Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball Bundesliga: WSG Tirol gegen Wolfsberger AC - Liveticker - 15. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

Bundesliga, Fußball - 15. Spieltag

14:30
Beendet
WSG Tirol
5:1
Wolfsberger AC
2:1
Stadion
Tivoli Stadion Tirol
Zuschauer
1.175
Schiedsrichter
Rene Eisner
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
90.
16:28
Fazit:
Das war's! Die WSG Tirol und der WAC trennen sich mit einem 5:1-Heimsieg der Wattener. Der Sieg ist natürlich verdient, der WAC war heute defensiv zu anfällig und vorne zu inkonsequent. Die WSG dagegen hat zu den richtigen Zeitpunkten ihre Tore erzielt. Allein Vrioni mit zweieinhalb Toren hat heute einen Sahnetag erwischt. Der WAC hat einiges zu analysieren. Dieses Ergebnis hat heute wohl niemand erwartet. Die WSG verlässt den letzten Platz und springt auf Platz neun. Der WAC bleibt noch auf Platz zwei.
90.
16:19
Spielende
90.
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89.
16:16
Johannes Naschberger
Einwechslung bei WSG Tirol: Johannes Naschberger
89.
16:16
Leon Klassen
Auswechslung bei WSG Tirol: Leon Klassen
88.
16:15
Denis Tomic
Einwechslung bei WSG Tirol: Denis Tomic
88.
16:15
Renny Smith
Einwechslung bei WSG Tirol: Renny Smith
88.
16:14
Giacomo Vrioni
Auswechslung bei WSG Tirol: Giacomo Vrioni
88.
16:14
Valentino Müller
Auswechslung bei WSG Tirol: Valentino Müller
86.
16:12
Giacomo Vrioni
Tooor für WSG Tirol, 5:1 durch Giacomo Vrioni
Müller spielt einen Ball auf Vrioni, der wird jetzt gar nicht mehr attackiert, nimmt frei vor dem Sechzehner Maß und trifft mit einem satten Schuss unten rechts.
84.
16:11
Pfosten! Konter der Wattener. Rogelj mit dem Querpass auf Wallner, der schießt den Ball aus einem Meter an den Pfosten, das muss das 5:1 sein.
83.
16:09
Wattens wird heute gewinnen, es wäre ein Wunder des WAC hier noch drei Tore zu erzielen.
81.
16:07
Markus Wallner
Einwechslung bei WSG Tirol: Markus Wallner
81.
16:07
Thomas Sabitzer
Auswechslung bei WSG Tirol: Thomas Sabitzer
80.
16:06
Kai Stratznig
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Kai Stratznig
80.
16:06
Eliel Peretz
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Eliel Peretz
77.
16:04
Valentino Müller
Tooor für WSG Tirol, 4:1 durch Valentino Müller
Klassen spielt den Ball flach an den Sechzehner, keiner steht bei Müller, der trifft den Ball super und Kofler kann das 4:1 nicht verhindern.
72.
16:01
Jonathan Scherzer
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Jonathan Scherzer
72.
16:01
Christopher Wernitznig
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Christopher Wernitznig
72.
16:01
Dario Vizinger
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Dario Vizinger
72.
16:01
Amar Dedić
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Amar Dedić
72.
16:00
Matthäus Taferner
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Matthäus Taferner
72.
16:00
Cheikhou Dieng
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Cheikhou Dieng
70.
15:58
Kein Tor! Nicht das 3:2. Man dachte Liendl verkürzt für den WAC auf 3:2, aber Baribo stand zuvor im Abseits.
67.
15:53
Žan Rogelj
Einwechslung bei WSG Tirol: Žan Rogelj
67.
15:52
Bror Blume
Auswechslung bei WSG Tirol: Bror Blume
65.
15:50
David Gugganig
Gelbe Karte für David Gugganig (Wolfsberger AC)
63.
15:49
Alexander Kofler
Tooor für WSG Tirol, 3:1 durch Alexander Kofler (Eigentor)
Baumgartner verliert den Ball weit in der gegnerischen Hälfte. Der Konter läuft, Klassen steckt den Ball durch auf Vrioni, erneut kommt Kofler weit heraus. Vrioni macht den Haken eigentlich zu weit nach außen. Er dribbelt aber gleich zwei Kärntner im Strafraum aus und bringt den Ball irgendwie über Kofler noch im Tor unter. Starkes Solo!
61.
15:47
Tai Baribo
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Tai Baribo
61.
15:47
Thorsten Röcher
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Thorsten Röcher
59.
15:46
Abseitstor der WSG. Sabitzer steckt auf Vrioni durch, der hätte den Ball verwandelt, er steht aber klar im Abseits. Die Fahne geht sofort hoch.
57.
15:43
Die zweite Halbzeit beginnt wie auch die erste eher ruhig. Beide Teams müssen anscheinend wieder ins Spiel finden.
52.
15:38
Der WAC möchte möglichst schnell den Ausgleich erzielen. Dafür müssten sie aber einen anständigen Schuss auf das Tor zusammenbringen.
46.
15:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
15:22
Zur Pause steht es 2:1 für die WSG Tirol. Die Tiroler waren sehr effizient führten mit 2:0. Der WAC hat leichte feldliche Überlegenheit, hatte auch einige Möglichkeiten und kommt zum Ende der Halbzeit auch noch zum Anschlusstreffer. Beide Mannschaften suchen den spielerischen Ansatz, hoffentlich geht die zweite Halbzeit genauso weiter.
45.
15:18
Ende 1. Halbzeit
45.
15:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
15:16
Eliel Peretz
Tooor für Wolfsberger AC, 2:1 durch Eliel Peretz
Beim anschließenden Eckball von Liendl wird Blume unglücklich zum Vorbereiter, köpft den Ball in Richtung eigenes Tor. Peretz steht goldrichtig und schiebt den Ball ins Tor.
45.
15:15
Fast der Anschlusstreffer. Jasic flankt auf Peretz der an Oswald scheitert, Bacher klärt zur Ecke.
42.
15:13
Dieng bleibt wieder an einem Wattener hängen. Der WAC spielt immer wieder seine Angriffe nicht sauber fertig.
39.
15:09
Thomas Sabitzer
Tooor für WSG Tirol, 2:0 durch Thomas Sabitzer
Wieder ein Konter der Tiroler. Vrioni und Sabitzer im 2vs2. Am Ende spielt Vrioni am Sechzehner auf Sabitzer ab, der macht einen kurzen Haken nach innen und schlenzt den Ball rechts ins Eck.
38.
15:08
Guter Angriff des WAC. Peretz lässt einen Gegenspieler stehen, hat das Auge für Liendl, dessen Schuss wird aber geblockt.
36.
15:07
Langer Ball von Koch, Müller kommt knapp im Strafraum an den Ball, legt ihn sich mit der Brust auf, bedrängt von einem Gegenspieler schießt er den Ball aber vorbei.
33.
15:04
Peretz versucht es aus spitzem Winkel von rechts, Oswald hat seine liebe Mühe damit, beinahe kann Taferner den Abpraller verwerten.
31.
15:01
Felix Bacher
Gelbe Karte für Felix Bacher (WSG Tirol)
Bacher foult Dieng im Konter taktisch.
30.
15:01
Gute Kontermöglichkeit für die WSG. Sabitzer überspielt einen Gegenspieler, entscheidet sich auf den mitgelaufenen Vrioni abzuspielen. Dieser vertändelt aber leichtfertig den Ball.
28.
14:59
Gleich im Gegenzug kommt Taferner im Strafraum zum Schuss. Knallt den Ball aber über die Latte. Der WAC möchte gleich reagieren.
26.
14:56
Giacomo Vrioni
Tooor für WSG Tirol, 1:0 durch Giacomo Vrioni
Langer Ball von Behounek auf Koch, dieser schlägt eine Flanke auf die andere Seite. Klassen versucht es von dort wiederum mit einer Flanke, findet Vrioni im Fünfer und der netzt mit dem Kopf routinemäßig ein.
24.
14:54
Bacher kommt sogar zum Kopfball, aber keine Gefahr für Kofler.
23.
14:53
Dedic räumt Koch an der Seitenlinie ab, auf den Freistoß folgt ein Eckball.
21.
14:52
Koch schickt Vrioni, der zieht in den Strafraum, Kofler kommt mutig heraus, drängt den Italo-Albaner ab und pariert zur Ecke. Diese führt zu nichts.
18.
14:48
Beide Mannschaften suchen den spielerischen Ansatz, zu guten Torchancen kommt es aber noch nicht.
14.
14:45
Peretz kommt im Strafraum zum Abschluss, abgeblockt, Eckball. Daraus wird aber nichts.
11.
14:41
Zweimal Eckball für den WAC. Zweimal Liendl, aber es kommt zu keinem Abschluss.
8.
14:39
Der WAC übernimmt langsam die Kontrolle und kommt jetzt durch Jasic auch erstmals zum Abschluss, aber kein Problem für Oswald.
5.
14:36
Noch ist nichts passiert. Beide Mannschaften tasten sich erstmal ab.
1.
14:30
Spielbeginn
14:28
Es hat 10 Grad in Innsbruck. Spielort ist das Tivoli Stadion Tirol. Die Mannschaften betreten den Rasen, in Kürze geht es los. Viel Spaß!
14:14
Die Partie wird geleitet von Referee Rene Eisner. Ihm assistieren Robert Steinacher und Martin Höfler an den Seitenlinien.
14:13
Es könnte das letzte Spiel in diesem Jahr beider Mannschaften vor Publikum sein. Ab Montag startet coronabedingt österreichweit ein Lockdown für alle Bürger, befristet auf mindestens zehn Tage.
14:13
Das letzte Aufeinandertreffen gab es im Hinspiel am 14.August Damals gab es ein gerechtes 2:2-Unentschieden.
14:09
WSG-Kapitän Ferdinand Oswald hat ein gutes Gefühl:
„Wir haben bereits in der Länderspielpause sehr gut gearbeitet. Und diese Woche war wirklich sehr, sehr gut. Aber das werden wir gegen diesen Gegner auch brauchen, der gut drauf ist und sehr gute Einzelspieler hat. Wir müssen alles geben und dann schauen, was rauskommt. Bis jetzt haben wir gegen sie immer ganz gut ausgesehen.“
14:08
Der WAC startet mit einem 4-3-1-2. Robin Dutt scheint seine Stammelf gefunden zu haben, er ändert genau gar nichts im Vergleich zum 4:1 gegen Rapid. Einigermaßen verständlich.
14:05
Die WSG Tirol startet mit einem 4-4-2. Thomas Silberberger ändert auch gezwungenermaßen einiges im Vergleich zum 0:3 gegen den LASK. Im Tor steht wieder Kapitän Oswald statt Ozegovic. Bacher und Sturmberger ersetzen Skrbo (Faserriss) und Awoudja (Erkrankung). Juventus-Leihstürmer Vrioni ist wieder dabei, für ihn weicht Naschberger auf die Bank.
13:56
WAC-Cheftrainer Robin Dutt über die Partie:
„Wir gehen mit einem guten Gefühl in die Partie, wissen aber, dass wir uns immer aufs Neue beweisen müssen. Der Gegner ist besser, als es sein Tabellenplatz aussagt. Sie hatten ein paar unglückliche Ergebnisse. Man erkennt die klare Handschrift des Trainers. Sie versuchen, von hinten heraus Fußball zu spielen. Bei uns haben sich in der Offensive ein paar Abläufe automatisiert, und in der Defensive sind wir nicht mehr so inkonstant wie zu Saisonbeginn. Siege bringen Selbstbewusstsein, und Selbstbewusstsein bringt wiederum Siege."
13:56
WSG-Cheftrainer Thomas Silberberger analysiert den Gegner:
„Ich bin davon überzeugt, dass es ein absolut offenes Match wird. Wir müssen höllisch aufpassen, weil der WAC immer dann, wenn wir den Ball haben, mit drei Mann vorne bleibt. Liendl und die beiden Stürmer machen nach hinten gar nichts, deshalb ist das Umschaltspiel des WAC brandgefährlich. Mit Liendl, Leitgeb, Taferner und wie sie alle heißen haben sie auch spielerisch extrem starke Spieler drin. Und hinten mit Baumgartner und Gugganig zwei ausgefuchste Spieler. Am Sonntag wird es darauf ankommen, wer die Angriffe besser abschließen kann. Ich erwarte mir ein Spiel auf Augenhöhe."
13:50
Das heutige Duell gab es insgesamt erst achtmal. Die Bilanz ist mit drei WSG-Siegen, drei Remis und zwei WAC-Siegen sehr ausgeglichen. Im Schnitt fielen vier Tore pro Spiel, man darf sich also Hoffnungen auf ein torreiches Spiel machen.
06:53
Herzlich willkommen zur 15.Runde der Admiral Bundesliga zum Spiel WSG Tirol gegen den Wolfsberger AC!

Die WSG hatte sicher einiges aufzuarbeiten in der Länderspielpause, immerhin steht man aktuell als Tabellenletzter da. Dennoch muss man sagen, dass die Situation keineswegs aussichtslos ist, mit drei Punkten könnte man bis zu drei Teams hinter sich lassen. Man ist sowas wie der Unentschieden-König der Liga, mit sieben Remis ist man in dieser Kategorie zusammen mit der Wiener Austria auf Platz eins.

Der WAC reist in Topform ins heilige Land. Die letzten sechs Partien konnte man allesamt gewinnen, u.a. gegen den LASK (1:0), Rapid (4:1) und Sturm Graz (3:0). Damit dürfte die Favoritenrolle den zweitplatzierten Kärtnern zugeordnet werden. Der WAC hätte statt der Länderspielpause wohl am liebsten weitergespielt. Nun darf man gespannt sein, ob die Lavanttaler ihre Hochform nach der Pause halten können.