Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball DFB-Pokal: Neustrelitz gegen Karlsruhe - Liveticker - 1. Runde - 2022/2023 | Live und Ergebnisse

Liveticker

DFB-Pokal, Fußball - 1. Runde

18:01
Beendet
TSG Neustrelitz
0:8
Karlsruher SC
0:3
Stadion
Parkstadion
Zuschauer
5.000
Schiedsrichter
Konrad Oldhafer
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
90.
19:50
Fazit:
Nach genau 90 Minuten hat Schiedsrichter Konrad Oldhafer ein Erbarmen und erlöst die TSG Neustrelitz überpünktlich. Letztlich zieht der Oberligist gegen den Karlsruher SC ganz klar mit 0:8 den Kürzeren. Bereits zur Pause hatte Fabian Schleusener mit einem lupenreinen Hattrick die Weichen gestellt. Das ließ sich der Zweitligist nach dem Seitenwechsel natürlich nicht mehr nehmen. Zwar bewies der Außenseiter im zweiten Durchgang durchaus Mut, verzeichnete einige ganz ordentliche Torannäherungen, doch ernsthaft in Gefahr geriet der KSC nie. Und da die hungrigen Karlsruher Einwechsler noch richtig Lust verspürten, fielen die Tore dann wie reife Früchte und es brach über die Mecklenburger herein. Ziemlich effizient nutzten die Badener ihre Chancen und machten den Klassenunterschied auch im Ergebnis überaus deutlich.
90.
19:48
Spielende
87.
19:45
Simone Rapp
Tooor für den Karlsruher SC, 0:8 durch Simone Rapp
Bei einer Karlsruher Ecke bekommt die TSG den Ball nicht weg. Abermals spielt der Zweitligist die körperlichen Vorteile aus, hat da wieder Lufthoheit. So holt sich Marcel Franke den Kopfball, den Simone Rapp trotz Bedrängnis gut annimmt, abschirmt und letztlich mit dem linken Fuß aus knapp fünf Metern versenkt.
84.
19:45
Als längst alles verloren ist, starten die Hausherren doch noch einen Angriff. Ole Giese ist da auf rechts unterwegs, bringt eine Flanke mit Zug an. Ein Abnehmer aber findet sich dafür nicht. Dennoch hält sich der Außenseiter dort vorn eine Weile, kommt aber nicht zum Abschluss.
82.
19:41
Simone Rapp
Tooor für den Karlsruher SC, 0:7 durch Simone Rapp
Von der linken Seite tritt Paul Nebel eine Ecke in den Neustrelitzer Strafraum. Dort spielt Simone Rapp seine Körpergröße aus und köpft aus etwa zweieinhalb Metern mühelos ein. Damit gelingt dem Schweizer Neuzugang das erste Tor im deutschen Profifußball.
82.
19:41
Dustin Keil
Einwechslung bei TSG Neustrelitz: Dustin Keil
82.
19:41
Tobias Teetz
Auswechslung bei TSG Neustrelitz: Tobias Teetz
81.
19:40
Torben Gäbel
Einwechslung bei TSG Neustrelitz: Torben Gäbel
81.
19:40
Kevin Riechert
Auswechslung bei TSG Neustrelitz: Kevin Riechert
80.
19:40
Vor allem die eingewechselten Karlsruher verspüren noch Lust und zeigen Spielfreude. Daher droht der TSG weiteres Ungemach. Es spielt nur der KSC. Neustrelitz hat eigene Bemühungen im Spiel nach vorn komplett eingestellt.
78.
19:38
Damit schöpft Christian Eichner sein Wechselkontingent für heute restlos aus.
78.
19:37
Leon Jensen
Einwechslung bei Karlsruher SC: Leon Jensen
78.
19:37
Marvin Wanitzek
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Wanitzek
77.
19:37
Aus großer Distanz erkennt Marvin Wanitzek, dass Nicolas Delpino weit vor seinem Tor steht. Der Mittelfeldspieler probiert es. Der Keeper hetzt zurück, muss dann aber nicht eingreifen. Der Ball landet oben auf dem Tornetz.
76.
19:36
Malik Batmaz taucht links in der Box auf. Nicolas Delpino verkürzt geschickt den Winkel und blockt den Schuss gut ab.
75.
19:35
Inzwischen hat der Oberligist kaum noch etwas entgegenzusetzen. Jetzt geht es wirklich nur noch um Schadensbegrenzung, doch von einem anständigen Ergebnis kann ja schon gar keine Rede mehr sein.
73.
19:31
Daniel Gordon
Tooor für den Karlsruher SC, 0:6 durch Daniel Gordon
Jetzt wird das zum munteren Toreschießen. Von der rechten Seite bewegt sich Philip Heise mit dem Ball am Fuß in Richtung Mitte und feuert mit links. Dessen Schuss lässt Nicolas Delpino nach vorn prallen, lädt mit seinem ersten Fehler Daniel Gordon zum Abstauben ein. Der Innenverteidiger schließt mit dem linken Fuß ab.
72.
19:30
Malik Batmaz
Tooor für den Karlsruher SC, 0:5 durch Malik Batmaz
Neustrelitz bekommt den Laden nicht mehr dicht. Ein langer Ball der Gäste findet auf dem linken Flügel zu Paul Nebel. Dieser holt die Kugel noch vor der Grundlinie, bringt sie zur Mitte. Malik Batmaz kommt kurz und lenkt das Ding im Torraum mit dem rechten Fuß aus überschaubarer Distanz geschickt ins kurze Eck.
71.
19:29
Paul Nebel
Einwechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
71.
19:29
Jérôme Gondorf
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jérôme Gondorf
70.
19:29
Lucas Cueto
Einwechslung bei Karlsruher SC: Lucas Cueto
70.
19:29
Kelvin Arase
Auswechslung bei Karlsruher SC: Kelvin Arase
68.
19:28
Aus halblinker Position zieht Nils Röth mit dem linken Fuß ab. Auch bei diesem Distanzschuss fehlt nicht so viel, der streicht am langen Eck vorbei.
68.
19:27
Ole Giese
Einwechslung bei TSG Neustrelitz: Ole Giese
68.
19:27
Oskar Fijalkowski
Auswechslung bei TSG Neustrelitz: Oskar Fijalkowski
67.
19:25
Jérôme Gondorf
Tooor für den Karlsruher SC, 0:4 durch Jérôme Gondorf
Auf der rechten Seite wuselt sich Kelvin Arase durch, spielt dann Richtung Mitte. Der abgefälschte Ball wird von Simone Rapp mit langem Bein zu Jérôme Gondorf befördert, der zentral im Sechzehner alle Freiheiten genießt und mit dem rechten Fuß überlegt ins rechte Eck schießen kann.
64.
19:25
Ein paar Szenen also hat der Außenseiter jetzt. Mit etwas Glück rutscht ja irgendwann mal einer rein. Für mehr dürfte es nach dem bisherigen Erkenntnissen keinesfalls reichen.
62.
19:22
Einen Freistoß schießt Kevin Riechert aus der zweiten Reihe direkt drauf. Der Rechtsschuss des Kapitäns fliegt rechts an der Kiste vorbei.
61.
19:20
Malik Batmaz
Einwechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
61.
19:20
Mikkel Kaufmann
Auswechslung bei Karlsruher SC: Mikkel Kaufmann
60.
19:20
Przemyslaw Przysowa
Einwechslung bei TSG Neustrelitz: Przemyslaw Przysowa
60.
19:20
Piotr Delner
Auswechslung bei TSG Neustrelitz: Piotr Delner
60.
19:19
Simone Rapp
Einwechslung bei Karlsruher SC: Simone Rapp
60.
19:19
Fabian Schleusener
Auswechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
60.
19:19
Auf der Gegenseite gibt es die erste richtig gute Torszene der Hausherren. Marcus Niemitz kommt halblinks in der Box frei zum Linksschuss und setzt den nur knapp am langen Eck vorbei.
59.
19:18
Wiederholt macht sich Fabian Schleusener auf den Weg in den Strafraum, möchte diesmal offenbar uneigennützig Kelvin Arase bedienen. Doch ein Neustrelitzer Verteidiger funkt im letzten Moment dazwischen.
56.
19:15
Schleusener fast mit dem vierten Streich! Dann finden die Karlsruher in Person von Tim Breithaupt plötzlich wieder Fabian Schleusener, den Neustrelitz einmal mehr unbewacht lässt. Die Ballmitnahme gelingt hervorragend, doch der folgende Rechtsschuss rollt knapp links am Gehäuse von Nicolas Delpino vorbei.
55.
19:14
Ohne Frage müht sich der Außenseiter redlich - ohne nennenswertes Ergebnis. Vermutlich wird es die Hilfe eines eventuell nachlassenden KSC bedürfen, um zu einem Erfolgserlebnis zu kommen.
53.
19:13
Mit überschaubarem Einsatz versucht der KSC, die Angelegenheit weiter zu kontrollieren. Bislang reicht das, weil die TSG nicht über die Mittel verfügt, mehr auf die Beine zu stellen. Diese eine vielversprechende Kontersituation wurde ja eben zunichte gemacht. Da hätte vielleicht etwas passieren können. Ansonsten aber tut sich beim Oberligisten nichts.
51.
19:09
Kelvin Arase
Gelbe Karte für Kelvin Arase (Karlsruher SC)
Plötzlich bietet sich Neustrelitz mal die Gelegenheit, schnell umzuschalten. Marcus Niemitz ist da unter anderem unterwegs, wird im Mittelkreis aber von Kelvin Arase umgerissen. Das ist eine ganz klare Gelbe Karte. Die nimmt der Angreifer angesichts der abgewendeten Gefahr sicherlich gern in Kauf.
49.
19:07
Risiken geht der Außenseiter dafür weiterhin ein. Erneut hat Fabian Schleusener dort rechts draußen viel Platz, kommt aber diesmal nicht an den Ball.
48.
19:06
Der Oberligist arbeitet daran, hier noch etwas fürs Ergebnis zu tun. Ein Ehrentreffer wäre doch schick und würde für Stimmung unter den Zuschauern sorgen.
46.
19:05
Gleich nach Wiederbeginn arbeiten sich die Gastgeber in den Sechzehner. Nils Röth - nach dem Nasenbluten vor der Pause weiter mit dabei - kommt dort zu Fall. Doch da ist der Ball im Spiel, bedeutet der Unparteiische - eine Art Pressschlag. Es gibt richtigerweise keinen Elfmeter.
46.
19:03
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46.
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
18:49
Halbzeitfazit:
Bereits zur Pause sind die Weichen im Duell David gegen Goliath gestellt. Die TSG Neustrelitz liegt nach ziemlich exakt 45 Minuten gegen den Karlsruher SC aussichtslos mit 0:3 zurück. Mit einem lupenreinen Hattrick wies Fabian Schleusener seiner Mannschaft den Weg. Von Beginn an ging der KSC die Aufgabe konzentriert und seriös an. Der Zweitligist übte nahezu dauerhaft Kontrolle aus und ließ sich vor allem auch in den Zweikämpfen letztlich nicht den Schneid abkaufen. Auf der spielerischen Seite waren die Karten ohnehin klar verteilt, da offenbarte sich der Klassenunterschied. Zwar mühte sich der Fünftligist redlich, schaffte es durchaus auch mal an den gegnerischen Sechzehner, doch über drei abgeblockte Schussversuche kamen die Mecklenburger nicht hinaus. Zielstrebig zu Ende gespielt bekamen es die Männer von Jörg Buder nicht. Vielmehr gingen die Hausherren mitunter zu hohe Risiken ein und entblößten dabei ihre Abwehr, was der KSC praktisch bei allen drei Toren eiskalt ausnutzte.
45.
18:47
Ende 1. Halbzeit
43.
18:47
Bei einem Zweikampf trifft Jérôme Gondorf im Fallen unglücklich Nils Röth mit dem Fuß im Gesicht. Das hat bei Letzterem Nasenbluten zur Folge. Zumindest kann sich der Innenverteidiger auf eigenen Füßen zum Spielfeldrand begeben, wo die Behandlung erfolgen soll.
41.
18:43
Fabian Schleusener
Tooor für den Karlsruher SC, 0:3 durch Fabian Schleusener
Neustrelitz steht sehr hoch. Das nutzen die Gäste aus. Kelvin Arase startet auf links im richtigen Moment, befindet sich im Gegensatz zu einem unbeteiligten Teamkollegen nicht im Abseits. Der Flügelstürmer hat freie Bahn in den Sechzehner, muss dort nur noch den mitgelaufenen Fabian Schleusener bedienen, der aus anderthalb Metern mit dem rechten Fuß einschiebt und den lupenreinen Hattrick perfekt macht.
38.
18:41
Den fälligen Freistoß aus dem linken Halbfeld schießt Marvin Wanitzek aus großer Distanz erneut direkt drauf. So aber lässt sich Nicolas Delpino nicht überwinden. Der TSG-Keeper fängt auch diesen Ball ohne Probleme.
38.
18:40
Kevin Riechert
Gelbe Karte für Kevin Riechert (TSG Neustrelitz)
Nach einem Foul von Kevin Riechert gegen Fabian Schleusener zückt Konrad Oldhafer erstmals heute den gelben Karton.
36.
18:39
Nach einer Kopfballverlängerung von Fabian Schleusener hat plötzlich Philip Heise freie Bahn, doch Nicolas Delpino ist einmal mehr sehr aufmerksam, kommt weit aus seinem Tor und tritt den Ball entschlossen ins Seitenaus.
34.
18:37
Mit angezogener Handbremse reicht es allerdings aus KSC-Sicht nicht, sich jetzt noch richtig klare Torchancen zu erspielen. Zumindest defensiv aber haben die Badener alles im Griff und lassen den Kontrahenten nicht entscheidend zum Zug kommen. Neustrelitz bleibt immer wieder stecken.
32.
18:35
Doch wenn es um die Spielkultur geht, da mach den Karlsruhern hier heute niemand etwas vor. Über Marvin Wanitzek gelangt man jetzt in den Sechzehner. Dort kommt Fabian Schleusener - auch mit etwas Glück - an den Ball. Nicolas Delpino verkürzt gut den Winkel und blockt den Rechtsschuss ab.
29.
18:32
Selbstverständlich weisen die Gäste die größeren Spielanteile auf. Allerdings sind die Unterschiede da gar nicht so groß. Zuletzt hat die TSG gehörig aufgeholt, traut sich mehr zu.
27.
18:30
Neustrelitz darf sogar drei Ecken in Serie auf der rechten Seite ausführen. Eine klare Abschlusshandlung hat das jedoch nicht zur Folge. Für den Außenseiter stehen bislang zwei abgeblockte Distanzschussversuche in der Statistik. Da hat der KSC natürlich mehr zu bieten - quantitativ (fünf) wie natürlich auch qualitativ.
26.
18:28
Erstmals taucht Neustrelitz nach einer Ecke im gegnerischen Strafraum auf. Die folgende Flanke von der rechten Seite fälscht Jérôme Gondorf ab. Der Ball senkt sich oben aufs Tornetz.
23.
18:27
Jetzt wirkt Daniel Gordon etwas hüftsteif. Zwar nimmt der erfahrene Innenverteidiger den Ball zunächst gut mit der Brust an, tut sich dann aber schwer mit der Kontrolle des Kunstleders. Oskar Fijalkowski geht drauf, erobert sogar den Ball. Dann aber steht Artur Bednarczyk deutlich im Abseits.
20.
18:24
Dabei behält der Zweitligist ohne Mühe die Kontrolle und schaukelt die Partie derzeit so ein wenig über die Zeit. Mitunter gibt das ein paar Spielanteile für die TSG. Zielstrebig aber werden die Jungs von Trainer Jörg Buder nicht.
18.
18:23
Natürlich profitieren die Gastgeber auch davon, dass der KSC fürs Erste zufrieden ist und jetzt nicht gerade im höchsten Gang weiterspielt. Die Männer von Christian Eichner dosieren ihren Einsatz klug.
16.
18:22
Als Außenseiter mussten die Neustrelitzer mit derartigen Rückschlägen rechnen auch wenn diese jetzt gleich kurz nacheinander doppelt kamen. Der Oberligist hat keine große Mühe, sich zu berappeln und einfach weiterzumachen.
14.
18:16
Fabian Schleusener
Tooor für den Karlsruher SC, 0:2 durch Fabian Schleusener
Nach einem langen Ball von Marcel Franke besteht Abseitsverdacht. Die Pfeife bleibt stumm. Kelvin Arase und Fabian Schleusener gehen auf und davon. Nicolas Delpino kommt weit aus seinem Tor - aber einen Hauch zu spät. Mit sehr hohem Fuß angelt sich Schleusener das Spielgerät und hat dann freie Bahn zum leeren Tor. Erneut greift der Schiedsrichter Konrad Oldhafer nicht ein. Da ließe sich über gefährliches Spiel diskutieren. Doch Videoschiedsrichter gibt es in der ersten Pokalrunde noch nicht.
12.
18:13
Fabian Schleusener
Tooor für den Karlsruher SC, 0:1 durch Fabian Schleusener
Plötzlich haben die Gäste Platz. Marvin Wanitzek schickt über die linke Seite Mikkel Kaufmann auf die Reise. Dieser behält die Übersicht, spielt flach in die Mitte. Mit großem Einsatz möchte Justus Guth im Tackling retten, schießt dabei Fabian Schleusener an. Der Ball springt gegen die Laufrichtung von Nicolas Delpino links ins Tor. Pech für Neustrelitz!
11.
18:13
Spielerisch hat der KSC ohne Frage Vorteile. Der Spielaufbau läuft recht flüssig. Nun muss das auch noch häufiger zu Ende gespielt werden.
9.
18:13
In den Zweikämpfen hält der Oberligist bislang gut dagegen, stellt sich dabei durchaus clever an. Da wird dann auch mal rechtzeitig leicht gestoßen, damit die eigene Position zum Ball verbessert wird. In dieser Hinsicht lassen die Hausherren keinen Klassenunterschied erkennen.
7.
18:10
Den ersten Eckstoß dieser Begegnung führen die Karlsruher auf der rechten Seite kurz aus. Auf Höhe des rechten Strafraumecks zieht Philip Heise einfach mal mit dem linken Fuß ab. Der Ball fliegt oben aufs lange Eck zu und Nicolas Delpino bereinigt mit einer Faustabwehr.
6.
18:09
Erwartungsgemäß gibt der KSC hier den Ton an. Der Zweitligist bemüht sich um die Spielgestaltung und hält sich ausgiebig in der gegnerischen Hälfte auf. Neustrelitz bekommt bei sporadischen Konterversuchen nicht über Ansätze hinaus.
4.
18:07
Marvin Wanitzek steht zu einem Karlsruher Freistoß bereit. Die Distanz zum Tor ist groß, doch Keeper Nicolas Delpino rechnet mit einem Flankenball. Also versucht es der Mittelfeldspieler direkt. Der Torwart erkennt das rechtzeitig und fängt den Ball sicher.
2.
18:04
Philip Heise wird von Tino Schmunck beim Kopfballversuch unterbaut und landet hart mit dem verlängerten Rücken auf dem Boden. Das schmerzt natürlich. Die Gastgeber spielen den Ball raus. Dann beißt Heise die Zähne zusammen und rafft sich wieder auf.
1.
18:02
Jetzt also läuft die Partie bei 27 Grad und lockerer Bewölkung. Mit Niederschlägen wird im Spielverlauf nicht gerechnet. Das wird insbesondere die etwa 5.000 Zuschauer im Stadion freuen.
1.
18:02
Spielbeginn
17:49
Dagegen gilt der einstige Bundesligist als Stammgast im DFB-Pokal. Seit 1974 ist der Verein ohne Unterbrechung immer dabei gewesen. Einzig in den Jahren davor ergaben sich einige Lücken. 1955 und 1956 wurden die Badener sogar zweimal nacheinander Pokalsieger, standen 1960 nochmals im Endspiel, welches letztmals 1996 erreicht wurde. Seither häuften sich über die Jahre die Erstrundenpleiten – zwischen 2015 und 2018 setzte es gar vier davon in Folge. In der vergangenen Saison schafften es die Karlsruher immerhin ins Viertelfinale, wo gegen den HSV Endstation war.
17:43
Für den DFB-Pokal qualifizierte man sich als Landespokalsieger, hat diesen Titel inzwischen zum vierten Mal errungen und zudem zwei weitere Finals gespielt. Aus den genannten vier Triumphen resultierte stets auch die Teilnahmeberechtigung für den großen deutschen Pokalwettbewerb. Dabei jedoch kam Neustrelitz nie über die 1. Runde hinaus, verlor gegen höherklassige Klubs immer mit 0:2 – 2013 nach Verlängerung gegen den SC Freiburg und 2008 gegen 1860 München. Beim Debüt 2007 hieß der Gegner tatsächlich schon einmal KSC, der ebenfalls erst nach Verlängerung mit 2:0 die Oberhand behielt.
17:36
Bei der TSG Neustrelitz handelt es sich um einen Fünfligisten aus Mecklenburg-Vorpommern, der in der NOFV-Oberliga Nord beheimatet ist und die zurückliegende Saison dort als Tabellenvierter abgeschlossen hat. In der Vereinshistorie war der Klub bestenfalls mal zweitklassig. Seit der politischen Wende sind die Neustrelitzer maximal viertklassig unterwegs gewesen – zuletzt 2017/2018 in der Regionalliga Nord.
17:30
Während die TSG ihr erstes Pflichtspiel der Saison bestreitet, durfte der KSC bereits in zwei Partien in der 2. Bundesliga ran und kassierte dabei ein deftiges 0:5 in Paderborn und eine 2:3-Heimpleite gegen Aufsteiger Magdeburg. Im Vergleich zu letztgenannter Partie nimmt Christian Eichner drei Veränderungen vor. Anstelle von Torwart Kai Eisele sowie Lucas Cueto und Tim Rossmann rücken Keeper Max Weiß, Mikkel Kaufmann und Kelvin Arase in die Karlsruher Startelf.
17:05
Herzlich willkommen zum DFB-Pokal! Am heutigen Freitag um 18:01 Uhr beginnt mit den ersten Partien der 1. Runde die neue Saison. Eine der Auftaktbegegnungen bestreiten die TSG Neustrelitz und der Karlsruher SC gegeneinander. Dabei geht die unrunde Anstoßzeit auf eine besondere Aktion zurück, die sich über das gesamte Wochenende und durch alle Spiele bis einschließlich Montag ziehen wird. Der DFB möchte damit auf den Klimaschutz aufmerksam machen.