Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball 3. Liga: SV Wehen gegen Würzburg - Liveticker - 29. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

3. Liga, Fußball - 29. Spieltag, 05.03.2022

14:00
Beendet
SV Wehen Wiesbaden
0:1
Würzburger Kickers
0:0
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
90.
15:57
Fazit:
Die Kickers und vor allem David Kopacz kommen doch noch zu ihrem Happy End. Im ersten Durchgang vergab der Pole zwei dicke Möglichkeiten, als er den Ball nicht richtig traf. Nach dem Seitenwechsel hätte Marvin Pourie im Zweikampf mit Florian Carstens eigentlich einen Elfmeter bekommen müssen. In der Nachspielzeit fügte sich das Schicksal dann aber zugunsten der Mainfranken: Ein Handspiel von Ahmet Gürleyen bescherte den Kickers den überfälligen Strafstoß, den Marvin Pourie zwar in erster Instanz vergab. Ausgerechnet Kopacz traf den Nachschuss dann aber perfekt und bescherte Würzburg ganz wichtige drei Punkte und Hoffnung im Abstiegskampf. Die heute zu harmlosen Wiesbadener müssen hingegen nach drei Siegen in Folge einen Dämpfer im Aufstiegsrennen hinnehmen.
90.
15:51
Spielende
90.
15:50
David Kopacz
Gelbe Karte für David Kopacz (Würzburger Kickers)
90.
15:50
David Kopacz
Tooor für Würzburger Kickers, 0:1 durch David Kopacz
Den auf das linke Eck geschossenen Elfmeter kann Florian Stritzel noch nach vorne abwehren, doch im Nachgang kommt David Kopacz von der rechten Strafraumseite zur Direktabnahme und drischt die Kugel oben in den nahen Winkel!
90.
15:50
Marvin Pourié
Elfmeter verschossen von Marvin Pourie, Würzburger Kickers
90.
15:49
Jetzt gibt es den Elfmeter für Würzburg! Eindeutiger kann man aber auch kaum mit dem Arm zum Ball gehen, Ahmet Gürleyen wehrt den weiten Einwurf von Marvin Stefaniak auf die ungeschickteste aller Arten ab.
90.
15:48
Rieble-Hereingabe von links auf das kurze Eck. Emanuel Taffertshofer kann mit der Fußspitze verlängern, doch der Winkel ist einfach zu spitz und die Kugel landet im Außennetz.
90.
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90.
15:46
Noch ein Eckball für den SVWW. Emanuel Taffertshofer hat auf der rechten Außenbahn kein anderes Ziel, als den Standard zu besorgen.
88.
15:45
Erneut hadern die Kickers mit einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Ein Handspiel in Strafraumnähe hätte Martin Petersen eigentlich pfeifen müssen.
87.
15:43
Petar Slišković
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Petar Slišković
87.
15:43
Thijmen Goppel
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
86.
15:42
Die Schlussminuten laufen. Für beide Teams ist ein Punkt eigentlich zu wenig und das merkt man. Auch wenn bisher noch nicht viel klappte, soll jetzt der Lucky Punch her.
86.
15:42
Marvin Stefaniak
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Marvin Stefaniak
86.
15:42
Robert Herrmann
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
84.
15:40
Aufregung auf der Gegenseite! Marvin Pourie tänzelt sich in den Sechzehner und wird zu Fall gebracht. Der Unparteiische lässt weiterspielen. In der Wiederholung wird deutlich, dass ein Strafstoß sicher keiner Fehlentscheidung gewesen wäre. Florian Carstens kommt sehr ungestüm von der Seite.
82.
15:39
Wehen setzt sich im letzten Drittel fest. Emanuel Taffertshofer hat in der Schaltzentrale alle Optionen, doch sein Pass links raus landet im Seitenaus.
80.
15:37
Waidner macht es sich auf der Sechserposition bequem, dient dort aber als einzige Absicherung. Auf den ersten Blick hat die Umstellung den Kickers eher geschadet, Wehen erhöht gerade den Druck.
79.
15:36
Saliou Sané
Gelbe Karte für Saliou Sané (Würzburger Kickers)
78.
15:35
Man darf gespannt sein, was Ralf Santelli mit diesem Wechsel vorhat. Im Gegensatz zum zentralen Mittelfeldmann Fanol Perdedaj ist Dennis Waidner eigentlich auf der defensiven Außenbahn zuhause.
77.
15:33
Dennis Waidner
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dennis Waidner
77.
15:33
Fanol Perdedaj
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Fanol Perdedaj
76.
15:32
Nein, das sieht schon im Aufbau nicht gut aus, was die Hessen heute veranstalten. Um ein Haar stürmt der eingewechselte Saliou Sané dazwischen und hätte freie Bahn gehabt.
74.
15:30
In der ersten Hälfte hatten die Hausherren immerhin noch in aller Regelmäßigkeit Leuchtturm Gustaf Nilsson gesucht. Mittlerweile wurden selbst diese Bemühungen eingestellt.
73.
15:29
So wird das nichts mehr. Dominik Prokop schiebt die Kugel aus der zweiten Reihe deutlich am linken Eck vorbei.
71.
15:27
Florian Carstens
Gelbe Karte für Florian Carstens (SV Wehen Wiesbaden)
In einer bislang vollkommen fairen Begegnung holt sich Florian Carstens für ein Einsteigen von der Seite den ersten gelben Karton ab.
70.
15:26
Christian Strohdiek scheint in der Szene etwas abbekommen zu haben und wird an der Schulter massiert.
69.
15:25
Konterchance für Wehen. Thijmen Goppel schafft es, die Kugel unter Bedrängnis noch diagonal zu Dominik Prokop zu spielen. Der stoppt mit dem Ball am Fuß aber einmal komplett und nimmt so das Tempo aus dem Angriff.
66.
15:23
Die meisten Drittligisten wären froh, Spieler von der Qualität eines Johannes Wurtz, Emanuel Taffertshofer oder Saliou Sané von der Bank bringen zu können. Mal sehen, ob das Trio der Partie im Schlussdrittel eine neue Note verleiht.
65.
15:22
Emanuel Taffertshofer
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Emanuel Taffertshofer
65.
15:22
Mehmet Kurt
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Mehmet Kurt
65.
15:22
Johannes Wurtz
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Johannes Wurtz
65.
15:21
Maxi Thiel
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Maxi Thiel
65.
15:21
Saliou Sané
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Saliou Sané
65.
15:20
Marco Hausjell
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Marco Hausjell
63.
15:18
Die Kickers legen sich die Kugel an der linken Fünfmeterraumkante zurecht. Marco Hausjell tippt für Marvin Pourie an, der das lange Eck rund einen halben Meter verfehlt.
62.
15:17
Indirekter Freistoß für Würzburg! Die Entscheidung ist jedoch mehr als strittig, denn Thijmen Goppel hat die Kugel im Zweikampf ohne Absicht zu seinem Torhüter zurückgespielt.
60.
15:16
Markus Kauczinski kann mit dem Auftritt seiner Schützlinge weiter nicht zufrieden sein. Lucas Brumme ist wohl leicht angeschlagen, wäre jedoch auch aus Leistungsgründen ein Kandidat für eine Auswechslung gewesen.
59.
15:15
Dominik Prokop
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dominik Prokop
59.
15:15
Lucas Brumme
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lucas Brumme
58.
15:15
Einen weiten Ball in die gegnerische Hälfte legt Gustaf Nilsson mit der Brust für Maxi Thiel ab. Dessen Schuss aus der zweiten Reihe landet aber genau bei Hendrik Bonmann.
56.
15:13
Wehen hält dagegen. Doch was die Spielanlage angeht, macht Würzburg momentan den zielbewussteren Eindruck.
54.
15:11
Tobias Kraulich hatte den Angriff mit einem überragenden Seitenwechsel eingeleitet. Dann ging es über mehrere Stationen quer zu Pourie.
53.
15:10
Der erste wirkliche Abschluss auf das Tor! Die Kickers kombinieren sich wie ein Spitzenteam in den Sechzehner und setzen Marvin Pourie in Szene, der mit seiner Direktabnahme aus 15 Metern Florian Stritzel in das Eck abtauchen lässt!
50.
15:07
Die Hessen erwischen den etwas engagierteren Start in die zweite Hälfte. Nun flutscht eine Ecke von rechts mal bis zu Gustaf Nilsson durch, der Schwede gerät jedoch stark in Rücklage und setzt die Kugel weit drüber.
48.
15:06
Thijmen Goppel ist auf rechts eigentlich schon an Fanol Perdedaj vorbei, doch spürt einen Kontakt und lässt sich fallen. Der Unparteiische lässt zu Recht weiterspielen, Goppel verschenkt den Vorstoß der Wiesbadener mit dieser unnötigen Aktion.
46.
15:03
Ohne personelle Änderungen geht es weiter. Auf einen ansprechenderen zweiten Durchgang!
46.
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:51
Halbzeitfazit:
Auf die Sekunde genau beendete Martin Petersen den ersten Durchgang. Tatsächlich gab es für Nachspielzeit keinerlei Grund, denn die Partie bewegte sich doch eher auf überschaubarem Niveau. Wehen trat offensiv noch zu uninspiriert auf, hatte gegen gut gestaffelte Würzburger Probleme. Die Kickers konnten ihrerseits Nadelstiche setzen, kamen durch David Kopacz zu zwei eigentlich klaren Gelegenheiten. Beide Male scheiterte der Pole allerdings beim ersten Kontakt.
45.
14:47
Ende 1. Halbzeit
45.
14:47
Die Idee ist gut, doch der lange Ball von der Mittellinie auf den in den Sechzehner startenden Maxi Thiel ist zu optimistisch angesetzt.
43.
14:45
Es scheint auch nicht so, als würde hier vor der Pause noch etwas passieren. Die Intensität der Partie hat doch arg abgenommen.
41.
14:44
Die letzten fünf Minuten sind angebrochen. Die Gastgeber warten weiter auf ihre erste klare Torchance.
38.
14:41
Schon der vierte Eckball für die Hausherren. Bislang können die Kickers die Standards aber gut verteidigen.
36.
14:40
Die Marschroute von Ralf Santelli, durch eine hohe Zweikampfquote die Anzahl an Gegentoren runterzuschrauben, geht bislang vollkommen auf. Soeben kann Tobias Kraulich durch einen resoluten Einsatz an der eigenen Strafraumkante eine gegnerische Torchance schon im Keim ersticken.
33.
14:36
Auf der Gegenseite zischt ein Thiel-Fernschuss rund einen Meter am Kasten vorbei. Die zwingenderen Chancen verbuchen nach einer guten halben Stunde die Gäste.
31.
14:34
David Kopacz lässt die nächste Gelegenheit liegen! Leon Schneider findet mit einem tollen Diagonalball den auf der linken Strafraumseite lauernden Polen, der sich die Chance aber schon mit dem ersten Ballkontakt zunichte macht. Der Winkel wird zu spitz und Florian Stritzel hechtet sich auf die Kugel.
29.
14:33
Starker Einsatz von Sebastian Mrowca im eigenen Drittel, der sich in Robert Herrmann hineinhängt und den Ball erobert. Von solchen Aktionen lebt die Begegnung momentan.
27.
14:30
Wehen tut nun wieder mehr für das Spiel und versucht, Gustaf Nilsson mit einem Eckball und mehreren weiten Einwürfen in Szene zu setzen.
25.
14:27
Die Partie steht derzeit auf Messers Schneide, keines der Teams kann sich klare Vorteile erarbeiten.
22.
14:26
Eine Brumme-Flanke verpasst Gustaf Nilsson nur knapp, Sebastian Mrowca grätscht am zweiten Pfosten hinein und trifft immerhin das Außennetz.
21.
14:24
Wehen ist bemüht, die Kontrolle über das Spiel zurückzugewinnen. So entwickelt sich ein ansehnlicher Schlagabtausch!
19.
14:23
Robert Herrmann stibitzt im gegnerischen Sechzehner Ahmet Gürleyen den Ball vom Fuß. Dabei legt er sich die Kugel aber zu weit vor, das wäre sonst eine exzellente Tormöglichkeit gewesen!
18.
14:21
Die Kickers sind definitiv im Spiel angekommen. Marvin Pourie holt gegen Ahmet Gürleyen auf links einen aussichtsreichen Freistoß heraus.
16.
14:20
Riesenchance für Würzburg! Eine Halbfeldflanke von Alexander Lungwitz rutscht zwischen den beiden Innenverteidigern zu David Kopacz durch. Der Pole kommt am Elfmeterpunkt völlig frei zum Abschluss, trifft das Leder aber nur mit dem Schienbein!
15.
14:18
Gustaf Nilsson und Hendrik Bonmann steigen gleichzeitig an der Fünfmeterraumkante hoch. Der Kickers-Keeper kann nur mit Mühe mit einer Faust klären.
14.
14:17
Eckball auch auf der Gegenseite. Lucas Brumme macht über links weiter viel Betrieb.
12.
14:15
Auch einen Eckball bekommen die Kickers zugesprochen. Gustaf Nilsson stellt aber auch im eigenen Strafraum seine Kopfballstärke unter Beweis.
11.
14:15
Die Ansage des Trainers scheint Wirkung zu zeigen! David Kopacz bringt von der rechten Strafraumkante eine scharfe Hereingabe in den Fünfmeterraum, Florian Stritzel muss erstmals eingreifen.
10.
14:12
Von außen sind erste Zwischenrufe von Ralf Santelli zu hören. Er bittet seine Schützlinge, doch etwas höher anzulaufen.
8.
14:11
Klare Torchancen bleiben zwar noch aus. Doch Wehen befindet sich weiterhin mit zehn Mann in der gegnerischen Spielhälfte. Würzburg schafft es nicht über die Mittellinie.
5.
14:08
Dann geht es erstmals über rechts. Die Hereingabe von Thijmen Goppel köpft Christian Strohdiek zum Eckball. Gustaf Nilsson hätte im Rückraum gelauert.
4.
14:07
Die Anfangsphase spielt sich komplett in der Würzburger Hälfte ab. Lucas Brumme hofft erst vergeblich auf einen Freistoß, dringt dann aber gleich wieder über die linke Außenbahn vor.
2.
14:05
74 Sekunden sind gespielt, da kommt Maxi Thiel von der Strafraumkante zum ersten Abschluss. Der leicht abgefälschte Ball landet aber genau in den Armen von Hendrik Bonmann.
1.
14:04
Dann rollt der Ball, zuerst in den Reihen der Hausherren. Die Gäste in den weißen Auswärtstrikots laufen erst einmal hinterher.
1.
14:03
Spielbeginn
14:01
Auch an diesem Spieltag wird angesichts des russischen Angriffskriegs eine Schweigeminute für den Frieden abgehalten. Es herrscht komplette Stille.
13:52
Bestes Fußballwetter in der hessischen Landeshauptstadt, bei acht Grad Celsius scheint die Sonne. Bezüglich der Zuschauerkulisse ist Cheftrainer Markus Kauczinski schonend ehrlich: "Wir haben hier keinen Hexenkessel, das wissen wir."
13:36
Bei nur noch zehn ausstehenden Spieltagen gehen natürlich schon die Rechenspiele los. "Wir haben einen Schnitt von 1,0 Punkten pro Partie. Man muss kein Mathematiker sein, dass wir mindestens 1,4 und eher 1,5 Punkte im Schnitt bis zum Saisonende brauchen", gab Ralf Santelli die Marschrichtung vor. Der Schlüssel soll in einer höheren Zweikampfquote liegen, eine Quote von "mindestens 60:40" müsse her.
13:31
Ergebnistechnisch ist bei den Mainfranken jedoch noch keine signifikante Besserung zu erkennen. Einzig beim sportlichen Schlusslicht Havelse gelang seit dem Jahreswechsel ein 3:1-Sieg, mittlerweile wurde man nach Punkten allerdings von den Niedersachsen eingeholt. Sechs Zähler beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer.
13:25
Personell hat sich in Würzburg seither einiges getan: Statt Torsten Ziegner trainiert mittlerweile Nach-Nachfolger Ralf Santelli die Mannschaft. Die Winterzugänge Marco Hausjell, Fanol Perdedaj und Christian Strohdiek befinden sich heute allesamt in der Startelf, mit Marvin Stefaniak sitzt eine weitere Nachverpflichtung angeschlagen auf der Bank.
13:18
Das Spiel beim BVB war erst das vier in dieser Saison, in dem der SVWW drei oder mehr Tore erzielt hat. Eine weitere Partie mit einer Torflut der Hessen fand im September statt: Es war das Hinspiel gegen die Kickers, dass Wehen in Würzburg mit 4:0 gewann. Gustaf Nilsson gelang in Mainfranken ein Dreierpack.
13:14
Drei Siege in Folge - in der hessischen Landeshauptstadt darf man weiter nach oben schielen. Fünf Punkte beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz nach den Erfolgen gegen Saarbrücken (1:0), Viktoria Berlin (2:0) und Dortmund II (3:2). So verriet Lucas Brumme unter der Woche, dass der Aufstieg in der Kabine durchaus Thema sei: "Wenn wir ab jetzt jedes Spiel gewinnen, haben wir gute Chancen nach oben zu gehen".
Herzlich willkommen zum Spiel SV Wehen Wiesbaden vs. Würzburger Kickers! Um 14 Uhr beginnt in der 3. Liga das Aufeinandertreffen zwischen dem Verfolger der Spitzengruppe und dem Abstiegskandidaten.