Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey WM: Großbritannien gegen USA - Liveticker - 4. Gruppenspieltag - 2022 Finnland | Live und Ergebnisse

Liveticker

WM, Eishockey - Gruppe B

15:20
Beendet
Großbritannien
0:3
USA
0:00:10:2
Spielort
Nokia-areena
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
60.
17:44
Fazit: Die USA schlagen Großbritannien verdient mit 3:0. Dabei zeigten die US-Boys im letzten Abschnitt ihre beste Phase und konnten das Spiel durch zwei Powerplay-Tore von Kiefer Bellows außer Reichweite der Briten bringen. Es war wahrlich keine Machtdemonstration, aber letztendlich ein klarer und standesgemäßer Sieg. Die Briten bleiben im zweiten Spiel nacheinander ohne eigenen Treffer, können aber trotzdem auf eine gute Leistung zurückblicken. Großbritannien trifft morgen in einem sehr schwierigen Spiel auf Finnland. Die USA haben am Samstag mit Schweden ebenfalls einen harten Brocken auf dem Programm.
60.
17:37
Swayman sichert sich den Shutout und den USA die nächsten drei Punkte. 3:0 steht am Ende auf der Anzeigetafel.
60.
17:36
Spielende
60.
17:35
Adam Gaudette
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Gaudette (USA)
Zwei Sekunden vor Schluss reißt Gaudette Phillips den Schläger aus der Hand. Das Spiel ist natürlich durch. Aber die Strafenstatistik geht nochmal in die Höhe. Immerhin, das waren ja noch nicht genug bisher.
60.
17:34
Und nochmal Überzahl. Die letzte Minute läuft und die USA können den Sieg jetzt ungefährdet über die Zeit bringen.
59.
17:33
Matthew Myers
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthew Myers (Großbritannien)
Myers stoppt Barber im Slot mit einem Stockschlag.
58.
17:32
Ein Dump-in von Gaudette überrascht Whistle, der den Puck nicht kontrollieren, sondern nur abtropfen lassen kann. Jones hilft seinem Goalie aus.
57.
17:31
Bordeleau kommt nach einem Konter nochmal aus der Mitte zu einer guten Chance. Der halbhohe Schuss in die linke Ecke wird aber von Whistle um den Pfosten gelenkt.
56.
17:28
Zwei Icings der USA in Folge. Zweimal stumpf den Puck die Bande runter. Das Ergebnis soll jetzt so über die Zeit gehen. Großbritannien will weiterhin das eine Tor machen, scheitert aber meist spätestens an der gegnerischen blauen Linie, wo die US-Truppe beherzt zupackt.
55.
17:25
Die US-Boys sind im Verwaltungsmodus angekommen. Auf britischer Seite macht sich Frust breit. Mosey zerstört seinen Schläger, nachdem er bei einem Konter an Swayman gescheitert war. Dabei geht die Leistung des Underdogs durchaus in Ordnung.
53.
17:23
Sollte es tatsächlich beim Shutout von Swayman bleiben, wäre es das zweite Spiel in Folge, in denen Team GB kein Tor gelingt. Das wäre schon eine bittere Pille. Allerdings mit Schweden und den Vereinigten Staaten auch gegen namhafte Teams.
52.
17:21
Mosey probiert es von der blauen Linie. Sein Schlagschuss wird abgefälscht und zwingt Swayman zur Parade mit dem Schoner. Der Shutout steht für den US-Amerikaner.
51.
17:19
Strafe Nr.9 geht an die USA. Fällt endlich der erste Überzahlmarker für Team GB?
50.
17:17
John Hayden
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Hayden (USA)
Hayden schlägt das Spielgerät mit dem Handschuh bei einem Fangversuch über das Plexiglas und muss deshalb wegen Spielverzögerung in die Kühlbox.
48.
17:16
Vinni Lettieri kontrolliert eine springende Scheibe in vollem Lauf überragend und kommt dann auch zum Abschluss. Der britische Goalie klammert sich an den rechten Pfosten und riegelt sein Gehäuse ab, sodass der Schuss in die kurze Ecke nicht durchkommt.
47.
17:14
Bellows will den Hattrick! Jones spielt einen genialen knallharten Querpass auf die rechte Seite. Von dort kracht es, als Bellows den One-Timer auf den Kasten haut. Der Puck fliegt knapp über die Latte.
46.
17:12
Gaudette stochert nach einem Jones-Schuss nach, doch Whistle begräbt das Spielgerät unter sich.
46.
17:11
Und wieder mal steht Bellows auf dem Eis. Schnürt der Angreifer jetzt den lupenreinen Playoff-Hattrick?
45.
17:10
Jonathan Phillips
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonathan Phillips (Großbritannien)
Jonathan Phillips ist der nächste, der für ein Halten raus muss. Was für ein Strafenfestival heute in Tampere.
44.
17:08
Kieffer Bellows
Tor für USA, 0:3 durch Kieffer Bellows
Wieder Überzahl, wieder Bellows! Farrell hat das Spielgerät hinter dem Tor und legt hoch auf Bellows. Der Torschütze hat viel Platz und schaut sich kurz um, zieht dann in die Mitte und ballert den Puck per Schlenzer passgenau unter die Latte. Whistle wird in der kurzen Ecke über der Schulter geschlagen.
44.
17:07
Sam Jones
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sam Jones (Großbritannien)
Jones hält Gaudette bei dessen Schuss aus der Mitte und muss für zwei Minuten raus.
43.
17:06
Die Führung geht völlig in Ordnung. Trotz Schongangs belohnen sich die US-Amerikaner und treffen gegen müde werdende Briten zum 2:0.
42.
17:02
Kieffer Bellows
Tor für USA, 0:2 durch Kieffer Bellows
Damit sind die USA auf der Siegerstraße! Bellows markiert den Powerplay-Treffer. Gaudette fliegt hinter dem Tor entlang und erwischt Torhüter Whistle auf dem falschen Fuß. Der kurze Pass zu Bellows beschert dem Stürmer ein freies Netz, weil Whistle nicht rechtzeitig herüber rutschen kann. Bellows hat dann trotz spitzen Winkels keine Schwierigkeiten uns muss nur noch einschieben.
41.
17:02
Lachowicz fängt den Puck an der blauen Linie ab und hat die Chance auf einen Konter, doch Jones zieht an und verhindert die Top-Chance.
41.
17:00
Schlussabschnitt! Die Nordamerikaner starten mit glatten zwei Minuten im Powerplay.
41.
17:00
Beginn 3. Drittel
40.
16:48
Drittelfazit: Die Vereinigten Staaten üben sich heute in Minimalismus. Kein Offensivfeuerwerk, keine harten Checks oder angemessenes Körperspiel. Stattdessen soll der Sieg aus einer soliden Defensive heraus gesichert werden. Stand jetzt sind sie natürlich voll auf Kurs, weil Ben Meyers zur Hälfte des Spiels die Führung markierte. Doch diese Führung ist hauchdünn. Und nach dem Tor ließen sie ein wenig schleifen. Selbst wenn die US-Boys hier Regie führen und den Ton angeben, eine einzige glückliche Aktion für Team GB könnte reichen, um auszugleichen. Geht noch etwas für den Underdog, oder fährt der Favorit diesen Sieg sicher nach Hause?
40.
16:44
Die USA gehen mit dem 1:0 ins Schlussdrittel.
40.
16:43
Ende 2. Drittel
40.
16:43
Joshua Tetlow
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joshua Tetlow (Großbritannien)
Tetlow hält beim verteidigen in der Ecke gegen Galchenyuk und wird die ersten zwei Minuten im nächsten Drittel auf der Strafbank verbringen.
39.
16:42
Whistle hält gegen Gaudette, der mal wieder seine Geschwindigkeit unter Beweis stellt. Der britische Goalie macht wie schon gegen Schweden eine gute Figur, kann schon 23 Paraden verzeichnen.
37.
16:40
Ben Davies nimmt nach dem Scheibengewinn den kürzesten Weg zum Tor und versucht sich am Bauerntrick. Jeremy Swayman kann da nur müde drüber lachen, der kurze Pfosten ist längst zu. Dennoch kommt Davies bei Andrew Peeke unter die Haut, der sich für das Nachstochern am Schoner beim Briten revanchieren will.
36.
16:38
Nach dem eigenen Treffer scheinen die USA sich ein wenig zurückzulehnen. Großbritannien kann das zeitweise nutzen und Konter fahren. Trotzdem fehlen jetzt gerade die Mittel, diese Phase auch mit Toren zu bestrafen.
35.
16:35
Nochmal die Briten: Conway knallt von der blauen Linie drauf und Swayman hat Probleme mit dem ersten Save. Da jedoch niemand für Team GB im Slot zur Stelle ist, kann er sich den Rebound schnappen.
33.
16:33
Die US-Boys lehnen sich kurz zurück und müssen fast dafür bezahlen. Myers kann die nachlässige Defensivarbeit nutzen und Waller auf der linken Seite mitnehmen. Der Brite holt zum Schuss aus, doch Swayman reagiert bei diesem hohen Geschoss hervorragend mit dem Blocker.
32.
16:30
Das bleibt die beste Möglichkeit im Powerplay.
31.
16:30
Bellows verzieht direkt im Slot! Farrell spielt den Puck tief zum New York Islander, der am kurzen Pfosten die Scheibe kontrollieren kann und auch nicht angegriffen wird. Der Stürmer macht einen Schritt in die Mitte und visiert die lange Ecke an, doch Whistle macht sich groß und lenkt noch entscheidend ab.
30.
16:27
Scott Conway
Kleine Strafe (2 Minuten) für Scott Conway (Großbritannien)
Conway trifft Gaudette gefährlich am Hals und muss dadurch jetzt zwei Minuten absitzen.
29.
16:25
Ben Meyers
Tor für USA, 0:1 durch Ben Meyers
Der Bann ist gebrochen! Ben Meyers sorgt für das 1:0 für die Vereinigten Staaten. Und der Stürmer leitet den Treffer selbst ein, als er Andrew Peeke aus der Ecke mit einem Rückpass in der Mitte findet. Peeke pfeffert das Hartgummi in Richtung Tor, wo Meyers direkt in Position gezogen ist und den Schuss mit dem Tip-in über die Linie bringt.
28.
16:24
Riley Barber und Luke Hughes kombinieren auf der rechten Seite. Hughes sieht dann den einlaufenden Seth Jones und will an den linken Bullykreis zum Direktschuss auflegen. Die Briten haben noch einen Schläger dazwischen.
27.
16:22
Die Überlegenheit wird jetzt auch auf dem Schusskonto deutlich. Die USA stehen inzwischen bei 16 Versuchen. Team GB verzeichnet neun Schüsse.
26.
16:20
Aber das Tor fällt noch nicht. Lafferty zeigt sich technisch sicher, zieht den Puck durch zwei Verteidiger vorbei und zieht ab. Whistle blockt mit dem Schoner in die Ecke.
25.
16:19
Swayman hatte in diesem Abschnitt bis auf ein paar Pässe nach langen Klärungsversuchen nichts zu tun. Die US-Boys haben eine deutliche Schippe draufgepackt.
24.
16:18
Nick Blankenburg hält das Spielgerät an der blauen Linie zu lange und will seinen Gegenspieler verladen. Sam Jones spritzt dazwischen und klärt für Großbritannien. Das war zu lässig.
23.
16:16
Jetzt setzten sie sich mal fest und dann wird es direkt gefährlich: Sean Farrell findet seinen Kapitän Seth Jones auf der rechten Seite mit einem starken Pass. Jones haut das Hartgummi aus dem Handgelenk in Richtung Tor und zwingt Jackson Whistle zum Save. Auch der Abpraller kommt nochmal zu Jones, doch Whistle hält stand.
22.
16:13
Die Amerikaner müssen richtig hart arbeiten, um mal in das britische Drittel zu kommen. Bisher gelingt das nicht, weil das Team von der Insel clever verteidigt.
21.
16:11
18 Sekunden bleibt Team GB noch, bevor Andrew Peeke die Kühlbox verlassen darf.
21.
16:10
Beginn 2. Drittel Die Scheibe ist wieder zurück auf dem Eis. Das zweite Drittel läuft!
20.
16:00
Drittelfazit: Dank zwei Strafen für Beinstellen in den ersten Minuten hatte Großbritannien viele Spielanteile. Das erste Tor in Überzahl wollte aber trotzdem nicht fallen. Ab Minute zehn zeigte die US-Truppe dann deutlich mehr von ihrem Können. Und trotzdem zog die Mannschaft von David Quinn noch zwei weitere Strafen. Ständig in Unterzahl geht natürlich nicht viel nach vorne. Gute Chancen sind noch Mangelware. Gleich geht es weiter.
20.
15:55
Nach den ersten 20 Minuten steht es noch 0:0.
20.
15:55
Ende 1. Drittel
20.
15:55
Unterzahl und Lettieri - das hatten wir doch schonmal. Wieder geht es in den Konter auf der rechten Seite. Lafferty nimmt Lettieri mit einem Querpass mit. Der Stürmer der Anaheim Ducks nimmt das Hartgummi mit dem Schlittschuh an und lenkt es dann aufs Tor. Whistle hält aus kurzer Distanz.
20.
15:53
Ein glücklicher Pfiff für die Briten. Und David Quinn will es auf der amerikanischen Bank nicht wahrhaben.
19.
15:50
Andrew Peeke
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Peeke (USA)
Peeke schäumt der Mund, als er wegen eines hohen Stocks in die Kühlbox muss. Zurecht, weil sein Stock Phillips nicht berührt, sondern dessen eigener.
18.
15:50
Jetzt sind die US-Boys mit von der Partie. Es hat zehn Minuten gedauert, aber nun nimmt der Druck zu.
17.
15:49
Farrell schließt nach einem schnellen Zuspiel von Meyers aus spitzem Winkel ab. Whistle macht die kurze Ecke zu und das Hartgummi fliegt ins Fangnetz.
16.
15:48
Viel zu viel Platz in der Mitte für Adam Gaudette, der von drei Briten sicheres Geleit in den hohen Slot bekommt. Doch der Stürmer der Ottawa Senators nutzt diesen Raum nicht aus und haut das Spielgerät über die Latte.
15.
15:46
Die beste Chance geht an die USA. Vinni Lettieri fängt einen schlampigen Pass in der neutralen Zone ab und fliegt die rechte Seite entlang. Sein Handgelenksschuss sollte in die rechte obere Ecke, trifft Jackson Whistle aber an der Maske.
14.
15:44
Bisher wird die Nachlässigkeit der Nordamerikaner nicht bestraft. Schon sechs Strafminuten im ersten Durchgang.
13.
15:42
Jaycob Megna
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jaycob Megna (USA)
Megna ist der nächste Übeltäter. Das Beinstellen des Verteidigers gegen Waller wird geahndet.
12.
15:42
Sam Jones lässt im Angriff den erfahrenen Austin Watson alt aussehen, der sich nach einer Finte auf den Hosenboden setzt. Jones sucht dann Samuel Duggan in der Mitte, doch der Querpass wird abgefälscht.
11.
15:40
Bilanz der ersten 10 Minuten? Großbritannien versteckt sich nicht, sondern traut sich viel mehr was zu. Die USA sind mit dem Kopf noch in der Kabine geblieben. Zwei Strafen und wenig Zugriff im Angriff sind nicht der Start, der den US-Boys vorgeschwebt hat.
10.
15:38
Und wieder die Briten: Lewis Hook schnappt sich das Spielgerät in der neutralen Zone und zieht in die Offensive. Jonathan Phillips geht auf der rechten Seite mit und fordert den Querpass, kann den Puck dann aber nicht optimal annehmen. Mit der Rückhand bringt er dann doch noch einen Schuss in Richtung Tor, doch Andrew Peeke hält den Schenkel dazwischen.
9.
15:35
Das war doch mal gar nicht so schlecht. Team GB nähert sich an und spielt auch bedingt durch die beiden Überzahlsituationen munter mit.
8.
15:34
Top-Chance für Großbritannien! Matthew Myers kann einen Kracher von der blauen Linie im Slot noch mit der Kelle abfälschen und den Puck in eine andere Richtung lenken. Swayman hält erst mit dem Schoner und schnappt sich dann den Rebound mit dem Schläger.
7.
15:32
Rächt sich das nun? Die Briten kommen gut in Formation.
6.
15:30
Andrew Peeke
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Peeke (USA)
Die Nordamerikaner scheinen das Überzahlspiel von Team GB nicht zu fürchten. Peeke zieht die zweite Strafe des Spiels, wieder ist es ein Beinstellen.
5.
15:29
Großbritannien zeigt mal, was nach vorne geht. Aggressives Forechecking wird mit dem Scheibengewinn hinter dem Tor belohnt. Mosey rückt im Slot in Position und der Pass kommt perfekt, doch der Brite verfehlt den Puck beim Abschluss.
4.
15:28
Merrill bleibt im Eis stecken und fällt unglücklich. Bitter für die Amerikaner, der Verteidiger tritt den Weg in die Kabine an. Gerade erst war er von den Minnesota Wild nachgerückt.
3.
15:25
Dabei bleibt es auch erstmal. Ein Abschluss von Perlini landete jedoch am Außennetz. Beim One-Timer hat er die Scheibe nicht optimal getroffen.
2.
15:24
In Überzahl konnten die Briten bei dieser WM noch nicht zuschlagen. Natürlich eine katastrophale Statistik.
1.
15:21
Sean Farrell
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sean Farrell (USA)
Farrel stellt Lake ein Beinchen und geht auf die Strafbank.
1.
15:21
Los geht´s!
1.
15:21
Spielbeginn
15:21
Im Tor der Briten startet Jackson Whistle, der schon gegen Schweden eingewechselt wurde und dort brillierte. Jeremy Swayman startet für die USA.
15:18
So, die Amerikaner kommen zuerst aus dem Spielertunnel, dann folgen die Briten. Der Puckdrop kann kommen.
15:16
Die Kräfteverhältnisse sind also klar verteilt. Die US-Amerikaner finden sich einfach in einer anderen Gewichtsklasse wieder als das Team von der Insel. Für einen Sieg der Briten muss schon vieles zusammenkommen. Eine herausragende Torwartleistung. Effizienz im Abschluss. Und blasse US-Amerikaner, die ihren Gegner nicht für voll nehmen. Unwahrscheinlich? Ja. Unmöglich? Nein.
15:07
Für Großbritannien sieht die Bilanz nach drei Spielen düster aus. Mit einem Punkt dümpelt Team GB auf Rang acht, der den Abstieg aus der Top-Division bedeuten würde. Aber immerhin: Der eine Punktgewinn hat es in sich. Sieben Minuten vor dem Ende legten die Briten nämlich gegen Norwegen eine furiose Aufholjagd hin, die Scheibe wurde wie magisch vom Kasten der Skandinavier angezogen. Aus 0:3 wurde 3:3. Heute gegen die USA steht natürlich wieder ein anderes Kaliber auf dem Eis. Diese Partien sind für die Europäer nicht entscheidend im Kampf um den Klassenerhalt. Dafür müssen Siege gegen Österreich oder Lettland her. Dennoch kann eine Top-Leistung gegen eine der großen Eishockeynationen ein Feuer in der Mannschaft entfachen, Selbstvertrauen geben. Und wer weiß, vielleicht ist Großbritannien darüber hinaus auch zu Größerem fähig. Es wäre nicht die erste Sensation dieser Weltmeisterschaft.
14:58
Die Briten konnten gestern nach dem brutalen 0:6 gegen Schweden vom Dienstag erstmal durchatmen und auf andere Gedanken kommen. Bei den US-Boys standen sogar zwei Tage Pause im sonst vollgepackten Terminkalender. Auch ihr Spiel vor dem Break war zum Vergessen: Gastgeber Finnland fegte das Team von David Quinn mit 4:1 vom Eis. Staut sich da bei beiden Protagonisten Frust auf? In drei Spielen gab es für die Amerikaner erst fünf Punkte – vor allem gegen Österreich war noch ganz schön viel Sand im Getriebe. Dann die undisziplinierte Vorstellung gegen Suomi. Für die Qualifikation fürs Viertelfinale muss mehr kommen. Und wenn man dann noch im Rennen um die Medaillen etwas zu melden haben möchte, erst recht.
14:51
Herzlich willkommen zurück zur Eishockeyweltmeisterschaft! In Gruppe B stehen Großbritannien und die USA in den Startlöchern – beide Teams kommen aus spielfreien Tagen und konnten die Beine ein bisschen hochlegen. Wer zeigt sich heute erholt und frisch in diesem Vorrundenspiel? Um 15:20 Uhr geht es los!