Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball Bundesliga: M'gladbach gegen Hertha BSC - Liveticker - 26. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

Bundesliga, Fußball - 26. Spieltag

18:30
Beendet
Bor. Mönchengladbach
2:0
Hertha BSC
1:0
Stadion
Borussia-Park
Zuschauer
30.675
Schiedsrichter
Florian Badstübner
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
90.
20:27
Fazit:
Borussia Mönchengladbach schlägt die Hertha mit 2:0. Zwei Standards sorgen für die beiden Treffer, auf den Strafstoß von Pléa (24.) in der ersten Hälfte folgt ein Ecken-Kopfball von Ginter (59.). Im laufenden Spiel kamen die Berliner eigentlich besser aus der Kabine, doch der zweite Rückschlag war einer zu viel. Während sich die Fohlen etwas befreien können, versinkt die Hertha weiter in der Krise und rutscht auf dem 17. Platz. Bemüht waren alle Spieler der Gäste, doch aus dem Spiel heraus war das offensiv viel zu wenig. Es darf bezweifelt werden, ob Korkut daran arbeiten darf oder ob es das nächste Kapitel in der Unruhe-Phase der Hertha gibt.
90.
20:23
Spielende
90.
20:21
Die Hälfte der Extra-Zeit ist abgelaufen. Erneut ist es nur ein Distanzschuss, der die Gäste in die Nähe des Tores bringt. Mit links setzt Richter aus 20 Metern knapp am linken Pfosten vorbei.
90.
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
20:18
Während Thuram für das langsame Heraustraben Gelb sieht, feiert Stindl nach knapp zwei Monaten Pause sein Comeback.
89.
20:17
Marcus Thuram
Gelbe Karte für Marcus Thuram (Bor. Mönchengladbach)
89.
20:17
Lars Stindl
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
89.
20:17
Marcus Thuram
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marcus Thuram
89.
20:17
Und langsam werden die Menschen im Stadion dann auch doch immer sicherer. Hier kann eigentlich nicht mehr viel passieren, zu ungefährlich ist die Hertha.
87.
20:16
Jeder Einwurf wird von den Fohlen jetzt gefeiert. Und davon gibt es einige am rechten Flügel. Die Zeit verstreicht immer weiter.
84.
20:13
Kade mit dem frechen Versuch! Rechts setzt er sich mit Tempo durch. Aus Flankenposition zehn Meter vor der Grundlinie zieht er mit rechts dann scharf aufs Tor. Aus dem schwierigen Winkel rechnen die wenigsten mit einem Schuss, der rutscht aber nur wenige Zentimeter über die Latte. Sommer guckt den drüber!
83.
20:12
Ein erstes offensives Zeichen von Gladbach nach langer Zeit. In einem Konter geht es schnell, doch der letzte Querpass wird dann aber vom Verteidiger abgefangen.
81.
20:09
Joe Scally
Gelbe Karte für Joe Scally (Bor. Mönchengladbach)
Scally wird für sein taktisches Foul bestraft.
80.
20:09
Die Hertha sträubt sich weiter! Nach einem Ballgewinn aus 40 Metern schaltet Serdar blitzschnell um. Er dribbelt auf die Kette zu und schlenzt aus 20 Metern einen Meter rechts vorbei.
78.
20:07
Stefan Lainer
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
78.
20:06
Luca Netz
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Luca Netz
77.
20:06
Da fehlten nur Millimeter!Und die Zuschauenden wissen wohl, warum sie ihrem Team noch nicht trauen. Mit seiner ersten Aktion zieht Ekkelenkamp halbrechts aus 18 Metern ab. Der Linksschuss fällt links plötzlich runter und kracht dadurch an die Unterkante der Latte.
75.
20:05
Marco Richter
Einwechslung bei Hertha BSC: Marco Richter
75.
20:05
Vladimír Darida
Auswechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
75.
20:04
Jurgen Ekkelenkamp
Einwechslung bei Hertha BSC: Jurgen Ekkelenkamp
75.
20:04
Davie Selke
Auswechslung bei Hertha BSC: Davie Selke
74.
20:04
Es herrscht eine seltsame Stimmung im Stadion. Der Gästeblock ist beinahe vollständig verstummt, aber auch im Heimbereich möchte man dem Ergebnis wohl noch nicht so ganz trauen. Dementsprechend hört man nur Gegrummel, bevor es Belfodil aus 23 Metern mit einem weiteren Verzweiflungsschuss versucht. Sommer darf sich mit einem einfachen Flug bedanken. Ohnehin wäre der Schuss wohl rechts vorbei gegangen.
72.
20:00
Belfodil hat zumindest mal eine Idee. Er versucht aus dem rechten Halbraum den Steckpass auf Selke rechts in die Box. Der ist da aber völlig allein und wird von zwei Innenverteidigern abgelaufen.
70.
19:58
Generell kann man den Gästen bezüglich ihrer Einstellung keine Vorwürfe machen, immer wieder treiben sie sich und das Spiel schnell an. In der gegnerischen Hälfte sind sie spielerisch aber erschreckend einfallslos.
67.
19:55
Aus über 25 Metern wagt Selke einen Verzweiflungsschuss, doch mit dem rechten Innenspann zielt er viel zu weit nach links. Bemüht sind die Blauen ja, aber Torgefahr entsteht aus dem Spiel weiter nicht.
65.
19:54
Für Pléa geht es nach einer kurzen Behandlung nicht weiter. Mit Kramer entscheidet sich as Team vom abwesenden Hütter für eine defensivere Variante.
65.
19:53
Christoph Kramer
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Christoph Kramer
65.
19:53
Alassane Pléa
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
62.
19:52
Dabei ist der Treffer sehr überraschend, gehörte den Gästen doch die Anfangsphase der zweiten Hälfte.
61.
19:51
Jetzt wird die Hertha noch offensiver. Der Wechsel war schon vor dem 2:0 geplant, doch die Aufgabe für den jungen Kade wird so nicht einfacher.
60.
19:51
Anton Kade
Einwechslung bei Hertha BSC: Anton Kade
60.
19:50
Peter Pekarík
Auswechslung bei Hertha BSC: Peter Pekarík
59.
19:47
Matthias Ginter
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:0 durch Matthias Ginter
Dann ist eben die Ecke drin! Netzt schlägt mit Schnitt vor das Tor. Sechs Meter vor dem Tor kann Ginter gegen die passive Manndeckung Schwung aufnehmen und kurz vor Selke frei köpfen. Mit der Stirn drückt er ins rechte Eck, Lotka hat nicht den Hauch einer Chance!
59.
19:47
Auch Lotka ist da und rettet! Links im Strafraum hat Thuram ein weiteres Mal zu viel Platz und spitzelt in die Mitte. Scally kommt aus zehn Metern erstaunlich frei, der hohe Schuss ist aber zu zentral. Lotka kann mit hochgerissenen Armen gerade noch drüberklatschen.
56.
19:44
Matthias Ginter
Gelbe Karte für Matthias Ginter (Bor. Mönchengladbach)
Ginter stoppt Serdar im Konter an der Mittellinie. Für die Grätsche gibt es Gelb.
54.
19:42
Und schon muss Sommer eingreifen! Plattenhardt zieht eine Ecke von rechts in die Mitte, Kempf setzt sich in der Luft durch. Aus fünf Metern drückt er mit dem Kopf ins kurze, rechte Eck. Sommer lenkt gerade so über die Latte. Mit den Fingerspitzen verhindert er den Ausgleich.
51.
19:40
Der Eindruck bvom Ende des ersten Durchgangs setzt sich aber fort. Immer öfter kommen die Gäste in die Angriffshälfte. Die Ruhe im Borussia-Park ist trügerisch.
48.
19:36
Denn eines ist klar bei den Berlinern: So brutal der Abstiegskampf manchmal sein mag, das Defizit liegt heute eindeutig im Erspielen eigener Chancen. Auf der Gegenseite ist dafür Pléa aus 14 Metern in Schussposition, doch sein Abschluss wird vom grätschenden Verteidiger gerade noch geblockt.
46.
19:35
Die Hertha tauscht zur Pause einmal. Mit Serdar kommt ein etwas spielstärkerer Mann ins Mittelfeldzentrum.
46.
19:33
Suat Serdar
Einwechslung bei Hertha BSC: Suat Serdar
46.
19:33
Santiago Ascacíbar
Auswechslung bei Hertha BSC: Santiago Ascacíbar
46.
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
19:23
Halbzeitfazit:
Mit 1:0 geht es in die Kabinen! Die Führung für die Borussia ist hochverdient, gerade einmal einen Torschuss konnte die Hertha in 45 Minuten abgeben. Gegen viel zu ängstliche Herthaner legten die Fohlen mit viel Energie los und hatten daher viele Möglichkeiten. Dass der Treffer dann nach einem übermotivierten Einsteigen und dem fälligen Elfmeter durch Pléa (24.) fällt, ist den Gladbachern am Ende egal. Die Fohlen müssen aber aufpassen, nicht selbst zu passiv zu werden. Die Berliner kommen aus eigener Kraft noch überhaupt nicht ins Spiel. Mönchengladbach dagegen bekommt dagegen immer mehr Räume, weil die Alte Dame weiter aufrücken muss.
45.
19:17
Ende 1. Halbzeit
45.
19:17
Nochmal Chaos im Hertha-Strafraum. Pléa schickt Thuram links in den Strafraum, der umkurvt Lotka nach links. Der Keeper wirkt etwas unbeholfen und strauchelt in Kempf, der Thuram dicht auf den Fersen ist. Der Abwehrmann grätscht wie vor dem ersten Strafstoß viel zu riskant, weil der Stürmer nach außen zieht, zu seinem Glück trifft er ihn dieses Mal nur minimal.
45.
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45.
19:15
Gladbach im Glück! Badstübner fälscht einen brandgefährlichen Schnittstellenpass in den Strafraum ab. Obwohl der Ballbesitz nicht wechselt, unterbricht der Referee die Partie. Das wäre nicht nötig gewesen, außerdem war die Positionierung sehr unglücklich.
43.
19:14
Thuram probiert es nochmal über links. Einen hohen Ball erläuft er links und Gechter vor ihm weicht nur immer weiter zurück. Aus 15 Metern kann der Franzose dann aus der Box abschließen, doch der halbhohe Schuss ist viel zu zentral. Lotka fängt ohne Mühe.
42.
19:12
Die Luft ist kurz vor der Halbzeit dann aber doch spürbar raus. Auch von den Rängen kommt kaum noch etwas, es wirkt, als warteten alle Gladbacher auf den Pausenpfiff.
40.
19:10
Zumindest mal ein Abschluss. Einen weiten Diagonalball von links erreicht Pekarík rechts im Strafraum. Etwas spontan entscheidet er sich im letzten Moment für den Schuss, doch der Volley mit der rechten Innenseite geht flach deutlich rechts vorbei.
38.
19:09
Und auf der anderen Seite pushen sich die Fohlen weiter. Thuram zieht aus 17 Metern mit einer schnellen Bewegung von links in die Mitte. Der flache Schlenzer mit rechts ins lange Eck ist deutlich zu weit rechts angesetzt. Trotzdem gibt es Applaus von Fans und Mitspielern.
37.
19:07
Gladbach gewinnt die wichtigen Zweikämpfe fast ausnahmslos. Sobald es in die Nähe von Sommer geht, ist immer jemand zur Stelle. Selten genug ist das aber überhaupt gefordert.
34.
19:05
Der Ballbesitz steht aktuell bei 67% zu 33%. Immerhin schafft es die alte Dame in den letzten Minuten aber, ein paar Ballbesitzphasen einzustreuen. Das ist aber auch dadurch bedingt, dass die Borussia nichtmehr so früh draufgeht.
31.
19:00
Darida wird im Zweikampf getroffen und muss behandelt werden.
29.
18:59
Das hätte gerade noch gefehlt! Von rechts schlägt Netz mit links eine Ecke scharf aufs kurzen Fünfereck. Pléa setzt sich durch und köpft an Belfodils Rücken direkt vor ihm. Wenige Zentimeter springt der abgefälschte Kopfball am langen, linken Pfosten vorbei.
27.
18:57
Verdienter kann eine Führung kaum sein. Den Berliner Gästen fiel in der Anfangsphase nichts ein, ängstlich konzentrierten sie sich nur auf das tiefe Abwehrpressing vor dem eigenen Strafraum.
24.
18:53
Alassane Pléa
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Alassane Pléa
Gladbach belohnt sich und trifft! Pléa schiebt mit der Innenseite in die Mitte, weil Lotka sich für das linke Eck aus Schützensicht entscheidet hat er keine Chance. Jubel bei den Fohlen!
23.
18:52
Es gibt den Strafstoß! Thuram geht rechts im Strafraum nach vorne und findet keinen guten Winkel für den Schuss. Völlig unnötig geht Kempf zur Grätsche runter und Thuram weiß das auszunutzen. Er stellt sein Bein zwischen Ball und Verteidiger und bekommt daher den Kontakt. Weil Badstübner fälschlicherweise eine Berührung des Balles gesehen hatte, wurde er vom VAR zum Bildschirm gerufen, um die Entscheidung zu korrigieren.
22.
18:52
Badstübner schaut sich eine Szene an, möglichrweise gibt es Elfmeter für Gladbach!
21.
18:51
Die Hauptstädter können so eigentlich nicht weitermachen. Nach dem abgefangenen Pass stehen alle Spieler im oder kurz vor dem Strafraum. Genau dort muss dann auch der Pss gespielt werden, der aber vie zu riskant ist. Es folgt der zwangsläufige Ballverlust, den Thuram aber aus 22 Metern über das Tor setzt.
19.
18:50
Und die Gastgeber laufen konsequent an. Ein Abstoß von Lotka muss wiederholt werden, weil Embolo sogar zu früh in den verbotenen Bereich gelaufen war. Der Strafraum darf erst nach der Ausführung betreten werden.
17.
18:47
Immer wieder wird die Hertha hinten reingedrückt. Nicht selten steht die Abwehrreihe komplett im eigenen Strafraum, weil alle mit jedem steilen Pass zurückweichen.
14.
18:44
Gladbach hat die Chancen! Thuram zieht links in die Box und dreht dann mit einer Finte Gechter und Ascacíbar ein. Mit links zieht er von links aus zehn Metern ab, doch der Versuch rauscht über die Latte.
12.
18:43
Hertha konzentriert sich auf das Umschalten. Bei Ballbesitz der Kontrahenten ziehen sich alle in die eigene Hälfte zurück. Nach den gewonnenen Zweikämpfen geht es dann schnell und vertikal in die Spitze, wo Selke das erste Laufduell gegen Ginter aber verliert.
9.
18:40
Embolo an den Pfosten! Rechts gibt es zwei Meter vom Sechzehnereck entfernt die erste gute Freistoß-Chance. Pléa flankt direkt vor den zweiten Pfosten, wo Selke unglücklich nach außen verlängert. Embolo kann aus spitzem Winkel sofort abschließen, doch sein Volley-Heber ins lange Eck trifft nur den rechten Außenpfosten.
7.
18:37
Die Gäste melden sich das erste Mal offensiv an: Erst rauscht eine Pekarík-Flanke durch alle durch, den zweiten Ball flankt Netz Plattenhardt dann in die Arme von Sommer im Tor.
5.
18:35
Ascacíbar bleibt nach einem Zweikampf am Boden. Thuram traf ihn nach einem Abspiel im Mittelfeld im Nachgang mit den Stollen auf dem Spann.
4.
18:34
Gladbach beginnt mutig. Zweimal hintereinander wird Thuram rechts über den Flügel an den Sechzehner geschickt. Bei ersten Mal dribbelt er sich gegen vier Verteidiger noch fest, beim zweiten Mal findet er den Mitspieler. Embolo kommt am Elfmeterpunkt in die flache Hereingabe und schließt mit rechts flach ab, doch im rechten Eck ist Lotka am zu lockeren Abschluss.
1.
18:31
Auf geht's, die Borussia stößt in Weiß-Grün an. Und schon nach 25 Sekunden bekommt Thuram einen Steckpass, den er hinter die Kette mitnehmen kann, doch dabei verspringt ihm der erste Kontakt.
1.
18:30
Spielbeginn
18:26
Vor dem Spiel äußert sich Bobic am Mikrofon ungewohnt deutlich: "Der Eindruck vom Frankfurt-Spiel lässt uns erahnen, dass da irgendwas nicht stimmt. Das wollte ich von den Jungs hören. Jetzt müssen sie aber auch liefern. Und ich habe auch unmissverständlich gesagt: Wir müssen punkten. Da muss man auch nur auf die Tabelle schauen, wir müssen punkten. Was das dann für Konsequenzen und Folgen hat, werden wir dann sehen."
18:11
Bei der Borussia nimmt Hütter drei Wechsel vor und stellt damit sein System ebenfalls um. Mit Beyer kommt für Kramer ein dritter Innenverteidiger in die Mannschaft. Netz ersetzt den gelbgesperrten Bensebaini links und vorne besetzt Embolo den frei gewordenen Platz von Hofmann. Der Nationalspieler verletzte sich schwer und fällt mit einem Muskelfaserriss länger aus.
18:08
Auf den anderen Positionen gibt es bei den Hauptstädtern dagegen sechs Veränderungen. Korkut entscheidet sich mit Stark und Gechter für zwei weitere Innenverteidiger, links Verteidigt Plattenhardt in der Fünferkette. Das Mittelfeld wird durch die Hereinnahme von Ascacíbar für Serdar etwas defensiver. Vorne beginnen mit Beldodil und Selke zwei neue Stürmer, Jovetic fehlt verletzungsbedingt.
18:04
Damit aber endlich zum Sportlichen: Bei der Hertha startet erneut Marcel Lotka zwischen den fosten, Schwolow ist nach seiner Pause nicht einmal mitgereist. Christensen scheint unter Korkut das Nachsehen zu haben, auch wenn Lotka nach der Saison nach Dortmund wechselt.
17:59
Außerdem sah sich das von den Mitgliedern gewählte Vereinspräsidium zu einer Stellungnahme genötigt, da die Investorengruppe angekündigt hatte, dass auf der nächsten Mitgliederversammlung "etwas passieren" müsse. Damit sei ""eine Grenze in Bezug auf die Autonomie des höchsten Vereinsgremiums überschritten worden". Außerdem trat Arne Friedrich von seinem Posten als Sportdirektor sofort zurück, am Saisonende hätte es sowieso die Trennung gegeben. Die Entscheidung begründet der ehemalige Nationalspieler damit, dass er auf aktuelle Entscheidungen keinen Einfluss mehr nehmen durfte. Insgesamt also eine weitere turbulente Woche der "neuen" Hertha mit seinem Investorenteam.
17:52
Mit der Ruhe ist es mit Investoren im Hintergrund aber immer eine schwierige Angelegenheit. Neben der sportlichen Misere machte Lars Windhorst unter der Woche ein weiteres Fass auf, indem er eine geplante Dokumentation über die Hertha, in die bereits etwa eine Million Euro geflossen waren, wieder absetzte. Der Grund: Ein hochrangiges Mitglied der Geschäftsführung soll vor laufenden Kameras "in ehrabschneidender und herablassender Weise" über Investor Windhorst gesprochen haben.
17:48
Gewohntermaßen ist die Hertha die Situation deutlich öffentlicher angegangen: Am Sonntag, dem Tag nach der 1:4-Klatsche gegen Eintracht Frankfurt, rief Fredi Bobic die Mannschaft ohne den Trainer zur Krisensitzung. Dabei soll er die Mannschaft in die Pflicht genommen und sich vor den abwesenden Tayfun Korkut gestellt haben. Anschließend forderte er öffentlich "von allen, wirklich von allen" Ruhe ein.
17:44
Dementsprechend viel wurde in der vergangenen Woche über die Trainer gesprochen, die jeweils stark in der Kritik stehen. Um Adi Hütter, den die Gladbacher vor der Saison für eine Rekord-Ablöse aus Frankfurt geholt hatten, gibt es Gerüchte, dass heute schon ein Endspiel um den Job anstehen könnte. Er selbst steht dabei nicht mal an der Seitenlinie. Mit einer Corona-Infektion muss der Fußballlehrer das Spiel in Quarantäne verfolgen.
17:38
Die Tabellensituation ist vor dem Duell brenzlig, die Hertha wurde durch den Punktgewinn der Stuttgarter sogar auf den 17. Platz zurückgeworfen. Nicht viel besser ist die Lage in Mönchengladbach. Die Borussia liegt vier Zähler vor den Herthanern auf einem trügerischen 13. Tabellenplatz.
Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker der Bundesliga-Begegnung zwischen Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC. Angestoßen wird das Krisen-Duell um 18:30 Uhr im Borussia-Park.