Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball 2. Bundesliga: Darmstadt gegen Hannover - Liveticker - 15. Spieltag - 2022/2023 | Live und Ergebnisse

Liveticker

2. Bundesliga, Fußball - 15. Spieltag, 04.11.2022

18:30
Beendet
SV Darmstadt 98
1:0
Hannover 96
0:0
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 90.+4
    20:27
    Fazit:
    Der SV Darmstadt 98 ringt Hannover 96 glanzlos mit 1:0 nieder und wird auch aus dem 15. Spieltag der 2. Bundesliga als Tabellenführer hervorgehen. Nach dem torlosen Pausenunentschieden setzten die seit der 30. Minute in Überzahl spielenden Hessen zwar ihre Ballbesitz- und Feldvorteile fort, fanden gegen sehr konzentriert gegen den Ball arbeitende Niedersachsen aber zunächst keine Wege in die Tiefe. In der Folge erhöhten sie zwar den Druck auf den gegnerischen Abwehrriegel, waren aber auf einen perfekten Distanzschuss Mehlems angewiesen, um die Führung an sich zu reißen (63.). Die Leitl-Auswahl erarbeitete sich durch Weydandt wenig später eine gute Chance zum Ausgleich (67.). Daraufhin drängte das Lieberknecht-Team auf die Entscheidung, verpasste diese aber trotz einer hundertprozentigen Gelegenheit Tietz‘ (77.). So musste es bis zum Abpfiff zittern, ohne dass der Gast einem späten Remis noch einmal richtig nahe kam. Der SV Darmstadt 98 tritt am Donnerstag beim 1. FC Magdeburg an. Hannover 96 empfängt am Dienstag Fortuna Düsseldorf. Einen schönen Abend noch!
  • 90.+4
    20:26
    Spielende
  • 90.+4
    20:25
    Clemens Riedel
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Clemens Riedel
  • 90.+4
    20:25
    Braydon Manu
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
  • 90.+3
    20:24
    Die Lilien beherrschen die Nachspielzeit mit hohen Ballbesitzwerten, halten den Schwerpunkt des Geschehens weit entfernt vom eigenen Kasten.
  • 90.+1
    20:22
    Manu hat das 2:0 auf dem Fuß! Im Rahmen eines Konters wird der Darmstädter mit der sieben auf dem Rücken durch Ronstadt steil auf die rechte Strafraumseite geschickt. Er schießt aus zwölf Metern in Richtung langer Ecke, verfehlt diese aber klar.
  • 90.
    20:22
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Der Nachschlag am Böllenfalltor soll 240 Sekunden betragen.
  • 88.
    20:19
    Die neun Feldspieler der Niedersachsen setzen die Darmstädter Mannschaft noch einmal ordentlich unter Druck, lassen etliche hohe Bälle in den Sechzehner segeln. Ergibt sich noch eine späte Chance zum Ausgleich?
  • 86.
    20:17
    António Fóti
    Einwechslung bei Hannover 96: António Fóti
  • 86.
    20:17
    Max Besuschkow
    Auswechslung bei Hannover 96: Max Besuschkow
  • 86.
    20:17
    Enzo Leopold
    Einwechslung bei Hannover 96: Enzo Leopold
  • 86.
    20:17
    Sei Muroya
    Auswechslung bei Hannover 96: Sei Muroya
  • 85.
    20:16
    Hannover erkämpft sich einen Eckstoß, den Besuschkow scharf an die mittige Fünferkante zirkelt. Schuhen klärt mit der rechten Faust nur halbherzig. Die Offensivszene endet mit einem Schubser Muroyas, den der Referee mit einem Freistoß für die Gastgeber ahndet.
  • 83.
    20:15
    Den souveränsten Eindruck vermitteln die Lilien in diesen Minuten nicht. Sie erlauben sich einige ungenaue Anspiele, die zu Ballverlusten im Mittelfeld führen.
  • 81.
    20:12
    Julian Börner
    Gelbe Karte für Julian Börner (Hannover 96)
    Börner bremst einen Darmstädter Konter aus, indem er Mehlem per Grätsche zu Fall bringt. Dieses taktische Vergehen wird mit einer Gelben Karte geahndet.
  • 81.
    20:12
    Muroya wird im letzten Moment gestoppt! Der Japaner wird auf der rechten Strafraumseite durch Teuchert bedient. Er zieht mit dem zweiten Kontakt per rechtem Spann ab, bleibt aber an Zimmermann hängen.
  • 80.
    20:11
    Im Falle eines späten Gegentors würde Darmstadt nicht zum ersten Mal in dieser Saison zwei Punkte herschenken. In den letzten vier Pflichtspielen haben die Lilien stets einen Treffer zugelassen.
  • 77.
    20:08
    Frank Ronstadt
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Frank Ronstadt
  • 77.
    20:08
    Oscar Vilhelmsson
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Oscar Vilhelmsson
  • 77.
    20:08
    Yassin Ben Balla
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Yassin Ben Balla
  • 77.
    20:08
    Jannik Müller
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Jannik Müller
  • 77.
    20:08
    Tietz mit dem Hochkaräter zum 2:0! Der eben eingewechselte Dehm lässt den Darmstädter Angreifer durch einen katastrophalen Rückpass frei vor dem Gästekasten auftauchen. Tietz schießt aus 14 Metern links am herauslaufenden Keeper, aber eben auch knapp am Aluminium vorbei.
  • 76.
    20:07
    Teuchert und Dehm sollen bei den Niedersachsen noch einmal frischen Wind bringen. Beier und Weydandt verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
  • 75.
    20:07
    Jannik Dehm
    Einwechslung bei Hannover 96: Jannik Dehm
  • 75.
    20:07
    Hendrik Weydandt
    Auswechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
  • 75.
    20:06
    Cedric Teuchert
    Einwechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
  • 75.
    20:06
    Maximilian Beier
    Auswechslung bei Hannover 96: Maximilian Beier
  • 74.
    20:06
    Die Lilien drängen nun mit aller Macht auf den entscheidenden zweiten Treffer. Spielerisch geht am und im gegnerischen Strafraum weiterhin wenig; sie operieren fast nur noch mit langen Schlägen und Schüssen aus der zweiten Reihe.
  • 72.
    20:03
    Müller verlangt Zieler alles ab! Der Ex-Dresdener zieht von links in den Halbraum und visiert aus 19 Metern mit dem rechten Innenrist die obere rechte Ecke an. Zieler verhindert den Einschlag mit einer tollen Flugeinlage und der linken Hand.
  • 70.
    20:01
    Hannovers Reaktion auf den Rückstand ist durchaus positiv. Die Leitl-Auswahl wird nach dem Gegentor wieder aktiver und stellt unter Beweis, dass sie auch ihn Unterzahl gefährlich sein kann.
  • 67.
    19:57
    Weydandt gegen Schuhen! Der durch Nielsen auf die linke Strafraumseite geschickte Angreifer feuert den Ball aus spitzem Winkel und 13 Metern wuchtig auf die nahe Ecke. Schuhen lenkt den Ball um den Pfosten.
  • 66.
    19:56
    In der Live-Tabelle bauen die Lilien ihren Vorsprung auf den HSV auf vier Zähler aus. Dem Dritten Paderborn sind sie aktuell sogar um sechs Punkte überlegen.
  • 63.
    19:54
    Marvin Mehlem
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:0 durch Marvin Mehlem
    Darmstadt nutzt seinen gefühlt zwanzigsten Distanzschuss zur Führung! Nach einer abgeblockten Direktabnahme Karic' schießt Mehlem aus halblinken 20 Metern mit dem rechten Spann mit sehr hoher Geschwindigkeit in die halbhohe linke Ecke - Zieler ist machtlos.
  • 61.
    19:52
    Nach langer Zeit können sich die Niedersachsen mal wieder freien. Infolge eines hohen Ballgewinns taucht Arrey-Mbi an der linken Sechzehnerlinie auf und zieht mit links ab. Müller blockt auf Kosten einer Ecke. Die flankt Besuschkow direkt in Schuhens Hände.
  • 58.
    19:49
    ... Holland probiert's direkt! Der Kapitän visiert mit dem linken Spann den linken Winkel an. Auch dieser Schuss ist zu hoch angesetzt; Zieler muss nicht einmal über eine Flugeinlage nachdenken.
  • 57.
    19:48
    Müller wird im halbrechten Offensivkorridor durch Nielsen zu Fall gebracht, so dass es einen Freistoß in aussichtsreicher Flankenlage gibt...
  • 55.
    19:45
    In den Nachwehen einer Ecke probiert sich Bader aus zentralen 21 Metern mit einer Direktabnahme per rechtem Spann. Wegen starker Rücklage fliegt der Ball weit über Zielers Gehäuse hinweg.
  • 52.
    19:42
    Der Gast kann mit seinem Wiedereinstieg zufrieden sein. Er setzt sein hohes Niveau in der Arbeit gegen den Ball fort und verhindert, dass der Spitzenreiter die Räume zwischen den Linien bespielen kann.
  • 49.
    19:39
    Vilhelmsson treibt den Ball über halbrechts von der Mittellinie bis in den Sechzehner. Er wird von Arrey-Mbi und Börner weit abgedrängt und kommt trotzdem aus vollem Lauf und zwölf Metern mit rechts zum Abschluss. Der Ball segelt nicht weit über die kurze Ecke hinweg.
  • 48.
    19:38
    Während Stefan Leitl in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Torsten Lieberknecht mit Karic eine frische Kraft ins Rennen. Der erfolglose Elfmeterschütze Kempe ist in der Kabine geblieben.
  • 46.
    19:36
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang am Böllenfalltor! Darmstadt überzeugt einmal mehr mit einer guten Spielanlage, lässt im letzten Felddrittel aber die nötige Durchschlagskraft vermissen. Hannover verteidigt nicht nur ziemlich ordentlich, sondern erarbeitete sich im Rahmen des besten Angriffs auch die einzige Topchance aus dem laufenden Spiel heraus. Nutzen die Lilien nach der Pause ihre numerische Überlegenheit oder erkämpft sich 96 einen Punktgewinn?
  • 46.
    19:36
    Emir Karic
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
  • 46.
    19:36
    Tobias Kempe
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
  • 46.
    19:35
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.+2
    19:21
    Halbzeitfazit:
    0:0 steht es zur Pause der Zweitligafreitagspartie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Hannover 96. In einer wilden Anfangsphase waren die Hessen das leicht aktivere Team, brachte aber keinen Ball auf den Gästekasten. Die erste Großchance ließen die Niedersachsen ungenutzt; Nielsen scheiterte in der 20. Minute freistehend an Schuhen. Wenig später brandete nach einem perfekten Mitteldistanzschuss Kempes kurzzeitig Jubel bei den Heimfans auf, doch diesem stand eine Abseitsposition in der Entstehung entgegen (26.). Zur Halbstundenmarke wurde dann Hannovers Abwehrmann Neumann des Feldes verwiesen, da er mit einem Handspiel kurz vor der Linie gerettet hatte (30.). Den fälligen Strafstoß Kempes konnte Zieler parieren (31.). In Überzahl rannte das Lieberknecht-Team fast durchgängig an, verpasste bis zu einem abgefälschten Distanzversuch Mehlems (45.+2) aber weitere ernsthafte Annäherungen an die Führung. Bis gleich!
  • 45.+2
    19:19
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.+2
    19:19
    Mehlem aus der zweiten Reihe! Der wuchtige Rechtsschuss des Ex-Karlsruhers aus halblinken 22 Metern wird durch Nielsen leicht abgefälscht und dadurch zu einer unangenehmen Aufgabe für Zieler. Der pariert mit der rechten Faust zur Seite.
  • 45.
    19:17
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    Durchgang eins am Böllenfalltor soll um 120 Sekunden verlängert werden.
  • 45.
    19:16
    Sei Muroya
    Gelbe Karte für Sei Muroya (Hannover 96)
    Muroya bremst einen schnellen Gegenstoß der Hausherren aus, indem er Mehlem auf der rechten Abwehrseite regelwidrig zu Fall bringt. Auch hier ist eine Verwarnung fällig.
  • 42.
    19:14
    Darmstadt hat noch Mühe, die Überzahl in Abschlüsse aus besten Lagen umzuwandeln. Oft ist 98 im letzten Felddrittel zu umständlich unterwegs, lässt den Blick für die beste Anspielstation vermissen.
  • 39.
    19:11
    Fabian Kunze
    Gelbe Karte für Fabian Kunze (Hannover 96)
    Kunze handelt sich für ein wiederholtes Foulspiel die erste Gelbe Karte des Abends ein. Es ist bereits seine siebte in der laufenden Saison.
  • 37.
    19:09
    Für die Niedersachsen geht es vorerst nur darum, sich ohne Gegentor in die Kabine zu retten. Sie nutzen gerade jede Unterbrechung, um ein paar Sekunden herauszuholen.
  • 34.
    19:05
    Hannover muss beim Tabellenführer also aller Voraussicht nach eine Stunde lang in Unterzahl spielen. Ein Überraschungserfolg bei den seit Mitte Juli ungeschlagenen Lilien ist in ganz weite Ferne gerückt.
  • 31.
    19:02
    Tobias Kempe
    Elfmeter verschossen von Tobias Kempe, SV Darmstadt 98
    Kempe scheitert an Zieler! Nach einem verzögerten Anlauf will er den Ball mit dem rechten Innenrist unten links einschieben. Hannovers Keeper hat sich für die richtige Seite entschieden und stoppt den unplatzierten Schuss mit der rechten Hand.
  • 30.
    19:01
    Phil Neumann
    Rote Karte für Phil Neumann (Hannover 96)
    Da Neumann eine klare Torchance kurz vor der Linie vereitelt hat, wird er des Feldes verwiesen. Welch bittere Minuten für 96!
  • 30.
    19:01
    ... und zeigt auf den Punkt: Es gibt Strafstoß für Darmstadt!
  • 29.
    19:00
    ... wird aber vom VAR in die Review-Area gerufen...
  • 28.
    19:00
    War das ein strafstoßwürdiges Handspiel? Nachdem Müller infolge einer verlängerten Ecke aus drei Metern abgezogen hat, blockt Neumann den Ball mit dem ausgefahrenen linken Arm. Referee Benjamin Cortus entscheidet auf Weiterspielen...
  • 26.
    18:57
    Kempe lässt das Netz hinter Zieler zappeln und das Böllenfalltor beben, doch seine sehenswerter Mitteldistanzschuss aus halbrechten 20 Metern in den linken Winkel zählt nicht. Der Grund ist eine Abseitsstellung Tietz' im Vorfeld, die vom zuständigen Linienrichter auf Anhieb erkannt wurde.
  • 23.
    18:54
    Manu mit der Direktabnahme! Der gebürtige Itzehoer ist am Elfmeterpunkt Adressat einer scharfen Flanke Baders von der rechten Außenbahn. Er verwertet sie durch einen Seitfallzieher, der weit über das Gästetor rauscht.
  • 20.
    18:50
    Nielsen mit der Riesenchance zum 0:1! Infolge eines Einwurfs auf dem rechten Flügel bedient Muroya den Norweger per Querpass. Im Strafraum lässt er Müller aussteigen und hat aus acht Metern freie Schussbahn. Schuhen pariert in der halbhohen linken Ecke mit der rechten Hand.
  • 18.
    18:50
    Muroya gelangt über seine rechte Seite erstmals in die Tiefe. Der Japaner sucht mit seiner halbhohen Hereingabe Weydandt, doch den bewacht Zimmermann auf der nahen Sechzehnerseite so eng, dass er problemlos klären kann.
  • 15.
    18:46
    Köhn lässt auf dem linken Flügel sowohl Kempe als auch Bader aussteigen. Er probiert sich vom Strafraumeck mit einem linken Spannschuss. Der fliegt wegen starker Rücklage weit über Schuhens Gehäuse hinweg.
  • 12.
    18:42
    ... Kempe findet Vilhelmsson! Der Routinier zirkelt den Ball von der rechten Fahne an das nahe Fünfereck. Vilhelmsson nickt aus spitzem Winkel in Richtung rechter Ecke, trifft aber lediglich das Außennetz.
  • 11.
    18:41
    Bader erzwingt über den rechten Flügel gegen Arrey-Mbi den dritten Eckstoß der Hessen...
  • 9.
    18:40
    Die Anfangsphase am Böllenfalltor kommt ziemlich wild daher, ist von vielen Ballbesitzwechseln im Mittelfeld geprägt. Die Lilien vermitteln den etwas zielstrebigeren Eindruck,
  • 6.
    18:37
    Kempe flankt die Premierenecke von der rechten Fahne in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Der Ball landet zwar beim aufgerückten Pfeiffer, doch der bringt keinen kontrollierten Kopfstoß zustande. 96 klärt im zweiten Anlauf.
  • 4.
    18:35
    Kempe treibt den Ball über den halbrechten Offensivkorridor temporeich nach vorne und schießt aus vollem Lauf und 22 Metern. Auch dieser Versuch ist viel zu hoch angesetzt.
  • 1.
    18:34
    Tietz packt nach elf Sekunden einen Volleyschuss aus halblinken 20 Metern aus. Der befördert den aufspringenden Ball mit dem rechten Spann im hohen Bogen über den Gästekasten.
  • 1.
    18:32
    Darmstadt gegen Hannover – Durchgang eins am Böllenfalltor ist eröffnet!
  • 1.
    18:31
    Spielbeginn
  • 18:28
    Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • 18:09
    Bei den Niedersachsen, die drei ihrer vier Saisonniederlage in der Fremde kassierten und die mit einem Sieg auf zwei Punkte an den Spitzenreiter heranrücken würden, verzichtet Coach Stefan Leitl nach dem 1:0-Heimsieg gegen den Karlsruher SC auf auf Umstellungen in seiner Startelf. Beier und Weydandt bleiben im 3-4-1-2 also das Angriffsduo.
  • 17:55
    Auf Seiten der Hessen, die das letzte Heimspiel gegen die Roten im August des vergangenen Jahres mit 4:0 für sich entschieden und die nur im Falle eines dreifachen Punktgewinns sicher Tabellenführer des nationalen Fußball-Unterhauses bleiben, hat Trainer Torsten Lieberknecht im Vergleich zum 1:1-Auswärtsunentschieden beim FC St. Pauli eine personelle Änderung vorgenommen. Vilhelmsson verdrängt Ronstadt auf die Bank.
  • 17:51
    Nachdem Hannover 96 durch die 1:2-Niederlagen gegen den Hamburger SV und beim 1. FC Heidenheim 1846 leicht aus dem Tritt geraten war, sprangen aus den jüngsten drei Begegnungen satte sieben Punkte heraus. Am letzten Sonntag wurde den Roten vom Karlsruher SC vor eigenem Publikum ein echtes Kampfspiel aufgezwungen, dass sie trotz eines durch Nielsen verschossenen Strafstoßes (43.) dank eines Kopfballtors Weydandts (56.) mit 1:0 gewannen.
  • 17:38
    Nach dem DFB-Pokal-Triumph gegen Borussia Mönchengladbach baute der SV Darmstadt 98 seine ungeschlagene Serie zwar auf 15 Spiele aus, sammelte durch 1:1-Unentschieden gegen die KSV Holstein und beim FC St. Pauli aber nur zwei weitere Zähler. Durch die parallelen Punkteverluste konnten die ersatzgeschwächten Lilien allerdings die Tabellenführung verteidigen und haben die Meisterschaft weiterhin in der eigenen Hand.
  • 17:30
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Der Spitzenreiter SV Darmstadt 98 empfängt am 15. Spieltag den Tabellenfünften Hannover 96. Hessen und Niedersachsen stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen des Merck-Stadions am Böllenfalltor gegenüber.