Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball 3. Liga: SV Waldhof gegen K'lautern - Liveticker - 27. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

3. Liga, Fußball - 27. Spieltag, 20.02.2022

14:00
Beendet
Waldhof Mannheim
0:0
1. FC Kaiserslautern
0:0
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
90.
15:47
Fazit
Quasi ohne Nachspielzeit pfeift Aytekin das Derby ab - Waldhof Mannheim und der 1. FC Kaiserslautern trennen sich torlos. Das war ein ganz anderes Derby als noch im Hinspiel, als Lautern mit neun Mann einzig und allein zum Verteidigen gezwungen war, aber auch heute investierte dennoch der Waldhof mehr. Gerade in der zweiten Halbzeit erspielten sich die Hausherren den ein oder anderen Hochkaräter, doch der goldene Treffer wollte einfach nicht gelingen. Gegen Ende zeigte sich dann deutlich, dass die Roten Teufel mit dem Punkt besser leben können und brachten ihn dann auch über die Ziellinie. Viel kann sich Mannheim nicht vorwerfen lassen, denn defensiv war Kaiserslautern gewohnt schwierig zu knacken, allerdings waren die Chancen durchaus da. Auf Gäste-Seite hätte nur Boyd beinahe aus dem Nichts für den möglichen Siegtreffer gesorgt. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Sonntag und bis bald.
90.
15:47
Spielende
89.
15:46
Kraus verteidigt in höchster Not! Butler geht gegen Zuck nach und fälscht dessen Klärungsversuch ab. Kother läuft dazwischen und dringt ihn den Strafraum ein, Kraus spitzelt ihm aber sogar noch den Ball auf den eigenen Versuch und holt den Abstoß heraus.
88.
15:44
Eieiei, Raab springt unter der Ecke hindurch und am hinteren Fünfereck setzt sich Seegert durch, kann den Kopfball aber nicht platzieren und setzt ihn knapp rechts am Kasten vorbei.
87.
15:43
Tomiak erobert den Ball und läuft vergeblich den Konter - sofort geht es zurück in die andere Richtung, Butler kommt am Strafraumrand aber nicht an Hercher vorbei.
86.
15:42
Auch Mannheim bringt eine frische Offensivkraft. Martinovic raus, Butler rein.
86.
15:42
Justin Butler
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Justin Butler
86.
15:41
Dominik Martinovic
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Martinovic
84.
15:40
Aber kommt von den Roten Teufeln nochmal etwas? Der Waldhof ist am Drücker und scheint das einzige Team zu sein, das wirklich noch will.
83.
15:39
Antwerpen bringt nochmal einen offensiven Impuls: Kiprit und Sessa ersetzen Boyd sowie Ritter.
82.
15:39
Muhammed Kiprit
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Muhammed Kiprit
82.
15:39
Terrence Boyd
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Terrence Boyd
82.
15:38
Nicolás Sessa
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Nicolás Sessa
82.
15:38
Marlon Ritter
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
81.
15:38
Die Szene ist noch nicht bereinigt, Mannheim erhält den zweiten Ball, aber Lautern bekommt ein gütiges Foul gepfiffen.
80.
15:37
Martinovic gegen einen, gegen zwei, gegen alle Lauterer! Er will im Strafraum mit dem Kopf durch die Wand, behält im Getümmel sogar die Übersicht und legt quer rüber zu Saghiri, der mit seinem Abschluss aus 13 Metern aber hängenbleibt.
78.
15:36
Königsmann wird von Gohlke im Strafraum gefährlich angespielt und sofort von Boyd angelaufen, aber der Keeper ist spielerisch versiert genug, um die Situation zu klären.
77.
15:35
Aber jüngst ist das Offensivspiel auf beiden Seiten wieder abgeflacht, das mittlere Spielfelddrittel ist der Hauptort des Geschehens im Carl-Benz-Stadion.
75.
15:32
Eine Viertelstunde bleibt noch - es macht alles den Eindruck, als würde ein Tor dieses Spiel entscheiden. Aber gelingt es noch einem der beiden Teams?
73.
15:30
Der FCK darf gleich doppelt zur Ecke antreten, weil Zucks erster Versuch am kurzen Pfosten geklärt wird. Der zweite wird langgezogen, Königsmann klärt mit einer Faust und bekommt noch das Foul an ihm gepfiffen.
71.
15:27
Ekincier positioniert sich gut im Strafraum, verschafft sich halbrechts in der Box ein wenig Platz und schließt aus 14 Metern ins lange Eck ab. Raab muss nicht eingreifen.
70.
15:26
Drei frische Kräfte für das Spiel: Beim Waldhof ersetzen Kother und Ekincier das Duo Sohm und Schnatterer, bei Lautern muss der erst für Götze eingewechselte Hanslik schon wieder runter und macht Platz für Niehues.
69.
15:25
Julian Niehues
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Julian Niehues
69.
15:25
Daniel Hanslik
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
69.
15:25
Dominik Kother
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Kother
69.
15:25
Pascal Sohm
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Pascal Sohm
69.
15:24
Baris Ekincier
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Baris Ekincier
69.
15:24
Marc Schnatterer
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marc Schnatterer
68.
15:24
Gohlke haut Çiftçi zentral 28 Meter vorm Tor von den Socken und verursacht eine gefährliche Freistoßposition für die Gäste - Wunderlich zieht den Standard direkt auf den Kasten, verfehlt aber klar links.
67.
15:23
Diesmal sah Raab wieder besser aus, schnappt Martinovic den Steilpass in letzter Sekunde vom Fuß.
66.
15:22
Martinovic und Schnatterer kombinieren sich über links in den Strafraum, Ersterer flankt scharf in den Fünfer, aber da ist einfach kein Abnehmer. Raab springt unter der Kugel hindurch, hinter ihm klärt Çiftçi für ihn.
64.
15:21
So kann es natürlich auch funktionieren! Costly fällt die Kugel knappe 30 Meter vor dem Tor vor die Füße und der fackelt nicht lange. Da ist kein Bein mehr dazwischen, aber Raab taucht in die rechte Ecke ab und hat den Gewaltschuss sicher.
61.
15:18
Sohm ist zu eigensinnig und versucht sein Glück aus gut 23 Metern, bekommt sofort von Schnatterer einen auf den Deckel, der den Ball lieber gehabt hätte.
60.
15:17
Eine Stunde ist rum und mittlerweile ist die Partie auch offensiv und spielerisch attraktiv geworden. Der Waldhof spürt, dass etwas geht und steht extrem hoch, setzt Kaiserslautern mehr und mehr unter Druck.
57.
15:14
Auf einmal gibt es Torraumszenen! Wieder ist Sohm beteiligt - der Einwurf von rechts rutscht zum Stürmer durch, mit dem Rücken zum Tor schirmt er den Ball ab, muss aber zum "Fall"-Rückzieher greifen und kann Raab damit nicht überraschen.
55.
15:12
Man oh man, das gibt es doch nicht! Lautern kontert rechts über Hercher und der hat Zeit - flach bringt er den Ball gefährlich ins Zentrum, Saghiri rettet erst vor Ritter, legt aber unfreiwillig für Boyd auf. Aus zehn Metern muss er die Pille über die Linie drücken, aber sie rutscht ihm über den linken Spann und kracht in den Oberrang.
53.
15:10
Die Monsterchance! Martinovic kratzt mit allem, was er noch hat, den halbhohen Steilpass rechts im Sechzehner mit dem langen Bein quer in die Mitte. Sohm darf in aller Ruhe den Ball per Brust annehmen und hat die Zeit, den Ball auf den Fuß tropfen zu lassen. Aus sieben Metern schickt er die Kugel aber haarscharf rechts vorbei.
51.
15:07
Es geht tatsächlich nicht weiter für Lebeau. Er kann den Rasen zwar ohne Hilfe verlassen, aber besonders rund läuft er nicht. Boyamba ersetzt ihn.
51.
15:07
Joseph Boyamba
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Joseph Boyamba
51.
15:07
Adrien Lebeau
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Adrien Lebeau
49.
15:06
Boyd trifft Lebeau im Laufduell von hinten am Oberschenkel und der Franzose bleibt liegen. Besonders schlimm sah die Aktion nicht aus, aber das medizinische Personal ist auf dem Rasen.
48.
15:05
Auch in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs zeigt sich das gleiche Bild: Harte und ruppige Zweikämpfe, wenig Spielfluss und der Ball bewegt sich beinahe nur zwischen den letzten Dritteln.
46.
15:02
Der zweite Durchgang startet mit einer personellen Veränderungen beim Waldhof: Saghiri ersetzt Wagner.
46.
15:01
Hamza Saghiri
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Hamza Saghiri
46.
15:01
Fridolin Wagner
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Fridolin Wagner
46.
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:49
Halbzeitfazit
In einem temporeichen und hart geführten Derby steht es nach 45 Minuten zwischen Waldhof Mannheim und dem 1. FC Kaiserslautern noch 0:0. Vom Anstoß weg war klar, es ist Derby-Zeit. Doch beiden Teams war auch eine gewisse Nervosität anzumerken, spielerisch war die Anfangsphase kein Highlight. Nach gut 20 Minuten wurde der Waldhof immer stärker und begann, das Spiel in die eigenen Hände zu nehmen, erspielte sich aber auch keine zwingenden Torchancen. Bei den Gästen war es vor allem der munter aufspielende Boyd, der zwei Mal aus der Distanz sein Glück versuchte.
45.
14:47
Boris Tomiak
Gelbe Karte für Boris Tomiak (1. FC Kaiserslautern)
Unmittelbar nach dem Halbzeitpfiff zückt Aytekin dann doch das erste Mal Gelb, weil Tomiak sich noch zu einem unnötigen kleinen Check gegen Sohm hinreißen lässt.
45.
14:47
Ende 1. Halbzeit
45.
14:46
Schnatterer geht im Strafraum zu Boden, nachdem Sohm zuvor für Unruhe am Fünfer sorgte, und der Kontakt ist da, reicht aber nicht für einen Strafstoß. Aytekin steht perfekt und winkt sofort ab.
44.
14:45
Lautern gelingt die Entlastung und ein halbwegs durchkombinierter Angriff durchs Zentrum. Am Ende kommt Ritter zum Abschluss und schlenzt in Richtung langes Eck, Königsmann steht aber goldrichtig.
42.
14:44
Das muss Costly mehr draus machen. Mutterseelenallein bekommt er die Kugel rechts vorm Strafraum und hat ohne Ende Zeit zum Flanken - doch die landet direkt beim Gegner.
41.
14:42
Bei der folgenden Ecke wird es unübersichtlich, aber ein Mann behält sie dennoch: Schiedsrichter Aytekin. Er werter das Einsteigen von Schnatterer im Strafraum als Offensivfoul und spricht den Lauterern den Freistoß zu.
40.
14:41
Erst versucht es Boyd wieder zentral aus 18 Metern und zwingt Königsmann zur Parade, im Gegenzug rettet Raab gegen Lebeau, der von der Grundlinie den Pass ins Zentrum durchstecken will.
39.
14:40
Rossipal hat den Platz, die Präzision aber fehlt. Halblinks fasst er sich aus gut 21 Metern ein Herz, verzieht allerdings klar links vorbei.
37.
14:39
Torraumszenen bleiben weiter Mangelware. Weil bei Mannheim quasi alles über rechts geht, hat sich Kaiserslautern langsam aber sicher darauf eingestellt. Den Roten Teufeln aber fehlt es auch an Ideen, um durchs Zentrum zu kommen.
35.
14:37
Aytekin lässt viel laufen, stört den Spielfluss möglichst wenig, in dieser Situation hätte er aber wohl auf Foul entscheiden dürfen. Höger trifft zwar den Ball, mit gestrecktem Bein kann man das Einsteigen aber dennoch pfeifen.
34.
14:35
Seegert wird mit der Kopfballrückgabe für seinen Keeper beinahe zu kurz, aber Königsmann nimmt Boyd in höchster Not die Kugel weg.
33.
14:34
Jetzt aber mal Ecke für Kaiserslautern. Die wird kurz ausgeführt, Ritter bringt die Kugel aus dem linken Halbfeld an den Elfmeterpunkt und findet Boyd. Der bringt artistisch das Bein hoch und schließt volley ab - knapp drüber.
31.
14:33
Der Waldhof hat in den letzten Minuten etwas mehr die Oberhand gewonnen und ist aktiver, vor allem über rechts geht immer wieder ein kleiner Vorstoß. Ohne Götze fehlt es den Roten Teufeln noch an einer Anspielstation im Mittelfeld. Diese Rolle konnte Wunderlich bisher nicht ausfüllen.
29.
14:32
Sohm ist ein stetiger Unruheherd im gegnerischen Strafraum, aber er bekommt noch nicht die richtigen Bälle.
27.
14:28
Wunderlich geht ordentlich gegen Schnatterer zur Sache, aber genau aus diesen Gründen steht heute Fifa-Schiedsrichter Aytekin auf dem Rasen - mit aller Seelenruhe trottet er zum Ort des Geschehens und löst die Situation weiter ohne Karte.
25.
14:25
Es bleibt weiterhin bei Versuchen und beim Probieren. Martinovic schickt den Steckpass von halbrechts in die Box, aber das ist einer für Raab im Kasten.
23.
14:24
Redondo sieht aus dem Zentrum Boyd, der Seegert abtropfen lässt und aus der Drehung aus 17 Metern sofort abzieht - Königsmann ist zur ersten echten Parade gezwungen, faustet den Gewaltschuss sicherheitshalber hoch und weit nach vorne weg.
21.
14:22
Kaiserslautern fehlt der Zugriff! Lebeau darf viel zu frei aus dem rechten Halbfeld flanken und der findet Sohm im Zentrum. Gegen drei Mann setzt der Stürmer sich mit etwas Glück durch, wird aber am Fünfer gerade noch am Schussversuch gehindert. Schnatterer kann den Abpraller links nicht verwerten.
19.
14:19
Schnatterer stellt sich auf, aber sein Freistoß bleibt an der Mauer hängen.
18.
14:19
Lebeau setzt sich an der Grundlinie bärenstark durch, Çiftçi stochert von hinten und für den Schiedsrichterassistenten zu viel - es gibt den Freistoß direkt an der Ecke von Strafraumlinie und Torauslinie.
17.
14:17
Antwerpen ist zum frühen Wechsel gezwungen und bringt nun Hanslik für Götze.
17.
14:17
Daniel Hanslik
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
17.
14:17
Felix Götze
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Felix Götze
16.
14:17
Es sieht nicht gut aus für Götze. Der Knöchel scheint Schmerzen zu bereiten, nachdem er vorhin unglücklich umgeknickt war und vorerst weitermachen konnte.
15.
14:16
Die Anfangsviertelstunde ist ein Beschnuppern auf höchstem Niveau. Beide Teams legen ein hohes Tempo an den Tag, aber weiterhin leidet der Spielfluss darunter.
13.
14:15
Kaiserslautern hat ein wenig Platz, Götze spielt die Kugel zu Zuck. Sein Steilpass für Boyd ist dann aber zu scharf und es gibt Abstoß.
11.
14:11
Götze liegt am Boden, der Waldhof spielt den Ball fair raus. Kurz darauf scheint es beim Lauterer auch wieder weiterzugehen.
10.
14:10
Zum ersten Mal muss Aytekin so richtig eingreifen. Costly musste vor wenigen Minuten schon zum Vorsprechen beim Unparteiischen, jetzt erhält er für das gestreckte Bein gegen Çiftçi die allerletzte Ermahnung.
8.
14:09
Und so geht es auch in den Anfangsminuten weiter. Oft ist der Ball im Aus, das Spiel findet beinahe nur um den Mittelkreis herum statt, weil keiner der beiden ins letzte Drittel vordringt.
5.
14:06
Spielerisch geht auf beiden Seiten noch nicht so viel. Das Passspiel wird dominiert von einigen Ungenauigkeiten, der Spielaufbau wirkt hektisch. Rossipal versucht es mal mit einem ersten Abschluss aus der zweiten Reihe, schießt aber ins zweite Obergeschoss.
3.
14:03
Die ersten Minuten sind physisch geprägt. Aytekin hat die Pfeife oft im Mund, aber alles mit der Ruhe. Die Zweikämpfe sind hart, aber nicht unfair.
1.
14:01
Unter hervorragenden Bedingungen und einer tollen Atmosphäre im Stadion wird das Spiel angepfiffen.
1.
14:00
Spielbeginn
13:40
Als erster Verfolger des FC Magdeburg liegen die Roten Teufel mit 46 Zählern auf dem zweiten Tabellenplatz und können den Vorsprung wie erwähnt im direkten Duell ausbauen. Und die Stimmung im Antwerpen-Team könnte kaum besser sein. Seit mittlerweile elf Partien verloren die Lauterer nicht mehr und im neuen Jahr holte man 13 von 15 möglichen Punkten. Vergangene Woche luchste man auch dem souveränen Tabellenführer Magdeburg mit einer starken Vorstellung beim 2:2 Punkte ab. Und ein Nachholspiel hat der FCK auch noch in der Hinterhand. Aber all das zählt vor einem Derby weniger als sonst. Heute muss vor allem das Herzstück des Teams funktionieren: die Defensive. Mit nur 15 Gegentoren stellt man mit Abstand die beste Abwehr der Liga. In 15 von 25 Ligapartien spielten die Roten Teufel zu Null.
13:34
Und so sieht die Ausgangslage der Teams aus: Mannheim rangiert nach 26 Partien mit 42 Zählern auf dem sechsten Platz und damit vier Punkte hinter dem FCK – drei fehlen auf Braunschweig auf dem Relegationsrang. Mit einem Sieg wären die Kurpfälzer also wieder mittendrin im Kampf um Platz 2, bei einer Niederlage vorerst fast schon raus. Zuletzt lief es zudem nur mäßig für die Waldhöfer. Zwar verloren sie keines der letzten drei Partien, dennoch gelangen in den letzten vier Spielen nur fünf Punkte. Vorige Woche beim enttäuschenden 0:0 bei Türkgücü München schwächelte sogar das starke Offensivduo Martinovic (11 Tore) und Schnatterer (9 Tore), die zusammen mehr als die Hälfte der 39 Waldhof-Tore erzielten.
13:25
Die Hausherren schicken sogar die exakt gleiche Startelf wie zuletzt beim 0:0 bei Türkgücü München auf den Rasen.
13:24
Ein Blick auf die Aufstellungen: Beim FCK gibt es nur eine Veränderung in der Startelf im Vergleich zum Spitzenspiel gegen Magdeburg (2:2). Klingenburg holte sich bereits ausgewechselt die fünfte Gelbe der Saison ab und fehlt damit heute. Er wird durch Götze ersetzt.
13:19
Motiviert sind beide Mannschaften bis in die Haarspitzen, Kaiserslautern vielleicht sogar noch etwas mehr. Denn mit einem Auswärtssieg würde man den Mannheimern so richtig wehtun. Außerdem gilt es ein 0:0 aus dem Hinspiel zu revanchieren, in dem der FCK zwei Rote Karten noch in der ersten Halbzeit sah und dennoch den Punkt mit lediglich neun Mann über die Ziellinie brachte. Die Platzverweise waren damals ordentlich diskutiert. Auch aufgrund dessen und generell wegen des Derbycharakters wird heute mit Deniz Aytekin ein ganz erfahrener Mann die Drittligapartie leiten.
13:09
Der FCK will die alleinige Krone im Südwesten und den ungeliebten Nachbarn aus Mannheim vorerst aus dem Aufstiegsrennen schießen – und gleichzeitig selbst den zweiten Platz hinter dem scheinbar unaufhaltbaren FC Magdeburg sichern. Im Gegensatz zu früheren Begegnungen, vor denen für gewöhnlich von beiden Seiten einige Spitzen verteilt und Pfeile geschossen wurden, war es diesmal ziemlich ruhig vor dem Derby. Beide Trainer mahnten Spieler wie Fans zur Ruhe – man wolle die Antworten auf dem Rasen geben.
Hallo und herzlich willkommen zum brandheißen Derby am 27. Spieltag in Liga 3. Waldhof Mannheim empfängt den 1. FC Kaiserslautern um 14:00 Uhr im Carl-Benz-Stadion.