Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball Bundesliga: Leverkusen gegen Köln - Liveticker - 26. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

Bundesliga, Fußball - 26. Spieltag

15:30
Beendet
Bayer Leverkusen
0:1
1. FC Köln
0:0
Stadion
BayArena
Zuschauer
22.658
Schiedsrichter
Sascha Stegemann
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
90.
17:33
Fazit:
Das war's! Der 1. FC Köln bleibt zum ersten Mal in der laufenden Spielzeit auswärts ohne Gegentor, gewinnt zum ersten Mal in der Saison gegen ein Top-Fünf-Team und schlägt Bayer 04 Leverkusen im Rheinderby mit 1:0. Nachdem die Werkself schon im ersten Durchgang einem Treffer näher war, hatte sie auch nach Wiederanpfiff die deutlich besseren Chancen. Alleine Azmoun hatte zwei richtig dicke Möglichkeiten. Dem Effzeh dagegen reichte eine einzige wirkliche Chance in den zweiten 45 Minuten, bei der B04 in der Entstehung (ein weiter Einwurf von der linken Seite nahe der Mittellinie) nicht gut aussah. Die Seoane-Truppe, die heute zudem zwei Verletzte zu beklagen hat, bleibt zwar nach wie vor auf dem dritten Platz, spürt aber schon Freiburgs und Hoffenheims Atem im Nacken. Bei den Domstädtern lebt der Traum vom internationalen Fußball, sie manövrieren sich mit diesem wichtigen Auswärtssieg auf den siebten Rang und sind vorerst nur zwei Zähler hinter Leipzig auf dem sechsten. Einen schönen Sonntag noch!
90.
17:27
Spielende
90.
17:27
Der vermeintlich letzte lange Ball von Lukáš Hrádecký ist viel zu weit und landet im Toraus.
90.
17:26
Es läuft die letzte Minute!
90.
17:24
Kerem Demirbay
Gelbe Karte für Kerem Demirbay (Bayer Leverkusen)
Ein Kölner Konter rollt über die linke Seite. Lemperle sieht, dass Demirbay viel zu energisch herangesprintet kommt und legt die Kugel im richtigen Zeitpunkt an diesem vorbei. Dieses taktische Foul stand in der Zeitung.
90.
17:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
17:23
Der Glaube der Werkself an einen Treffer scheint mehr und mehr zu schwinden. Der Effzeh gewinnt in diesen Momenten wieder mehr Zweikämpfe.
89.
17:22
Leverkusen wird bei seinen Angriffen teilweise unkonzentrierter und kann diese nicht mehr strukturiert nach vorne tragen.
88.
17:20
Tim Lemperle
Einwechslung bei 1. FC Köln: Tim Lemperle
88.
17:20
Florian Kainz
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
86.
17:19
Auch dieser Standard ist viel zu flach getreten und Kilian klärt die Hereingabe halbrechts im Strafraum mit der Innenseite.
86.
17:18
Demirbay geht im gegnerischen Zentrum energisch einem zweiten Ball entgegen und legt ihn sich mit der Brust gut vor. Ljubicic will mit dem Fuß hin, kommt aber zu spät und verursacht einen Freistoß.
84.
17:16
Trotz der knappen Führung und der geringen verbleibenden Zeit läuft Köln den Gegner teilweise hoch an.
82.
17:15
Azmoun verlängert auf der rechten Außenbahn ein Zuspiel gut mit der Hacke in den Lauf von Diaby, der einmal mehr von der Grundlinie zurücklegt. Da der Haupt-Zielspieler sich nach der Ablage aber nicht im Zentrum befindet, ist dort ein Verteidiger zur Stelle und kann klären.
81.
17:14
Viel Zeit verbleibt der Seoane-Truppe mittlerweile nicht mehr, um die zweite Niederlage in Folge abzuwenden. Der Effzeh ist mittlerweile fast ausnahmslos mit Verteidigen beschäftigt.
79.
17:13
Sardar Azmoun hat die nächste Riesenchance, und wieder haut er am Leder vorbei. Alario köpft eine Flanke aus dem rechten Halbfeld halblinks an der Box nach schräg rechts vorne auf Azmoun. Der kontrolliert das hohe Zuspiel zunächst gut mit der Brust, behält dann aber zum dritten Mal nicht die Nerven und haut aus kürzester Distanz am Ball vorbei. Schwäbe, der wieder einen Schritt aus dem Kasten kommt, profitiert und schnappt sich das Spielgerät.
77.
17:11
Diaby ist frustriert. Halbrechts an der Mittellinie kommt er an die Kugel und entwischt zunächst geradeso einer bösen Grätsche von Kainz, der den Franzosen nur umsensen wollte. Bis zentral vor die Box kann den schnellen Flügelspieler keiner stoppen, dann bekommt er aber keinen Freistoß gepfiffen und muss wieder einmal von Sascha Stegemann beschwichtigt werden. Die Gemüter erhitzen sich!
76.
17:08
Jan Thielmann
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
76.
17:08
Sebastian Andersson
Auswechslung bei 1. FC Köln: Sebastian Andersson
74.
17:08
Doppelchance Leverkusen! Erst verpasst Sardar Azmoun unmittelbar vor dem Tor eine flache Hereingabe von Fosu-Mensah, die muss er eigentlich machen. Im Anschluss hat Schwäbe beim flatternden Versuch von Demirbay aus halblinker Position und 16 Metern leichte Probleme, lenkt das Leder aber um den Pfosten ins Toraus.
73.
17:06
Diaby entwischt auf der rechten Außenbahn Innenverteidiger Hübers und legt dann kurz vor der Grundlinie quer. Das Zuspiel ist aber alles andere als präzise und Kilian kann klären.
73.
17:05
Wie geht nun Bayer 04 mit dem Rückstand um?
71.
17:05
Beflügelt vom Führungstreffer rückt der Effzeh nun mehr und mehr wieder hinten raus. Die Gäste-Fans machen ordentlich Lärm!
69.
17:04
Das ist mal ein glückliches Händchen von Steffen Baumgart.
67.
17:00
Kingsley Schindler
Tooor für 1. FC Köln, 0:1 durch Kingsley Schindler
Das gibt's ja nicht! Die beiden eben erst eingewechselten Spieler sorgen für die Kölner Führung, und das zu einem Zeitpunkt, zu dem Bayer stärker war. Ein weiter Einwurf auf der linken Seite nahe der Mittellinie leitet dabei den Treffer ein. Einige Meter vor dem linken Sechzehnereck verlängert Andersson diesen nach links in den Lauf von Ljubicic, der im Tempo bleibt und mit dem Ball am Fuß bis an die Grundlinie sprintet. Von dort flankt er den Ball mit links in den Sechzehner, wo auf Höhe des zweiten Pfostens Schindler herangerauscht kommt. Aus acht Metern nimmt dieser das hohe Zuspiel in einem artistischen Sprung zum Ball mit der rechten Innenseite direkt und netzt unhaltbar nahe des rechten Winkels ein.
66.
16:59
Der anschließende Freistoß wird einmal mehr nicht gefährlich.
65.
16:57
Benno Schmitz
Gelbe Karte für Benno Schmitz (1. FC Köln)
Direkt an der linken Eckfahne erobert Adli die Kugel gegen Schindler, der sich umdreht und "Aus" reklamiert. Schmitz muss ausbügeln und den die Grundlinie entlang ziehenden Adli mit einem sehr späten, intensiven Körpereinsatz aus dem Spielfeld drängen.
64.
16:57
Dejan Ljubicic
Einwechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
64.
16:57
Ondrej Duda
Auswechslung bei 1. FC Köln: Ondrej Duda
64.
16:57
Kingsley Schindler
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
64.
16:57
Ellyes Skhiri
Auswechslung bei 1. FC Köln: Ellyes Skhiri
64.
16:56
Charles Aránguiz
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Charles Aránguiz
64.
16:56
Exequiel Palacios
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
64.
16:56
Sardar Azmoun
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Sardar Azmoun
64.
16:56
Paulinho
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Paulinho
62.
16:56
Das Kölner "Hinter-den-Ball-kommen" funktioniert weiterhin sehr gut. Die Leverkusener Umschaltsituationen verpuffen meist, bevor sie gefährlich werden können.
61.
16:53
Die Werkself reißt immer mehr die Spielkontrolle an sich, das Geschehen verlagert sich zunehmend in die Kölner Hälfte.
59.
16:52
Auch die fünfte Demirbay-Ecke, geschlagen von der linken Seite, bringt keine Gefahr.
58.
16:51
Die Partie ist nach Wiederanpfiff etwas zerfahrener und nicht mehr so vom Kurzpassspiel geprägt. Beide Seiten arbeiten nun vermehrt mit langen Bällen.
56.
16:49
In einer schönen Kombination verlängert Andersson rechts am Sechzehner per Kopf nach weiter rechts raus zu Özcan, der das Leder mit rechts volley nimmt und an den Fünfer zu Modeste hebt. Dessen Kopfball aus sieben Metern auf Höhe des ersten Pfostens rauscht knapp über die Latte.
55.
16:48
Wie schon zu Beginn der Partie spielt Köln zielstrebig nach vorne.
54.
16:47
Wieder tritt Standardspezialist Demirbay an, aus 20 Metern und zentraler Position bleibt er diesmal aber an der Mauer hängen. Die anschließende Ecke faustet Schwäbe aus dem Gefahrenbereich.
52.
16:44
Ellyes Skhiri
Gelbe Karte für Ellyes Skhiri (1. FC Köln)
Im Umschaltspiel ist Adli kurz vor dem Sechzehner drauf und dran, durchzubrechen. Rechts von ihm kommt Hübers herangesprintet, als ihm von hinten von Skhiri ein Bein gestellt wird. Deshalb ist es keine Rote Karte, Gelb und eine vielversprechende Freistoßmöglichkeit gibt es aber trotzdem.
50.
16:44
Nach einem flachen Zuspiel von Piero Hincapié von der linken Außenbahn ins Zentrum zur Amine Adli fackelt dieser nicht lange und zieht aus ungefähr 25 Metern einfach mal ab. Er trifft den Ball mit rechts aber nicht gut und setzt ihn ohne viel Druck weit am rechten Pfosten vorbei.
47.
16:42
Zur Pause nimmt Gerardo Seoane seinen ersten freiwilligen, aber insgesamt bereits dritten Wechsel vor. Tapsoba kommt für Kossounou.
46.
16:41
Leverkusen war der Führung im ersten Durchgang etwas näher, Köln erzielte in der laufenden Spielzeit über 20 seiner insgesamt 36 Tore nach Wiederanpfiff...
46.
16:41
Edmond Tapsoba
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Edmond Tapsoba
46.
16:40
Odilon Kossounou
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Odilon Kossounou
46.
16:38
Die Partie läuft wieder!
46.
16:38
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
16:26
Halbzeitfazit:
Die ansehnliche erste Hälfte der Begegnung zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln endet trotz mehrerer guten Möglichkeiten auf beiden Seiten torlos. Der Effzeh machte von Beginn an viel Druck und spielte über weite Strecken ein Angriffspressing. Dadurch eröffneten sich der Werkself immer wieder Kontersituationen über ihre schnellen Außenspieler, die die Gäste durch ein diszipliniertes Verschieben bisher alle wegverteidigt bekamen. Ein Chancenvorteil ist dennoch den Hausherren zuzusprechen, die beste Torgelegenheit hatte Paulinho, der aus kurzer Distanz aber am schnell reagierenden Schwäbe scheiterte. Verletzungsbedingt mussten Frimpong und Wirtz bereits das Feld verlassen, vor allem bei Letzterem sah es leider gar nicht gut aus. Bei der ausgeglichenen, temporeichen und intensiven Begegnung fehlen bisher nur die Tore, dafür haben wir ja aber noch weitere 45 Minuten!
45.
16:20
Ende 1. Halbzeit
45.
16:20
Kurz vor Ablauf der fünf Minuten Nachspielzeit kommt Demirbay am Sechzehner zu einem Abschluss mit rechts, der aber direkt von Hübers geblockt wird.
45.
16:18
Kurz darauf kommt der Kölner Kapitän nahe der Mittellinie auf der linken Verteidigerseite mit einer Grätsche zu spät und der Unmut der Heimfans wird größer, denn auch hier hätte man womöglich den Karton ziehen können.
45.
16:16
Exequiel Palacios
Gelbe Karte für Exequiel Palacios (Bayer Leverkusen)
Auf der rechten Seit kommt Exequiel Palacios nahe der Mittellinie zu spät gegen Hector und steigt diesem schmerzhaft in die Ferse. Die Verwarnung geht völlig in Ordnung.
45.
16:16
Aufgrund der Verletzungsunterbrechungen gibt es bereits nach dem ersten Durchgang fünf Minuten obendrauf.
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
45.
16:15
Insgesamt versucht es Köln kontinuierlich, nicht mit langen Bällen, sondern mit flachen Pässen dem gegnerischen Pressing zu entfliehen.
43.
16:14
Am eigenen linken Sechzehnereck wird Salih Özcan im Aufbauspiel von seinem Keeper bedient und hat direkt Diaby im Rücken. Selbstbewusst legt er den Ball rechts in Richtung des Zentrums am Angreifer vorbei und hat im Anschluss enorm viel Raum. Der hat Nerven!
42.
16:12
Wenige Minuten vor der Pause erlangt die Heimmannschaft mehr Spielkontrolle. Der Effzeh zieht sich aber trotzdem nicht zurück, sondern hält den Druck oben.
41.
16:11
Demirbay nimmt sich mit seinem Linken des Standards an, zirkelt die Kugel aus rund 25 Metern aber nicht nur über die Mauer, sondern auch einen halben Meter über den Querbalken.
40.
16:10
Adli macht zentral im Rückraum das Leder fest und legt es mit dem Knie an Hübers vorbei. Der fängt den Ball mit der Hand ab, es gibt Freistoß in nicht so schlechter Position.
38.
16:09
Auch wenn weiterhin die Tore fehlen, ist es eine packende Auseinandersetzung. Auch die Akteure stehen enorm unter Strom, was die intensiven Zweikämpfe und vielen kleinen Fouls belegen.
36.
16:08
Im Rücken vom Schweden war auch Modeste schussbereit und hatte womöglich die bessere Position zum Ball.
35.
16:07
Auf der anderen Seite hat Andersson eine richtig gute Möglichkeit. Schmitz legt von rechts von der Grundlinie an das rechte Fünfereck zurück. Mit dem direkten Abschluss mit rechts schießt sich der Angreifer selbst ans linke Bein, von dort springt das Spielgerät knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.
34.
16:06
Skhiri mit dem Patzer im Aufbauspiel. Diaby lauert auf den Rückpass aus dem Zentrum auf Torwart Schwäbe und geht dazwischen. Er umkurvt den Hüter auf der linken Seite, befindet sich dann aber in extrem spitzen Winkel und bringt die Kugel nicht auf den Kasten.
34.
16:05
Kainz lässt auf der linken Verteidigerseite in der eigenen Hälfte das Bein gegen Diaby stehen, der das Leder bereits an ihm vorbeilegte. Schiedsrichter Stegemann eilt herbei, um den aufgebrachten Leverkusener zu beruhigen.
33.
16:03
Eine Flanke von Hübers aus dem entfernten rechten Halbfeld landet am Fünfer im Nichts, bzw. in den Händen von Hrádecký.
32.
16:02
Der Großteil des Geschehens spielt sich mittlerweile im Mittelfeld ab.
30.
16:01
Nach dieser Unterbrechung stellt Bayer kurzzeitig auf ein sehr hohes Pressing um, um sich darauf zunächst wieder etwas zurückzuziehen. Die Werkself setzt weiterhin auf Umschaltsituationen über die schnellen Flügelspieler.
29.
15:59
In der 28. Minute sieht sich Gerardo Seoane bereits zum zweiten Mal an diesem Nachmittag gezwungen, verletzungsbedingt zu wechseln. Für Florian Wirtz kommt Amine Adli.
28.
15:58
Amine Adli
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
28.
15:58
Florian Wirtz
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
27.
15:58
Der hochtalentierte 18-Jährige wird unter tosendem Applaus mit der Trage vom Feld gebracht. Ist das bitter. Man kann nur auf eine möglichst schnelle Genesung hoffen. Gute Besserung an dieser Stelle!
25.
15:56
Der Youngster wird immer noch behandelt, es sieht leider alles andere als gut aus. Ein Physio zeigte bereits an, dass gewechselt werden muss.
24.
15:55
Nach einem Zweikampf mit Luca Kilian zentral vor dem Sechzehner bleibt Florian Wirtz liegen und bedeutet sofort, dass er Hilfe braucht.
23.
15:54
Die Gäste setzen weiterhin auf ein Angriffspressing und wollen das Leder sehr früh erobern.
22.
15:53
Den Zuschauenden wird in der BayArena bei diesem temporeichen Spiel Einiges geboten. Hüben wie drüben gab es bereits mehrere gute Torannäherungen.
20.
15:51
Auf der anderen Seite zieht Kainz kurz vor dem linken Sechzehnereck mit einem Haken nach innen und drückt selbstbewusst ab. Beim strammen Schlenzer mit rechts auf das lange Eck muss sich Hrádecký langmachen, wehrt aber auch diesen Versuch ohne größere Schwierigkeiten ab.
18.
15:50
Riesenchance für Leverkusen! Nach einem wunderschön anzusehenden "Durchsteck-Chipper" von Wirtz taucht Paulinho am Elfmeterpunkt plötzlich alleine vor Köln-Keeper Schwäbe auf. Der eilt geistesgegenwärtig aus seinem Kasten und pariert den Rechtsschuss, in dem er seinen linken Arm nach oben reißt.
17.
15:49
Der Effzeh läuft immer wieder Gefahr, ausgekontert zu werden. Diesmal treibt Diaby die Kugel auf der rechten Seite, dann spielt es B04 aber nicht gut aus und Köln stellt die Zuordnung sehr schnell wieder her.
15.
15:47
Im zweiten Versuch des anschließenden Freistoßes drückt Duda aus der zweiten Reihe ab, den zentralen Rechtsschuss aus ungefähr 20 Metern pariert Hrádecký aber ohne Probleme.
14.
15:46
Nach nicht einmal einer Viertelstunde erhitzen sich zum ersten Mal die Gemüter. Andersson stellt seinen Körper zentral in der gegnerischen Hälfte nach einem schlechten Leverkusener Pass zwischen Ball und Gegner, dann fährt ihm Tah von hinten unsanft in die Parade und holt den Schweden von den Beinen. Der Innenverteidiger hat Glück, dass er nicht die Gelbe Karte sieht.
13.
15:43
Timothy Fosu-Mensah
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Timothy Fosu-Mensah
13.
15:43
Jeremie Frimpong
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Jeremie Frimpong
12.
15:43
Bei Frimpong geht es leider doch nicht weiter, Fosu-Mensah macht sich für seine Einwechslung bereit.
11.
15:42
Nach einer ersten schönen, schnellen Kombination in der Offensive wird Paulinho halblinks in der Box von Wirtz bedient. Der Brasilianer verschleppt das Tempo und die Verteidigung hat kurz Zeit, sich zu ordnen. Die anschließende Hacken-Ablage vom Stürmer wird von Kilian abgefangen.
10.
15:40
Nach der kurzen Unterbrechung geht es für den Außenverteidiger weiter.
8.
15:40
Kainz wird im linken Halbraum von Skhiri bedient und hat dort eigentlich einige Optionen. Ihm springt aber das Leder bei der Annahme etwas weit vom Fuß weg und der schnelle Frimpong prescht dazwischen. Der Kölner grätscht dem Ball hinterher, erwischt ihn zwar auch, im Anschluss allerdings hauptsächlich den Leverkusener. Dieser bleibt kurz liegen und wird dann vom Platz begleitet.
6.
15:37
Gefährlich wurde es vor Hrádeckýs Kasten zwar noch nicht, Köln bleibt aber aktiv vorne drauf. Bayer konnte sich bisher noch nicht wirklich aus dem Druck befreien.
4.
15:36
Zu Beginn unterstreicht das Auswärtsteam seine Ambitionen und setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest.
2.
15:35
Die Werkself tritt heute mit einem Sondertrikot auf. Die Verkaufserlöse der limitierten cremefarbenen Montur kommen der Ukraine-Hilfe zugute. Der Effzeh agiert im schwarzen Auswärtsdress.
1.
15:31
Schiedsrichter Sascha Stegemann gibt die Partie frei, es geht hinein in den ersten Durchgang!
1.
15:30
Spielbeginn
15:29
Es ist alles angerichtet für dieses Derby. Die Sonne scheint und die Ränge sind gut gefüllt!
15:28
Die Ausgangsbedingungen versprechen packende und interessante 90 Minuten Spitzenfußball. Man darf gespannt sein, wie sich die Partie entwickeln wird!
15:26
Im Hinspiel drehte Köln die Partie nach einem 0:2-Rückstand und sicherte sich dank eines Modeste-Doppelpacks noch einen Punkt. Auch heute dürfen sich die Domstadt-Fans auf ihren Top-Scorer freuen, der mit 15 Toren aktuell der viertbeste Torjäger der Liga ist.
15:21
Auch wenn die Werkself als Favorit in das Aufeinandertreffen geht, hat der Kölner Coach, der um die "überragende Qualität" der Leverkusener wisse, ambitionierte Pläne. Denn, er möchte, dass sich seine Jungs in der Nachbarstadt keineswegs verstecken: "Wir wollen früh attackieren und viel Ballbesitz haben. Wir wollen Bälle gewinnen und Torchancen erspielen."
15:11
Ebenso wie B04 wartet auch der 1. FC Köln seit zwei Pflichtspielen auf den nächsten Sieg. Nach dem Unentschieden gegen die SpVgg aus Fürth unterlag er zuletzt der TSG Hoffenheim zuhause mit 0:1. Auch Steffen Baumgart nimmt im Vergleich zu dieser Partie vier Anpassungen vor. Den erkrankten Uth ersetzt Duda, der nach einer Corona-Infektion zurückkehrende Hübers rückt für Chabot wieder in die Innenverteidigung. Außerdem starten Andersson und Kapitän Hector für J. Horn sowie Ljubicic. Während Leverkusen die Partie in einem klassischen 4-2-3-1-System angehen wird, setzt der Effzeh auf eine 4-2-2-2-Formation.
15:04
Von der starken Form der Hausherren war bei der 2:3-Niederlage gegen Atalanta Bergamo in der Europa League unter der Woche aber nur wenig zu sehen. Mit einer auf vier Positionen veränderten Startformation will Trainer Gerardo Seoane diesen Auftritt wieder wettmachen: Anstelle von Tapsoba, Bakker, Aránguiz sowie Adli stehen Kossounou, Hincapié, Demirbay und Paulinho von Beginn an auf dem Rasen. Zum Kölner Vorteil muss Leverkusen weiterhin auf seinen verletzten Top-Stürmer Schick verzichten, der mit 20 Toren nur von Lewandowski (29) übertroffen wird.
14:55
Gegen die heimstarken Leverkusener, die in der BayArena seit sieben Ligaspielen ungeschlagen sind (5S, 2U), dürfte das jedoch alles andere als ein leichtes Unterfangen werden. Die Seoane-Truppe stellt mit 24 Toren außerdem bisher die beste Offensive der Liga im Jahr 2022 und erzielte in der laufenden Spielzeit insgesamt bereits 64 (Köln 36) Treffer.
14:49
Der Effzeh belegt vor der Partie den achten Rang und ist dabei fünf Zähler von Leipzig auf dem sechsten entfernt, der das Erreichen der Conference-League-Play-Offs bedeuten würde. Auch die Sachsen treten aber heute noch an, sie werden das Abendspiel gegen Greuther Fürth bestreiten. Bei einem Auswärtserfolg würde die Mannschaft um Trainer Steffen Baumgart die Eisernen aus Berlin auf dem siebten Platz ablösen und den Kölner Traum vom internationalen Geschäft aufrechterhalten.
14:41
Mit 45 Punkten nach 25 absolvierten Partien rangiert die Werkself aktuell auf dem dritten Platz und hat dabei bei einem Spiel weniger einen Punkt Vorsprung vor dem SC Freiburg sowie der TSG aus Hoffenheim, die beide bereits gestern ranmussten. Mit einem Dreier würde sie sich nicht nur ein Polster von vier Punkten schaffen, sondern auch auf zwei Zähler an den ersten Bayern-Verfolger aus Dortmund heranrücken. Der BVB hat allerdings nach der Begegnung mit Bielefeld, die direkt im Anschluss stattfinden wird, immer noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga an diesem Sonntagnachmittag! In der ersten von heute insgesamt vier anstehenden Begegnungen hat Bayer 04 Leverkusen im rheinischen Derby den 1. FC Köln zu Gast. Anstoß in der BayArena ist um 15:30 Uhr.