich fehlende Effizienz da. Auch die nächste Chance nutzen die Portugiesen. Wiederholt ist mehr als ein Anlauf nötig, bis der Linksschuss von Stephen Eustáquio aus kurzer Distanz sitzt. Wie Evanilson eben trifft Eustáquio erstmals im laufenden Wettbewerb.
  • 57.
    20:00
    Evanilson
    Tooor für den FC Porto, 0:2 durch Evanilson
    Jetzt tauchen die Gäste mal wieder im Sechzehner auf. Dort entsteht eine unkontrollierte Situation. Der Ball springt mehrfach hin und her. Brügge schafft es nicht, die Sache zu klären. Am Ende profitiert Evanilson davon, der aus halblinker Position im Fallen mit dem linken Fuß schießt und in die Kiste trifft.
  • 56.
    19:58
    Raphael Onyedika
    Gelbe Karte für Raphael Onyedika (Club Brugge KV)
    Nach einem Foul an Otávio wird auch Raphael Onyedika zum dritten Mal verwarnt und aufgrund der Sperre nicht mit nach Leverkusen reisen müssen.
  • 54.
    19:58
    Abakar Sylla
    Gelbe Karte für Abakar Sylla (Club Brugge KV)
    Wegen eines Handspiels holt sich Abakar Sylla seine dritte Gelbe ab, was ebenfalls eine Sperre bedeutet.
  • 51.
    19:54
    Noa Lang
    Elfmeter verschossen von Noa Lang, Club Brugge KV
    Zur Wiederholung des Elfmeters tritt Noa Lang an. Doch auch dessen Rechtsschuss aufs rechte Eck pariert Diogo Costa mit hoch gestrecktem rechten Arm großartig und hält Porto die 1:0-Führung fest.
  • 50.
    19:53
    Wiederholung des Elfmeters nach VAR-Entscheid! Hans Vanaken tritt zum Strafstoß an und scheitert mit seinem Rechtsschuss am stark parierenden Diogo Costa. Doch der Referee signalisiert sofort, das da etwas nicht stimmt. Die Videoschiedsrichter haben erkannt, dass bei der Ausführung des Elfmeters zahlreiche Portugiesen zu früh in den Strafraum gelaufen sind. Nach VAR-Eingriff wird der Strafstoß wiederholt.
  • 49.
    19:51
    David Carmo
    Gelbe Karte für David Carmo (FC Porto)
    Für seine wirklich dumme Aktion kassiert David Carmo zudem die dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb und wird gegen Atlético gesperrt fehlen.
  • 49.
    19:51
    Elfmeter für Brügge! Die Videoschiedsrichter Chris Kavanagh und Massimiliano Irrati haben die Aktion abseits des Spielgeschehens wahrgenommen und bitten den Feldkollegen dann noch an den Monitor. Als Michael Oliver zurückkehrt, gibt es Foulelfmeter für Brügge.
  • 47.
    19:51
    Brügge legt gleich den Vorwärtsgang ein, erarbeitet sich zwei Ecken. Nach der zweiten tritt der am Boden liegende David Carmo gegen Brandon Mechele aus. Das Spiel läuft zunächst weiter. Dann bekommt Michael Oliver offenbar ein Signal von VAR-Seite.
  • 46.
    19:48
    Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46.
    19:48
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.+3
    19:37
    Halbzeitfazit:
    Nach dem ersten Gegentreffer im laufenden Wettbewerb liegt der FC Brügge gegen den FC Porto zur Pause mit 0:1 zurück. In einer insgesamt recht offenen Partie verzeichnete der bereits als Achtelfinalist feststehende belgische Meister die größeren Spielanteile, wusste damit allerdings kaum etwas anzufangen. Eine nennenswerte Torchance ergab sich nicht. Stattdessen wirkten die Hausherren defensiv anfällig, sprachen an den Gegner zahlreiche Einladungen aus. Zunächst ließen die Gäste die Chancen reihenweise aus, um nach gut einer Stunde doch mal ein Angebot anzunehmen. Damit belohnte sich der portugiesische Meister für das deutlich zielstrebigere Spiel. Aufgrund der quantitativ und qualitativ viel besseren Aktionen zum Tor geht Portos Führung in Ordnung.
  • 45.+3
    19:33
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.+2
    19:33
    Dann bringt Brügge mal Tempo rein. Mit einem Diagonalball wird Andreas Skov Olsen in den Sechzehner geschickt. Von rechts probiert dieser den Flachpass in die Mitte. Doch dort findet sich weit und breit kein Mitspieler.
  • 45.
    19:30
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45.
    19:29
    Wenderson Galeno steigt zum Kopfball hoch. Das tut Denis Odoi nicht. Deshalb wird der Porto-Spieler ausgehoben und knallt heftig zu Boden. Doch Galeno rappelt sich dann wieder auf.
  • 42.
    19:28
    Otávio
    Gelbe Karte für Otávio (FC Porto)
    Seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb verdient sich Otávio mit einem Foul an Tajon Buchanan.
  • 40.
    19:28
    Jetzt bringt Noa Lang den Ball aus dem linken Halbfeld mit dem rechten Fuß zum Tor. Im Sechzehner kommt Hans Vanaken einen Schritt zu spät. So springt das Spielgerät ins Aus.
  • 37.
    19:26
    Brügge bemüht sich um eine Antwort, kommt aber seit geraumer Zeit gar nicht mehr zum Abschluss. Der letzte von drei registrierten Torschussversuchen der Hausherren liegt etwa eine Viertelstunde zurück. Und das war ein abgeblocktes Ding von Tajon Buchanan von links draußen.
  • 35.
    19:24
    Die weiße Weste ist befleckt. Um ihren ersten Gegentreffer in dieser Gruppenphase haben die Belgier allerdings auch heftig gebettelt. Für Leverkusen sind das keine guten Nachrichten. Aktuell wäre der Werksklub raus aus der Champions League.
  • 33.
    19:18
    Mehdi Taremi
    Tooor für den FC Porto, 0:1 durch Mehdi Taremi
    Im Spielaufbau unterläuft Brandon Mechele ein Fehlpass. Im Mittelkreis reagiert Otávio sofort, spielt flach und steil durchs Zentrum und schickt Mehdi Taremi in die Lücke. Halblinks an der Strafraumgrenze zirkelt dieser seinen Rechtsschuss am herausstürzenden Simon Mignolet vorbei ins rechte Eck. Mit seinem dritten Treffer ist der Stürmer nun alleinig bester Schütze seines Klubs in dieser Königsklassensaison.
  • 29.
    19:14
    Stephen Eustáquio
    Gelbe Karte für Stephen Eustáquio (FC Porto)
    Nach einem taktischen Trikotvergehen gegen Andreas Skov Olsen kassiert Stephen Eustáquio seine erste Verwarnung in dieser Gruppenphase.
  • 28.
    19:14
    Denis Odoi
    Gelbe Karte für Denis Odoi (Club Brugge KV)
    Wegen eines Fouls an Stephen Eustáquio holt sich Denis Odoi seine dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ab und wird im letzten Gruppenspiel in Leverkusen gesperrt fehlen.
  • 25.
    19:12
    Die Gäste stehen sich selbst im Weg! Mit viel Gefühl hebt Otávio den Ball in den Sechzehner. Dort legt Mehdi Taremi per Kopf mit Übersicht ab. Galeno schießt mit dem rechten Fuß aufs linke Eck. Simon Mignolet ist längst geschlagen. Doch dem Schuss steht Portos Evanilson im Weg, der unfreiwillig für die Belgier rettet.
  • 21.
    19:08
    Porto geht also zielstrebiger zu Werke. Darüber hinaus bleibt das eine ausgeglichene Angelegenheit zweier spielfreudiger Mannschaften.
  • 19.
    19:07
    Jetzt gibt es auf belgischer Seite mal eine Flanke von rechts. Am Torraum bemüht sich Ferrán Jutglà um den Kopfball, doch Keeper Diogo Costa zeigt starke Strafraumbeherrschung und angelt dem Angreifer den Ball fast vom Schädel.
  • 18.
    19:05
    So ein wenig bettelt der belgischer Mister um seinen ersten Gegentreffer in dieser Gruppenphase. Defensiv bieten die Hausherren eine Menge an. Die Portugiesen aber schlagen bislang alle Einladungen aus.
  • 16.
    19:04
    Dann hat Mehdi Taremi auf halbrechts freie Bahn, marschiert in den Sechzehner und vergibt mit dem rechten Fuß kläglich. Unbedrängt bringt auch der Stürmer den Ball nicht aufs Tor, zielt ebenfalls zu hoch.
  • 15.
    19:03
    Otávio kümmert sich um diese Ecke von der rechten Seite. In der Folge kommt Mateus Uribe in aussichtsreicher Position zum Schuss aus der Drehung. Mit dem linken Fuß haut der die Kugel über die Kiste.
  • 14.
    19:02
    Dann schaffen es die Gäste erneut in den Sechzehner. Simon Mignolet klärt diesmal nicht abschließend. Es wir kurz unübersichtlich. Und dann schlägt Denis Odoi den Ball mit dem linken Fuß aus dem Torraum und muss dabei aufpassen, kein Eigentor zu produzieren.
  • 11.
    19:00
    So entwickelt sich ein offenes Spiel zweier aktiver Mannschaften. Es geht abwechslungsreich zu, für Unterhaltung ist gesorgt. Jetzt geht Simon Mignolet im eigenen Strafraum entschlossen zu Werke und praktiziert eine Faustabwehr. Das erübrigt sich im Anschluss wegen einer Abseitsposition des FC Porto.
  • 9.
    18:56
    Da ist der Kelch also noch einmal an den Belgiern vorbeigegangen. Die makellose Bilanz ohne jeglichen Gegentreffer in dieser Gruppenphase hat Bestand. Das kann keine der übrigen 31 Mannschaften in dieser Champions-League-Saison vorweisen.
  • 7.
    18:53
    Großchance für Porto! Von der linken Seite flankt Otávio in den Strafraum. In halblinker Position kann Stephen Eustáquio den Ball in aller Ruhe annehmen und mit dem linken Fuß schießen. Aus sechs, sieben Metern ballert der Mittelfeldspieler über die Querlatte.
  • 6.
    18:52
    Nun mischt auch Porto mit, erarbeitet sich den ersten Eckstoß dieser Begegnung, der gleich einen weiteren nach sich zieht. An der rechten Eckfahne schreitet Otávio zur Tat. Dessen hohe Hereingabe köpft Mehdi Taremi in Richtung Tor, stellt Simon Mignolet aber nicht ernsthaft auf die Probe. Raphael Onyedika ist übrigens wieder auf dem Rasen unterwegs.
  • 4.
    18:49
    Bei einem Kopfballduell mit Otávio stürzt Raphael Onyedika schmerzhaft zu Boden, knallt mächtig auf den verlängerten Rücken und muss behandelt werden.
  • 2.
    18:48
    Brügge ergreift sofort die Initiative, schafft es zügig in den Sechzehner. Dort fehlt am Ende etwas die Übersicht, um das clever auszuspielen.
  • 1.
    18:47
    Bei milden 18 Grad herrschen in Brügge gute Bedingungen. Der Rasen präsentiert sich in hervorragender Verfassung. Mit Niederschlägen wird im Spielverlauf nicht gerechnet. Die Stimmung im Stadion ist prächtig.
  • 1.
    18:45
    Spielbeginn
  • 18:24
    Zum sechsten Mal stehen sich beide Klubs in einem Pflichtspiel gegenüber. Letztmals in Brügge ist das anlässlich der Champions-League-Gruppenphase 2016/2017 geschehen. Damals behielt Porto mit 2:1 die Oberhand, gewann dann auch das Heimspiel (1:0), zog später ins Achtelfinale ein, während die Belgier als punktloser Letzter ausschieden. In der Tat hat Brügge bei bislang neun Anläufen in der Königsklasse nie die Gruppenphase überstanden. Diesen Makel hat man nun zumindest schon einmal getilgt. Im Vorgängerwettbewerb Europapokal der Landesmeister stand man 1977/1978 wie auch im UEFA Cup 1975/1976 jeweils im Endspiel. Zu internationale Titelehren hat es allerdings nur Porto gebracht. Der größte Erfolg war der Champions-League-Triumph 2004. Dazu kommt der Europapokal der Landesmeister 1987, die Europa League 2011 und der UEFA Cup 2003.
  • 18:14
    Brügge ist seit vier Pflichtspielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage setzte es Anfang des Monats zu Hause gegen Westerlo (0:2). Danach siegte man beim RSC Anderlecht (1:0) und daheim gegen Sint-Truidense (3:0). Am Samstag gab es beim Vizemeister Union Saint-Gilloise ein 2:2. In der Tabelle ist Brügge Dritter - mit acht Punkten Rückstand auf Spitzenreiter KRC Genk. Porto hatte nach fünf Pflichtspielsiegen in Folge und sechs Partien ohne Niederlage am Freitag im Gipfeltreffen gegen Tabellenführer Benfica eine 0:1-Heimniederlage erlitten. Somit sind auch die Drachen national nur noch die Nummer 3 - sechs Zähler hinter der Spitze.
  • 18:03
    In der Gruppe B hat Spitzenreiter Brügge den Einzug ins Achtelfinale bereits sicher. Ein Punkt heute würde zudem den Gruppensieg bedeuten, den kann dem belgischen Meister aktuell nur noch Porto streitig machen. Der Tabellenzweite würde seine Ausgangsposition mit einem Dreier heute weiter verbessern. Ob es in dem Fall schon zum vorzeitigen Weiterkommen reicht, entscheidet sich im Spätspiel zwischen Altético Madrid und Bayer Leverkusen. Dabei erlebte der portugiesische Meister einen Fehlstart in diese Gruppenphase, verlor in Madrid (1:2) und zu Hause gegen Brügge (0:4). Erst in den Partien gegen die Werkself fand man in die Spur (2:0, 3:0). Der belgische Champion hat einzig zuletzt bei Atlético etwas liegenlassen (0:0). Zuvor wurden unter anderem die beiden Heimspiele gegen Bayer (1:0) und gegen Madrid (2:0) gewonnen.
  • 17:53
    Im Vergleich zum letzten Punktspiel nimmt Carl Hoefkens aufseiten der Hausherren zwei Veränderungen vor. Anstelle von Bjorn Meijer und Dedryck Boyata (beide Bank) rücken Abakar Sylla und Noa Lang in Brügges Startelf. Auf der Gegenseite schickt Sérgio Conceição seine Mannschaft nach der letzten Partie am Freitag mit unveränderter Anfangsformation auf den Rasen.
  • 17:43
    Herzlich willkommen zur Champions League! Zum Auftakt der Mittwochsspiele begeben wir uns unter anderem in die Gruppe B, wo um 18:45 Uhr der FC Brügge und der FC Porto aufeinandertreffen.